WAVES macht Rückzieher! Es gibt wieder perpetual licenses!

Sieht für mich nach cleverem marketing aus…
 
Sieht für mich nach cleverem marketing aus…
aber ist das im Grunde nicht egal? Hauptsache ist doch, daß es die VSTs auch weiterhin ohne Abo-Modell gibt

schon seltsam, worüber Musiker sich den Kopf machen...ich zitiere mal Non Eric/MusoTalk:
make more music !
 
Es wirkt ja fast wie eine Verschwörungstheorie, aber man muss sich ja schon fragen, wie ein derartiger Fehler zustande kommt.
Und kein noch so langer Brief vom allerhöchsten Vorstand der obersten Spitze erklärt weg, wie man so eine Umstellung ohne jegliche offizielle Ankündigung vollziehen kann.

"We understand that our move was sudden and disruptive, and did not sufficiently take into consideration your needs, wishes, and preferences"
"Wir verstehen, dass unserer Zug plötzlich und störend war und Ihre Bedürfnisse, Wünsche und Vorlieben nicht ausreichend berücksichtigt hat"

iu


Was er im Endeffekt sagen wollte ist:
"Wir haben die Umstellung seit vielen Monaten geplant und indirekt eigntlich schon über Mails angekündigt, aber dem, den es eigentlich betrifft dann doch irgendwie vergessen Bescheid zu geben. Sorry!"


Der Rest der Mail ist streng genommen auch nur Public Relations-Gesülze
 
Zuletzt bearbeitet:
schon seltsam, worüber Musiker sich den Kopf machen...ich zitiere mal Non Eric/MusoTalk:
make more music !
ich mach mir doch keinen kopf. habe nur meine Meinung zu dem ganzen kundgetan, ich nutze eh keine Wave Plug-ins
 
Zuletzt bearbeitet:
und die, die sich schnell ein teures abo geholt haben, können sich jetzt doch erst recht verarscht fühlen...
Das sehe ich auch so. Allerdings hätte man sich ja nicht Hals über Kopf auf das Abo stürzen müssen, wenn es einem eigentlich gar nicht so in den Kram passt. Naja, wie auch immer, sehr elegant war dieser Rückzieher von Waves (jetzt doch wieder Kauf-Plugins) in keinem Fall.
 
Das sehe ich auch so. Allerdings hätte man sich ja nicht Hals über Kopf auf das Abo stürzen müssen, wenn es einem eigentlich gar nicht so in den Kram passt. Naja, wie auch immer, sehr elegant war dieser Rückzieher von Waves (jetzt doch wieder Kauf-Plugins) in keinem Fall.
jo, auch bei mir wird sich nichts ändern.
meine erfahrung als geldscheissender waves kunde wird auf das letzte jahrtausend beschränkt bleiben...
 
Ich bin da bei @FredTadge:

Waves Marketing/Sales Abteilung ist einer eklatanten Fehleinschätzung aufgesessen, das zeigt auch wie weit weg das Management von der Basis, der User ist.
Die Fehleinschätzung ist noch nicht mal so sehr das "Abo-Modell only" an sich, sondern die Art und Weise ohne Vorankündigung Bumm batsch, da habts ihr.
Zumal man Stunden vorher noch WUP machen konnte etc.
Zudem Waves Creative Access ist an sich auch noch beschissen geschnitten worden, die Preise passen hinten und vorne nicht, wenn man nur ein Waves Abo Modell macht, dann müssen Leckerlis dazu, so wie es Amazon bei Prime macht!

Also, sowas geht gar nicht, ein kompletter Griff ins Klo, mit beiden Armen und Beinen ;-)

Welcher Kommunikationshirni bei Waves hat das verbrochen? Gab es da niemand der gesagt hat, das ist keine gute Idee es so zu machen?
Für einen genialen Marketing Move halte ich das auch nicht, was war denn die Wirkung und wo sol ldas genial gewesen sein?
Ja, Waves ist in aller Munde, aber nur negativ.
Andere 3rd Party Hersteller machen sich lustig, siehe die tolle Werbung bei PSP und Co.
Was sagen die 3rd party Händler wie Best Service und Co.?
Die sind alles andere als begeistert.
Vertrauenverlust bei vielen Usern, manche werden mehr Alternativen einsetzen, auch wenn Waves wieder als dauerhafte Einzellizenz zur Verfügung steht. So mache ich das zumindestens, wo es geht.

Ja, es wird ein paar geben, die gehen gleich mit WUP auf V14, es gibt aber auch ein paar die kehren Waves erstmal den Rücken.
Gewonnen iost gar nix, und zerschlagen ist viel.

