Information ausblenden

Waldorf Synths zu Spottpreisen

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von frankye, 03.09.02.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. frankye

    frankye Themenersteller

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.709
    12709
    <big>Hi habt Ihr schon gesehen, Waldorf verkauft neuerdings sogenannte Beta Geräte im Onlineshop zu Spottpreisen (teilweise 40% billiger).
    Habe mir da ein Micro Q Keyboard für 800 Euro statt 1255 Euro (Music Store) gekauft. :)
    Die Kiste ist einwandfrei und hat sogar 2 Jahre Garantie. Einziges Makel sind ein paar kleine Lackfehler......aber technisch ist die Kiste einwandfrei.</big>
    Link ist http://www.waldorf-music.de/restore/





    Orginalschireb von Waldorf

    "Was ist der Waldorf reSTORE ?

    Click [ here ] to enter the english reSTORE.
    Hier haben Sie die Möglichkeit, günstig und umkompliziert Waldorf-Synthesizer zu erwerben. Die hier aufgelisteten Geräte haben ausschliesslich folgende Herkunft:

    * Betatestgeräte
    * Leihgeräte (z.B. Presse)
    * Verkaufsretouren
    * Produktionsausschuss
    * Geräte aus dem Service (z.B. Transportschaden etc.)

    Für alle im reSTORE erworbenen Geräte sichert Waldorf Electronics die folgenden Leistungen zu:

    * Technisch einwandfreier Zustand - volle Funktionsfähigkeit
    * Garantie im Rahmen der allgemeinen Garantiebestimmungen
    * Transportversicherung
    * Originalverpackung und -zubehör
    * neuestes Betriebssystem + Factory-Soundset

    Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Versandkosten betragen 5,00 Euro innerhalb Deutschlands (restliche EU mit Zuschlag). Die Zahlung erfolgt per

    * Vorauskasse (Scheck oder in Bar)
    * Kreditkarte (VISA, Amex oder Euro/Mastercard)
    * Nachnahme (zzgl. 5,00 Euro Nachnahmegebühr)

    :)<big>Also ich kann´s echt nur empfehlen..da spart man ne Menge Kohle!!!</big>

    ;-) :)
     
    frankye, 03.09.02
    #1
  2. HaSBACHMeSBACH

    HaSBACHMeSBACH

    Registriert seit:
    28.04.02
    Punkte:
    1.381
    1381
    Hi!

    Ich vertraue solchen Dingen nicht. Man kann Glück haben, so wie Du und recht günstig an ein einwandfreies Gerät kommen. Aber ich selbst würde so ein Teil ni' kaufen, aus den folgenden Gründen:

    Betatestgeräte:
    Das sind Teile die entweder noch kleine technische Mängel haben (also schlechte Wandler, Bauteile die erst warm werden müssen etc.) und außerdem schon mehrere Stunden Laufzeit hinter sich haben. Klar werden die Geräte die Garantiezeit überstehen, aber werden sie so alt, wie ein fabrikneues Gerät?

    Leihgeräte (z.B. Presse):
    Leider gehen Menschen oft nicht sehr gut um mit Dingen, die ihnen nicht selbst gehören. (Hab' auch schon ein paar Spezies kennengelernt, die sogar mit ihren eigenen Sachen nicht besonders umgehen) Besonders Raucher gehören zu einer Gruppe, die immer unbedingt auf das Equipment aschen müssen!

    Verkaufsretouren & Geräte aus dem Service (z.B. Transportschaden etc.) :
    Da kann man vielleicht Glück haben, daß man ein Gerät bekommt, welches wegen Nichtgefallens zurückgeschickt wird. Die meisten Geräte dürften aber bestimmt Mängel aufgewiesen haben und wurden reklamiert. Danach bei Waldorf repariert und retour.

    Produktionsausschuss:
    Wenn ein Gerät außerhalb der Spezifikation liegt und deutliche Mängel aufweist, dann kann man das Gerät nicht wirklich verkaufen. Sind das nur optische Mängel, dann kann man hier einen Treffer landen. Sind das technische Mängel (z.B. Pixel im Display kaputt), dann wird das schon ärgerlicher. Schlimmer sind Mängel der Art erhöhter Nebengeräusche usw. Ist dann noch die Frage, ob die Geräte, nachdem sie nicht die Qualitätssicherung passiert haben, repariert wurden.


