Information ausblenden

welchen arbeits speicher

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von acerhannover, 27.07.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. acerhannover

    acerhannover Themenersteller

    Registriert seit:
    10.03.08
    Punkte:
    695
    695
    hallo habe nen m56s-s3 board von gigabyte suche 4 gb ramm was soll ich nehmen
     
    acerhannover, 27.07.08
    #1
  2. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
  3. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.210
    19210
    Ich empfehle OCZ. Die sind sehr zuverlässig und oft sogar noch günstig. Ansonsten hab ich mit Corsair, Kingston oder GEIL auchnoch ganz gute Erfahrungen gemacht (gelten auch als sicher).

    Als Speed würd ich 800er empfehlen, die gibt's mittlerweile auch schon recht günstig. Vorzugsweise mit CL4 Taktung, aber falls die signifikant teurer sind, geht auch CL5 (CL3 wär natürlich Bonus, ist aber meist zu teuer).

    Auf alle Fälle würd ich zweimal 2GB nehmen (gibt's auch oft als Kit). Musst halt mal so gucken, welcher von den genannten Anbietern im Moment am günstigsten ist und dabei eventuell noch CL4 Taktung bietet.
     
    Kuno, 27.07.08
    #3
  4. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    mit OCZ habe ich keine guten Erfahrungen gemacht. Geringe Lebensdauer, mangelnde Qualitätskontrolle. Ich habe jedenfalls schon 2 Mal OCZ umgetauscht und als einer der Riegel ein 3. Mal kaputt gegangen ist, bin ich auf o.g. Produkt umgeschwenkt. Seit diesem Zeitpunkt keine Probleme mehr.
     
    zehnvorsechs, 27.07.08
    #4
  5. acerhannover

    acerhannover Themenersteller

    Registriert seit:
    10.03.08
    Punkte:
    695
    695
    also 4 mal 1 nicht zu empfehlen ja bekommt mann bluescreens und so was ???
     
    acerhannover, 27.07.08
    #5
  6. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.210
    19210
    Also wenn der RAM defekt ist, gibt's meistens Bluescreens oder der PC startet einfach neu.

    @zehnvorsechs
    Das wundert mich jetzt schon ein wenig. Hatte mit OCZ bislang noch keine Probleme und sonst auch wirklich sehr selten überhaupt von fehlerhaften Bausteinen gehört. Aber perfekt ist natürlich kein Hersteller ... ist das selbe wie mit Festplatten.
     
    Kuno, 27.07.08
    #6
  7. HippieGriller

    HippieGriller

    Registriert seit:
    02.01.08
    Punkte:
    542
    542
    Im Prinzip geht jeder Markenspeicher, Kingston, Infineon, Elixir usw. Daß man bei 4x1 GB per se Bluescreens bekommt ist ungewöhnlich. Was aber Fakt ist, daß Windows XP nur knapp über 3 GB erkennt und verwalten kann. Dann geht die Hälfte des vierten GBs ins Leere - das passt schon.
     
    HippieGriller, 27.07.08
    #7
  8. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    Kuno, damit hast Du Recht. Ich hatte vielleicht Pech bzw. die gesamte Baureihe war vielleicht nicht o.k. (die haben sehr viele verschiedene Sortimente). Das Problem bei all diesen Anbietern ist es, dass sie die Chips von wenigen Herstellern beziehen, diese auf eigene Platinen löten und unterschiedlich gut und gewissenhaft testen, was sich dann im Preis bemerkbar macht. Aber für 10 Euro mehr gibt´s Corsairs, G.E.I.L, G-Skill alles RAM den ich zahlreich verbaue und nie solche Probleme hatte, egal ob Value- oder Edel- Serie. Deshalb hab ich Acer auch was aus meiner Erfahrung Günstiges und zuverlässiges rausgesucht, was man nach einiger Zeit auch noch ggf. in identischer Bestückung nachkaufen kann. PS : ich betreuue beruflich über 450 PC- Arbeitsplätze und kann mir keine häufigen Ausfälle leisten, daher habe ich da einiges an Erfahrung. Auf OCZ hatte ich auch aufgrund von Erfahrungsberichten und dem günstigen Preis- Leistungs- Verhältnis, den aufwändig gestalteten Kühlkörpern und so weiter gesetzt, bin damit aber auf die Schnauze geflogen.

    @acer :
    nö nicht unbedingt, aber die Wahrscheinlichkeit, dass einer aus dem Rahmen fällt und das System ausbremst oder instabil macht, wird größer. Mischbestückung verschiedener RAMs würde ich jedenfalls auf keinen Fall anraten. D.h. wenn Du bisher 2 x 1 hattest und keinen identischen RAM dazu steckst, dann kann es zu Performance- Einbußen und Bluescreens führen (oft auch nicht sofort). Außerdem verbaust Du Dir Dir bloß weitere Ausbaufähigkeiten. 2 x 2 reichen erstmal völlig aus (Windows XP 32- Bit kann ohnehin nur 3,2 GB adressieren) und Du hast dann noch eine 2-er Bank für den Fall der Fälle übrig. Das ist der einzige Unterschied. Im Preis tut sich ja auch nicht viel.
     
    zehnvorsechs, 27.07.08
    #8
  9. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.210
    19210
    Ach so war das gemeint ...
    Ne 4 mal 1 ginge natürlich auch. Ist aber nichtmal unbedingt günstiger und man hat danach weniger Slots frei (und die vier Teile erzeugen auch wieder mehr Hitze als nur zwei). Gibt halt keinen Grund, der für vier einzelne sprechen würde.
    Einer alleine wiederrum wär auch Käse, da man dann keinen DualChannel-Betrieb fahren kann.
     
    Kuno, 27.07.08
    #9
  10. acerhannover

    acerhannover Themenersteller

    Registriert seit:
    10.03.08
    Punkte:
    695
    695
    ja gut ,
    weil ich hatte jetzt von corsair die xms2 2x1 gb wollte jetzt aufrüsten also los gefahren und gekauft so die haben aber ne andre revison bzw versions nummer sind aber auch xms2 800 mhz cl4 und reingestekt und ich bekam ab und an bluescreens jetzt habe ich jemand gefunden der das selbe problem hat er hat mir jetzt seine geschickt ich ihm meine jetzt hat jeder vier mal die selben .

    jetzt habe ich aber gelsen mit 4x 1gb kann es probleme geben !!! halt auch bluescreens .

    es soll nciht so gut sein weil man halt statt 2 , 4 fehlerquellen hat
     
    acerhannover, 27.07.08
    #10
  11. shadowmonkz

    shadowmonkz

    Registriert seit:
    23.07.05
    Punkte:
    1.217
    1217
    Grundsätzlich ist Markenspeicher zu empfehlen, denke du wirst immer jemand finden der auch mit Markenspeicher Pech hatte, deshalb solltest du viel mehr auf die Garantiedauer achten, einige Hersteller bieten seit einiger Zeit sehr lange Garantiezeiten u.a. Lebenslänglich.
     
    shadowmonkz, 27.07.08
    #11
  12. acerhannover

    acerhannover Themenersteller

    Registriert seit:
    10.03.08
    Punkte:
    695
    695
    ja corsair z.b die haben lifetime garantie bin am überlegen ob ich mir die dhx kaufe im 4 gb packet2x2 und meine xms2 4x1 bei ebay verkloppe
     
    acerhannover, 27.07.08
    #12
  13. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    Wie wäre es, wenn Du sowas im Vorfeld erzählen würdest. Dann müßten wir nicht soviel schreiben ? wenn Du 4 identische hast, sollte das erst mal o.k. sein. Also evtl. ist es Dir ja möglich, die 2 alten rauszuschmeißen und die 2 x 1 GB in identischer Form nachzukaufen. 2 Unterschiedliche Sorten, auch beim selben Herstellers aber andere Chips oder andere Revision kann schon Probleme machen. Bei anderen Timing- Spezifikationen erst Recht. Ist allerdings einer davon nicht in Ordnung, probierst Du erstmal den Wolf, welcher kaputt ist und den mußt Du dann auch wieder umtauschen fahren, falls das Geschäft das bei RAM überhaupt zuläßt. Bei den Elektromärkten in meiner Umgebung nehmen die keinen RAM zurück, höchstens lassen die sich noch breitschlagen, wenn´s am selben Tag passiert.
     
    zehnvorsechs, 27.07.08
    #13
  14. Michael27

    Michael27

    Registriert seit:
    30.11.06
    Punkte:
    802
    802
    Ich kann immer wieder Corsair empfehlen. Umsonst sind die nicht Testsieger in jedenklicher Zeitschrift geworden.
     
    Michael27, 27.07.08
    #14
  15. acerhannover

    acerhannover Themenersteller

    Registriert seit:
    10.03.08
    Punkte:
    695
    695
    also die 2 alten laufen alleine ohne probleme und die neuen auch ohne probleme alleine
     
    acerhannover, 27.07.08
    #15
  16. werner_o

    werner_o

    Registriert seit:
    16.10.06
    Punkte:
    1.842
    1842
    Na super - mal wieder ein doppelt gestellter Thread - was soll das?

    Hier die Kopie meiner Antwort:

    <
    Zwei mal 2 GB machen normalerweise mehr Sinn als vier mal 1 GB, weil so noch RAM-Steckplätze zwecks späterer RAM-Aufrüstung frei bleiben, die aber nur bei XP/Vista 64bit sinnvoll ist.

    Unter XP/Vista 32bit wirst Du eh' nur 3 bis 3,5 GB von den 4 GB nutzen können.

    Desweiteren würde ich nur Markenmodule mit langer Garantiezeit kaufen, etwa von Corsair, Infineon, MDT, Kingston, Samsung uvam. Von No-Name-Modellen mit nur 2 Jahren Garantie würde ich Abstand nehmen.

    Die genauen Timing-Daten sind dabei nicht so wichtig, die Taktraten der Module (667, 800, 1066 etc.) sollten aber so groß sein wie sie Dein MoBo maximal ansteuern kann (steht im MoBo-Handbuch).

    Ansonsten kaufe ich neuen RAM immer beim Händler um die Ecke meines Vertrauens, auch wenn er dort geringfügig teurer als bei Internetshops ist.
    Bei evtl. auftauchenden Unverträglichkeiten konnte ich so immer schnell (!!!) und unkompliziert die Module gegen alternative Typen austauschen.

    Gruß
    Werner
    >
     
    werner_o, 27.07.08
    #16
  17. acerhannover

    acerhannover Themenersteller

    Registriert seit:
    10.03.08
    Punkte:
    695
    695
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.