Was bleibt eigentlich von einer Auftrittsgage von 100% übrig?

  • Ersteller Laeufer
  • Erstellt am

Laeufer
Laeufer
Registriert
11.12.05
Beiträge
69
Reaktionen
0
Punkte
100
Hi,

wenn man, als Beispielrechnung, 100% Gage nimmt, bleibt eigentlich wieviel beim Künstler übrig?

100%
minus Veranstalter
minus Manager
minus Verlag??
minus Produzent?? (kommt auf den Vertrag an, or)
minus Booker
minus evtl. Plattenfirma
= vllt. 15-20%

Haut solch eine Rechnung hin?

Gruß
Laeufer
 
G
godfather-of-grunge
Registriert
30.05.07
Beiträge
1.841
Reaktionen
8
Punkte
1.876
die frage war zwar nach der gage und nicht nachm [g=420]cd[/g] verkauf aber ich denke dass es ungefähr hinkommen kann.

heutzutage nehmen musiker jedoch über gigs bzw touren mehr ein als an [g=420]cd[/g]´s. getoppt werden die touren dann höchstens noch vom merch und von werbeverträgen.

die verdienen doch alle kaum noch geld mit der musik sondern eher mit sich selbst als kunstwerk....

cheers
 
Tobbes
Tobbes
Faderhalter
Registriert
19.08.08
Beiträge
2.799
Reaktionen
498
Ort
Ettlingen
Punkte
20.483
100%
minus Veranstalter
minus Manager
minus Verlag??
minus Produzent?? (kommt auf den Vertrag an, or)
minus Booker
minus evtl. Plattenfirma
= vllt. 15-20%

Der Veranstalter zahlt euch im Normalfall.. oder wo soll das geld herkommen?
Manager - wenn ihr eure eigenen Manager in der Band seid, wozu braucht ihr einen? würde wegfallen
Verlag? der kümmert sich ja eigentlich nur um euer Merchadise
Plattenfirma bekommt bei Gigs gar nichts! hätte se wohl gern.
Booker... klar, die booking agentur bekommt anteile. wieviel weissi ch allerdings nicht.

Bis zu einem gewissen Betrag kann man in den Vertrag mit dem Veranstalter auch "Aufwandsentschädigung" schreiben. Dieser muss nicht versteuert werden (gewisser freibetrag)

Aus eigener Erfahrung kann ich mal sagen, dass zu 95% die Band bisher 100% bekommen hat
(Unter Voraussetzungen: Keine Booking Agentur, kein Produzent, kein Label, kein Manager bzw. Gitarrist = Kontakt nach Aussen, Veranstalter kümmert sich um [g=119]GEMA[/g] (vertraglich geregelt), Veranstalter zahlt die Gage bzw. Aufwandsentschädigung, Verlag? wir verkaufen alles selbst)
 
F
Familia
Registriert
15.04.09
Beiträge
233
Reaktionen
0
Punkte
286
die verdienen doch alle kaum noch geld mit der musik sondern eher mit sich selbst als kunstwerk....


Wie ich finde das schlimmste was der Musikindustrie je passiert ist!
Deswegen ist es heute oft so, dass nicht mehr soviel Wert gelegt wird auf den Inhalt der Musik! Damit meine ich eher die Heads im Business! Ja aber wer davon leben möchte muss früher oder später Kompromisse eingehen!

Ok jetzt bin ich ein wenig vom Thema abgewichen!
 
G
godfather-of-grunge
Registriert
30.05.07
Beiträge
1.841
Reaktionen
8
Punkte
1.876
nicht nur die heads im business sind dran schuld sondern in aller erster linie der konsument.

cheers
 
F
Familia
Registriert
15.04.09
Beiträge
233
Reaktionen
0
Punkte
286
Doch sage mal einen z.b. 16 Jährigen warum es sich nicht lohnt Bushido oder Aggro Berlin zu supporten! Der kuckt dich an und scheißt drauf! Es ist ja zum Glück nicht so, das wir eine keine realen oder down Leute mehr hätten doch leider sind wir, so wie ich das beurteile in der ausschließlichen Minderheit!
 
G
godfather-of-grunge
Registriert
30.05.07
Beiträge
1.841
Reaktionen
8
Punkte
1.876
richtig :L:
aber eigentlich nicht lustig
 
Amy
Amy
Registriert
22.01.08
Beiträge
9
Reaktionen
1
Punkte
379
Hallo,

ich kenn das einwenig anders....
Der Veranstalter wie oben schon gesagt, bezahlt die Veranstaltung.
Normalerweise, kann aber in Sonderfällen auch anders geregelt werden, gehen 20% an das Management ab. ( Vom Netto ) Oder von einer mitarbeitenden Agentur.
[g=119]Gema[/g], wenn man angemeldet ist, bezahlt man dies nur einmal im Jahr mit 25€ ist man dabei. Die Annahmegebühr beim aller ersten mal beträgt ca 65€. ( Genaue Zahl kann ich jetzt nicht nennen ) Gemagebühren bezahlt der Veranstalter.

Also vorsicht bei Veranstaltern die keine Gemagebühren bezahlen, könnte teuer werden, wenn mal zufällig einer vor Ort ist...

Cia Amy
 
F
Familia
Registriert
15.04.09
Beiträge
233
Reaktionen
0
Punkte
286
Da hast du wohl Recht. Doch die, welche nicht darauf aus sind und voll im Leben stehen muss das nicht stören! Musik soll doch in erster Linie Spaß machen, zum Nachdenken anregen und etwas vermitteln. Musik leben, dass ist die Devise, die für mich immer noch im Vordergrund steht!

Cheers
 
boris8000
boris8000
Registriert
11.07.04
Beiträge
1.471
Reaktionen
21
Punkte
1.608
Laeufer schrieb:
Hi,

wenn man, als Beispielrechnung, 100% Gage nimmt, bleibt eigentlich wieviel beim Künstler übrig?

100%
minus Veranstalter
minus Manager
minus Verlag??
minus Produzent?? (kommt auf den Vertrag an, or)
minus Booker
minus evtl. Plattenfirma
= vllt. 15-20%

Haut solch eine Rechnung hin?

Gruß
Laeufer

Ich kann es nur aus meiner Sicht schildern.

Meine Booking-Agentur handelt einen Preis mit dem Veranstalter aus.
Darin enthalten sind nur, die Vergütung für die Booking Agentur und meine.

Sonst bekommt niemand etwas.
Die Booking Agentur bekommt einen prozentualen Anteil.

Darin nicht enthalten sind so Sachen wie Anfahrt (Flug), Unterkunft, Essen etc...
Das muss der Veranstalter noch zusätzlich zahlen.
 

Ähnliche Themen

moonbooter
Antworten
2
Aufrufe
71
rootnix
R
RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
7
Aufrufe
190
whitealbum
whitealbum
HannesBieger
  • Artikel
Antworten
9
Aufrufe
137
Schlumpfpeter
Schlumpfpeter
Robertl
Antworten
11
Aufrufe
3K
DrunkenDunken
DrunkenDunken
M
  • Artikel
Interviews Wayne Shorter
Antworten
1
Aufrufe
41
Marcusssi
Marcusssi
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben