Information ausblenden

Wer benutzt Alesis Quadreverb?

Dieses Thema im Forum "Live- & Bühnentechnik" wurde erstellt von simpli, 05.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. simpli

    simpli Themenersteller

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    356
    356
    Hallo zusammen, ich benutze Live und im Ü-Raum den Alesis Quadreverb und bekomme aber mit dem Hall bzw. Room keinen schönen Sound hin.
    Der Effekt ist nur für Gesang. Klingt immer irgendwie blechern.
    Kann mir jemand Tips dazu geben oder seine Parameter durchgeben.
    Wäre nett
    Danke
    simpli
     
    simpli, 05.09.08
    #1
  2. Pleytoon

    Pleytoon

    Registriert seit:
    02.02.05
    Punkte:
    5.647
    5647
    Hi,
    naja es ist eben ein Alesis. Hatte selbst so midiverb Teile und das sind eben LowBudget Dinger, von denen man nicht allzu viel erwarten darf.

    Ich würde dir vorschlagen, beim Hall einen Hicut zu setzen. Vielleicht bis ca 5000 Hz. Vielleicht sogar noch ein bisschen die Mitten absenken. Dadurch müsste das blecherne weggehen. Blechern wirds eben, wenn du zu viele hohe Frequenzen auf dem Hall hast und die Hallfahne zu lang ist.
     
    Pleytoon, 05.09.08
    #2
  3. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    9.291
    9291
    Hallo,

    handelt es sich tatsächlich um das Original "UR" Quadraverb? Das dürfe wahrscheinlich einfach ein paar Jahre auf den Buckel haben und sowohl von den Wandlern als auch den Algorhythmen den aktuellen Fulti FX Geräten deutlich hinterherhinken. Ist also möglicherweise nicht nur ne Sache der Parameter.

    Gruss Tyler
     
    tylerhb, 05.09.08
    #3
  4. edide

    edide

    Registriert seit:
    18.08.08
    Punkte:
    132
    132
    Halo,
    hole dir ein anderes fx.
    z.b. lexicon 400mx
    das hat für das geld einen hall den man richtig bearbeiten kann.
    Oder du nimmst ein eingang vom mischer und eq das metall weg.
    gruß
    edi d
     
    edide, 05.09.08
    #4
  5. simpli

    simpli Themenersteller

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    356
    356
    Hallo, Danke für die Antworten.
    Ja es ist das alte Effektgerät von Alesis.
    @ das mit dem EQ absenken der Höhen und Mitten habe ich schon probiert;
    wird anders vom Sound aber nicht gut.

    Was ich nicht verstehe: mit dem delay Effekt klingts gut nur der Room klingt blechern ?? evtl. doch austauschen; aber welches Hallgerät erlaubt heute noch die Kombination mit internem EQ oder sogar noch internem Kompressor?

    gruß
    simpli
     
    simpli, 05.09.08
    #5
  6. Pleytoon

    Pleytoon

    Registriert seit:
    02.02.05
    Punkte:
    5.647
    5647
    Ich denke da bringt dir so ein Lexikon wie das bereits genannte befriedigendere Ergebnisse. Ansonsten musst du leider tiefer in die Tasche greifen. Solltest eben abwägen, ob es sich für die Proberaumzwecke lohnt etwas teures herzutun. Eine andere Möglichkeit wäre natürlich, falls du einen Mac und Logic 8 besitzt, das ganze mit Main Stage zu machen. Das ist nämlich Sahne wenn du zB den Space Designer als Hallgerät verwendest. Außerdem stehen dir dann ALLE Effekte von Logic in jeder beliebigen Kombination zur Verfügung. Das lässt keine Wünsche offen. Ich selbst verwende Main Stage live hauptsächlich für meine Keys.
     
    Pleytoon, 05.09.08
    #6
  7. simpli

    simpli Themenersteller

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    356
    356
    Hi, bin mit dieser Art von Technik nicht auf dem neuestem Stand d.h. ich müsste dann mit dem Laptop auf die Bühne und damit meinen Hall bzw.
    die Effekte machen.
    Würde hier als Interface eine normale Soundkarte genügen (Stereo)
    gruß
    simpli
     
    simpli, 05.09.08
    #7
  8. karaokenico

    karaokenico

    Registriert seit:
    16.01.08
    Punkte:
    654
    654
    das UR-quadraverb habe ich vor vielen Jahren einmal bei einer Freundin gehört
    und ich fand den sound absolut bescheiden. Ich fand es unbrauchbar.
    Wenn ich das hier lese wird mir mein damaliger Eindruck bestätigt.

    Erstaunlicherweise kam ich mit meinem alesis miniverb (das 9,5 Zoll Teil)
    immer ganz gut zurecht (evtl. bei EQ etwas Bässe raus).
     
    karaokenico, 05.09.08
    #8
  9. Pleytoon

    Pleytoon

    Registriert seit:
    02.02.05
    Punkte:
    5.647
    5647
    Ja, müsstest ein Notebook dabei haben. Die normale Soundkarte dürfte auch reichen. Brauchst dazu eben einen Mac, da Logic 8 nur auf Mac läuft (die Software ist bereits 160€ günstiger gewprden seit ihrem Erscheinen). Für meine Livezwecke verwende ich noch mein mittlerweile altes Powerbook G4, was aber nach wie vor super Dienste leistet. Bist damit eben ultraflexibel, hast ein wirklich leistungsstarkes und universell einsetzbares Multieffektgerät und noch vieles mehr.
     
