Welcher Controller hat wirklich leise Motorfader?

M
musikertimo
Registriert
10.10.06
Beiträge
2.813
Reaktionen
1.008
Punkte
6.160
Ich probiere gerade die Avid Control App über EuCon zur Mixersteuerung von Cubase auf meinem 12,9 iPad. Funktioniert jedenfalls einwandfrei - und ist völlig kostenlos.
Die App habe ich auch unter Android am laufen und klappt mit Cubase hervorragend - und das kostenlos.
Leider hat Steinberg seine Remote-App für Cubase unter Android vor langem eingestellt. Da wird nichts mehr entwickelt. Pluspunkt für Presonus mit seiner Remote-App für S1 - unter Android und iOS.

Die Avid Control App ist natürlich in erster Linie für Pro Tools zugeschnitten, da klappt alles und wird alles angezeigt. Aber durch das EuCon-Protokoll geht auch sehr vieles in Cubase, was mit der ursprünglichen hauseigenen Remote-App nicht ginge.
 
D
Dasound
Registriert
29.06.12
Beiträge
316
Reaktionen
155
Punkte
823
Aber echte Drehknöpfe und Fader sind schon ne andere Hausnummer.
Ja, die verschleissen und machen unangenehme Geräusche ;-)

Bei Synth und co. sehe ich das auch so. Aber grade bei Motorfadern ist das wirklich ein Segen das Ipad auf die Beide zu legen und sich im Sweepspot auf den Mix zu konzentrieren, anstatt sich nach vorne zu beugen und zu den Regern zu greifen.
 
48khz
48khz
Gesperrter User
Registriert
26.06.12
Beiträge
21.773
Reaktionen
13.244
Punkte
61.538
ist das wirklich ein Segen das Ipad auf die Beide zu legen und sich im Sweepspot auf den Mix zu konzentrieren, anstatt sich nach vorne zu beugen und zu den Regern zu greifen.
Da hast du aber komische Vorstellungen oder gar Vorurteile. ;-)
Es steht doch außer Frage, wenn man nicht gerade sehr kurze Arme hat, dass eh alles haptisch und ergonomisch ohne große Verrenkungen im Umkreis am Arbeitsplatz erreichbar sein sollte und vor allem im Sweetspot vor einem steht. Oder nimm ein 8er Faderpack links schräg, das andere 8er rechts schräg vor dir. Schaut sogar top aus.
Ein Pad auf den Beinen möchte ich jedenfalls nicht haben, wenn ich am Audiorechner arbeite. Da guckste immer nur nach unten. Und schon gar nicht, wenn ein Kunde hinten mit im Raum sitzt. Voll peinlich. Sind doch nicht auf ner Game LAN Party oder sowas, haha. :smil451c7211b9e19:

die verschleissen und machen unangenehme Geräusche
Hardware kann man immer reparieren. Kratzende Fader sowieso.
Aber ich denke eher, dass du nie an einem tollen Avid Controller gesessen hast. Sonst würdest du gewiss anderes schreiben. ;-)
Wie gesagt, misch mal mehrere Volumekanäle gleichzeitig mit nem Pad... oder auch nur zwei Pannings, mit beiden Händen... Spass ist da was anderes.
 
Zuletzt bearbeitet:
D
Dasound
Registriert
29.06.12
Beiträge
316
Reaktionen
155
Punkte
823
Es steht doch außer Frage, wenn man nicht gerade sehr kurze Arme hat, dass eh alles haptisch und ergonomisch ohne große Verrenkungen im Umkreis am Arbeitsplatz erreichbar sein sollte
Genau das ist das Problem. 88er Tastatur, Drum Pad, Mac trackpad und Tastatur, Monitor Kontroller. Für irgendwelche Motorfader wäre da gar kein Platz.
Ein Pad auf den Beinen möchte ich jedenfalls nicht haben,
Muss man ja auch nicht, kann man aber. Bei mir wäre kein Platz mehr für einen Motorfader weil vor mir 88er Keys, Drumpad, Apple Trackpad/Keyboard, Monitor Kontroller usw. stehen. Genau deshalb hatte ich die Fader auch mit jeweils 8 links und rechts verteilt. So möchte ich niemals mehr mischen ;-)

