Information ausblenden

Wie kleine Gesangsgruppe aufnehmen?

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von raabi, 14.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. raabi

    raabi Themenersteller

    Registriert seit:
    12.06.07
    Punkte:
    481
    481
    Hallo!

    Ich bin Teil einer kleinen Gesangsgruppe, die Hochzeiten, Taufen, aber auch mal eingene Konzerte singt. Wir sind fünf Leute, die SATB singen und bei bedarf noch Klavier und Schlagzeug mit im Gepäck haben.
    Da wir jetzt aber immer weniger machen und ich natürlich was für die Nachwelt bewahren will :D , möchte ich ein paar Lieder aufnehmen.
    Das geht von klassischen ACapella Sachen bis zu Pop Nummern mit Klavier, Bass und Schlagzeug.
    Nun meine Frage:
    Dass ich die modernen Sachen in meinem Studio aufnehme ist mir klar, aber ich hab auch die Möglichkeit in einer Kirche aufzunehmen. Sollte ich die Klassik Sachen auf jeden Fall da aufnehmen und wenn ja, wie? Wie sollte man da mikrofonieren um die (in dieser Kirche sehr gute) Akkustik einzufangen? Und bei den Aufnahmen im Studio: Würdet ihr da die Leute nacheinander einsingen lassen, auch wenns ein SATB Chorsatz ist? :huh:
    Bitte um Tipps und Hilfe. Vielleicht kann mir da wer ein paar gute Tipps geben!

    Danke und lg, raabi
     
    raabi, 14.08.08
    #1
  2. raabi

    raabi Themenersteller

    Registriert seit:
    12.06.07
    Punkte:
    481
    481
    push
     
    raabi, 14.08.08
    #2
  3. thephantom

    thephantom Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    21.08.06
    Punkte:
    2.471
    2471
    Ich würde sagen, dass du das wirklich ausprobieren willst. Wenn ihr gut aufeinander eingestellt seid, dann kann es sein, dass es gut ist, wenn ihr auch im Studio gemeinsam einsingt - dann würde ich für jeden ein Mic empfehlen.
    Als ich das letzte Mal bei so etwas mitgemacht habe, haben wir es zunächst gemeinsam probiert, später aber nach einander was hierbei dann besser war. Da muss mal also mal von Fall zu Fall entscheiden. Allerdings war das auch spontan und nicht wirklich geübt - da konnten wir uns bei nacheinander einsingen besser auf die unterschiedlichen Stimmen konzentrieren. Zunächst würde ich es in eurem Falle aber gemeinsam probieren.

    Zur Kirche: Du hast halt nicht so viele Nachbearbeitungsmöglichkeiten. Ich würde hier mit minimal vier - eher sechs - Mikrofonen aufnehmen. Dann eins als Hauptmikrofon und den Rest als Stützen. So hast du im Nachhinein noch Bearbeitungsmöglichkeiten, wenn dein Equipment das erlaubt.

    Die Raumakustik kannst du dann über das Hauptsystem einfangen hauptsächlich - über die Stützen bekommst du dann einen etwas direkteren Sound, den du zumischen kannst.
     
    thephantom, 14.08.08
    #3
  4. petaod

    petaod

    Registriert seit:
    30.08.06
    Punkte:
    3.894
    3894
    Das würde ich mir gut überlegen. Einen Hall zumischen im Studio ist kein Problem(auch wenn er nicht ganz so authentisch ist).
    Zuviel Hall wegbringen ist eine Herausforderung, der ich mich nicht stellen möchte.
    Mach beides und nimm die bessere Version. Du hast ja nicht nur einen Versuch frei.
    Auf die Gefahr hin, dass ich hier gevierteilt werde:
    1 Paar gute Condenser in NOS-Mikrofonierung von 3m Abstand und 2.5m Höhe.
    Keine Stützen (kannst du ja aufstellen, aber wenn die Gruppe gut ist, brauchst du sie nicht. Wenn ihr schlecht seid, lass die Aufnahme;-) )
    Nein, der chorale Gesamteindruck geht verloren.

    Ihr könnt mich jetzt zerreissen.
     
    petaod, 14.08.08
    #4
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.