    Pleytoon, 05.09.08
    #9
  10. simpli

    simpli Themenersteller

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    356
    356
    Ok, Danke
    habs verstanden und werd mir das mall durch den Kopf gehen lassen

    gruß
    simpli
     
    simpli, 05.09.08
    #10
  11. -HP-

    -HP-

    Registriert seit:
    04.06.08
    Punkte:
    2.807
    2807
    unter M-One XL (speziell für Gesang) von TC oder das TC M-3000 lohnt sich nichts, sonst kann man bei den Plugins bleiben. Ansonsten gute Lexicon gebraucht.
     
    -HP-, 05.09.08
    #11
  12. simpli

    simpli Themenersteller

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    356
    356
    Ok alles klar;
    nur noch eine Frage; gibts für Windows auch eine Software die ich Live nutzen kann. Weil ich einen Laptop habe -aber kein Mac.
    Mir würde es reichen wenn ich da nur meinen Effekt für den Gesang verwende.
    danke
    simpli
     
    simpli, 05.09.08
    #12
  13. Pleytoon

    Pleytoon

    Registriert seit:
    02.02.05
    Punkte:
    5.647
    5647
    Ableton Live

    Stimmt, hab ich grad gar nicht dran gedacht. Das ist ne gute Alternative zu Main Stage.
     
    Pleytoon, 05.09.08
    #13
  14. fas1piano

    fas1piano

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    fas1piano, 05.09.08
    #14
  15. simpli

    simpli Themenersteller

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    356
    356
    Ja genau,
    ich brauche keinen Sequenzer nur für Live eben Effekte

    gruß
    simpli
     
    simpli, 05.09.08
    #15
  16. Pleytoon

    Pleytoon

    Registriert seit:
    02.02.05
    Punkte:
    5.647
    5647
    Das stimmt. Main Stage, Forte und Ableton Live sind auch keine Sequenzer sonder wirklich für Livezwecke gedacht. Also im Prinzip genau das, was du suchst.
     
    Pleytoon, 05.09.08
    #16
  17. simpli

    simpli Themenersteller

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    356
    356
    Hallo,
    nochmal leider;
    wo finde ich denn MainStage und Forte. Habe bei Google evtl. falsch gesucht.
    danke
    simpli
     
    simpli, 05.09.08
    #17
  18. Pleytoon

    Pleytoon

    Registriert seit:
    02.02.05
    Punkte:
    5.647
    5647
  19. mix4munich

    mix4munich

    Registriert seit:
    21.03.07
    Punkte:
    568
    568
    Vor ungefähr 15 Jahren hatte ich ein Quadraverb Plus, also die Version mit einem Software-Update, als Effekt für meine Gitarre. Ich habe das damals wegen der tollen MIDI-Einflussmöglichkeiten gemacht und habe mit dem Quadraverb z.B. ein WAH-WAH simuliert oder mir die Möglichkeit geschaffen, durch Treten meines (MIDI-)Volumenpedales gleichzeitig
    - Lautstärke anzuheben
    - Tiefmitten anzuheben
    - Höhen leicht abzusenken
    - Delay lauter zu machen

    Das war dann so meine Vorstellung von einem fetten Solo-Sound. Das ganze Signal ging nach der Vorstufe seriell durch das Quadraverb. Irgendwann ging mir aber auf, dass mein Sound zu matt war. Habe das Quadraverb dann mal aus dem Signalweg genommen und siehe da: Die Sonne ging auf! Mehr Brillianzen, mehr Klarheit, mehr Durchsetzungsvermögen. Ab da habe ich auf Effekte verzichtet und lieber einen guten Gitarren-Grundsound genossen.

    Der langen Rede kurzer Sinn: Schon vor 15 Jahren klang das Quadraverb von seiner Signalqualität schlecht. Einfach nur schlecht. Die Wandler taugen einfach nicht.

    Wenn Du ein wirklich günstiges Effektgerät für den Proberaum und live suchst, zieh Dir ein G-sharp von TC electronic. Da hast Du zwei unabhängige Effektprozessoren drin, den einen für Hall, den anderen für Echo, Phaser, Chorus oder Flanger. Die Bedienung der paar zugänglichen Parameter geht kinderleicht über Knöpfe am Gerät. Fertig. Kostet glaube ich EUR 129,-. Ich habe mir eins für mein Bass-Rack gezogen, habe aber auch schon Stimmen damit verhallt und ein Echo zugegeben. Funktionierte prima.

    Den Act, mit einem Rechner auf die Bühne zu gehen (Du hast ja "nur" einen Windows-Laptop), würde ich mir im Leben nicht antun. Wenn ich Stress brauche, kann ich den auch woanders kriegen.

    Viele Grüße
    Jo
     
    mix4munich, 06.09.08
    #19
  20. edide

    edide

    Registriert seit:
    18.08.08
    Punkte:
    132
    132
    Hallo,
    wie gesagt lexicon ausprobieren.
    Oder wen du einen pcm 70 bekommst wäre der super.
    Für life und rock würde ich sowas benutzen ist sicher und kann nicht abstürzen.
    gruß
    edi d
     
    edide, 06.09.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.