Aber jeder wie er mag :)
 
48khz
48khz
Gesperrter User
Registriert
26.06.12
Beiträge
21.773
Reaktionen
13.244
Punkte
61.538
Wie schon oben geschrieben hatte ich auch den AVID Mix.
Das ist ja kein von Avid entwickelter Controller. Avid hat jene Firma nur aufgekauft und dann unter deren neuen Namen mit anderer Lackierung weiter vertrieben. Diese alten klapprigen (<= dbzgl. stimme ich dir sofort zu) Kleincontroller kamen ursprünglich von Euphonix, das war so im Jahre 2007 oder 2008, als sie das erste Mal auf den Markt kamen. Bis dato im Unterbau unverändert.
Ich meinte eher Sparte ProControl, C24, D-Control.

88er Tastatur, Drum Pad, Mac trackpad und Tastatur, Monitor Kontroller. Für irgendwelche Motorfader wäre da gar kein Platz.
verständlich. Und jeder arbeitet anders. Trotzdem ist das Display eines iPads nun mal auch sehr klein, um vieles gleichzeitig darzustellen. Den die genormte Fingerbreite zum antouchen muss ja bedienlich leider immer passen. Und dann die Grafiken auch noch haptisch zugrifflich zu haben. Man guckt, scrollt auch mal, zoomt, versucht Buttons/Fader zu treffen, guckt und guckt. Finde (fand) ich reichlich nervig. Also, der Dom Sigalas schafft das ja auch, diverse Controller mit/unter/auf oder in seinen ergonomischen Tisch einzubauen. Eine gewichtete 88 Doepfer habe ich per Schublade unter dem Tisch zum Ausziehen. Es gibt da ja schöne Lösungen. Aber wie gesagt, ich verstehe bestens, was du meinst. Alles gut. Haben auch genug geplaudert und wir wollen diesen Thread ja nicht weiter sprengen. Und der gute Mann sucht ja schließlich einen > Hardware Controller... ;-)
 
D
Dasound
Registriert
29.06.12
Beiträge
316
Reaktionen
155
Punkte
823
Ich meinte eher Sparte ProControl, C24, D-Control.
Ich lese in der Überschrift was von Behringer und CC121. Ich denke wir reden hier von einer ganz anderen Preisliga. Und da hat meiner Meinung nach das Ipad die Nase vorn weil eben keine klapprigen Fader irgendwelche Geräusche von sich geben.

Aber wie gesagt, jeder Jeck ist anders :)
 
48khz
48khz
Gesperrter User
Registriert
26.06.12
Beiträge
21.773
Reaktionen
13.244
Punkte
61.538
Ich lese in der Überschrift was von Behringer und CC121. Ich denke wir reden hier von einer ganz anderen Preisliga. Und da hat meiner Meinung nach das Ipad die Nase vorn weil eben keine klapprigen Fader irgendwelche Geräusche von sich geben.
Nein. Darum geht es ja nicht in unserer Diskussion hier direkt zuvor, bitte nichts verdrehen. Du vergleichst allgemein iPads mit Hardware Controllern. Das ist nicht in Ordnung, falsch und auch noch völlig deplatziert zugleich. Und auch eine simple zeitlose CC121 hat seine absolute Berechtigung gegenüber einem schnöden Pad.
 
D
Dasound
Registriert
29.06.12
Beiträge
316
Reaktionen
155
Punkte
823
Jawohl Chef 😅😂👏
 
48khz
48khz
Gesperrter User
Registriert
26.06.12
Beiträge
21.773
Reaktionen
13.244
Punkte
61.538
Ach komm. Du verstehst es ja nicht mal. 🤣
 
Kai-vD
Kai-vD
Registriert
16.09.04
Beiträge
533
Reaktionen
46
Punkte
789
Oha, ich hoffe, dass ich das nicht verwechselt habe…
Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen.
Als Wiedergutmachung kann ich anbieten, dass Im Zusammen mit Logic Support bieten kann :)

Doch, du hast es tatsächlich verwechselt. Aber macht ja nichts, ist ja nichts passiert. ;)

Danke für das Wiedergutmachungs-Angebot! :)

Der Mackie mit den P&G-Fadern kommt morgen oder übermorgen - freu -!