    Hey, wenns nur Lackschäden sind, Glückwunsch! Der Waldorf ist ein Hammerteil. Hab' mir selbst den Micro Q lite gekauft. Im Multimodus hast Du 4 Instrumente mit Effekten und kannst die Polyphonie(25Stimmen) beliebig ausnutzen. :-D
     
    HaSBACHMeSBACH, 03.09.02
    #2
  3. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    Hi


    also zu Deinen Bedenken..ich habe mal eben bei Waldorf nachgefragt...Erstaunlich schnell habe ich Antwort bekommen, daß man hier im Forum diesbezüglich mal die BEdingungen des Betaverkaufs posten wird...aber wie ich bisher schon erfahren habe sind deine Dedenken echt unbegründet.. :)
     
    NULL, 03.09.02
    #3
  4. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    Hallo
    zu den Bedenken bezüglich Waldorf reStore. Wir bekommen immer wieder Mails von Kunden oder Interessenten mit den Fragen ob die Geräte technisch okay sind etc.. Eins vorneweg: <big>Würde es Sinn machen, wenn Waldorf desolate oder defekte Geräte billiger verkauft aber dann noch zwei Jahre Garantie auf diese gibt (wie bei regulären Geräten) ? Ich denke nicht!!!</big>Bei einem im reSTORE erworbenen Geräte handelt es sich um sogenannte
    B-Ware. Deshalb können in einzelnen Fällen optische Mängel auftreten (z.B. Kratzer, Beschichtungsfehler oder Druckfehler). Hierfür übernimmt Waldorf Electronics keine Haftung und sieht von einem Rückgaberecht aufgrund optischer Mängel ab. Für technische Mängel besteht die volle Garantie im Rahmen unserer allgemeinen Garantiebestimmungen. Außerdem erhält jeder Kunde eine Rechnung von Waldorf (inkl Mwst). Der Versand erfolgt immer per UPS inkl. Versandversicherung.
    Nun zu Deinen Bedenken im einzelnen ;-)

    "Betatestgeräte:
    Das sind Teile die entweder noch kleine technische Mängel haben (also schlechte Wandler, Bauteile die erst warm werden müssen etc.) und außerdem schon mehrere Stunden Laufzeit hinter sich haben. Klar werden die Geräte die Garantiezeit überstehen, aber werden sie so alt, wie ein fabrikneues Gerät?"

    Hattest Du schon Erfahrungen in der Richtung? Es stimmt, dass es Geräte solcher Art gibt aber das sind Prototypen!!! Keine Betatestergeräte. Geräte für Betatester sind reguläre Serienmodelle, die für eine Zeit lang (ein paar Wochen bis zu 4 Monate) bei Synth-Spezialisten sind, die diese jeden Tage auf Herz und Nieren prüfen ob noch irgendwelche Bugs in der Software sind. Da die Software für Waldorf-Geräte kontinuierlich weiterentwickelt wird (u.a. um neue Features einzubinden) braucht man immer wieder Betatester, die mit regulären Seriengeräten die Software testen! Würden zum Betatest Prototypen verwendet, so wären die Test-Ergebnisse nicht gerade brauchbar, da man nicht immer nachvollziehen kann, ob eventuelle Fehler nur bei dem Prototypen (mit veränderter oder alter Hardware) oder auch bei Seriengeräten auftreten.
    Also insofern kein Grund zu Besorgnis


    "Leihgeräte (z.B. Presse):
    Leider gehen Menschen oft nicht sehr gut um mit Dingen, die ihnen nicht selbst gehören. (Hab' auch schon ein paar Spezies kennen gelernt, die sogar mit ihren eigenen Sachen nicht besonders umgehen) Besonders Raucher gehören zu einer Gruppe, die immer unbedingt auf das Equipment aschen müssen!"


    Mag sein, aber wir haben bisher noch keine solchen Erfahrungen mit der Presse gemacht. Im Gegenteil, die Kollegen von der Presse sind oftmals die einzigen (im Gegensatz zu vielen Kunden), die die Geräte ordentlich verpacken und zurücksenden! Ich bin bei Waldorf auch zum Teil für den Servicebereich verantwortlich und habe da schon einiges miterlebt: Kunden schaffen es im Servicefall leider selten, ihr Gerät so einzupacken, dass es schadlos den Transport übersteht!
    Außerdem wird jedes Gerät nach Rücksendung auf Herz und Nieren geprüft, gereinigt und für den reStore neu verpackt.


    "Verkaufsretouren & Geräte aus dem Service (z.B. Transportschaden etc.): Da kann man vielleicht Glück haben, dass man ein Gerät bekommt, welches wegen Nichtgefallens zurückgeschickt wird. Die meisten Geräte dürften aber bestimmt Mängel aufgewiesen haben und wurden reklamiert. Danach bei Waldorf repariert und retour."

    Nein auch das stimmt so nicht! Wir haben oft (gerade jetzt bei der momentanen wirtschaftlichen Lage in Deutschland) den Fall, dass Läden ihre Geräte im Tausch gegen andere zurücksenden, weil sie diese nicht verkaufen konnten. Oftmals bekommen wir auch originalverpackte Geräte zurück, z.B. wenn eine Bestellung falsch durchgegeben wurde. Transportschäden werden immer sofort repariert, die Geräte laufen mehrere Tage bei uns durch und werden dann mehrmals getestet um sicherzustellen, dass sie keine technischen Schäden haben. 99% der Transportschäden sind lediglich abgebrochene Tasten (dann wir die ganze Tastatur getauscht) oder verkratzte Gehäuseteile. Wenn natürlich ein Gabelstapler über eine Gerät fährt (war schon mal der Fall) kann man die sterblichen Überreste leider nur noch entsorgen ;-// Aber wie schon gesagt, egal was ist wir geben 2 Jahre Garante auf alle beim reStore erworbenen Geräte.

