Information ausblenden

welches mikro für gesang und gitarre?

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Ewert, 22.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Ewert

    Ewert Themenersteller

    Registriert seit:
    05.09.04
    Punkte:
    6.422
    6422
    hey,
    ich hab mir vor kurzem ne neue taylor-westerngitarre gekauft. ich wollte klangeinbußen vermeiden und habe daher die version ohne tonabnehmer gewählt.
    nun brauche ich ein mikro, was ich sowohl gut für gitarren - direktabnahme als auch für gesang benutzen kann.
    mein budget: 150€, je weniger desto besser, klar!
    gibt es da eins, wofür ich keinen extra preamp brauche, also direkt in die soundkarte klicken kann?(kann sein, daß das ne blöde frage ist, bei mikros bin ich nich so firm...)hat jemand nen tip???
     
  2. chandalusia

    chandalusia

    Registriert seit:
    05.08.03
    Punkte:
    402
    402
    ohne preamp wirds wohl nicht gehen.
    unabhängig davon wird hier oft das studio projects b1 empfohlen. hab mir auch vorgenommen, mir das zu besorgen.
     
  3. trainspotter

    trainspotter

    Registriert seit:
    12.10.05
    Punkte:
    567
    567
    Wenn du auf der einen Seite bei der Gitarre auf evtl Einbußen achtest, ist es ein widerspruch, wenn du beim Mikro/Preamp sparst...

    Das Studio Projects b1 wird hier im Forum oft erwähnt, ich bin mit meinem Rode NT1-A (160 EUR) sehr zufrieden.

    Was den Preamp angeht muss ich passen. Da solltest du aber auch mal an die Zukunft denken. Bleibt es bei Gitarren aufnahmen, oder wird es irgendwann auch mal was, wo du 2 oder mehr Kanäle gleichzeitig aufnehmen möchtest? -> Dann lieber noch ein wenig sparen und was brauchbares kaufen. Gerade im hinblick auf das Mikro!
     
  4. Iommi

    Iommi

    Registriert seit:
    08.11.04
    Punkte:
    3
    Hi Ewert,

    mein Tip ist das AKG 1000 S. Kostet zwar so um die 175 Euro, kann aber statt mit Preamp mit nem 9-Volt-Block betrieben werden. Ich benutz das schon seit Jahren für die Abnahme von akustischen Gitarren und auch für Gesang und bin sehr zufrieden damit.
    Wenn du den Mehrpreis irgendwie aufbringen kannst, würde ich dir sehr zu diesem raten wenn du auf Preamp verzichten möchtest.

    Viele Grüße,
    Marlon
     
  5. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    ich mag ja das c1000 nicht sonderlich aber naja, als alternative wär da noch das rode nt3.

    dann bist du aber immer noch soweit abhängig, dass deine soundkarte einen vorverstärker eingebaut hat (quasi mic in)... wenn du eine standard 0815 soundkarte hast kannst du dir aber sicher sein, dass die preamps und die wandler qualitätstechnisch unterste schublade sind.

    lg
    flox
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.