Information ausblenden

Vorhang für Fenster gegen Reflextion

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von soundseller, 19.07.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. soundseller

    soundseller Themenersteller

    Registriert seit:
    16.12.09
    Punkte:
    45
    45
    Hallo,

    ich richte mir gerade ein neues Homerecording- Studio ein.
    Bassfallen etc. rollen bald an.

    Ich habe ein Fenster links neben dem Regieplatz. Dort möchte ich einen Vorhang platzieren um die Reflektion zu verhindern.

    Der Profivorhang für 299,- Euro von HOFA ist mir z.B. zu teuer.

    Was kann ich als Alternative nehmen und noch viel wichtiger, wo kann ich diese Alternative kaufen ?

    Erbitte Hilfestellung.

    Danke
    Alex



    edit: ich habe mir einmal erlaubt Vorgang in Vorhang in der Überschrift zu ändern
     
    soundseller, 19.07.12
    #1
  2. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.206
    35206
    Ordentliche Akustikvorhänge, die den Namen auch verdienen, bestehen aus entsprechendem schwerem Material wie bspw. Samt, welcher dann mehrlagig verarbeitet wird... viel billiger wirds vermutlich nicht, es sei denn Du bekommst passenden Stoff günstig und hast jemand, der Dir daraus Vorhänge näht...
     
    tomric, 19.07.12
    #2
  3. PM-Record

    PM-Record

    Registriert seit:
    08.07.10
    Punkte:
    260
    260
    ... doofe Frage dazu - was ist mit dickem Bühnenmolton ?
     
    PM-Record, 19.07.12
    #3
  4. ElectricSheep

    ElectricSheep Modeberator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    26.235
    26235
    halte mal Ausschau nach Verdunklungsvorhängen. Je schwerer die sind, desto gut [​IMG]

    es gibt dann noch welche, die nicht entflammbar sind - also auch noch etwas schwerer - aber, wie man sich vorstellen kann,teurer.

    Bei Ikea könnte es Verdunklungsvorhänge geben.
     
    ElectricSheep, 19.07.12
    #4
  5. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    du könntest auch ne basotect platte wie nen vorhang montieren den du bei lichtbedarf einfach wegschiebst.
     
    DaVogi, 19.07.12
    #5
  6. soundseller

    soundseller Themenersteller

    Registriert seit:
    16.12.09
    Punkte:
    45
    45
    Danke an alle, die bereits geschrieben haben.

    Dann werde ich mich mal auf die Suche machen. Bei Ikea mal schauen etc.

    Basotec zum wegschieben hört sich auch nicht schlecht an.
     
    soundseller, 19.07.12
    #6
  7. soundseller

    soundseller Themenersteller

    Registriert seit:
    16.12.09
    Punkte:
    45
    45
    So, komme gerade zurück von meiner Internettour.

    Also ich denke Molton könne etwas sein.

    Links, ungefähr auf der Höhe wo ich sitze, fängt das Fenster an. Die Boxen stehen also vor mir, kurz bevor der Fensterbereich anfängt.
    Auf der rechten Seite wird ein Absorber Panel 50 mm angebracht um die Erstreflektion zu bekämpfen

    Wie dick muss der Stoff jetzt sein, den ich auf der linken Seite am Fenster anbringe ?
    Reichen 300gr / qm ? Muss links und rechts gleich viel absorbieren oder ist das egal ?
     
    soundseller, 19.07.12
    #7
  8. ralvieh77

    ralvieh77

    Registriert seit:
    11.12.09
    Punkte:
    2.970
    2970
    High,

    Ich hab 2 AluRollos , wirken wie Difussoren, runtergelassen, alles COOL, wenn ich die aber,
    z.b. zum lüften hochziehe, ist Arbeitspause angesagt.
     
    ralvieh77, 19.07.12
    #8
  9. liyah

    liyah

    Registriert seit:
    22.04.09
    Punkte:
    1.028
    1028
    bühnenmolton is ne gute idee, hab ich auch in meiner küche hängen aber an den wänden entlang, nicht am fenster.

    für´s fenster hab ich noppenschaumstoff auf ein dünneres holzbrett geklebt.
    das brett mach ich dann vors fenster wenn´s soweit is, mit klett.
     
