Information ausblenden

Vocals ohne kompressor

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von Boxxxstar, 14.01.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Boxxxstar

    Boxxxstar Themenersteller

    Registriert seit:
    28.02.08
    Punkte:
    1.484
    1484
    Hallo

    Ich habe heute jemanden aufgenommen mit einer rauen Stimme.

    Kompressor drauf und es klang nicht wirklich gut hab auch nur sehr leicht komprimiert....

    dann habe ich ihn weggelassen und es klang viel besser.

    lasst ihr manchmal auch den kompressor weg oder ist der Kompressor ein Muss?
     
    Boxxxstar, 14.01.13
    #1
  2. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    17.869
    17869
    Wenn es gut klingt, ist es gut ... wusste schon Duke Ellington!
     
    Astronautenkost, 14.01.13
    #2
  3. Cos

    Cos

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    7.442
    7442
    Entscheidend ist, wie´s klingt.

    Grüße
    Cos
     
    Cos, 14.01.13
    #3
  4. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    das ergebnis zählt, alles andere ist egal!

    ich geb dir hiermit die erlaubnis jeden auszulachen der sagt da _MUSS_ ein kompressor drauf auf spur x :)
     
    DaVogi, 14.01.13
    #4
  5. katos

    katos

    Registriert seit:
    16.06.12
    Punkte:
    11
    11
    kompressor ist nicht zwingend notwendig, besser alles sauber einzeln abmischen,

    Lg
     
    katos, 14.01.13
    #5
  6. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.850
    141850
    Es gibt durchaus technische Kompression.
    Die nichts oder nicht viel mit Geschmack zu tun hat, sondern mit dem Medium.
    Und das MUSS drauf. ;)

    "Bitte lachen Sie JETZT"!


    Und dann geh ich noch einen Schritt weiter:
    Sobald es einen Context gibt, bzw eine ganze Mische, ein volles Arrangement, auch da wird man vollständig ohne Kompression leider verlieren.

    Auch jetzt wieder: "Bitte lachen Sie JETZT!"
     
    Ari, 14.01.13
    #6
  7. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    Quatsch, das bekommt man auch locker mit automation oder manuellem faderriding gebacken. muss man sich halt anstrengen... [​IMG]
    technische kompression ist also sicher kein muss, geschmackliche aber oft schon. dazu muss der comp aber nicht zwangslaeufig auch gross regeln...
     
    Akai31, 14.01.13
    #7
  8. Engineer4U

    Engineer4U

    Registriert seit:
    29.10.08
    Punkte:
    1.033
    1033
    Kompression auf Vocals ist absolut kein muss.
    Und das gilt nicht nur für Vocals, sondern für eigentlich alles.

    Das sagt zumindest Bruce Swedien (einer DER Mixinggurus überhaupt).
    Bei GS nachzulesen...
    Angeblich ist auf irgendeiner JLO Platte (von ihm gemixt) kein Kompressor aufm Gesang.

    Tatsache ist allerdings, das Mischen ohne (oder mit wenig) Kompressoren deutlich aufwendiger ist, da man sich schnell doof und dämlich automatisiert.
    Also in irgendeiner Form die Lautstärken anpassen und unter Kontrolle bringen muss schon sein.
     
    Engineer4U, 14.01.13
    #8
  9. Woodstock

    Woodstock

    Registriert seit:
    22.07.02
    Punkte:
    1.893
    1893
    Hallo,

    wenn das Master gegen die Wand gefahren wird ist der Kompressor auf dem Gesang auch nicht mehr so entscheidend ;-)

    EDIT:Klingt aber schon komisch, wenn du nur einen leichten Kompressor 'drauf hattest, es aber ohne _viel_ besser klang...
     
    Woodstock, 14.01.13
    #9
  10. Engineer4U

    Engineer4U

    Registriert seit:
    29.10.08
    Punkte:
    1.033
    1033
    Engineer4U, 14.01.13
    #10
  11. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355
    Für Vocals gibt es die nicht färbende Variante von Waves: Vocal Rider.

    Ansonsten wird automatisiert...wems gefällt...