    „Produktionsausschuss:
    Wenn ein Gerät außerhalb der Spezifikation liegt und deutliche Mängel aufweist, dann kann man das Gerät nicht wirklich verkaufen. Sind das nur optische Mängel, dann kann man hier einen Treffer landen. Sind das technische Mängel (z.B. Pixel im Display kaputt), dann wird das schon ärgerlicher. Schlimmer sind Mängel der Art erhöhter Nebengeräusche usw. Ist dann noch die Frage, ob die Geräte, nachdem sie nicht die Qualitätssicherung passiert haben, repariert wurden.“

    Da muss ich leider auch widersprechen. Täglich bekomme ich Mails mit der gleichen Frage: „Sind die Geräte technisch okay, funktionieren sie?“Noch einmal: Würde es Sinn machen, wenn Waldorf desolate oder defekte Geräte billiger verkauft aber dann noch zwei Jahre Garantie auf diese gibt (wie bei regulären Geräten) ? Wohl eher nicht ;-)

    „Sind das technische Mängel (z.B. Pixel im Display kaputt), dann wird das schon ärgerlicher. Schlimmer sind Mängel der Art erhöhter Nebengeräusche usw. Ist dann noch die Frage, ob die Geräte, nachdem sie nicht die Qualitätssicherung passiert haben, repariert wurden.“

    Wenn Waldorf so handeln würde wäre das nicht sonderlich gut für unseren Ruf! Natürlich kann es sein, dass manche Geräte (wie reguläre Geräte) nach einiger Zeit Fehler aufweisen, aber das ist bei einer Produktion nor-mal und kann auch mit Neugeräten anderer Firmen passieren.
    Produktionsausschuß bedeutet bei uns ausschließlich, dass die Gehäuseteile defekt sind. Und dabei verhält es sich meist auch so, dass unsere Qualitätssicherung kritischer ist als mancher Kunde: sprich wir haben schon reSTore Geräte an Kunden verkauft, die uns darauf hin kontaktiert haben und meinten wir hätten die Geräte wohl mit regulärer Neuware vertauscht, da sie keine Fehler (in einem Fall war z.B. der Druck etwas verrutscht) erkennen konnten.
    Produktionsausschuß heißt nicht, dass die Geräte zusammengebaut wurden und bei Endtest durchgefallen sind! In diese Falle würden wir die Geräte reparieren oder mit neuen Boards bestücken und dann erneut testen und einige Tage laufen lassen!
    Gehäuseteile werden bei uns vor der eigentlichen Produktion durchgesehen und gegebenenfalls aussortiert. Dann werden aus den „defekten“ Gehäuseteilen die reStore Geräte gefertigt, bezüglich Funktion mit dem selben Qualitätsanspruch wie bei regulären Gräten.


    Also alles in allem gibt es eigentlich kein Risiko beim Erwerb von reStore Geräten, denn neben der Garantie bieten wir auch jedem Kunden an, dass im Servicefall das Gerät kostenlos per UPS abgeholt und wieder versendet wird. Außerdem haben wir ab und an Sonderangebote sowie Geräte die nicht mehr produziert werden (wie z.B. der analog Synth „Pulse“) oder auch Merchandising-Artikel und Soundsets. Der Versand innerhalb Deutschlands beträgt pauschal 5 Euro (per UPS), außerhalb wird der jeweilige von UPS geforderte Betrag berechnet. Ausnahme sind Soundset, diese werden außerhalb Deutschlands (jedoch nur innerhalb der EU) per Post für pauschal 8 Euro versendet.
    Alles in allem kann ich nur sagen, dass es auf jeden Fall sicherer ist im reStore zu kaufen, statt auf dem Ge-brauchtmark.



    best wishes,

    Florian Gypser


    ---------------------------------------------------------------------
    Florian Gypser
    Waldorf reStore Sales - Online Shop for Waldorf Beta Units
    fg@waldorf-music.de

    Waldorf Electronics GmbH
    Schloss Ahrenthal
    53489 Sinzig/Germany

    www.waldorf-music.de/restore/
    ---------------------------------------------------------------------

    Waldorf reSTORE - get your "second-hand Waldorf"

    Zeitlos 2 - the ambient & electronic compilation from Waldorf Records
    www.waldorf-records.com
    Available in every record store world wide
     
    NULL, 03.09.02
    #4
  5. HaSBACHMeSBACH

    HaSBACHMeSBACH

    Registriert seit:
    28.04.02
    Punkte:
    1.381
    1381
    <hr>
    > Würde es Sinn machen, wenn Waldorf desolate oder defekte Geräte billiger
    > verkauft aber dann noch zwei Jahre Garantie auf diese gibt (wie bei
    > regulären Geräten) ? Ich denke nicht!!!
    <hr>
    Hab' ja nie behauptet, daß es die 2 Jahre nicht überstehen wird! ;-) Aber es wird doch schon seinen Grund haben, warum ein technisch einwandfreies Gerät trotzdem deutlich unter seinem Preis verkauft wird!