    liyah, 19.07.12
    #9
  10. Black_Bender

    Black_Bender

    Registriert seit:
    16.11.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    37.385
    37385
    um erstreflexionen naher wände ausreichend beitbandig zu mildern sollte man 10cm dickes basotect verwenden oder material mit ähnlichen hohen strömungswiderstand.


    wenn man höhere ansprüche hat:

    rechts/links symmetrie ist der §1 der regieakustik.
    abgesehen davon dass molton nicht tief genug wirken wird würde auch eine unsymmetrie entstehen wenn links nicht die gleiche fläche mit gleicher dicke absorbiert wird wie rechts.

    ich empfehle in dem fall mobile stellwände.

    wie hier z.b. zu sehen.
    man muss sich nur vorstellen rechts oder links hinter der stellwand wäre ein fenster.

    [​IMG]





    und was dieses dünne noppenschaumgelumpe angeht.

    :erschreck:



    STICKYS LESEN



    lg
     
    Black_Bender, 19.07.12
    #10
  11. rolanded

    rolanded

    Registriert seit:
    09.08.06
    Punkte:
    3.486
    3486
    es ist nicht vorteilhaft rechts eine Wand und links ein Fenster zu haben.
    Kannst Du nicht die Ausrichtung Deines Abhörplatzes umstellen so dass sich eine bessere Links/Rechts Symmetrie ergibt?

    LG
     
    rolanded, 19.07.12
    #11
  12. soundseller

    soundseller Themenersteller

    Registriert seit:
    16.12.09
    Punkte:
    45
    45
    Der Raum ist 2,50 x 4,50 und ich habe gelesen, dass die Abhöre zur Längsrichtung im Raum stehen sollten um weninger Bassprobleme zu haben. Deshalb sitze ich jetzt vor der 2,50m Wand und habe 4,50 m hinter mir die Rückwand,

    Wenn ich die andere Seite wähle, habe ich die Tür, die dann nicht mehr aufgeht.

    Mich an die 4,50 Seite vor das Fenster zu setzen ist doch sicherlich schlechter oder ?

    Ich muss also damit leben :-(

    Das heißt, am besten den Absorber, den ich rechts habe, irgendwie auch links vor das Fenster bauen um einigermaßen eine Symetrie zu haben ?
    Hinter dem Absorber wäre dann Luft ( Fensterbanktiefe ) bis zum Fenster.
    Oder sollte ich mit dem Absorber direkt auf das Fenster gehen ?

    LG
     
    soundseller, 19.07.12
    #12
  13. rolanded

    rolanded

    Registriert seit:
    09.08.06
    Punkte:
    3.486
    3486
    ja, mit Sicht zur 2,5m Wand ist schon besser.
    Merke aber, auch wenn links und rechts die Reflexionen durch gleich wirkungsvolle Absorber behandelt werden, werden durch unterschiedliche Begrenzungsflächen (Fenster / Wand) die Monitore definitiv unterschiedliche Frequenzgänge haben. Dass wird sich nicht vermeiden lassen.
    Naja, wie immer müssen Kompromisse gemacht werden.

    LG
     
    rolanded, 20.07.12
    #13
  14. soundseller

    soundseller Themenersteller

    Registriert seit:
    16.12.09
    Punkte:
    45
    45
    ok, danke für den Hinweis.
    Soll ich jetzt mit dem Absorber direkt auf das Fenster oder mit der Fensterbank abschließen lassen ? Oder ist das gleich schlecht in dieser Situation und deshalb egal :)

    Wenn der Absorber mit der Fensterbank abschließt ,hat er den gleichen Abstand zur Box wie auf der rechten Seite, jedoch 15 cm Luft dahinter. Während das Panel rechts direkt auf der Wand liegt.

    LG
     
    soundseller, 20.07.12
    #14
  15. traumteiler

    traumteiler

    Registriert seit:
    11.09.12
    Punkte:
    1
    Diese Dinger sind ziemlilch gut. http://www.jalousiescout.de/Plissees

    Ein Kunpel aus Hannober hat die gekauft. Sie dämmen zwar nicht alle Geräusche weg aber wenigstens verdunkeln sie gut und schlucken auch einiges weg.

    Wie auf dem Foto nur in schwarz.
     

    Anhänge:

    traumteiler, 11.09.12
    #15
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.