VST für panning nach oben und unten!+Drumfrage....

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von VasiliZaitsev, 25.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. VasiliZaitsev

    VasiliZaitsev Themenersteller

    Registriert seit:
    20.12.05
    Punkte:
    882
    882
    Hall-öle!

    Ich hab 2 klitzekleine Fragen!
    Zum ersten such ich n VST plug mit dem ich Instrumente oder samples nach oben oder unten pannen kann!! also nicht recht oder links, auch nicht weg oder nähr ran!

    Und zum zweiten hab ich immer das problem das sobald ich meine Basedrums im Mix mit effekten belege, rückt sie immer mehr nach hinten, verliert an druck und wird irgendwie hallig!!
    Hab schon überlegt ob es am kompressor liegt, weil der ja nur sozusagen den anfang der basedrum drückt, so das man den rest mehr raushört und es sich dadurch halliger anhört!
    Ich packe auf die Basedrum (Eq, low sowie hicut, URS Eq minimal eingestellt, Rcomp ratio 4:1, - attak 5, - release 6-7, und Magnito) aber nicht in der reihenfolge ;-)

    freu mich über jede antwort! Wichtig ist das VST :D

    danke gruß
     
  2. InSomnius

    InSomnius

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    15.613
    15613
    Grüße.


    ein panning von oben nach unten funktioniert nur über bestimmte komplexe funktionen. ich glaube, es gibt kein plug, dass das kann. es gibt allerdings ein externes bearbeitungstool, das sowas kann. (eigentlich gibts derer mehrere)

    ich meine qsound. mal danach googlen.


    Der Gruß

    Griffin
     
  3. Jeff

    Jeff

    Registriert seit:
    20.08.02
    Punkte:
    4.386
    4386
    Hi,

    zur Kick: Mach mal die Release länger (50-100 ms). Im Übrigen ist es nicht das Ziel, den Anfang der Kick zu drücken, sondern den Anfang (Attack/Transienten) so gerade durchzulassen und den Kompressor dann den Schluß drücken zu lassen, damit der Attack besser zur Geltung kommt.
    Reicht das noch nicht, leg mal ein Gate auf die Kick, das das "hallige", nachdröhnende Ende, ausblendet.

    Zu dem PlugIn: Ist mir auch nicht bekannt. Ist auch nicht einfach zu bewerkstelligen, da es sehr Hörer-Positionsabhängig ist. Unser Ohr ortet oben/unten überwiegend durch Frequenzänderungen und nicht überwiegend durch Laufzeitunterschiede wie bei links/rechts.

    Edit: Wußtet Ihr, das die Übersetzungsfunktion der Google-Toolbar bei "Compressor" u.a. Schließmuskel anzeigt? Probierts aus...:D
     
  4. ammass

    ammass

    Registriert seit:
    01.05.04
    Punkte:
    1.359
    1359
  5. VasiliZaitsev

    VasiliZaitsev Themenersteller

    Registriert seit:
    20.12.05
    Punkte:
    882
    882
    ok tx probier ich mal aus...aber ich glaub das ist nur n plug in um den sound bzw töne auf verschieden boxen zu verteilen!! recht links nach vorn oder nach hinten!!

    Sorry hatte mich verschrieben...war in gedanken! Natürlich wird der anfang nicht kompremiert! Ich mach den Attak ja auf 4! Somit wird der anfangskick nicht kompremiert! Sondern nur der rest von 4-5 ;-)! Probier mal den Realase länger zu machen!!

    Ansonsten kann es wirklich sein das nur bestimmt Frequenzen weiter oben klingen als andere! Hab das bei nem Track von Bobby Valentino gehört! Hatte ich als Referenz! Dort war n Sample was extrem weit oben lang! Das klang aber extrem mittenlastig und hatte kaum bassanteile!!

    hm ich probier mal n bissel

    Tx für eure Antworten :D
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.