Information ausblenden

Wie und wo copyrighte ich meine songs?

Dieses Thema im Forum "Musikrecht und -finanzen" wurde erstellt von Precious-P, 10.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Precious-P

    Precious-P Themenersteller

    Registriert seit:
    01.11.05
    Punkte:
    459
    459
    Erstmal ein grosses Sorry falls es woanders schon beantwortet wurde, aber mit dem Schlagwort "copyright" bekam ich bei der Suche leider kein Ergebnis :(.

    Wenn ich nun eigenproduzierte Stücke , manche ohne Gesang, manche mit Gesang "sichern" will, also ich ein copyright drauf haben möchte, wo muss ich damit hin? Wie geht das genau? Und ist das sehr teuer????

    Ich habe einen Produzenten/Künstler an der Hand, aus New York, der ist interessiert an meinen Sachen, setzt aber voraus, dass alles was man ihm schickt, copyrighted ist. (Was ja auch sehr löblich von ihm ist).

    Hat jemand Tipps für eine copyright-Newbie?

    Danke im voraus!!!
     
    Precious-P, 10.03.06
    #1
  2. FrankTheTank

    FrankTheTank

    Registriert seit:
    11.02.04
    Punkte:
    180
    180
    Ich würde das Schlagwort "Urherberrecht" verwenden.
     
    FrankTheTank, 10.03.06
    #2
  3. OldWise

    OldWise Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    29.05.03
    Artikel:
    31
    Punkte:
    7.325
    7325
    Schau doch mal nach Urheberrecht ;)

    Prinzipiell gilt: Durch geltendes Urheberrecht sind deine Werke (Texte, Ton, Bild, ect.) schon im Entstehungsprozess automatisch geschützt.
     
    OldWise, 10.03.06
    #3
  4. aliazz

    aliazz

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    2.136
    2136
    In Deutschland sind deine eigen komponierten stücke
    automatisch urheberrechtlich geschützt.

    Zur eindeutigen Kennzeichnung dient meist ein so genannter Copyright-Vermerk (dt. Urheberrechtshinweis). Dieser Hinweis ist in Deutschland rechtlich fast ohne Bedeutung, das heißt aus dem Fehlen eines derartigen Hinweises kann nicht auf die Gemeinfreiheit des Werkes geschlossen werden.


    peazen

    aliazz
     
    aliazz, 10.03.06
    #4
  5. Precious-P

    Precious-P Themenersteller

    Registriert seit:
    01.11.05
    Punkte:
    459
    459
    Wenn dieser Hinweis rechtlich ohne Bedeutung ist, nützt es mir ja nichts!

    Sagen wir mal, ich sende jemandem in den USA meine Stücke, der verwendet die und behauptet er hätte die kreeirt. So, wie wehre ich mich da?
     
    Precious-P, 10.03.06
    #5
  6. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
  7. Precious-P

    Precious-P Themenersteller

    Registriert seit:
    01.11.05
    Punkte:
    459
    459
    copyright.gov ist aber in den U.S., ich bin in Deutschland! Ich muss es dann ja hier schützen lassen aber so dass es auch in den USA gilt.... oh mann, bin voll keine Ahnung habend.....
     
    Precious-P, 10.03.06
    #7
  8. el_steevo

    el_steevo

    Registriert seit:
    06.03.06
    Punkte:
    14
    14
    Bei Gema.de fand ich folgendes:


    Wer schützt den Urheber?

    Der urheberrechtliche Schutz von Werken der Tonkunst (mit und ohne Text) ist nicht erst von einer Mitgliedschaft in der GEMA abhängig, sondern bereits durch das geltende Urheberrechtsgesetz gewährleistet.


    http://www.gema.de/mitglieder/faq/faq1.shtml#1
     
    el_steevo, 10.03.06
    #8
  9. el_steevo

    el_steevo

    Registriert seit:
    06.03.06
    Punkte:
    14
    14
    el_steevo, 10.03.06
    #9
  10. Precious-P

    Precious-P Themenersteller

    Registriert seit:
    01.11.05
    Punkte:
    459
    459
    Tut mir leid, ich kapiere es immer noch nicht.

    Wo und wie kann ich sicher stellen, dass ich, sollte jemand dem ich meine Werke sende behaupten sie wären von ihm, gegen ihn vorgehen kann und es vor allen Dingen auch beweisen kann!