    Betatestgeräte
    Beta bedeutet, daß sie noch nicht final sind und nicht die Produktreife erlangt haben, aber soweit sein könnten. Vielleicht ist es ja bei Waldorf so, daß die Geräte in diesem Stadium schon perfekt sind und keine Fehler mehr enthalten, aber es wird trotzdem ein Betatest durchgeführt, der als Zielsetzung hat, Fehler in dem Gerät zu finden. Und wenn der Fehler nicht im Betriebssystem ist, dann kann man den nur durch Platinenwechsel etc. reparieren. Fehler in der Betatestphase sind meistens marginale Fehler.

    <hr>
    > Kunden schaffen es im Servicefall leider selten, ihr Gerät so einzupacken,
    > dass es schadlos den Transport übersteht!
    <hr>
    Welche, die Händler oder die Endkunden? Von Endkunden kann man es nicht verlangen, daß sie den Orginalkarton aufbewahren (ich machs aber trotzdem). Und der Endkunde wendet sich mit seinem Gerät an den Händler! (Oder schicken die Leute das direkt nach Waldorf?)

    <hr>
    > Außerdem wird jedes Gerät nach Rücksendung auf Herz und Nieren
    > geprüft, gereinigt und für den reStore neu verpackt.
    <hr>
    Deutsche Gründlichkeit, wie?

    <hr>
    > Läden ihre Geräte im Tausch gegen andere zurücksenden, weil sie diese
    > nicht verkaufen konnten
    <hr>
    Können auch Vorführgeräte sein. Und seit ich den Trinity mit der eingedrückten Taste bei Brinkmann gesehen hatte...! Da kauf' ich lieber ein gebrauchtes Gerät, als ein 12 Stunden am Tag durchgelaufenes Vorführgerät!

    <hr>
    > Würde es Sinn machen, wenn Waldorf desolate oder defekte Geräte billiger
    > verkauft aber dann noch zwei Jahre Garantie auf diese gibt (wie bei
    > regulären Geräten) ? Wohl eher nicht
    <hr>
    Tja, nur was ist defekt und was nicht! Wenn etwas eindeutig nicht geht, dann ist es defekt. Aber wenn irgendwas innerhalb irgendwelcher Toleranzen ist, dann kann man sich drüber streiten! Z.B. ein TFT-Display ist meines erachtens nach defekt, wenn ein Pixel tot ist. Der Hersteller eines 14,1" Displays sagt aber das Display ist heil, solange nicht mehr als 5 Pixel tot sind und das zwischen den toten Pixel einen Mindestabstand besteht.
    Ich kaufe trotzdem keine TFT-Displays mit 5 toten Pixel und auch wenn der mit dem Preis um 300DM runter geht.

    <hr>
    > Wenn Waldorf so handeln würde wäre das nicht sonderlich gut für unseren
    > Ruf!
    <hr>
    Wieso? Solange die Neugeräte entsprechende Qualität aufweist, wird der Ruf von Waldorf doch keinen Schaden nehmen und wenn jemand ein Gebrauchtgerät kauft, dann weiß er, es ist ein Gebrauchgerät.

    <hr>
    > Natürlich kann es sein, dass manche Geräte (wie reguläre Geräte) nach
    > einiger Zeit Fehler aufweisen, aber das ist bei einer Produktion nor-mal und
    > kann auch mit Neugeräten anderer Firmen passieren.
    <hr>
    Hab' ja auch nix anderes behauptet. Die Frage ist nur, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit so ein Gerät mit Fehler zu bekommen. Und die Frage ist, welche Wahrscheinlichkeit hat ein Gebrauchtgerät einen Fehler zu haben.

    <hr>
    > Produktionsausschuß bedeutet bei uns ausschließlich, dass die
    > Gehäuseteile defekt sind.
    <hr>
    Dann würde ich das Innenleben in ein anderes Gehäuse umbauen und das defekte Gehäuse wegwerfen. Oder ist das zu teuer? Teurer als der Preisunterschied gegenüber den Neugeräten?

    <hr>
    > Qualitätssicherung kritischer ist als mancher Kunde
    <hr>
    Klar, bei uns in der Firma ist das auch so! ;-)

    <hr>
    > sprich wir haben schon reSTore Geräte an Kunden verkauft, die uns darauf
    > hin kontaktiert haben und meinten wir hätten die Geräte wohl mit
    > regulärer Neuware vertauscht, da sie keine Fehler (in einem Fall war z.B. der
    > Druck etwas verrutscht) erkennen konnten
    <hr>
    Na, da würde ich ja meinen Mund halten! Was haben diese Kunden eigentlich erwartet: Ja, ähh, stimmt, wir tauschen ihr Gerät aus gegen eins mit Schäden, OK?

    Ist reSTore unabhängig von Waldorf? Und die haben nur keine Lust sich darum zu kümmern und reSTore muß die Ware als "Konkurrent" zu Waldorf billiger anbieten?
    Waldoft hat doch schließlich mit dem microQlite ein unteres Preissegment angesteuert. Oder soll der Markt des Gebrauchshandels über ebay und Verkauf über Anzeigeblätter abgedeckt werden?

    Tja, nur das Ding ist, bei aller Überredungskunst (oder Werbung), ich kauf' niemals 2nd Hand! Und außerdem besitze ich bereits einen microQlite. Bin mit dem Gerät sehr zufrieden und brauch' auch kein zweites.
    Eure Verkaufsstrategie für Neugeräte fand ich echt in Ordnung! Ich kauf' ohnehin nur noch Rackgeräte und da ich nicht megaviel Geld ausgeben kann, warte ich, bis es ein günstiges und gutes Gerät gibt und dann wird gekauft.

    Natürlich soll jeder für sich entscheiden, ob er sich so ein Gerät kaufen will. Ich hab' früher auch gebraucht gekauft und hatte einfach nicht das Geld mir die Dinge neu zu kaufen. Damals wäre ich bestimmt auf Eurer Angebot eingegangen, da die teurere Alternative niemals realisierbar gewesen wäre.

    P.S.: Mein microQlite hat übrigens auch einen Druckfehler: Der ovale Bogen ist an der oben rechten Seite leicht eingedellt. Als ob da etwas gegengekommen ist, als es noch feucht war, keine Ahnung. Den hab' ich als Neugerät gekauft. Wenn ihr es nicht glaubt, dann kann ich auch ein Foto davon machen und hier posten!
     
    HaSBACHMeSBACH, 03.09.02
    #5
  6. frankye

    frankye Themenersteller

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.709
    12709
    Hey Hasbachmesbach
    kannst Du mir mal sagen, wieso Du so auf dem restore rumhackst??:-x Woher willst Du so genau wissen wie es bei Waldorf läuft?? :-x Hast Du da mal gearbeitet? Ansonsten solltest Du Deine unqualifizierten Bemerkungen zurückhalten, denn ich denke, der restore ist ne feine Sache. Außerdem hat es eine Firma wie Waldorf nicht verdient, so in den Dreck gezogen zu werden. Ich (und zwei Kollegen von mir ebenfalls) bin vollends zufrieden mit meinem restore-Gerät, es funktionert einwandfrei, die paar Kratzer sind mir egal und außerdem habe ich ein Soundset (kostet sonst ne Stange Geld) kostenlos dazubekommen und ne Menge Geld gespart von dem ich mir glatt noch ein Gerät beim restore kaufen könnte.
    Also alles kein Grund zur Aufregung ;-)

    Frankye

    PS: Bei wlecher Firma arbeitest Du denn....vielleicht läuft es bei euch ja anders als bei Waldorf und Du solltest daher keine falschen Rückschlüsse ziehen?
     
    frankye, 04.09.02
    #6
  7. HaSBACHMeSBACH

    HaSBACHMeSBACH

    Registriert seit:
    28.04.02
    Punkte:
    1.381
    1381
    Hallo?

    Wann hab' ich gesagt, daß Waldorf oder restore schlecht sind oder sie in den Dreck gezogen!!!!
    Ich hab' lediglich gesagt, daß ich solche Geräte nicht kaufen würde! Und das habe ich begründet! Ich würde sie auch nicht von anderen Firmen kaufen! Es geht mir hier um das Konzept und nicht um Waldorf oder restore!

    Deswegen hatte ich ja auch nochmal betont, daß ich ansich mit dem Gerät, welches ich als Neugerät gekauft hatte zufrieden bin.

    Im übrigen finde ich Werbung in diesem Forum deplaziert! Aber das habe nicht ich, sondern die Admins zu entscheiden. Ich empfehle daher einen Thread Werbung aufzumachen!!! Und das ist doch Werbung oder? Der Thread heißt ja schließlich: "Waldorf Synths zu Spottpreisen"

    Ihr macht mich jetzt aber sauer!:-x

    Die Allgemeinheit interessiert vielleicht auch die Antwort von restore, die ich um Mitternacht bekommen habe (man achte auf die Uhrzeit). Sales von restore arbeitet also rund um die Uhr!!!

    <--schnipp-->

    Geschrieben am: 04.09.2002 00:02
    --------------------------------------------------------------------------------
    restore

