Wer kann mir bei diesem einfachen Orgel-Sound (suchen oder erstellen) helfen?

Tja das ist halt das Ding. Hier sind wir im Land der Phantasie. Die Ensoniq Geräte hatten ganz tolle Effekte. Hast du eine separate Spur von der Orgel oder nur das im Kontext verlinkte?
Ja, die Effekte waren in der Tat sehr gut. Ich habe den Sound leider nur im Kontext.
 
So wie ich das hören kann in meinem zarten Alter sind es auch keine Einzelnoten. Da wird auch ne Terz runter gespielt.
Ensoniq hatte aber echt ne Klatsche mit den Sampleraten. 31,3 kHz oder 44,6 kHz.
Ich finde, dass das von mir angehängte File 1 zu 1 passt und es ist ohne viel Tamtam, so wie der Bierkönig schon schrieb.

Wenn ich IK Multimedias Hammond B3X starte, kommt da auch so ein default Sound.
Dein angehängtes File ist zwar ähnlich, aber doch noch zu weit von meinem gewünschten Sound entfernt. Das Geheimnis wird wohl an den Effekten liegen, die hier eingesetzt wurden. Danke auf jeden Fall für deine Mühe! 👍

Was für eine Terz wird hier denn deiner Meinung nach gespielt?

 
Nur weiße Tasten - die Tasten, die ich angebe und jeweils die zweithöhere Taste!

D-C-A-D-C-A-G-A-H-C-G-A
 
Ich habe nach langer Zeit das erste Mal wieder meinen Ensoniq-Sampler in Betrieb genommen und bin schon mal froh, dass das Betriebssystem geladen werden konnte und auch mindestens eine Diskette, obwohl die minimum 30 Jahre alt ist! Auf dieser befindet sich eine Datei "Organ Wave", die nur 17 Blocks groß und der Sound ist, den ich gesucht habe - nur nützt mir das leider nichts, weil ich ihn nicht exportieren kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nur weiße Tasten - die Tasten, die ich angebe und jeweils die zweithöhere Taste!

D-C-A-D-C-A-G-A-H-C-G-A
Ich weiß nicht, was du meinst - einen Zweiklang? Das ist garantiert nicht der Fall in diesem Fall.
 
Hmmm...

Ich weiß jetzt nicht ob das gemeint sein könnte.
Aber wenn man sich die Registrierungen einer Orgel anschaut, sind dort Terzen und Quinten notiert.
Die Register beinhalten Intervalle...
 
Ich habe nach langer Zeit das erste Mal wieder meinen Ensoniq-Sampler in Betrieb genommen und bin schon mal froh, dass das Betriebssystem geladen werden konnte und auch mindestens eine Diskette, obwohl die minimum 30 Jahre alt ist! Auf dieser befindet sich eine Datei "Organ Wave", die nur 17 Blocks groß und der Sound ist, den ich gesucht habe - nur nützt mir das leider nichts, weil ich ihn nicht exportieren kann.

Mann ich werd grade nicht mehr. Du hast den Sampler noch. Dann kannst du ja mal gucken welche Effekte auf dem Sound drauf sind.
Ein Export bringt dir nicht viel, am sinnvollsten du erstellst eine Spur und nimmst direkt auf.
 
Ich weiß nicht, was du meinst - einen Zweiklang? Das ist garantiert nicht der Fall in diesem Fall.
Man hört hier deutlich einen Zweiklang, jeweils eine Terz. eine Registerterz der Orgel kann es nicht sein da es manchmal die große und manchmal die kleine ist.
Wie kommst du drauf dass garantiert kein Zweiklang gespielt wird?
Nimm doch den Orgel Sound mal einzeln auf, einfach einen einzelnen Ton lange stehen lassen. Dann kann man per analyzer sehen welche Organ Stops aktiv sind. Oder du ziehst das gesampelte File dann einfach in Kontakt.
 
Dein angehängtes File ist zwar ähnlich, aber doch noch zu weit von meinem gewünschten Sound entfernt. Das Geheimnis wird wohl an den Effekten liegen, die hier eingesetzt wurden. Danke auf jeden Fall für deine Mühe! 👍

Was für eine Terz wird hier denn deiner Meinung nach gespielt?

Anhang anzeigen 127125

Hier in deinem Beispiel spielt nur ein Note jeweils, in deinem ersten Post ist das nicht der Fall.
 
Ich weiß nicht, was du meinst - einen Zweiklang? Das ist garantiert nicht der Fall in diesem Fall.
Doch

vc.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Man hört hier deutlich einen Zweiklang, jeweils eine Terz. eine Registerterz der Orgel kann es nicht sein da es manchmal die große und manchmal die kleine ist.
Wie kommst du drauf dass garantiert kein Zweiklang gespielt wird?
Nimm doch den Orgel Sound mal einzeln auf, einfach einen einzelnen Ton lange stehen lassen. Dann kann man per analyzer sehen welche Organ Stops aktiv sind. Oder du ziehst das gesampelte File dann einfach in Kontakt.
Der einzelne Ton bzw. ein einzelnes Sample ist ja wahrscheinlich das Ergebnis eines polyphon gespielten Sounds, sonst würde es ja nicht so klingen, wie es klingt. Da ich, wie erwähnt, den Original-Sound auf Anhieb auf einer Diskette gefunden habe, will ich ihn (so wie auch alle anderen Sounds) von Hardware sampeln und habe ihn dann quasi für die Ewigkeit auf Platte.
 