Habe mich für alle Fälle schon mal schlau gemacht, wie man diese Fader ggf. selber reinigen kann...
 
Kai-vD
Kai-vD
Registriert
16.09.04
Beiträge
533
Reaktionen
46
Punkte
789
Ich lese in der Überschrift was von Behringer und CC121. Ich denke wir reden hier von einer ganz anderen Preisliga. Und da hat meiner Meinung nach das Ipad die Nase vorn weil eben keine klapprigen Fader irgendwelche Geräusche von sich geben.

Aber wie gesagt, jeder Jeck ist anders :)

Wie es sich eben so entwickelt: Den CC121 habe ich ja sowieso schon und möchte eben zusätzlich mehrere leise Fader haben.

Ich fing dann klein (preiswert) damit an Behringer in den Ring zu werfen, bis mir durch weitere Recherche und dieses tolle Forum klar wurde, dass ich für wirklich leise Fader doch tiefer in die Tasche greifen muss.

Dazu bin auch auch bereit - Hauptsache leise!

Wenn ich dieses Ziel nun mit einem alten P&G-Mackie Control erreiche, wäre das prima! Wenn nicht, muss ich eben weiter suchen und ggf. noch mehr Geld dafür ausgeben.

Hilft ja nichts, und ein Dispo will ja auch mal seine Existensberechtigung erfahren. ;)
 
HannesMac
HannesMac
Registriert
18.08.06
Beiträge
4.663
Reaktionen
2.560
Punkte
12.383
Wichtiger als die Fader wären mir der Treibersupport bzw. die Mackie HUI Protocol Problematik bei vielen Geräten. Damit meine ich aber nicht das Original sondern alle anderen Hersteller, die mit dem Protocol arbeiten.
 
Kai-vD
Kai-vD
Registriert
16.09.04
Beiträge
533
Reaktionen
46
Punkte
789
Diese Gearspace-Beitrag bringt mich jetzt natürlich wieder ins Grübeln:

"I just saw that the new Mackie Control Universals now have the ALPS faders.

Anyone tried one of these? Looks promising. The P&G faders were very noisy and not smooth in terms of travel."


 
P
psinnovation
Registriert
02.10.22
Beiträge
259
Reaktionen
215
Punkte
908
Also ich schreibe ja nur nur noch kleinlaut... :)
Ich habe die Version mit Firmware 4.04 und anscheinend Alps (statt den P&G, die ich dachte zu haben)
Plötzliche Änderungen hört man natürlich. aber gerade "geridete" Fader, wie sie beim VocalRider entstehen, oder wie man sie halt selber macht, sind sehr leise und "glatt". Wenn aber eine Automation in einer Region mit 0 dB startet und vorher der Fader auf -unendlich stand, dann macht das natürlich schon einen "schhhhhp", das ist aber auch nicht groß anders vorstellbar. Ich kann gerne dazu mal ein Video machen...
Ich weiß nicht, ob das schon rausgekommen ist: aber ich bin vor allem ein Fan von der Macke C4, das ist das Gerät mit den unendlich vielen Knöpfen. Diese kann man einfach in den ChannelStrip Modus stellen. Dann hat man (zumindest in Logic) zu jedem Track, direkten Zugriff auf vier Bänder im EQ, direkten Zugriff auf alle Plugins, alle Sends, Pan, Automation, Outbusse, etc...
Ein Klick auf einen Plugin Button öffnet dann sofort das Plugin und die C4 zeigt dann sofort alle Parameter des entsprechenden Plugins (die kann man sich in der Reihenfolge prima selbst konfigurieren kann über die kleine App "LogicParameterOrder"), ein Klick auf die Channelstrip Taste und man ist wieder "zu Hause".
 
Kai-vD
Kai-vD
Registriert
16.09.04
Beiträge
533
Reaktionen
46
Punkte
789
Also ich schreibe ja nur nur noch kleinlaut... :)
Ich habe die Version mit Firmware 4.04 und anscheinend Alps (statt den P&G, die ich dachte zu haben)
Plötzliche Änderungen hört man natürlich. aber gerade "geridete" Fader, wie sie beim VocalRider entstehen, oder wie man sie halt selber macht, sind sehr leise und "glatt". Wenn aber eine Automation in einer Region mit 0 dB startet und vorher der Fader auf -unendlich stand, dann macht das natürlich schon einen "schhhhhp", das ist aber auch nicht groß anders vorstellbar. Ich kann gerne dazu mal ein Video machen...