    Hallo
    Ich glaube Du hast ein paar Sachen falsch verstanden ???
    ------------------------------------------------------------------------
    Hab' ja nie behauptet, daß es die 2 Jahre nicht überstehen wird! Aber es wird doch schon seinen Grund haben, warum ein technisch einwandfreies Gerät trotzdem deutlich unter seinem Preis verkauft wird!
    ------------------------------------------------------------------------
    Ganz einfach, die defekten Gehäuseteile können wir sonst wegwerfen.
    ------------------------------------------------------------------------
    Betatestgeräte Beta bedeutet, daß sie noch nicht final sind und nicht die Produktreife erlangt haben, aber soweit sein könnten. Vielleicht ist es ja bei Waldorf so, daß die Geräte in diesem Stadium schon perfekt sind und keine Fehler mehr enthalten, aber es wird trotzdem ein Betatest durchgeführt, der als Zielsetzung hat, Fehler in dem Gerät zu finden. Und wenn der Fehler nicht im Betriebssystem ist, dann kann man den nur durch Platinenwechsel etc. reparieren. Fehler in der Betatestphase sind meistens marginale Fehler.
    ------------------------------------------------------------------------
    Sorry das ist so nicht richtig! Ich habe es bereits erklärt, es handelt sich dabei nicht um Geräte der ersten Generation bevor z.B. ein der Micro Q überhaupt ausgeliefert wurde! Vielleicht noch mal. Wir entschließen uns z.B. ein neues größeres Softwareupdate zu machen, mit vielen neuen Features etc. Dann bekommen ausgesuchte User einen Micro Q aus laufender Produktion (insofern sie noch keinen haben) für einen gewissen Zeitraum gestellt um die neue Software (Beta bezieht sich nur auf die Software!!!) in der Betaphase zu testen. Nach diesem Zeitraum gehen die Geräte an uns zurück oder werden je nachdem wie der Deal ist von den Usern als Bezahlung übernommen. Vielleicht hätten wir „Beta-Tester-Geräte“ schreiben sollen?
    ------------------------------------------------------------------------
    Und der Endkunde wendet sich mit seinem Gerät an den Händler! (Oder schicken die Leute das direkt nach Waldorf?)
    ------------------------------------------------------------------------
    Solange sich der Servicefall innerhalb der Garantiezeit bewegt veranlassen wir eine für den Kunden kostenfreie Abholung durch UPS. Das heißt das defekte Gerät wird direkt an der Haustür vom UPS-Mann abgeholt, einfacher geht´s dann nun nicht. Bei anderen Servicefällen muss der Kunde das Gerät an unser Service Center schicken (Synthesizer Service Department , Achim Lenzgen)
    ------------------------------------------------------------------------
    > Außerdem wird jedes Gerät nach Rücksendung auf Herz und Nieren
    > geprüft, gereinigt und für den reStore neu verpackt.
    ------------------------------------------------------------------------
    Deutsche Gründlichkeit, wie?
    ------------------------------------------------------------------------
    Höre ich da etwas Zynismus? Es handelt sich lediglich um die normale Testroutine. Selbst wenn das Gerät nie ausgepackt wurde (z.B. bei einer Falschbestellung) machen wir den Karton auf und testen es.
    ------------------------------------------------------------------------
    > Läden ihre Geräte im Tausch gegen andere zurücksenden, weil sie diese> nicht verkaufen konnten
    ------------------------------------------------------------------------
    Können auch Vorführgeräte sein. Und seit ich den Trinity mit der eingedrückten Taste bei Brinkmann gesehen hatte...! Da kauf' ich lieber ein gebrauchtes Gerät, als ein 12 Stunden am Tag durchgelaufenes Vorführgerät!
    ------------------------------------------------------------------------
    Nun ja jedem das seine, aber Du kannst Dir sicher sein, dass wir auf keinen Fall Vorführgeräte zurücknehmen und dann weiter verkaufen. Es ist wie mit normaler Kommissionsware. Sie muss originalverpackt und unbenutzt sein. Ansonsten nehmen wir die Geräte nicht zurück bzw. verkaufen sie nicht ohne weiteres im reStore
    ------------------------------------------------------------------------
