Wavelab 7 Elements

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von sandrinebecker, 09.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. sandrinebecker

    sandrinebecker Themenersteller

    Registriert seit:
    05.07.05
    Punkte:
    355
    355
    Kann mir jemand den Unterschied zwischen Wavelab 7 Elements und Wavelab 7 Lite erläutern


    Danke Sandie
     
  2. Bumblebee

    Bumblebee

    Registriert seit:
    14.03.10
    Punkte:
    11.804
    11804
    Hallo Sandie

    Ich glaub diese Lite Sachen gibt es nicht mehr.
    War das nicht die Vorgänger Bezeichnung von Elements ?

    Aus Steinberg gibt es auch nur Wavelab 7 und Wavelab 7 Elements....


    Wo hast du den was gesehen mit der Bezeichnung Wavelab 7 Lite?

    Edit: Hab noch gesehen das es eine Wavelab 7 LE Version gibt......
    http://www.steinberg.net/de/products/hardware/ci1/ci1_wavelab_le7.html
     
  3. sandrinebecker

    sandrinebecker Themenersteller

    Registriert seit:
    05.07.05
    Punkte:
    355
    355
    Ja, die meine ich. Ich war der Meinung, dass LE für Lite steht.
    Was also ist der Unterschied zu Elements und LE, - so muß die Frage wohl korrekt lauten.

    Sandie
     
  4. Tonminister

    Tonminister Gesperrter User

    Registriert seit:
    06.05.11
    Punkte:
    2.340
    2340
    Ich habe zwar die große WL 7er, aber soweit wie ich es gesehen habe, reicht die kleinere Version oft lässig aus - zumal auch dort der neue Hammer-Timestretch-Algo integriert ist (!).
     
  5. Bumblebee

    Bumblebee

    Registriert seit:
    14.03.10
    Punkte:
    11.804
    11804
    damit könntest du recht haben das LE für Lite steht.....

    Gibt es die LE teilweise nicht bei Interfaces dazu oder liegt in Heften bei.

    Aber was der Unterschied zu der Elements ist, ist für mich auch nicht ersichtlich.
     
  6. sandrinebecker

    sandrinebecker Themenersteller

    Registriert seit:
    05.07.05
    Punkte:
    355
    355
    Danke.
    sag mal, wenn du die 7 hast, kannst du mir vermutlich sagen, ob der Sprung von 6 nach 7 lohnt.
    Die 6 habe ich nämlich.
    Allerdings habe ich mich nie so wirklich damit befasst. das wollte ich jetzt mal nachholen.
    Bei wesentlichen Veränderungen dann gleich mit 7 oder eben Elements.
     
  7. ralvieh77

    ralvieh77

    Registriert seit:
    11.12.09
    Punkte:
    5.889
    5889
    High,

    Ich hab beide ( als Upgrades )

    Wenn du kein DDP benötigst, bist du mit Wavelab 6 ausreichend ausgestattet.

    Wavelab 6 ist einfacher zu bedienen.
    Wavelab 7 hat halt DDP, VST 3 Plugins, jede Menge Tastaturshortcuts.

    Entscheidender ist das Betriebssysthem, Wavelab 6 läuft Super mit XP, Wavelab 7 mit Win 7.
    Umgekehrt kann, muß aber nicht unbedingt stabil laufen.

    Arbeite dich einfach auf die Version 6 ein, da wirst du die Grenzen so leicht nicht sprengen.
    Upgraden erst, wenn du Win 7 am Start hast Upgradepreis ist ja moderat.

    Greetz RALVIEH
     
  8. Tonminister

    Tonminister Gesperrter User

    Registriert seit:
    06.05.11
    Punkte:
    2.340
    2340
    passendes Statement - sehr wahr, das!
    Ich las jetzt auch, dass "sandrinebecker" WL6 bereits auf dem Rechner hat: WL6 ist klasse genug, für das Meiste sowieso. :)
     
  9. sandrinebecker

    sandrinebecker Themenersteller

    Registriert seit:
    05.07.05
    Punkte:
    355
    355
    Besten Dank.
    ich höre, dass es eine Hands on DVD für Wavelab 7 gibt und da hatte ich mir überlegt, ob es wohl Sinn macht, sich noch aud WL 6 zu schaffen.
    Ich habe Win7 64 bit und habe den Eindruck, dass WL 6 stabil läuft.
     
  10. HRF

    HRF

    Registriert seit:
    09.02.10
    Punkte:
    1.994
    1994
    WL 7 läuft auch unter XP, wird aber nicht so intensiv getestet wie unter Win 7.
    Bis jetzt sind noch keine Fehler aufgetreten.
     