Aber schön, dass du überhaupt noch schreibst! :)
Dann sind deine Faderkappen natürlich ohne das "P&G"-Logo. Also hast du da gar nicht drauf geguckt, bevor du geschrieben hast? ;)

Dass plötzliche Änderungen zu hören sind ist völlig klar. Danke für die ausführliche Beschreibung! Ein Video brauchst du nicht zu machen, ich kann es mir sehr gut vorstellen. Aber danke für das Angebot!

Mir geht es eben um das Geräusch bei "geriderten" Fadern. Wenn z. B. der Fader der CC121 einer Automation folgt ist das Geräusch des Faders für mich kaum zu ertragen, furchtbar!

Also, wenn mein P&G-Mackie in Kürze ankommt, werde ich mir die automatisierten Fader in Ruhe anhören, und wenn ich sie auch als very noisy and not smooth in terms of travel empfinde, werde ich die Kiste kurzerhand zurückschicken.

Und dann eben das Doppelte an Geld in die Hand nehmen und mir einen neuen Alps-Mackie bei Steller-Online bestellen. Nützt ja nichts.
 
altessockenfach
altessockenfach
Registriert
16.12.12
Beiträge
2.680
Reaktionen
2.009
Punkte
21.915
Hast du die s1 denn jetzt mal ausprobiert? "Laut" ist ja immer subjektiv.
 
Kai-vD
Kai-vD
Registriert
16.09.04
Beiträge
533
Reaktionen
46
Punkte
789
Nein, ich habe sie wieder storniert, bevor sie noch an mich abgeschickt wurde.

Kannst du denn etwas zur Lautstärke der S1-Fader sagen?
 
P
psinnovation
Registriert
02.10.22
Beiträge
259
Reaktionen
215
Punkte
908
Aber schön, dass du überhaupt noch schreibst! :)
Dann sind deine Faderkappen natürlich ohne das "P&G"-Logo. Also hast du da gar nicht drauf geguckt, bevor du geschrieben hast? ;)
So ist es. Ich habe gerade eben mal einen abgezogen und gekuckt... und da ist...: nichts :)
Dass plötzliche Änderungen zu hören sind ist völlig klar. Danke für die ausführliche Beschreibung! Ein Video brauchst du nicht zu machen, ich kann es mir sehr gut vorstellen. Aber danke für das Angebot!
Gerne, auch mit vorbeikommen...
Mir geht es eben um das Geräusch bei "geriderten" Fadern. Wenn z. B. der Fader der CC121 einer Automation folgt ist das Geräusch des Faders für mich kaum zu ertragen, furchtbar!
Das ist bei mir zumindest so gar kein Thema...

Also, wenn mein P&G-Mackie in Kürze ankommt, werde ich mir die automatisierten Fader in Ruhe anhören, und wenn ich sie auch als very noisy and not smooth in terms of travel empfinde, werde ich die Kiste kurzerhand zurückschicken.

Und dann eben das Doppelte an Geld in die Hand nehmen und mir einen neuen Alps-Mackie bei Steller-Online bestellen. Nützt ja nichts.
 
altessockenfach
altessockenfach
Registriert
16.12.12
Beiträge
2.680
Reaktionen
2.009
Punkte
21.915
Kannst du denn etwas zur Lautstärke der S1-Fader sagen?

Hab ich ja schon weiter vorne ;) ich würde sie trotzdem ausprobieren. Ich war mit der S1 eig zufrieden, und es ist Eucon.

Andererseits bietet der Mackiecontroller ja noch deutlich mehr Tasten (inkl. Transport etc., dazu bräuchtest du ja noch das Avid Dock dazu) und ist günstiger als die S1, also vielleicht wirklich eine gute Alternative, wenn du Eucon nicht zwingend benötigst.
 

Ähnliche Themen

moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
2
Aufrufe
1K
Loop_Breaker
Loop_Breaker
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
3
Aufrufe
1K
engineer
engineer
mruebsam
Antworten
2
Aufrufe
1K
loudnes-opfer
L

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben