Information ausblenden

Vom Laptop zum Tower

Dieses Thema im Forum "Windows und Musik" wurde erstellt von Schneckenwerk, 25.01.20.

  1. Schneckenwerk

    Schneckenwerk Themenersteller

    Registriert seit:
    09.02.18
    Punkte:
    419
    419
    Frage gelöscht, doch es geht weiter unten weiter.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.01.20
  2. Schneckenwerk

    Schneckenwerk Themenersteller

    Registriert seit:
    09.02.18
    Punkte:
    419
    419
    lösch
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.01.20
  3. Schneckenwerk

    Schneckenwerk Themenersteller

    Registriert seit:
    09.02.18
    Punkte:
    419
    419
    THREAD BITTE KOMPLETT LÖSCHEN


    Getreu dem Motto "Selbst ist der Mann" konnte ich alle Fragen mittlerweile selbst beantworten.
     
  4. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    50.600
    50600
    Willst du uns an deiner Lösung nicht teilhaben lassen?
     
    rkdk bedankt sich.
  5. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    14.667
    14667
    Oder an der Frage
     
    rkdk bedankt sich.
  6. Schneckenwerk

    Schneckenwerk Themenersteller

    Registriert seit:
    09.02.18
    Punkte:
    419
    419
    Aufgrund der ausbleibenden Antworten dachte ich, dass ihr denkt, ich sei ein Penner, der zu faul ist, selber zu recherchieren.

    Ist halt schon etwas verwirrend, wenn man sich mit der Vielzahl an möglichen Prozessoren bzw. Typen verschiedener Hersteller kaum auskennt.


    Momentan habe ich folgendes Exemplar im Auge:
    Intel Core i5-8400 6x 2.80GHz

    Was meint ihr? Genug Power für reichlich VST?
    Mein Laptop hatte ja i5-7200u mit 2 Kernen je 2,5 Ghz.

    Und bringt dieser "High-Speed-Ram" für Audio etwas?

    Desweiteren bin ich mir auch noch nicht sicher, ob ich eine billigere SSD, eine teurere von Samsung oder gar eine M2 nehmen soll. Für Audio relevant?

    Wäre nach wie vor für Antworten dankbar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.01.20
  7. birdseedmusic

    birdseedmusic Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.04.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    25.565
    25565
    Moin

    Du kannst beide Prozessoren einfach auf cpubenchmark.net vergleichen:

    https://www.cpubenchmark.net/compare/Intel-i5-8400-vs-Intel-i5-7200U/3097vs2865

    Wie du sehen kannst, hat der i5-8400 die 2.5 fache Leistung des mobilen Chips, zudem es sich bei der mobilen U-Variante um einen Low-Energy-Chip handelt. U Chips sind für viele Dinge geeignet, nur eben nicht für viele VSTs parallel. Bei der SSD kannst du eine beliebig billige Platte nehmen, wichtig für VST-Performance ist vor allem die CPU und natürlich auch die Soundkarte, wenn es um Low Latency Sachen geht.

    Es muss auch nicht unbedingt ein Tower sein, es gibt auch sehr schnelle Notebook-Prozessoren:

    https://www.cpubenchmark.net/laptop.html

    lg
    bird
     
    Schneckenwerk bedankt sich.
  8. Schneckenwerk

    Schneckenwerk Themenersteller

    Registriert seit:
    09.02.18
    Punkte:
    419
    419
    Vielen Dank!

    Eventuell nehme ich einen Mini-PC-Tower.
    Hab da einen gefunden mit 10cm Breite und 30cm Tiefe/Höhe.
    Kann man auch noch gut greifen und tragen oder in eine Tasche stecken.

    Die Mobilität war ja damals auch der Grund für den Kauf eines Laptops.
    Nur reicht halt dieser Laptop für meinen aktuellen Bestand an Instrumenten und Effekten schon lange nicht mehr aus. Nur noch am Zwangs-Rendern, bis zur Vergasung. Frühzeitig festlegen müssen, obwohl man oft doch noch was ändern will oder muss. Ruckeln, Aussetzer und und und. Kostet Zeit und Nerven. Macht keinen Spaß mehr.

    Ich kann bei der Konfiguration einen 3000Mhz-RAM wählen, etwas teurer.
    Soll ich? Bringt's was?
     
  9. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    34.318
    34318
    Antwort ist gelöscht.
     
    stereolli bedankt sich.
  10. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    34.318
    34318
    :D
     
    Schneckenwerk bedankt sich.
  11. Schneckenwerk

    Schneckenwerk Themenersteller

    Registriert seit:
    09.02.18
    Punkte:
    419
    419
    Hey, rkdk, einem Mann, der mal mehrere AKAI-Sampler besaß, solltest du mit mehr Respekt entgegentreten!
     
    stereolli und rkdk bedanken sich.
  12. birdseedmusic

    birdseedmusic Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.04.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    25.565
    25565
    Moin

    Ich würde generell jeden Euro, den du hast, in den Rechner stecken und dann auch langfristig planen: Heutzutage kannst du einen guten Rechner bis zu 10 Jahre nutzen. In unserem Proberaum steht ein alter Dell Precision von 2011 mit diesem Prozessor:

    https://www.cpubenchmark.net/cpu.php?cpu=Intel+Core+i7-2860QM+@+2.50GHz&id=886

    Wie du sehen kannst, ist der Prozessor 5 Jahre vor deinem Prozessor auf den Markt gekommen und trotzdem 50% schneller, so dass man damit auch noch heute umfangreiche Produktionen fahren kann. Man sollte halt sehr stark auf die Benchmarks achten, da VSTs vor allem sehr CPU-intensiv sind. Speicheroperationen spielen bei (gut programmierten) Hall-Algorithmen nur insoweit eine Rolle, dass der interne CPU-Cache schnell sein muss. Deswegen würde ich im Zweifel etwas mehr Geld für den Prozessor anlegen, und zudem ist die Wahl der richtigen Soundkarte entscheidend. Aufgrund unterschiedlicher Treiberarchitekturen kann es sein, dass nur bestimmte Modelle auf deinem Rechner performant laufen. Da muss man viel ausprobieren.

    lg
    bird
     
    Schneckenwerk bedankt sich.
  13. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    16.457
    16457
    Nicht ganz. Single Thread ist auch wichtig. Wie viele Plugins auf einer Spur liegen können hängt davon ab.
    Macht eine Spur schlapp, dann ist Feierabend. Kann man so nicht rechnen.

    Mir persönlich wäre diese CPU zu schwach.
     
    stereolli und Schneckenwerk bedanken sich.
  14. birdseedmusic

    birdseedmusic Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.04.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    25.565
    25565
    Moin

    Oh da hast du völlig recht, mehrere Effekte auf einer Spur werden auf dieselbe CPU gelegt, das war mir auch neu. Zumindest bei Studio One und Cubase habe ich es so gelesen.

    Aber wenn man sich die Single Thread Performance mal anschaut:

    https://www.cpubenchmark.net/singleThread.html

    Dann schneidet die CPU gar nicht so schlecht ab. Aber im Grunde stoßen wir beide ins gleiche Horn: Höherer Geldeinsatz bedeutet auch mehr Leistung, und wer sich einen guten Musikcomputer zusammenstellt, hat viele Jahre Spaß daran und muss nicht wieder nach ein paar Jahren neu kaufen.

    lg
    bird
     
    Schneckenwerk bedankt sich.
  15. Schneckenwerk

    Schneckenwerk Themenersteller

    Registriert seit:
    09.02.18
    Punkte:
    419
    419
    Ui, jetzt werft ihr meine Beinahe-Kaufentscheidung schon wieder über den Haufen.
    Noch einmal darüber nachdenken.

    Danke erst einmal.



    EDIT:
    Könnt ihr mir mal eine Kombination eines VST-Instruments und ausgewählten Insert-Effekten auf einer Spur nennen, die mit dieser CPU Cubase in die Knie zwingen könnte? Müssten ja schon Monster-PlugIns sein.
     
  16. Schneckenwerk

    Schneckenwerk Themenersteller

    Registriert seit:
    09.02.18
    Punkte:
    419
    419
    Sagt mal, haben die 6 Kerne von der einen CPU insgesamt 2.5 mal mehr Power als die zwei mobilen Kerne der anderen CPU?
    Das wäre ja schon mager.

    Oder hat ein Kern 2.5 mal mehr Power?
     
  17. stereolli

    stereolli

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    9.836
    9836
    Dann nehm doch den i5 9600k. Zwar 30w tdp mehr, aber dennoch mit 95w tdp wenig, für die Leistung. Single und Multicore besser, UND falls man möchte, übertaktbar. Preislich sollte sich da nicht allzuviel tun. Nutze den selbst (nicht professionell und beruflich).
    Singlecore muss der sich vor dem I7 und i9 sogar nicht mal verstecken, kostet aber weniger wie die Hälfte. Suchst du günstig aber gut dann nehm den. Amd'ler können sicher auch was empfehlen. Singlecore würde ich jedoch nicht unterschätzen.
    der 9600k soll bereits bis 5Ghz übertaktet worden worden sein. Standard Boost wäre bei 4,7Ghz und normal läuft der auf 3,6 meine ich.
     
    Schneckenwerk bedankt sich.
  18. Schneckenwerk

    Schneckenwerk Themenersteller

    Registriert seit:
    09.02.18
    Punkte:
    419
    419
    Danke, stereolli.

    Mein Anbieter hat noch den Intel Core i5-9500F, 6x 3.00GHz zur Wahl.
    Mehr leider in Sachen Mini PC nicht.

    Vielleicht trenne ich mich auch vom Vorhaben des Mini-PCs.
    Schade, will eigentlich keinen Klotz haben.
     
  19. stereolli

    stereolli

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    9.836
    9836
    Kriegst doch alles auch in einem kleinen Gehäuse unter ?
    Ich benötige für Cpu keinen riesen Lüfter.
    Der Be Quiet Shadow Rock Lp reicht völlig aus. Der ist relativ klein im Gegensatz zu den ganzen Hochhäusern :D
     
  20. Schneckenwerk

    Schneckenwerk Themenersteller

    Registriert seit:
    09.02.18
    Punkte:
    419
    419
    Was hat dein Kasten für B/H/T ???