  11. ralvieh77

    ralvieh77

    Registriert seit:
    11.12.09
    Punkte:
    5.889
    5889
    Ich hatte schon die eine oder andere Zickerei ( unmotivierte Abstürze ) die unter XP nie
    aufgetreten waren.

    SORRY NACHTRAG Wavelab 6 Win 7
     
  12. HRF

    HRF

    Registriert seit:
    09.02.10
    Punkte:
    1.994
    1994
    ?
     
  13. Rolleum

    Rolleum Guest

    Punkte:
    0
    Hab mal das Wavelab 7 auf der KEYs CD ausprobiert, auf meinem XP eine Katastrophe. Viele PlugIns wurden erst gar nicht geladen.
    Ich komme mit Wavelab Essentials aus dem Jahre 2006 noch super zurecht, und es braucht spürbar weniger Ressourcen. Da ich fast ausschließlich externe VSTs habe, und im Mastering nie mehr als 4 PlugIns (meistens sinds 3 habe), sehe ich keinen Grund, was neues anzuschaffen. Schnitt und Mixdown mache ich ohnehin in SAM11.
     
  14. ralvieh77

    ralvieh77

    Registriert seit:
    11.12.09
    Punkte:
    5.889
    5889
    Ich wäre auch gerne bei WAVELAB 6 geblieben, aber, neuer Rechner war fällig, der
    natürlich mit Win 7

    Da war dann Wavelab 6 zu zickig um vernünftig zu arbeiten.

    Ich hab mich mit Wavelab 7 arrangiert, hat mehr Vor, als Nachteile, aber die Umstellung war
    Saudoof, weil der Workflow sich komplett geändert hat.

    Mehr als 3 Plugins nutze ich aber auch extrem selten.
     
  15. kickback

    kickback Veteran

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    54.228
    54228
    ...das ja auch nicht mehr zu den offiziell unterstützten Betriebssystemen für WL gehört.
     
  16. ralvieh77

    ralvieh77

    Registriert seit:
    11.12.09
    Punkte:
    5.889
    5889
    Genau das, wenn man einigermassen Zuverlässig arbeiten will ist Wavelab 6 und Win 7
    keine Option, auch wenn´s im Einzelfall mal funktioniert.
     
  17. Tonminister

    Tonminister Gesperrter User

    Registriert seit:
    06.05.11
    Punkte:
    2.340
    2340
    Ich habe die Kombi Win7 und WL6 bereits auf mehreren Rechnern installiert/ausprobiert - nix is.
    Entweder aufgehängt, gleich abgeschmiert, oder konnte nicht geöffnet werden. Wie auch immer. Steinberg schreibt sowieso: WL6 auf Win7 = nicht unterstützt. Egal, WL7 ist aber klasse und meiner Meinung empfehlenswert, für Win7 dann ja eh.
     
  18. Rolleum

    Rolleum Guest

    Punkte:
    0
    Ich frage mich auch , warum die Systeme immer rechenintensiver werden, kaum daß man endlich ein schnelleres System /Leistungszuwächse hat.Warum lässt man es nicht bei der Engine, und versucht, ein möglicht schlankes System weiter auszubauen? Und was für Vorteile hat VST3 gegenüber VST, wenn doch alle dazugekaufen externen Edel-PlugIns wie z.B. von Softube auf VST laufen???
    Hab über die Umstellung von XP auf WIN7 gelesen, daß WIN7 dann zwar mehr RAM verarbeiten und nutzen kann, aber auch doppelt soviel RAM braucht. Wo liegt dann der Nutzen ? Never change a winnig team. Und solange ich damit gut arbeiten kann, kommt wohl eher noch eine SSD-Festplatte ins Haus. Noch gehts aber ohne Probleme.
     
  19. assinger

    assinger

    Registriert seit:
    30.04.07
    Punkte:
    1.784
    1784
    Zu VST3 Vorteilen kannst Du hier ggf. etwas finden:
    http://www.steinberg.net/en/company/technologies/vst3.html
    VST2 ist schon einige Jährchen alt und ich denke Steinberg dachte es sei an der Zeit, den VST-Standard auf die nächste Stufe zu heben. Über kurz oder lang werden auch die Drittanbieter nachziehen, so ist das eben in Übergangsphasen.

    Ein WIN7 64-Bit hat für mich gegenüber einem 32-Bit XP recht große Vorteile. Selbst wenn ich Cubase in der 32-Bit Version unter WIN7 nutze, kann Cubase mehr als doppelt soviel RAM adressieren, als unter XP. Ich persönlich möchte WIN7 nicht mehr missen. Es ist schnell, läuft sehr stabil und mit 8 GB RAM machen mir auch grosse Projekte keine Kopfschmerzen mehr.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.