Information ausblenden

Wie findet ihr diesen coolen Schlager?

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Argasos, 24.12.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Argasos

    Argasos Themenersteller

    Registriert seit:
    13.08.06
    Punkte:
    1.313
    1313
    Hallo,
    Frohe Weihnachten! Seit längerem schwebt mir ein Schlager vor den ich nun mal provisorisch umgesetzt habe.
    Bevor ich weitermache würde ich daher gerne ein paar Anregungstipps von euch bekommen was man noch tun könnte.
    Bitte nicht das Genre schlechtreden sondern seriöse Kritik üben auch wenn der Song selber sicherlich nicht ganz ernst zu nehmen ist.

    listen here:
    https://soundcloud.com/bennisenz/alpenamore-liebe-in-den-bergen

    lg
     
    Argasos, 24.12.12
    #1
    KoolKolle bedankt sich.
  2. metropolis

    metropolis

    Registriert seit:
    22.11.09
    Punkte:
    3.124
    3124
    Frohe Weihnachten auch!

    Frage: Wo willste mit demSog hin? Soll das die Schiene "Hütten-Gaudi, "Apres-Ski" und Co. bedienen? Wenn ja, wären meine persönlichen Anmerkungen/Anregungstips:

    1. Intro zu lange, schneller "zur Sache" kommen
    2. seltsamer Raum auf der Bassdrum
    3. Drums zu brav
    4. (Fast) Den ganzen Song die Quetsch'n in der 2 Sechzehntel/1 Achtel-Figur ist auf Dauer zu eintönig, da fehlt Abwechslung
    5. Refrains heben sich zu wenig von den Strophen ab (vgl #4)
    6. Ggf über den Einsatz einer E-Gitte nachdenken (Abwechslung und weitere Klangfarbe schaffen)
    7. Gesang viel zu brav, der muss selbstbewusster, viel frecher ("frechsexy") daherkommen (Intonation iss noch ein anders Thema, ich seh die Vocals ad momentum mal als Provisorium).
    8. Evtl über nen "Earcatcher" nachdenken (ein besonderer Sound oder irgendein Gimmick zum Mitsingen/Mitmachen....und wenns nur ein "Shalalala" oder dgl ist)

    Joo...das Ding iss im Entwurfsstadium, Du sagt es ja, "provisorisch umgesetzt". Aber da geht noch was :)

    Gutes Gelingen!
     
    metropolis, 24.12.12
    #2
  3. Argasos

    Argasos Themenersteller

    Registriert seit:
    13.08.06
    Punkte:
    1.313
    1313
    Ja die Einordnung in die von dir genannten Genres trifft zu. Schon mal danke für die Tipps. Kannst du mir nur noch kurz sagen was du genau an den Drums zu brav findest? Sound oder meinst du da muss noch mehr Hihat und sowas rein?
     
    Argasos, 25.12.12
    #3
  4. TinDD

    TinDD

    Registriert seit:
    24.12.12
    Punkte:
    7.286
    7286
    Schliesse mich metropolis in vielen Punkten an. Meine Hauptkritik wäre:

    - Drums nicht knallig genug, das muss zackiger, mehr in die Fresse. Einfachstes Mittel wäre, die Drums einfach lauter zu machen und den ganzen Track dann recht hart komprimieren.

    - Gesang muss viel viel frecher, tighter und selbstbewusster werden

    - Ganzer Track könnte 5-10 bpm schneller sein

    - An vielen Stellen klingt es echt schief. Sind das Verspieler auf der Kommode? Oder irgendwelche Soundeffekte die tonal nicht passen? Ganz genau konnte ich es auf die Schnelle nicht raushören.

    Potential ist aber da. Habe das "Ziel" auch schon vorm geistigen Ohr, und das passt super auf einen Sampler mit DJ Ötzi ;-)
     
    TinDD, 25.12.12
    #4
  5. Marc1610

    Marc1610

    Registriert seit:
    30.03.12
    Punkte:
    9.505
    9505
    Hohoho :D

    Frohe Weihnachten.

    Song.

    Das wird vielleicht kein Hit, aber wenn es nett Arrangiert und gesungen wird, zaubert es so denke ich, manch Hörern ein Lächeln ins Gesicht, wenn du dazu ein nettes Erscheinungsbild hast, wird das noch einen ticken beliebter werden (Männekes).

    Was glaubst du was die Jungs sich da bei der Heuliebe (mit dir) ausmalen, wärend die eigene Frau daneben sitzt.
    Frauen werden da wohl blumiger denken............na wer s glaubt :D

    die Idee (Thema) ist ganz witzig, aber noch zuviel nötig um daraus eine Treibende runde Sache zu machen.