    Tja, nur was ist defekt und was nicht! Wenn etwas eindeutig nicht geht, dann ist es defekt. Aber wenn irgendwas innerhalb irgendwelcher Toleranzen ist, dann kann man sich drüber streiten! Z.B. ein TFT-Display ist meines erachtens nach defekt, wenn ein Pixel tot ist. Der Hersteller eines 14,1" Displays sagt aber das Display ist heil, solange nicht mehr als 5 Pixel tot sind und das zwischen den toten Pixel einen Mindestabstand besteht.
    Ich kaufe trotzdem keine TFT-Displays mit 5 toten Pixel und auch wenn der mit dem Preis um 300DM runter geht.
    ------------------------------------------------------------------------
    Sorry, aber der Vergleich hinkt etwas. Entweder ein Gerät von uns funktioniert einwandfrei, oder nicht, Wen nicht wird es kostenfrei repariert. Das ist ja der Sinn einer Garantie. Man kann natürlich mit Haarspaltereien anfangen, aber das macht ja nun keinen Sinn. Natürlich nehmen wir keine Geräte zurück nur weil dem Kunden ein Kratzer zu groß ist, aber darauf weisen wir vor dem kauf auch hin. Andererseits sind die Geräte ja auch deutlich billiger als reguläre Geräte (ich habe jetzt bewusst nicht „neue“ Geräte gesagt, da viele unserer reStore Geräte an sich auch neu sind i.e. der Produktionsausschuß).
    Alle re-Store Geräte werden der gleichen Testroutine unterzogen wie reguläre Geräte. Fällt da ein reStore Gerät durch wird es repariert...wie bei regulären Geräten.
    ------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Waldorf so handeln würde wäre das nicht sonderlich gut für unseren Ruf!
    ------------------------------------------------------------------------
    Wieso? Solange die Neugeräte entsprechende Qualität aufweist, wird der Ruf von Waldorf doch keinen Schaden nehmen und wenn jemand ein Gebrauchtgerät kauft, dann weiß er, es ist ein Gebrauchgerät.
    ------------------------------------------------------------------------
    Mit dem Unterschied, dass halt ein Teil der Geräte nicht gebraucht (Produktionsausschuß) im Sinne von bereits benutzt sind.
    Außerdem würde es dem Ruf einer Firma sehr wohl schaden wenn sich rumspricht, dass die refurbished Geräte (so heißt es zum Beispiel bei Apple) alle voller technischer Macken sind. Und selbst wenn, dem User kann’s eigentlich egal sein, wenn was ist muss er zwei Jahre lang für Reparaturen nix zahlen.
    ------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich kann es sein, dass manche Geräte (wie reguläre Geräte) nach einiger Zeit Fehler aufweisen, aber das ist bei einer Produktion nor-mal und kann auch mit Neugeräten anderer Firmen passieren.
    ------------------------------------------------------------------------
    Hab' ja auch nix anderes behauptet. Die Frage ist nur, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit so ein Gerät mit Fehler zu bekommen. Und die Frage ist, welche Wahrscheinlichkeit hat ein Gebrauchtgerät einen Fehler zu haben.
    ------------------------------------------------------------------------
    Wenn man genügend Geld hat alles neu zu kaufen ist das doch egal, oder? Dann juckt es einen nicht...aber wie gefällt Dir der Gedanke, dass Neugeräte genauso anfällig sind? Meine Erfahrung im Service und der Produktion bei Waldorf hat gezeigt, dass Geräte, die bei uns zum Teil wochenlang durchgelaufen sind (kommt manchmal vor besonders bei Lieferungen nach Asien oder USA, da lassen wir die Geräte oftmals extrem lange laufen um sicherzugehen, dass sie auch wirklichen Ordnung sind und nicht plötzlich aussteigen) sicherer sind als solche die nur kurz liefen und dann ausgeliefert werden. Wenn wir ein Gerät zurückgeschickt bekommen sei es vom Betatester oder einer anderen Leihgabe, bedeutet Testlauf und Komplettcheck nicht, dass wir einmal kurz anschalten, reinhören und dann wieder aus. Es gibt für alle Geräte eine extra Testsoftware, die sogar kleinste Pegelabweichungen an den analogen Ausgängen erfasst und ein Gerät erst dann wieder freigibt (vorher ist es softwareseitens geblockt, dass es sich nicht einschalten lässt), wenn es den Test fehlerlos durchläuft. Dazu lassen wir Geräte aus Rücksendungen mind. 3 Tage durchlaufen und testen sie danach nochmals.
    ------------------------------------------------------------------------
     
