Information ausblenden

versuch der letzten kärung - wo muss denn nun der subwoofer stehen?

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von Ewert, 29.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Ewert

    Ewert Themenersteller

    Registriert seit:
    05.09.04
    Punkte:
    6.422
    6422
    hey,

    dieses thema wurde in vielen threads hier bereits angesprochen und sehr kontrovers diskutiert.

    die einen sagen: "scheissegal, wo der steht, diese tieftonfrequenzen sind eh nicht ortbar"

    andere sagen "das ding muß unbbedingt unter den tisch".

    meiner steht ca 1,5m von meinem linken ohr entfernt auf ohrhöhe.. damals wurde mir gesagt, das wäre ok.


    was ist denn nun wirklich richtig?
    frage an die experten hier:)

    er muss doch auf die gleiche weise schallentkoppelt werden, wie meine monis, richtig?

    (ich hab da so´ne ziemlich dicke gummiplatte, in der ein dünnes metallsegment ist. ist extra dafür...

    bin gespannt auf eure antworten:)


    lg, ewert
     
    Ewert, 29.08.08
    #1
  2. tagwohl2

    tagwohl2

    Registriert seit:
    30.03.05
    Punkte:
    29.958
    29958
    nein es muss nicht unter den tisch.

    wir machen ja auch ab und zu raummessungen in studios. dazu nimmst du einen sub, stellst ihn in eine ecke und lässt mal 40hz usw knallen.

    dann merkst du wo dein raum die meiste wellen überhöhung oder täler hat (heissen soll, du läufst rum, an manchen stellen fällt dir vor lauter dröhnen fast das hirn raus, an anderen meinst du, die 40hz sind komplett weg).

    somit hast du dann folgende optionen:
    1. du machst was am raum. es gibt immer eine problemfrequenz, welche alle anderen überragt. diese frequenz hat harmonische, das heisst, wenn das problem bei 40hz auftritt, wird es auch bei 60, 80, 100 hz auftreten ... usw.. wenn du also was bei 40hz machst, dann sollten alle anderen probleme auch abnehemn. jedoch.. können neue stärker in den vordergrund treten.

    heissen soll:
    du bekämpfst die 40hz, diese hat vorher aber erfoglreich, dein noch viel grösseres problem bei 56hz überdeckt. du machst 40 in den griff bekommen, 56hz sticht wider hervor.

    2. messmikro:
    kauf dir dazu ein messmikro und irgend eine software, welche dir eine analyse des raums machen kann.

    du misst IMMMER an der abhörposition. wir sind hier nicht in den "mein raum muss bis in jede ecke gut klingen". dann schiebst du den sub im raum rum (sogar nicht unter dem tisch) und findest den punkt für den sub, wo er an der abhörsituation die besten messresultate ergibt.


    du kannst also folgende parameter bestimmen:
    - position des subs
    - lautstärke des subs
    - evt. phase des subs (phase-schalter)
    - höhe des subs
    - untergrund des subs
    - richtung des subs
    - crossover des subs.

    hier musst du experimentieren.. da führt kein weg daran vorbei.

    cheers
     
    tagwohl2, 29.08.08
    #2
  3. mikesilence

    mikesilence

    Registriert seit:
    16.01.04
    Punkte:
    3.821
    3821
    Oder anders gesagt:

    Wenn Du den Raum komplett aufzeichnest und berechnest dann könnte man ausrechnen wo der Sub stehen könnte. ;)
     
    mikesilence, 29.08.08
    #3
  4. DJTommyM

    DJTommyM

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    20.158
    20158
    auf keinen fall ohrhöhe!

    auf ohrhöhe deine monitore.
    sonst wird dein klang verfälscht.

    also runter mit dem ding ;)

    lg tommy
     
    DJTommyM, 29.08.08
    #4
  5. mikesilence

    mikesilence

    Registriert seit:
    16.01.04
    Punkte:
    3.821
    3821
    By the way, mein Sub steht links unterm Tisch und schüttelt mir die Füsse... :D
     
    mikesilence, 29.08.08
    #5
  6. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Stell ihn irgendwo hin.
     
    fmo, 29.08.08
    #6
  7. He-vey

    He-vey

    Registriert seit:
    22.02.06
    Punkte:
    2.570
    2570
    Papperlapapp! Bei 99% aller Mains sind die Bass-Speaker nichts anderes als Sub-Woofer (< 80Hz, aktiv getrennt) und wenn man vom Pult mal hochguckt sind die ziemlch genau in Ohrhöhe.

    Geht nicht mit allen Konstruktionen aber bei manchen, die eine Begrenzungsfläche nicht mit einplanen, hat das deselben Effekt wie wegrücken von der Wand.

    Aufstellungstipp: bei einem der Satelliten anfangen, dann auf der Linie zwischen den Satelliten verschieben. Normalerweise ist es am optimalsten irgendwo neben dem Satelliten bis 1/3 der Entfernung zum anderen.

    Erst wenn das gar nicht funktioniert die Linie verlassen. In der Theorie kommt da zwar nichts raus, was man orten könnte. In der Praxis aber schon.