    Solche Musik, lebt zb, von Gegenmelodien, Melodie Frage Antwortspiel, Backings, Chöre durch Spielweise (Dynamik) Gaudi rüber bringen, eine Quetschkomode ist da schon gut gewählt, aber nicht so steif gespielt wie jetzt.

    Dann müsste der Gesang einfach super gelaunt, entschlossen mit etwas Selbstbewusstsein rübergebracht werden.

    Also kurz.

    Es müsste alles neu eingespielt und gesungen werden, mit Zusätzen.

    Eine Skizze sollte schon die meissten Ideen enthalten, ebenso sollte da auch der Songablauf und ein passendes Tempo feststehen.
     
    Marc1610, 25.12.12
    #5
  6. KoolKolle

    KoolKolle Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    01.06.03
    Punkte:
    61.682
    61682
    :LOL: Der war gut! :hammer:

    Was glaubst du denn, wo du hier bist??? Wir sind hier aalle SERIÖS! Aber sowas von, und obendrein auch noch Schlagerprofis! :p

    Du warst die letzten paar Wochen hier nicht so oft unterwegs im Forum, oder? Es gab einen "IchkannSchlager" Contest, da hättest du wirklich gefehlt! Vielleicht bist ja beim nächsten mal dabei, wann auch immer das ist - bin mir sicher dass ich da für alle sprechen kann - wir würden uns freuen!



    Hörn wir mal rein....

    Also für Liebe in den Bergen bin ich zu haben! :jawohl:

    Normalerweise pflege ich zu diesem Zwecke grüne Wiesen in schönen Wäldern aufzusuchen, aber Berge, Scheunen und Heuhaufen sind doch auch nicht schlecht!



    Aus irgendeinem Grund ergibt der Gesang in meinem Ohr mit der Musik noch keine richtige eingängige Einheit. Ich glaube es liegt unter Anderem daran, dass mein Ohr etwas mehr Halleinsatz erwarten würde (ein Alpenecho...? xD ), so ist der Gesang jedenfalls zu trocken. Ein bisschen Hall regt auch mehr zu Träumen an, das würde dem Song gut tun. Auch die anderen Instrumente müssten die richtige Portion Hall abbbekommen.

    Um 1:00 wenn die Strophe anfängt würde ich DEFINITIV erstmal das Akkordeon aussetzen lassen, vielleicht nur Kickdrum und Bass an der Stelle, dann geht der volle Fokus auf die Stimme, das ist gerade für den Anfang der Strophe wichtig, glaube ich. Gleiches gilt für dien Anfang der 2 Strophe um 1:43

    Ja klar, dass der Gesang hier und da ein bisschen schief ist wurde ja schon erwähnt, hörste ja auch bestimmt selber, auch die Dopplung sollte besser getroffen werden vom Timing her.

    Für den richtigen Ausdruck von den Emutionen her und die richtige Portion Sex in der Stimme musst du dich vielleicht vorher irgendwie in Stimmung bringen, also etwas mehr als ein Gläschen Weißwein , aber auch nicht zu viel des Guten, eine kleine Crowd im Aufnahmeraum mit übelst Wochenendstimmung und Ähnliches kann eine große Stütze sein, um die richtige Energie in den Gesang zu legen (ist aber nicht der richtige Zustand um es dann auch fertig zu produzieren, das sollte man wiederum vollkommen nüchtern machen.... :roll: :D ).

    Ich meine so unseriös wie dieser Tipp jetzt klingen mag, die Leute wollen das nachher in so einem Zustan sich anhören, also sollte es auch in dieser Stimmung gemacht sein. Zumindest die Aufnahme des gesangs, weil man davon die meiste Energie abbekommt, das was hier fehlt, fehlt dem gsamten Song. Es ist ja nicht nur die Partystimmung die zählt, sondern auch die Form der sexuellen Energie in der Stimme (es gibt ja beispielsweiseauch so ein sanftes Jazz-Säuseln mit sexy Flüsterhauchen direkt ins Ohr, das wäre hier nicht die richtige Form von sexueller Energie im Gesang, nur damit du weißt wovon ich rede). Wenn die Kicks mal zu brav sind, das sind alles Details, aber die Energie, die in der Stimme ist, die ist maßgeblich! (oder Maß-geblich??? :D )


    Fazit: Mir gefällt's gut! Ich will ein Duett mit dir! :)

    EDIT: Falls du, Argasos, gar nicht die Sängerin sein solltest, sondern beispielweise der 2,10 m große Freund der Sängerin mit Holzhackerhemd und Stiernacken, dann habe ich in Wahrheit gesagt:

    Fazit: "Mir gefällt's gut! Ich trink komplett nur Bier! :)"

    Richtig zuhören ist wichtig!
     