    HaSBACHMeSBACH, 04.09.02
    #7
  8. HaSBACHMeSBACH

    HaSBACHMeSBACH

    Registriert seit:
    28.04.02
    Punkte:
    1.381
    1381
    Fortsetzung: (Post war zu groß)

    > Produktionsausschuß bedeutet bei uns ausschließlich, dass die Gehäuseteile defekt sind.
    ------------------------------------------------------------------------
    Dann würde ich das Innenleben in ein anderes Gehäuse umbauen und das defekte Gehäuse wegwerfen. Oder ist das zu teuer? Teurer als der Preisunterschied gegenüber den Neugeräten?
    ------------------------------------------------------------------------
    Nun ja das ist ja u.a. auch der Sinn des reStore, die kaputten Gehäuseteile eben nicht wegzuwerfen! Einer Firma wie Yamaha wäre das egal ob eines oder mehrere ihrer 100000 Gehäuse defekt sind. Waldorf ist aber eine kleine Firma (es sind nur 8 Leute!) und wir haben Gehäuseauflagen von ca. 50 – 100 pro Herstellungslos (= die Menge die der Gehäusehersteller für eine Produktionslos liefert). Das heißt jedes Gehäuse kostet richtig Geld, da 1. keine Massenanfertigung in zehntausender Auflage und 2. massiv Metall (mittlerweile auch verzinkt) und kein Plastik.Wir haben ja nicht aus Spaß den reStore ins Leben gerufen. Mittlerweile haben sich im Laufe der Jahre schon einige Gehäuseteile und/oder auch Beta-Geräte angesammelt. Was sollen wir damit machen? Alle wegwerfen? Sorry, aber das wäre sehr unvernünftig und betriebswirtschaftlicher Unfug.
    ------------------------------------------------------------------------
    Ist reSTore unabhängig von Waldorf? Und die haben nur keine Lust sich darum zu kümmern und reSTore muß die Ware als "Konkurrent" zu Waldorf billiger anbieten?
    ------------------------------------------------------------------------
    Nein ist er nicht. Wie sollte ein unabhängiger Laden eine Rechung auf Briefpapier der Firma Waldorf ausstellen?? Außerdem wäre die reStore Seite dann nicht auf der Waldorf Homepage. Vielleicht solltest Du Dir die Seite mal genau durchlesen bevor Du falsche Schlüsse ziehst?
    ------------------------------------------------------------------------
    Waldoft hat doch schließlich mit dem microQlite ein unteres Preissegment angesteuert. Oder soll der Markt des Gebrauchshandels über ebay und Verkauf über Anzeigeblätter abgedeckt werden?
    ------------------------------------------------------------------------
    Nein das hat damit alles nichts zu tun. Wir wollen lediglich Endkunden die Möglichkeit geben, die Geräte die wir nun rumstehen haben zu erwerben, mit dem Vorteil gegenüber Gebrauchtgeräten, dass unsere Geräte von uns getestet sind und 2 Jahre Garantie haben. Kleines Beispiel zu Deinem Micro Q, wenn der den Geist aufgeben würde außerhalb der Garantiezeit oder Du hast Ihn gebraucht gekauft und er hat keine Garantie mehr dann dürftest Du satte 200 Euro für ein neues Mainboard latzen, ohne Einbau und Versand. Wenn ich als User nicht genug Geld hätte mir ein neues Gerät zu kaufen, dann würde ich es mir doch zweimal überlegen ein Gebrauchtgerät zu kaufen oder beim reStore. Gebraucht = meistens keine Garantie (2 Jahre Garantie gilt erst seit 1.1.2002). Im Servicefall dann eine teure Angelegenheit, denn....man weiß ja nicht was der Vorbesitzer alles mit der Kiste getrieben hat..oder?
    ------------------------------------------------------------------------
    Tja, nur das Ding ist, bei aller Überredungskunst (oder Werbung), ich kauf' niemals 2nd Hand!
    ------------------------------------------------------------------------
    Da muss ich ehrlich sagen, dass es mir nicht darum geht Dich zu überreden, mir ist es eigentlich egal wo und was Du kaufst, ich möchte lediglich die Situation klarstellen, denn aufgrund Deiner „Fehlinterpretationen“ zum Thema reStore könnten andere Interessenten voreingenommen bzw. falsch informiert sein. Nur weil Du nie gebrauchte Ware kaufst solltest Du deshalb doch nicht so voreingenommen sein und Tatsachen falsch interpretieren. Auch wenn es doof klingen mag, dadurch dass Waldorf so eine kleine Firma ist sind wir viel kundenfreundlicher als andere und bei uns haben Endkunden oftmals mehr Kulanz bekommen als bei anderen Firmen wie Yamaha und Co. Wie oft habe ich es erlebt, dass Kunden auch außerhalb der Garantie Reparaturen auf Kulanz für lau bekommen haben. Daher widerstrebt es mir sehr wenn jemand behauptet wir wollten die Kunden eventuell neppen indem wir defekte Ware verkaufen etc.
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Ich hab' früher auch gebraucht gekauft und hatte einfach nicht das Geld mir die Dinge neu zu kaufen. Damals wäre ich bestimmt auf Eurer Angebot eingegangen, da die teurere Alternative niemals realisierbar gewesen wäre.
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Das macht es mir noch unverständlicher warum Du dann jetzt so den reStore (auf Basis falsch interpretierter Informationen) kritisierst?!


    <--schnipp-->
    So! Sagen tue ich dazu nix mehr, weil von meiner Seite alles gesagt ist! Natürlich ist es jedem seine eigene Entscheidung und jeder kann seine eigene Meinung dazu haben. Ich hab' die meine und ihr die Eure!
    Achja und das "auf Basis falsch interpretierter Informationen" nehme ich Euch übel! :-x

    Gute Nacht!
     
    HaSBACHMeSBACH, 04.09.02
    #8
  9. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    hi zusmmen,
    ich finde übrigens auch, das ein restore eine feine sache ist! sehr gute alternative zum gebrauchtkauf!
    ich würde dem restore auch eher vertrauen, als verkäufer bei ebay. was nicht heisst, das ebay verkäufer schlechtere verkäufer sind, aber bei waldorf bekomme ich garantie! und zusätzlich ein gerät, das dazu noch von qualifizierten leuten durchgecheckt ist.
    EIN LOB AN WALDORF! :)

    mfg
    karsten
    www.homerecording.de
    www.soundsamples.de
     
    popsta, 04.09.02
    #9
  10. frankye

    frankye Themenersteller

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.709
    12709
    Hi Hasbachmesbach

    ich wollte Dich nicht angreifen. Ich war lediglich etwas empört über die Art der Diskussion. Aber nun ja es ist Deine Meinung und die akzeptiere ich auch, aber ich wollte nur klarstellen, daß der restore nicht so übel ist wie Du vielleicht dachtest bzw. wollte mal als sehr zufriedener Kunde mal einen Erfahgungsbericht liefern. Mein Ursprungsthread war auch nicht als Werbung gedacht (ich habe ja nix davon) sondenr eher als Hinwei zum Geld sparen, denn wer hat heute dank T-Euro noch genug davon ;-)
    In diesem Sinne, sorry und viel Spaß am musikmachen (natürlih nur mit MAC un Logic ) ;-) *grins* und jetzt fängt bestimmt wieder ne ewig lange Diskussion über MAC und Logic an ;-)))))) War nur Spaß
     
    frankye, 04.09.02
    #10
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.