Information ausblenden

Windows Auslagerungsdatei

Dieses Thema im Forum "Windows und Musik" wurde erstellt von Mac_Calien, 19.10.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Mac_Calien

    Mac_Calien Themenersteller

    Registriert seit:
    14.09.06
    Punkte:
    387
    387
    Hi,

    wie stelle ich bei einem Audio Pc auf dem Cubase Reason und Drumkit from Hell Superior betrieben wird, die Auslagerungsdatei ein?

    Also ich hab sie bereits auf der "nicht-windows"-platte und auf einer eigenen Partition.

    Nur wie stelle ich am besten die Grösse ein?

    Einfach auf "vom sysetem selbst verwalten"

    oder einen bestimmten festen wert?

    oder 2 werte zwischen denen sich die Auslagerungsdatei bewegen kann?

    danke!
     
    Mac_Calien, 19.10.08
    #1
  2. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    So allgemein kann man die Frage nicht beantworten.
    Wenn du genug RAM hast, kannst du sie ganz einfach komplett ausschalten.

    Ansonsten sollte die Auslagerungsdatei stets eine feste Größe haben.
     
    Kuno, 19.10.08
    #2
  3. ALANO

    ALANO Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    25.06.06
    Punkte:
    3.687
    3687
    High

    Also, bei mir hat die ganze Experimentiererei mit der Auslagerungsdatei absolut NICHTS gebracht.
    Auf Rat eines IT Fachmann, lasse ich die Auslagerungsdatei von System verwalten.
    Ich denke, entscheidend ist eher die Prozessorleistung und die Grösse der RAMs.
     
    ALANO, 19.10.08
    #3
  4. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    Nach meiner Erfahrung kann zumindest bei XP die Auslagerungsdatei nicht groß genug sein, daß Windoof nicht DOCH irgendwas auf die Platte auslagert.

    Habe das selber schon beobachtet: noch 500 MB RAM frei, während er ständig was an der Platte (und eben an der Auslagerungsdatei) rummurkst und alles ausbremst.

    Wenn mir ein Experte das auch mal erklären, könnte, wäre ich froh.

    Gruß Alex
     
    NULL, 19.10.08
    #4
  5. Grummelrocker

    Grummelrocker Moderator Ex-Rockstar Mitarbeiter

    Registriert seit:
    02.01.03
    Artikel:
    9
    Punkte:
    16.931
    16931
    Komplett ohne Auslagerungsdatei wollen manche Programme nicht. Einfach durch Windows verwalten lassen und gut ist.
     
    Grummelrocker, 19.10.08
    #5
  6. ALANO

    ALANO Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    25.06.06
    Punkte:
    3.687
    3687
    Habe mir vom Fachmann sagen lassen, es ist gefährlich die Auslagerungsdatei zu deaktivieren. Da könnte es beim Hochfahren ev. Probleme geben.
     
    ALANO, 19.10.08
    #6
  7. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    Ja, hab ich auch schon gelesen. Trifft aber nicht zu, sofern man genug RAM hat.

    Ich habe das schon vor Jahren deaktiviert und niemals irgendwelche Probleme damit gehabt.

    Quelle?
    Mir ist bisland kein solches Programm unter gekommen. Ergibt meines Wissens nach auch überhaupt keinen Sinn.

    Das können dir wohl allerhöchstens die Fritzen von Microsoft erklären ... wobei ich ja den Verdacht habe, daß selbst die nicht so recht wissen, wozu das gut sein soll. ;)
     
    Kuno, 19.10.08
    #7
  8. werner_o

    werner_o

    Registriert seit:
    16.10.06
    Punkte:
    1.842
    1842
    Ich würde ebenfalls eher "vom System verwalten" empfehlen.

    Bei einem festen Wert sollte man übrigens mindestens das 1,5fache bis das doppelte des vorhandenen (nutzbaren) RAM angeben.

    Ansonsten sollte die Auslagerungsdatei-Partition mindestens doppelt so groß sein wie der vorhandene RAM, also Pi mal Daumen z.B. bei 2 GB RAM wenigstens 4,5 GB groß sein, und es dürfen dort natürlich auch keine anderen Dateien liegen.

    Gruß
    Werner
     
    werner_o, 20.10.08
    #8
  9. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.169
    35169
    Ich fahre schon seit Jahren mit permanenter Auslagerungsdatei, keine Probleme damit. Bei älteren Hobeln hatte ich schon den Eindruck, daß die damit flotter laufen als mit einer von Windows verwalteten, ob es heute noch was bringt ? Keine Ahnung...
     
    tomric, 20.10.08
    #9
  10. ALANO

    ALANO Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    25.06.06
    Punkte:
    3.687
    3687
    @werner_o wenn ichs richtig in Erinnerung habe, ist die max. Grösse der Auslagerungsdatei bei XP 4GB. Mehr geht nicht.
     
    ALANO, 21.10.08
    #10
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.