Alles in allem, weil @Realist das in einem anderen Thread gefragt hatte, warum der CTO, also der technische Direkter und Co-Founder, gerade gebogen hat. Das wäre doch egal ob er oder der andere Co-Founder der CEO ist.

Nein, da sieht man deutlich da hats intern gerumpelt, es ist geradezu die Pflicht des CEO's , als wirtschaftlicher Direktor und Co-Founder das wieder gerade zu biegen. Das er das nicht gemacht hat, da schlägts schon 5 nach Zwölf.

Auf der anderen Seite ist auch klar, dass dieser Move auch vom CTO mitgegangen wurde, ggf. unter großen Zähneknirschen.
 
Eine solche Entscheidung wird ja in einem "richtigen Unternehmen" wie Waves, also mit unterschiedlichen Management Ebenen, Aufsichtsrat, Hautpverstammlung bzw. Gesellschafterversammlung, ggf. Repräsentanten von Venture-Capital, you name it, ja sichtlich nicht von einer Person im Suff getroffen und wurde sicherlich lange entwickelt und durchgerechnet.

Man sollte also annehmen, dass ein solcher Zug wohlüberlegt sein müsste und v.a. die Annahme, dass die Leute das - in unterschiedlichen Ausprägungen der Begeisterung - mitmachen würden.

Da haben sich Waves aber dann sowas von kollosal verschätzt, dass nur bedeuten kann, dass diese Leute dermassen out of touch mit ihren Kunden sein müssen, dass sie keine Ahnung haben, wer der typische Waves Nutzer eigentlich ist. Oder es war ihnen egal.

Aber gut, Hauptsache das Ergebnis stimmt.
 
dass nur bedeuten kann, dass diese Leute dermassen out of touch mit ihren Kunden sein müssen, dass sie keine Ahnung haben, wer der typische Waves Nutzer eigentlich ist.

Genau das ist das Erschreckende!

Aber das hat auch was Gutes!
Wäre Waves damit durchgekommen, wären NI, PA und Co. auch auf der Abo-only tour unterwegs gewesen.
Und das wäre für die meisten User schlecht.

Jetzt merken auch andere Hersteller, okay, so gehts nicht.
 
Ja, das hat ne schöne Welle durch die Plugin-Landschaft gemacht. Bu-Mann Waves
 
Jetzt merken auch andere Hersteller, okay, so gehts nicht.
Nein, bestimmt nicht.

Bitwig hatte auch so etwas versucht, also irgendwelche Plugins als Zusatz zu verkaufen, da mussten die auch zurückrudern wegen Shitstorm.
Hat Waves daraus gelernt? Nein.
Andere werden auch nicht daraus lernen.
 
Eine solche Entscheidung wird ja in einem "richtigen Unternehmen" wie Waves, also mit unterschiedlichen Management Ebenen, Aufsichtsrat, Hautpverstammlung bzw. Gesellschafterversammlung, ggf. Repräsentanten von Venture-Capital, you name it, ja sichtlich nicht von einer Person im Suff getroffen und wurde sicherlich lange entwickelt und durchgerechnet.
ach, ich erinnere mich da an Abschalteinrichtungen bei VW - da wusste doch auch keiner etwas von. oder doch?
 
Nein, bestimmt nicht.
aber zumindest hat SSL reagiert - die wollten doch den 4kb Channel und Blitzer auch Subskription only verhökern. Davon sind sie nun weg. Wahrscheinlich aber nur ein guter Anlass um das Konzept - das bei denen ja noch weniger aufgehen kann als bei Waves - zu verabschieden
 
aber zumindest hat SSL reagiert - die wollten doch den 4kb Channel und Blitzer auch Subskription only verhökern. Davon sind sie nun weg. Wahrscheinlich aber nur ein guter Anlass um das Konzept - das bei denen ja noch weniger aufgehen kann als bei Waves - zu verabschieden
Und die haben Waves als Grund genannt? Ist jetzt auch nur Raten.
 
Ich glaube man sollte da nicht zu viel hineininterpretieren. Die haben das schlicht völlig versemmelt und total falsch eingeschätzt.

Wäre es anders, und würde da irgendwie ein raffinierter Marketingplan hinter stecken, dann wäre ihre Website schon längst wieder auf dem neuesten Stand. Das hätten sie dann vermutlich doch in der Hinterhand gehabt... .
 

Ähnliche Themen

R
Antworten
24
Aufrufe
484
R-Kelly
R
R
Antworten
5
Aufrufe
331
CharlyBeck
CharlyBeck
diagnostix
Antworten
179
Aufrufe
6K
Gelöschtes Mitglied 86663
G
top100
Antworten
6
Aufrufe
971
muffy
muffy

Oft gelesene Themen

Zurück
Oben