Information ausblenden

Wie krieg ich die Stimme gleich laut

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von dergee, 13.07.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. dergee

    dergee Themenersteller

    Registriert seit:
    16.02.08
    Punkte:
    8
    8
    Hallo!

    Es geht darum, wenn man was recordet dann ist es oft der fall das ein wort leiser als das andere ist und die unterschiede klingen ******. ich will nicht jede silbe einzeln leiser bzw lauter machen weil bei einer cd von 12 songs sitzt ich in 5 jahren noch da. gibts da nicht irgendein VSTplugIn das das für mich übernimmt?

    danke

    ps.: im Cubase sx 3 pls
     
    dergee, 13.07.08
    #1
  2. Plaudy

    Plaudy

    Registriert seit:
    06.12.07
    Punkte:
    1.906
    1906
    Hallo dergee und willkommen,

    du kannst einen Kompressor verwenden um (leichte) Pegelunterschiede auszugleichen. Da musst du aber vorsichtig sein bei den Einstellungen, dass die Stimme nicht "totkomprimiert" wird, wenn du (vermutlich) noch nie mit einem Kompressor gearbeitet hast.

    Für starke Unterschiede bleibt dir nur Handarbeit mit der Automation.

    lg
    Plaudy
     
    Plaudy, 13.07.08
    #2
  3. dergee

    dergee Themenersteller

    Registriert seit:
    16.02.08
    Punkte:
    8
    8
    hey

    hab den kompressor von Kjaerhus Audio (classic kompressor) verwendet, der bringt mir nur mehr power rein, die unterschiede sind gleich geblieben. da war auch ein present für vocals dabei, das hab ich verwendet.
    oder hab ich einfach nur den falschen kompressor, der nicht richtig funkt?
     
    dergee, 13.07.08
    #3
  4. Plaudy

    Plaudy

    Registriert seit:
    06.12.07
    Punkte:
    1.906
    1906
    Der Kompressor ist eigentlich sogar ganz gut. Vermutlich hast du aber die falschen Einstellungen genommen. Und dass die Unterschiede gleich bleiben (wenn du sagst, dass er mehr "Power" bringt) glaub ich einfach mal nicht, sorry. Ein Kompressor kann nur die Dynamik einschränken und das bedeutet: Der Unterschied zwischen leisen und lauten Stellen wird geringer.

    Presets sind selten geeignet, da wirst du nachregeln müssen. Wenn dir die Unterschiede aber immer noch zu groß sind, dann hilft da wohl nur die besagte Handarbeit.
     
    Plaudy, 13.07.08
    #4
  5. dergee

    dergee Themenersteller

    Registriert seit:
    16.02.08
    Punkte:
    8
    8
    ok gut der kompressor ist es mal nicht ^^ was genau sollt ich den verwenden das es wirkung zeigt? wie hoch können ca die unterschiede sein damit da der kompressor was nützt, hab da zb irgendwo mal einen unterschied von 6 db.
    aber die kleineren auch so von 0,9 db waren im mixer zu sehen
    kann man das in zukunft igrendwie verhindern das so große unterschiede sing, zb gesangstechnisch oder so, weil das wird mühsam alles manuell runter zu regeln OMG ^^

    oder ich dreh das output so hoch das der limiter schon drauf reagiert ^^
     
    dergee, 13.07.08
    #5
  6. joe02

    joe02

    Registriert seit:
    22.02.07
    Punkte:
    847
    847
    Ist das alles in einem Take aufgenommen? Oder sind die Unterschiede vllt schon während der Aufnahme entstanden, weil einfach unterschiedlich gepegelt war?
    Dann hilft die Automation weiter.


    lg,
    joe
     
    joe02, 13.07.08
    #6
  7. dergee

    dergee Themenersteller

    Registriert seit:
    16.02.08
    Punkte:
    8
    8
    nein nein das waren mehrere takes, 16 bars durch rappen das wäre horror ^^
    die spuren selber hab ich schon aneinander angepasst, nur eben manche vocals sind lauter und manche leiser
    ich befürchte irgendwie das ich das manuell normalisieren muss damit die zueinander passen
     
    dergee, 13.07.08
    #7
  8. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Genau so wird das aber gemacht.
    Musicproduktion ist nichts für Faulpelze!