Mann ich werd grade nicht mehr. Du hast den Sampler noch. Dann kannst du ja mal gucken welche Effekte auf dem Sound drauf sind.
Ein Export bringt dir nicht viel, am sinnvollsten du erstellst eine Spur und nimmst direkt auf.
Jo, ich habe den Sampler noch, ihn aber lange nicht benutzt, weil ich auch dachte, dass ich den Sound woanders finden bzw. einfach nachbauen könnte - was ja offenbar nicht der Fall ist. An Effekten ist, wie ich gesehen habe, nur Hall drauf, ansonsten nur Chorus (über das Modulationsrad steuerbar).
Warum bringt mir ein Export (davon abgesehen, dass das gar nicht möglich ist) nicht viel?
 
Warum bringt mir ein Export (davon abgesehen, dass das gar nicht möglich ist) nicht viel?

Du kannst nicht die Effekte des Gerätes exportieren nur das oder die Samples. Warum sollte ein Export nicht möglich sein? Es gibt Programme, die das Format auslesen können, unmöglich ist da nichts. Kontakt 5 kann direkt ISO Files (von den Disketten) lesen.
 
Du kannst nicht die Effekte des Gerätes exportieren nur das oder die Samples. Warum sollte ein Export nicht möglich sein? Es gibt Programme, die das Format auslesen können, unmöglich ist da nichts. Kontakt 5 kann direkt ISO Files (von den Disketten) lesen.
Missverständnis. Ich meinte vielmehr absampeln. Ein Export ist theoretisch möglich, praktisch sieht die Sache aber anders aus, zumindest in diesem Fall - darüber gab oder gibt es auch Diskussionen. Zunächst mal müssen die Samples ja erst mal ausgelesen werden, wobei das Absampeln in diesem Fall sicherlich die einfachste und schnellste Lösung sein dürfte. Bei dem Aspekt mit dem direkten Lesen von Diskette gibt es das Problem, dass heute keine Diskettenlaufwerke mehr verbaut sind, es aber auch so nicht möglich wäre, im Ensoniq formatierte Disketten im PC zu lesen.
 
Zuletzt bearbeitet:
:oops: Erstaunlich. Die Tonhöhe stimmt zwar nicht, aber der Sound ist ansonsten getroffen. Ich habe ja selbst einige Orgel-Sounds polyphon gespielt, nur klang das dann völlig anders, weswegen ich dachte, dass es sich hierbei nicht um einen Zweiklang handeln würde.
Doch, die Tonhöhe stimmt. Ist übrigens das Preset "Vox Continental" aus dem Air Xpand 2.

 
Doch, die Tonhöhe stimmt. Ist übrigens das Preset "Vox Continental" aus dem Air Xpand 2.

Anhang anzeigen 127179
Ich habe das Plugin und es eben installiert, bekomme aber unter Cubase 12 eine Fehlermeldung (Runtime Error), wenn ich auf die Presets verweisen möchte (weil die vorher aus unbekanntem Grund nicht gefunden wurden).

Fehlemeldung Air Music Xpand2!.gif

Das habe ich dazu gefunden:

Der Laufzeitfehler R6025 oder „Runtime Error R6025 Pure Virtual Function Call“ kann auftreten, wenn bestimmte Programme oder Prozesse zum Anhalten gezwungen werden. Der Fehler wird oft mit dem Visual C++-Framework in Zusammenhang gebracht und tritt aufgrund fehlender Komponenten oder Inkompatibilitäten mit Drittsoftware auf.

Die Fehlermeldung informiert darüber, dass ein bestimmtes Programm versucht hat, eine „rein virtuelle Funktion“ aufzurufen, aber der Aufruf nicht gültig war. Wir können dies an einem Beispiel veranschaulichen: Stellen Sie sich vor, Sie spielen ein Online-Spiel und der Server ist offline. In diesem Fall kann der Computer einen Runtime-Fehler ausgeben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hab noch vergessen zu erwähnen, daß ich hinter den Xpand2 das Melda MVibrato geschaltet habe.
 
Hab noch vergessen zu erwähnen, daß ich hinter den Xpand2 das Melda MVibrato geschaltet habe.
Ich denke, dass ich mit deinem entscheidenden Hinweis bei #23 schon gut bedient bin - danke noch mal dafür! Ich hätte mich mit meiner Fehlinterpretation vorher totsuchen können ohne diesen Terz/Zweiklang (wobei ich das durchaus ausprobierte, allerdings völlig falsche Notenabstände eintrug, was mich dann wieder davon entfernte)... kein Wunder also, dass ich nicht fündig geworden bin bzw. nicht zufrieden war mit irgendeinem Sound, selbst wenn es an sich schon der richtige Orgel-Sound gewesen war. Danke auch sonst an alle, die mir mit sachdienlichen Hinweisen weiterhelfen konnten!
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

moonbooter
  • Artikel
Antworten
4
Aufrufe
93K
moonbooter
moonbooter

Oft gelesene Themen

Zurück
Oben