    Ich arbeite um ehrlich zu sein auch lieber mit den Rider Plugins als mit Kompressoren...
    Es klingt natürlicher und offener...
     
    m4d3raIn, 15.01.13
    #11
  12. mikaguitar

    mikaguitar

    Registriert seit:
    22.07.11
    Punkte:
    481
    481
    Mal ganz blöd gefragt... Hast du verschiedene Einstellungen am Kompressor ausprobiert (Attack, Release)? Oder hast du mal einen anderen Kompressor ausprobiert? Das klingt so, als hättest du den einfach draufgeklatscht und fertig ;) (nichts für ungut) ;)

    Ansonsten... weglassen wenns besser klingt...
     
    mikaguitar, 15.01.13
    #12
  13. Marc1610

    Marc1610

    Registriert seit:
    30.03.12
    Punkte:
    9.505
    9505
    Bei Vocals sehe ich das nicht zwingend als notwendig an, da kann man ja Automatisieren.

    Bei einer Bass-Drum ist es aber oft wichtig, da man ja zb, den Kickanteil betonen möchte, jenach kompressoranwendung, lässt sich die Drum dann passend zum Song und Groove formen.
    Ebenso der Basslauf, da will man sogar, das die Tiefenbässe etwas runtergehen, so bekommt die Drum mehr Bereich in der sie sich austoben kann und der Basslauf unterstützt die Drum untenrum noch zusätzlich, wenn mans richtig pegelt bzw, Komprimiert.

    Das schafft man aber nur, wenn man ein ordentliches Studioumfeld hat, weil mans dann auch hört.
    Mal abgesehen vom Aufgenommenem Material, was ja auch wichtig ist, das muss ja auch passend gewählt (Soundauswahl) und aufgenommen sein.

    Das man null Kompression braucht bei einem Song, halte ich für ein Gerücht, da muss ja dann schon alles perfekt bei der Aufnahme usw, sein, dann glaub auch ich daran.
     
    Marc1610, 15.01.13
    #13
  14. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355
    CLA sagt von sich, dass er auf den Drums wenig bis gar keine Kompression verwendet.

    Kenne ich von mir auch so... ein gut gespieltes, richtig abgenommenes, gut gestimmtes Drumset bedarf wenig bis gar keiner Kompression.

    Bass lässt sich auch automatisieren.
     
    m4d3raIn, 15.01.13
    #14
  15. Marc1610

    Marc1610

    Registriert seit:
    30.03.12
    Punkte:
    9.505
    9505
    Wie jetzt, der eine sagt er würde extrem Komprimieren, du sagst jetzt nöö.
    Klar sollte man die Finger von irgendwelchen Tools nehmen, wenn der Sound stimmt und sich ins Arrangment einfügt.

    Und alles Automatisieren, nee ich bin doch nicht blöd, bequem schon mal öfter:D
     
    Marc1610, 15.01.13
    #15
  16. Marc1610

    Marc1610

    Registriert seit:
    30.03.12
    Punkte:
    9.505
    9505
    Stell mal vor, ich würde bei einem Echten Drumset, später jedes einzelne Bäuchlein durch Automation etwas abdämpfen um mehr Kick zu bekommen, neeeee ohne mich.
     
    Marc1610, 15.01.13
    #16
  17. pieffa

    pieffa

    Registriert seit:
    13.09.11
    Punkte:
    2.030
    2030
    Ich finde es liegt auch dran wie das arrangement ist,wenn da die rockgitarren nur so dröhnen dann muss man schon stark komprimieren denke ich. Ich versuche jetzt auch weniger zu komprimieren. Ich habe mir dieses mischtechnik abgeguckt und finde diesen Einsatz den stereokompressors und eq in der mastersumme einfach genial. Dann braucht man in den einzelspuren nicht mehr so stark eingreifen. Automatisieren ist dann aber Pflicht aber das Ergebnis ist natürlicher. setze kompressor aber nur für den Sound ein.
     
    pieffa, 19.01.13
    #17
  18. halmaC

    halmaC

    Registriert seit:
    25.09.11
    Punkte:
    175
    175
    der mischt wahrscheinlich immer noch sehr viel auf band aufgenommene drums. die sind dann natürlich schon deutlich dichter und können, je nach maschine und anfahren dieser, einen schönen schmackes haben. bruce swedien ist da der selben meinung: “I'm not a big fan of compression or limiting at all — I can't emphasise that enough."

    meiner meinung nach hängt das alles sehr vom musikstil ab. bei derben sachen, die digital aufgenommen sind, kann man auch derbe komprimieren bis hin zu herrlichem fet-gepfatsche. bei klassischem jazz dann lieber unhörbar bis gar nicht. aber das alles ist natürlich ein künstlerischer prozess und es entscheidet ganz subjektiv der gute geschmack ;)
     
    halmaC, 20.01.13
    #18
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.