Information ausblenden

Vocal Rider

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von b3nd, 30.12.11.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. b3nd

    b3nd Themenersteller

    Registriert seit:
    24.02.11
    Punkte:
    110
    110
    Hat jemand ein Videotut oder eine deutsche Anleitung für den Vocal Rider?
     
  2. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Vocal Rider? Was'n das?

    Zuhause hab' ich nur Videos vom Easy Rider oder was mit Winona Ryder.
     
  3. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    was'n hiermit?



    Nee, is nix... gerade mal reingekückt
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
  4. Bumblebee

    Bumblebee

    Registriert seit:
    14.03.10
    Punkte:
    107.350
    107350
    Hm..... Also so schwer ist das ding nicht zu bedienen :)

    Denke du wirst nix deutsches finden.......

    Aber die 15 Seiten vom Englischen sind doch genügend......

    Hier gibt's alles Englische....

    http://www.waves.com/Content.aspx?id=5823
     
  5. b3nd

    b3nd Themenersteller

    Registriert seit:
    24.02.11
    Punkte:
    110
    110
    Mein englisch ist alles andere wie toll :D

    aber wo ist zu einen compressor der unterschied? es macht ja leise passagen lauter und laute laiser wenn ich das richtig verstehe oder ? aber trotzdem vielen dank : )
     
  6. synthtron

    synthtron

    Registriert seit:
    04.12.08
    Punkte:
    402
    402
  7. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    51.363
    51363
    Wenn du versuchst unhörbare Korrekturen durchzuführen regelst du den Fader am Pult nach.
    Um die Pegelsprünge wissend und deswegen intelligent.
    Zum Beispiel weil du den Track gelernt hast oder eine Partitur mitliest.

    Das "Rider" Plugin macht das ohne deine graue Masse :)

    Es pegelt eher vor als das es schnell regelt.
    Keine doofe Idee.

    Ist wie ein Busfahrer der schon mal vom Gas geht wenn er weiss dass die Station kommt, als dass er eine Vollbremsung macht wenn das Schild kommt.

    Beide Varianten stoppen am Schild.
    Welche ist angenehmer für den Fahrgast?
     
    b3nd bedankt sich.
  8. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.728
    21728
    Mal ketzerisch gefragt: Wozu braucht man so einen Quatsch?

    Das geht doch alles mit Bordmitteln: Gesang und Rest auf zwei verschiedene Mixer-Busse lenken, side-chain-fähigen Expander auf den Gesangs-Bus, diesen vom "Playback"-Bus via Send ansteuern, und fertig ist der Vocal Rider.

    Dafür werfe ich Waves doch kein Geld in den gierigen Rachen.

    Tschö,
    Steffen
     
  9. euphoric-feel

    euphoric-feel

    Registriert seit:
    01.05.07
    Punkte:
    3.711
    3711
    a propos gierig, bei waves sind alle plugins (native) derzeit um 50% reduziert. aber irgendwie kommen mir die preise immer noch zu teuer vor
     
  10. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.728
    21728
    Das sehe ich genauso. Da werden Bauern gefangen.

    Sicher sind nicht alle Waves-Plugins Bloatware, aber viele erscheinen mir doch sehr fragwürdig.

    Schöne Grüße,
    Steffen
     
  11. euphoric-feel

    euphoric-feel

    Registriert seit:
    01.05.07
    Punkte:
    3.711
    3711
    aber der c6 ist mit 125$ doch recht günstig fin ich :D
     
  12. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.728
    21728
    Den C6 habe ich sogar tatsächlich in meiner Sammlung (als eines von zwei Waves-Plugins, die ich besitze).

    Bisher habe ich ihn aber genau einmal eingesetzt. Ich ziehe für Multiband-Aufgaben den Flux Alchemist vor.

    Schöne Grüße,
    Steffen
     
  13. Oehrnt

    Oehrnt

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    88
    88
    Dein Deutsch offensichtlich auch ;-)
     
    Fischkopp und nogravity bedanken sich.
  14. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    51.363
    51363
    Die Funktionalität von "Vocal Rider" ist doch gut.
    Was willst du mehr.

    Ob der Preis und die Konditionen adäquat sind, sei dahin gestellt...

    Mein persönliches Gefühl sagt: 35 EUR und fertig

    Mehr gibt es nicht dafür auf der Konsumebene I.

    Der Preis für die Konsumhanswursten Stufe II ist natürlich höher.
    Je nachdem was die Steuererklärung hergibt.
    Also 150 USD.

    Für diesen Markt OK.

    Für 1st Level Konsumers natürlich zu hoch.

    Man adressiert auf die Ebene II.
    Die Tölpel welche die wegfallende MWST. als persönlichen Vorteil sehen :)
     
  15. Oehrnt

    Oehrnt

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    88
    88
    Diese Art Tölpel setzen auch noch den Rest von der Steuer ab, und da es für sie ausserdem heisst: Zeit = Geld , sind 150€ schnell amortisiert ;-).
     
  16. rockfred

    rockfred

    Registriert seit:
    22.10.10
    Punkte:
    1.094
    1094
    Dabei geht es ja darum das alles ohne die Nachteile der Dynamikbearbeitung zu machen. Also einfach die Lautstärke zu Automatisieren. Gibt viele Mixing-Engineers die so arbeiten und viel automatisieren.
    Das macht für mich auch Sinn und der Vocal Rider hilft die Arbeit deutlich schneller zu erledigen. Schnell ist gut, vor allem wenn es um so frickellige Sachen wie Vocalautomation geht. Für Leute die so arbeiten ist das Plug-In sicher eine Überlegung wert.
     
    b3nd bedankt sich.
  17. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.728
    21728
    Ich habe gerade mal nachsehen. Das Ding soll DREIHUNDERT DOLLAR kosten! Ja, sind die denn völlig geistesgestört?

    Momentan hauen sie's für 150$ 'raus, und auch das ist noch mindestens dreimal so teuer wie es maximal sein dürfte.

    Bei allem Verständnis - das mag ja eine Zeitersparnis von ein paar Minuten bringen, wenn man die paar Handgriffe nicht manuell erledigen will, aber der Preis ist doch lächerlich!

    Außerdem finde ich so ein Werkzeug auch nicht wirklich nützlich. Ich persönlich höre lieber hin und entscheide im Einzelfall, ob der Gesang angehoben, ein anderes Element abgesenkt oder womöglich ganz anders vorgegangen werden muss (z.B. durch Automation von EQ-Kurven auf maskierenden Elementen).

    Schöne Grüße,
    Steffen
     
  18. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    Es gibt einen Haufen Leute, die vorm ersten Comp einmal gnadenlos mit Automation durch den Song fahren. Inwieweit der Vocal Rider ein passender Ersatz dafür ist, vermag ich nicht zu sagen. Ich hab ihn nicht ausprobiert.

    Falls er den Arbeitsschritt aber ersetzen kann, dann sind das mehr als ein paar Minuten.
     
  19. Wennto

    Wennto Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.08.06
    Punkte:
    105.194
    105194
    es gibt jetzt auch wirklich den Bass Rider.[​IMG]

    passt auf, bald auch den Guitar Rider, Piano Rider, Drum Rider, String Rider....

    tja irgendwannn kommt keiner mehr um Waves herum...;-)
     
  20. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    ...Winona Ryder für die Videos nicht zu vergessen.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.