    Was muss ich wie genau machen?
     
    Precious-P, 10.03.06
    #10
  11. Precious-P

    Precious-P Themenersteller

    Registriert seit:
    01.11.05
    Punkte:
    459
    459
    Der link ist sehr informativ, danke, aber soweit ich sehe befasst es sich nicht damit, Produzent/Künstler Deutschland - Interessent/Abnehmer USA
     
    Precious-P, 10.03.06
    #11
  12. el_steevo

    el_steevo

    Registriert seit:
    06.03.06
    Punkte:
    14
    14
    Ist doch sch...egal, ob dein Abnehmer in den USA ist oder sonst wo, hauptsache dein Material ist irgenwo geschützt!!
     
    el_steevo, 10.03.06
    #12
  13. Precious-P

    Precious-P Themenersteller

    Registriert seit:
    01.11.05
    Punkte:
    459
    459
    Also, schütze ich es bei der gema, oder wie? Und wie erfahre ich was das kostet?

    Wenn einer meine tracks klaut, dann melde ich das dort, wo ich sie hab schützen lassen? :|
     
    Precious-P, 10.03.06
    #13
  14. Precious-P

    Precious-P Themenersteller

    Registriert seit:
    01.11.05
    Punkte:
    459
    459
    Ich lese gerade auf einer Seite, dass von der gema abgeraten wird, und ein Notar empfohlen wird, doch da denke ich mir, ist es sauteuer?
    WAs haltet ihr von dieser Chose mit dem selbstzusenden und Umschlag zu lassen?
     
    Precious-P, 10.03.06
    #14
  15. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    wenn du mal die seite, die ich verlinkt habe, angeschaut hättest, wüsstest du bescheid. net gleich meckern, erstmal durchlesen ist die devise.
    sowohl in deutschland als auch in USA gibt es ein urheberrecht, auch copyright genannt. d.h. das urheberrecht schützt deine künstlerischen (musikalischen) werke ebenso in deutschland wie in den USA automatisch.
    "Your work is under copyright protection the moment it is created"

    Gema ist ein anderes thema.
     
    bensummerfield, 10.03.06
    #15
  16. aliazz

    aliazz

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    2.136
    2136

    http://www.whoishostingthis.com/resources/copyright-guide/

    nur um das ganze nochmal zu unterschreiben was der ben gesacht hat
    bevor das jemand nich findet und wieder rummeckert :D
     
    aliazz, 10.03.06
    #16
  17. Precious-P

    Precious-P Themenersteller

    Registriert seit:
    01.11.05
    Punkte:
    459
    459
    Puhhhh, ok, ich weiss nicht ob ich mich so komisch ausdrücke oder ob ich hier nur alles falsch auffasse, aber wenn meine Stücke in dem Moment wo sie erstellt werden geschützt sind, so weiss ich das, aber der, dem ich das sende weiss das nicht, und sagen kann ich viel.

    Wenn er dann z.b. meine Stücke nimmt und sagt er hat sie erstellt, wie bitte soll ich ohne Beweise dagegen angehen?
     
    Precious-P, 10.03.06
    #17
  18. floppy8

    floppy8

    Registriert seit:
    01.08.04
    Punkte:
    1.881
    1881
    Tum tausendsten Mal: Die GEMA schützt nichts, die verteilt nur Geld.
    Das Thema ist hier schon x-mal abgehandelt worden. Notar muss nicht so teuer sein. Bist Du eventuell schon mit 30 Euro dabei, 50 Euro finde ich auch nicht zu viel, wenn man die Sicherheit braucht. Forumsmitglied earl grey bietet auch einen service an incl Tresorverwahrung von Datenträgern etc.

    Viele haben hier scheinbar "Songklau-Paranoia". Komischerweise werden aber kaum SOngs geklaut. Man sollte eher Angst haben, vom Blitz erschlagen zu werden. ;)
     
    floppy8, 10.03.06
    #18
  19. aliazz

    aliazz

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    2.136
    2136
    aliazz, 10.03.06
    #19
  20. floppy8

    floppy8

    Registriert seit:
    01.08.04
    Punkte:
    1.881
    1881
    Danke, genau das meine ich. In dem Thread werden nahezu alle Möglichkeiten erörtert, sich einen sicheren Nachweis zu besorgen, wann man welche Werke geschaffen hat.
     
    floppy8, 10.03.06
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.