Information ausblenden

VIs Grundausstattung für Allrounder

Dieses Thema im Forum "Hardware- & Software-News" wurde erstellt von UJ-Pro, 16.02.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. UJ-Pro

    UJ-Pro Themenersteller

    Registriert seit:
    21.10.11
    Punkte:
    1.015
    1015
    Hallo liebe Leut',

    es geht darum, worin als nächstes in Sachen Sound-Software investiert wird.

    Zunächst strebe ich eine Grundausstattung für alle möglichen Stil-Richtungen an.

    Derzeitige Aussttatung:

    DAW: i7 2600k, 16GB, SSD 120GB. 1TB HDD, 2 Displays, Cubase 6.0.5

    Interface: Steinberg UR28M

    VIs: Natürlich die, die zu Cubase 6.0.5 gehören, Steinberg Halion Sonic, Spectrasonics Stylus RMX, NI Komplete Elements und ein bisschen freeware.

    Mit ein bisschen Musiklität bekommt man damit natürlich schon was auf die Beine gestellt. Aber bei den ganzen Leckereien auf dem Markt fühlt sich mein Rechner etwas unterfordert an und das Salz in der Suppe fehlt.

    Nächste Woche werde ich zumindest schon mal von eastwest die Complete-Composers-Collection auf 1 TB HDD bestellen. Ich denke damit habe ich eine Sparte schon ganz gut abgedeckt. Nämlich akustische Klänge und Gesänge aus der großen, weiten Welt. Insbesondere für meine Soundtracks.
    Achtung! für alle Interessierten. Die Aktion läuft nur noch bis 28. Februar:

    http://www.soundsonline-europe.com/Complete-Composers-Collection

    Aber bei Trance, House, Dubstep, Electro usw. wird mir das wohl auch nur bedingt oder hybrid helfen.

    Zunächst habe ich immer NI Komplete 8 im Fokus gehabt, als eierlegende Wollmilchsau, weil so viele es nutzen und es ja auch 1a bewertet wird. Deshalb setze ich mal genau da an:

    Ist das jetzt genau das, was mir noch fehlt? Oder gibt es in der Preisregion mittlerweile Alternativen? Ich bin mir sicher, dass man sich mit ausgewählten Einzelstücken bestimmt eine hochwertigere und vielleicht noch moderne Lib zusammenstellen kann. Die kostet dann aber wahrscheinlich auch ein vielfaches, womit die Idee unter den Tisch fällt.

    Wie ist es z. B. mit Spectrasonics Omnisphere, was mir zumindest von ein paar Video-Vorführungen ganz gut gefällt? Oder zu speziell, wodurch mir wieder einiges aus z. B. Komplete 8 fehlen würde?

    Oder sollte ich auf jeden Fall mit Komplete 8 einsteigen (ich denke mal man kommt um eine intensivere Beschäftigung mit Kontakt und Massive eh nicht drum herum, wenn man dabei sein will) und dann darauf mit spezifischen Einzel-Plugins aufbauen?

    Wäre euch sehr dankbar für Anregungen und Vorschläge, auch im Vergleich zum Komplete 8.

    Danke im Voraus.

    Mit gespannter Neugierde, Udo
     
    UJ-Pro, 16.02.13
    #1
  2. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Die Antwort darauf ist kurz und schmerzlos:
    Wenn du Wert auf hochwertige, "natürliche" Klänge aus dem Orchester-Bereich suchst, nimmst du die CCC...
    Wenn nicht (also lieber Rock, Pop, Dance, HipHop, Elektro, ...), dann nimmst du Komplete 8

    Ich bin übrigens im Besitz von beiden Paketen ;)
     
    stefangeidel, 16.02.13
    #2
    UJ-Pro bedankt sich.
  3. UJ-Pro

    UJ-Pro Themenersteller

    Registriert seit:
    21.10.11
    Punkte:
    1.015
    1015
    Muchas gracias Sñr. Geidel,

    ja, sowas habe ich mir im Grunde auch gedacht. 2 Melkkühe für die Bereiche, damit alles bezahlbar bleibt.

    Trotzdem nochmal eine Frage zu aktuellen Stil-Richtungen wie z. B. Dubstep u. ä.