    :D
     
    fmo, 13.07.08
    #8
  9. Plaudy

    Plaudy

    Registriert seit:
    06.12.07
    Punkte:
    1.906
    1906
    Er hat Jehova gesagt :D

    Im Ernst:
    Normalisieren wird dir nichts bringen. Was da passiert ist Folgendes:
    Es wird nach der lautesten Stelle gesucht (und wenn es nur ein kleiner Peak ist) und diese Stelle wird auf z.B. 0dB hochgezogen. Alles andere wird um den entsprechenden Wert mit lauter gemacht. So hast du die Unterschiede immer noch genauso drin.
     
    Plaudy, 13.07.08
    #9
  10. SirGreco

    SirGreco

    Registriert seit:
    27.03.07
    Punkte:
    883
    883
    mach mal den Test und stell den Threashold vom Compressor auf Richtig weit runter das die Gain Reduction ziemlich hoch ist.....So und jetzt lässt du dir das Stückchen Offline berechnen und schaust dir die Wellenform an, es müsst alles ziemlich gleich laut sein, aber scheisse Klingen, Taste dich so einfach heran bis du einen guten Kompromiss findest.

    Wenn nicht, tja dann Fingerdehnen ,Zeit nehmen und mit der Maus per Automation alles manuell machen;)
     
    SirGreco, 13.07.08
    #10
  11. randy

    randy

    Registriert seit:
    16.12.02
    Punkte:
    44.774
    44774
    Gehts um Rap-Homeproduktion?

    Ja?

    Dann mach folgendes: zerschneide die Takes in homogene Teile und normalisire die dann auf -1 dB oder so. Fertig.

    Wenn es um eine Studioaufnhame geht - wovon ich nicht ausgehe - nimm noch mal auf mit mehr Mikrodisziplin. Wenn dies nicht möglich sein sollte, automatisier die Chose.

    Viel Erfolg,
    Randy
     
    randy, 13.07.08
    #11
  12. dergee

    dergee Themenersteller

    Registriert seit:
    16.02.08
    Punkte:
    8
    8
    @ pauly
    ich markiere nicht den ganzen take, sondern nur die eine silbe was zu laut/leise ist stell dann die DB ein und schau ob es dann passt, funkt wunderbar so, nur verdammt viel arbeit.

    @ randy
    ja um das geht es, und das hab ich gemacht, bringt nix ^^

    @ SirGreco
    werd ich mal versuchen, werd aber trotzdem das ganze dann manuell machen.

    durch eure antworten weiß ich jetzt zumindest es gibt kein plugIn der Compressor behebt nur geringe schwankungen und es ist handarbeit bei gröberen sachen angesagt ^^

    Danke für eure Antworten, es wartet arbeit auf mich ^^

    LG
     
    dergee, 14.07.08
    #12
  13. Instrumentenfreak

    Instrumentenfreak

    Registriert seit:
    16.07.07
    Punkte:
    14.508
    14508
    stellt mal Release beim Compressor auf ne kurze Zeit ein und Attack so kurz wies geht und die Ratio recht hoch (irgendwas zwischen 3:1 und 6:1). Dann probier mit dem Threshhold rum, bis es passt.

    So bekommst du eine durchgehend gleiche Lautstärke hin (auch in den Pausen zwischen dem Gesang).

    Beim Aufnehmen sollte der Limiter eigentlich nicht anspringen.
     
    Instrumentenfreak, 14.07.08
    #13
  14. dergee

    dergee Themenersteller

    Registriert seit:
    16.02.08
    Punkte:
    8
    8
    ok werd ich dann mal versuchen

    nein nein der limiter geht eh nicht an, bin sowas bei -5db beim aufnehmen
     
    dergee, 14.07.08
    #14
  15. jamincurl

    jamincurl

    Registriert seit:
    28.03.05
    Punkte:
    5.704
    5704
    hmm einfach ne längere release zeit???
     
    jamincurl, 14.07.08
    #15
  16. dergee

    dergee Themenersteller

    Registriert seit:
    16.02.08
    Punkte:
    8
    8
    lol dürft eine interessante frage gewesen sein ^^
     
    dergee, 14.07.08
    #16
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.