    KoolKolle, 25.12.12
    #6
    kenfjohnnydee bedankt sich.
  7. metropolis

    metropolis

    Registriert seit:
    22.11.09
    Punkte:
    3.124
    3124
    Einerseits Sound:
    Drums sind für mein Dafürhalten nicht "knackig", "kompakt" genug. Kann sein, dass man das aber im Mix lösen kann....weiß ich ned.

    Andererseits von der Programmierung her:
    Du könntest zB noch das ein oder andere Reverse-Cymbal einbauen (evtl als Hinleitung zum Refrain bspw), mehrere Hihats (zB im Refrain ne Offbeat-Hithat als Openhihat, evtl noch leicht wahrnehmbar im Hintergrund 16tel-Hihat oder Shaker hinterlegen) im Refrain zusätzlich Handclaps und dgl mehr. So ein Drumarrengement kann schnell mal aus 12-15 Spuren bestehen.

    Refrain hat auf jedenfall Ohrwurmcharakter und bleibt gut im Gehörgang hängen :)



    @Oswald Kolle
    Ja das Schlagergenre wird hier durchaus ambitioniert angegangen ;-)

    Lea Maria..RELOADED !?!?[​IMG]
     
    metropolis, 25.12.12
    #7
    KoolKolle bedankt sich.
  8. Wennto

    Wennto Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.08.06
    Punkte:
    105.241
    105241
    Hallo und frohes Fest!

    Estmal sollte das komplette Arrangement umgestrickt werden. Das Ding plätscht ziemlich vor sich hin. Soundauswahl ist nicht verkehrt aber der ganze Track kommt nicht aus den Puschen. Also den konstruktiven Kritikpunken von Metropolis aus Post 2 stimme ich voll und ganz zu - außer das ich während des Hörens immer auf einen Refrain warte und mir noch nicht viel in den Lauscher bleibt.

    Ordentlicher Ansatz, aber da steckt noch eine Menge Arbeit drin.

    Gesang ist auch sehr verhalten , teils leider schlecht intoniert und sehr unsauber gedoppelt -auch wenn es eine junge, unerfahrene Sängerin ist (Schülerin von Dir?), ändert es ja nichts daran. Da sollte man am Ende in jedem Fall nochmal technisch "nachrücken".

    Am Ball bleiben!
     
    Wennto, 25.12.12
    #8
  9. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Alles schon gesagt. Vom unsauberen Gesang mal abgesehen klingt da einiges im Backing dissonant an einigen Stellen. Vielleicht mal komplett abchecken.

    Fazit: Hier steht noch 'ne Menge Arbeit an.
     
    kenfjohnnydee, 25.12.12
    #9
  10. octay

    octay Master of Desaster

    Registriert seit:
    03.01.05
    Punkte:
    43.701
    43701
    Danke erstmal für die Weihnachtswünsche, ebenso zurück :)

    Nein auf keinem Fall, aber die Authentik in dem Song kommt ganz schön kurz, die Akkordeons reissen es auch nicht raus. Normalerweise ist man ja Polka Tempo bei dem Genre gewohnt.
    Aber du wolltest was moderneres draus machen, was ja auch ganz gut ankommt wenn es mit dem Tempo übereinstimmt. Ich würde dir einen rock n roll Walking Bass zu den drums empfehlen,
    weil der Groove ist dann besser, geht mit der langen Gesangslinie besser mit und man kann die Patzer der Vocals besser vertuschen;)
    Die Stimmen finde ich Zuckersüß
     
    octay, 25.12.12
    #10
  11. profhoell

    profhoell

    Registriert seit:
    16.07.03
    Punkte:
    13.731
    13731
    Sollte das Ärrainschment so bleiben , würde ich ganz ernsthaft am Misch arbeiten..vor allen Dingen die Wolldecke von der Summe nehmen..es klingt einfach dumpf, als erstes aber würde ich versuchen die Drums vom Rest zu separieren dann die Bassline usw.
    Was natürlich ein Problem darstellt ist die Eintönigkeit...sehr viel Abwechslung ist da leider nicht zu hören.
    Aber nun ja...wenns so bleiben soll...machs Beste draus :)
    MfG
    Der Wixxer
     
    profhoell, 26.12.12
    #11
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.