    Was ich bisher so gelesen habe, ist, dass es wohl spezielle Synths gibt, die dafür bereits Presets anbieten (Komplete 8 auch?), auf der anderen Seite es aber auch als uncool gilt, presets in dieser Musik einzusetzen, und man doch eher sein eigenes Zeug zusammenschraubt. Da würde ich gerne den guten Mittelweg finden.

    Gibt es vielleicht einen angesagten Synth, der eine Fülle aktueller Wobble Sounds u. ä. Zeug bietet, die man aber auch noch für sich und die Individualität verbiegen kann?

    Oder landen wir dann auch bei Massive und den anderen Kollegen von Komplete 8?
    Ich kenne das halt alles nicht und die Beschreibungen bringen auch nur wenig bis nichts an die Ohren, deshalb hoffe ich auf eure Erfahrungen.

    Dangä!
     
    UJ-Pro, 16.02.13
    #3
  4. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Auch darauf ist die Antwort (für mein Verständnis) einfach:
    Gut ist, was gut klingt... Wenn ich einen Preset-Sound finde, bei dem mir die Gänsehaut nicht mehr vom Arm geht... Wieso sollte ich mich dann verbiegen?

    At the end of the day kommt es doch darauf an, gute Musik zu machen und nicht zu fürchten, dass einer errät, woher ich meine Sounds habe?

    Ich habe die EW-Libraries und mache meine Musik fast ausschließlich damit... Ich mag den Sound und wenn einer fragt, woher es kommt, sag ich ihm es gerne... Wieso? Na das hab ich oben schon geschrieben ;)
     
    stefangeidel, 16.02.13
    #4
    UJ-Pro bedankt sich.
  5. Ishido

    Ishido

    Registriert seit:
    01.05.10
    Punkte:
    8.608
    8608

    wenn du freude an der endlos verbuggten play engine hast und gerne mit 'nem ilok und seinen tücken hantierst.....auch meine empfehlung ;)

    ansonsten würde ich dir im orchesterbereich projects sams symphobia oder etwas aus der spitfire collection empfehlen.

    strings only: LASS oder cinematic strings 2
    brass: cinesamples
    woodwinds: cinesamples
    percussions: heavyocitys damage, 8DIO taikos/frame drums

    für alles aus dem electronic bereich bist du entweder mit omnisphere, massive oder U-HE zebra (alternativ sylenth) bestens ausgerüstet
     
    Ishido, 16.02.13
    #5
    UJ-Pro bedankt sich.
  6. UJ-Pro

    UJ-Pro Themenersteller

    Registriert seit:
    21.10.11
    Punkte:
    1.015
    1015
    Ich dachte man könnte die CCC auch über den Kontakt abfeuern. Oder ist das nicht unabhängig von der play engine?

    Generell sehe ich bei VanJarres Auflistung wieder ein massives Preisproblem. :D

    Mal angenommen ich würde mich für Symphobia 2 (33GB Sound-Material) anstatt CCC (hunderte GB)

    und für Omnisphere (1 Synth) anstatt Komplete 8 (27 Instr.) entscheiden.

    Ist dann wirklich alles abgedeckt und meine Frage "Grundausstattung für Allrounder" beantwortet?

    Hhhmmm... jetzt steht Aussage gegen Aussage. :D Gibt´s noch weitere Meinungen dazu?

    Ich mag´s ja spannend. ;-)
     
    UJ-Pro, 16.02.13
    #6
  7. Ishido

    Ishido

    Registriert seit:
    01.05.10
    Punkte:
    8.608
    8608
    east west war mal kontakt...und wäre da auch besser geblieben.

    symphobia 1 oder 2 decken dich mit allem ab, wobei du hier halt immer die kompletten instrumentengruppen hast...zum sparen kann ich dir auch die orchestral essentials an's herz legen (quasi symphobia 1 und 2, true strike light)....die nutze ich manchmal mehr als die großen brüder


    omnisphere ist wie OBI....alles drin, was man braucht. und ist auch klanglich über jeden zweifel erhaben. massive ist halt dubstep out of the box. geht zwar auch mit omnisphere ist aber deutlich aufwendiger
     
    Ishido, 16.02.13
    #7
    UJ-Pro bedankt sich.
  8. Dodo_I

    Dodo_I Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    28.028
    28028


    :-(
    Ich hatte noch nie, nie Probleme mit meiner play-engine. Lediglich bei einer meiner 8 EW-Libraries hatte ich beim Überspielen der Samples Probleme (ging nicht mit Installer, sondern nur "per Hand").
    Mache ich da vielleicht irgendwas falsch . . ? [​IMG]



    Im Steinberg-Forum wurde ich richtig angefeindet als ich mal bemerkte, dass ich im Jahr höchstens 3-4 Cubase-Abstürze habe, und dann meist sogar rausfinde, dass es an kostenlosen Plugins lag . . :-(

    Ich habe inzwischen schon ein richtig schlechtes Gewissen . .[​IMG]



    Bitte verstehe mich jetzt nicht falsch, das ging bestimmt nicht gegen Dich! Aber ich frage mich halt schon, wo die Bugs sind, von denen alle sprechen . . .
     
    Dodo_I, 19.02.13
    #8
    UJ-Pro bedankt sich.
  9. toba303

    toba303

    Registriert seit:
    02.10.12
    Punkte:
    605
    605
    Für Dubstep-Sounds schau dir mal Sugar Bytes Cyclop an (http://www.sugar-bytes.de/content/products/Cyclop/index.php?lang=de). Mehr Wobble wirst du in keinem Synth finden.

    Ist zwar kein VI, aber den WOW-Filter von Cyclop kann ich auch empfehlen. Der hat ein paar nette Parameter für diese Art von Musik.

    Anleitungen für beide findest du im Youtube-Channel von Vespers.ca
     
    toba303, 19.02.13
    #9
    UJ-Pro bedankt sich.
  10. UJ-Pro

    UJ-Pro Themenersteller

    Registriert seit:
    21.10.11
    Punkte:
    1.015
    1015
    Hi @all:

    Ich bin mittlerweile stolzer Besitzer der CCC.

    Mit an Bord sind:

    - SO Gold
    - Pianos Gold
    - Symph. Choirs
    - Voices of Passion + update
    - Ra
    - Stormdrum 2 + update
    - Goliath
    - Gypsy
    und natürlich der Player und die Impulsräume.

    Nach anfänglichen Unsicherheiten bei der Installation war am Ende alles doch nicht so wild.

    Ich bin erstmal erschlagen vom neuen Soundangebot und muss mich erstmal heran tasten und ein Gefühl und Erfahrung entwickeln, wo ich was finde. Später dann auch mal Favoriten und entspr. Templates anlegen.

    Vor allem muss ich mir mal nach und nach die pdf's vornehmen und ein bisschen tiefer in die Materie einsteigen. Insbesondere das Orchester, Choir-Wordbuilder...

    Also alles in allem erstmal ein guter Eindruck. Man bekommt für das Geld zwar einiges Geboten, kann aber auch einiges erwarten. Vor allem wenn man die regulären Einzelpreise der Libraries betrachtet.

    @Dodo_I:
    Wie bereits beschrieben läuft bisher auch bei mir fast alles problemlos. (Hatte bisher 1x einen Absturz beim Laden eines großen Pianos)
    Zu deiner Sample-Überspielung kann ich nichts sagen. Ich habe ja alles auf Platte geliefert bekommen. Oder meinst du beim Anlegen einer Sicherungskopie auf einer 2. Platte?

    Warum wurdest du im Steinberg-Forum deshalb angefeindet? Wenn ich es richtig verstanden habe, hast du Cubase doch sogar die Schuld an den Abstürzen genommen?!

    @toba303:
    Danke, werde ich mir mal reinziehen. Aber im Moment... eeeiiins nach´m Anderen.. :D

    Danke people!
     
    UJ-Pro, 02.03.13
    #10
  11. InsaneAC

    InsaneAC

    Registriert seit:
    17.03.11
    Punkte:
    235
    235
    Da hat er nicht Unrecht. ;) Ich hab mir Cyclop mal gekauft, als es im Angebot war. Die Bedienung ist etwas ungewöhnlich am Anfang, aber ich finde sie nach ein bisschen Einarbeitung realtiv intuitiv. Es gibt zig eingebaute Automationen, die du aber auch alle mit deiner DAW direkt ansteuern kannst. Und der Sound ist durch die Bank weg in meinen Ohren sehr klar und definiert. Ich will mir das Ding nicht wieder wegnehmen lassen. :)
     
    InsaneAC, 02.03.13
    #11
    UJ-Pro bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.