    Absurde Orte wie in Ecken oder hinter der Hörposition etc. würde ich mal meiden und da das ganze immer ein Kompromis ist würde ich den mit den geringsten Nachteilen wählen. Das kann in kleinen Zimmern auch unter dem Tisch sein.

    Diese beliebten "Phasenschalter" funktionieren eigentlich auch nur bis zu einem bestimmten Abstand von der Grundlinie entfernt.

    Frank
     
    He-vey, 29.08.08
    #7
  8. MassiveHouse

    MassiveHouse Gesperrter User

    Registriert seit:
    28.01.08
    Punkte:
    412
    412
    Also ich kann mir schon denken, das es einen unterschied gibt zwischen Bass-Speaker und Sub-Woofer gibt.


    Also meiner steht unten neben dem Synth Rack und gut ist !
     
    MassiveHouse, 29.08.08
    #8
  9. He-vey

    He-vey

    Registriert seit:
    22.02.06
    Punkte:
    2.570
    2570
    Welchen denn?
    Meine Hobby-Mains haben pro Seite 2 x15" Speaker, sind bei 80 Hz aktiv getrennt und werden von einer eigenen Endstufe versorgt.

    Auf die Erklärung bin ich gespannt.


    Frank
     
    He-vey, 29.08.08
    #9
  10. -HP-

    -HP-

    Registriert seit:
    04.06.08
    Punkte:
    2.807
    2807
    Man muß einfach messen und Aufstellung, Übergangsfrequenz und Phase optimieren. Ohrhöhe muß nicht sein. Basswellen breiten sich kugelförmig aus. Wenn die Basspeaker auf Ohrhöhe sind, dann weil eben die Box auf Ohrhöhe ist.

    Bei exotischen Aufstellungen in der Ecke etc. kann man die Übergangsfrequenz nicht mehr hoch wählen, zum Beispiel 85 Hz, da das Ohr schon anfängt zu lokalisieren.

    Unter dem Tisch habe ich schlechte Erfahrungen gemacht, da mußte ich den Sub viel mehr aufdrehen, ungesund und schlechtere Distortion Performance im Bass.

    Es gibt den Trick, den Sub an der Hörposition aufzustellen und dann rumzulaufen, wo der Bass am besten klingt, und den Sub dann dort aufzustellen. Das geht dann, wenn der Raum sich reziprok verhält. Bei Radiowellen ist das nicht immer der Fall. Bei Audiowellen? Kann sein. Ausprobieren.

    Ohne Meßmikro läuft eigentlich nichts.
     
    -HP-, 29.08.08
    #10
  11. MassiveHouse

    MassiveHouse Gesperrter User

    Registriert seit:
    28.01.08
    Punkte:
    412
    412
    War ja nur ein gedanke !!!

    Wenn du schlechte laune hast, geh in den Keller !!! :D ;)
     
    MassiveHouse, 29.08.08
    #11
  12. adl

    adl

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    4.731
    4731
    Also ich hab dass neulich mal gemacht mit diesem "Subwoofer hinstellen wo man sitzt und im Raum rum laufen..." Und dass war echt GUT! Hab den Subwoofer im Grunde genommen nur etwa nen meter nach rechts versetzt, aber dass hat echt was gebracht (stand vorher so halb unter dem Schreibtisch). Der Bass hatt jetzt einen vollen Klang, ohne zu dröhnen.

    Auch wenns bissle aufwendig ist (wegen den Kabeln) lohnt es sich echt dass mal auszuprobieren.

    Besser wär natürlich genaues einmessen, aber wie gesagt, mir hat die "billig variante" sehr geholfen!
     
    adl, 29.08.08
    #12
  13. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    50.944
    50944
    Wie ich den Sub aufgestellt habe:

    Aus Platzgründen: Ca 1,50 Meter hinter mir auf einem ca 50 cm hohen Podest.

    Ergebnis: Bass war im Raum und nicht wie zuvor (als der Woofi unterm Tisch satnd) vor allem nebenan :D

    Aber: Ich musste ihn eher subtil arbeiten lassen da ich sonst nur noch Mumpf hörte...

    Gruss Holgi
     
    holgi, 29.08.08
    #13
  14. DJTommyM

    DJTommyM

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    20.158
    20158
    ja das ist deine meinung und die ist mir egal.

    auf keinen fall in augenhöhe!

    da die bildschirme in der mitte stehen,
    müsste man den subwoofer seitlich hinstellen.
    in augenhöhe würde der sound seitlich kippen.

    also wenn du es nicht probiert hast,
    dann lass deine gutgemeinten tips bitte! ;)
     
    DJTommyM, 29.08.08
    #14
  15. Ewert

    Ewert Themenersteller

    Registriert seit:
    05.09.04
    Punkte:
    6.422
    6422
    ok, leute, vielen dank.

    ich werde mich dann jetzt mal auf wanderchaft begeben mit dem ding.
    der vorschlag von tai mit dem meßmikro ist eine gute idee, ich werde aber oihl in nem jahr umziehen und deswegen werde ich den raum nur in einem gewissem rahmen "verbessern".

    in der neuen wohnung werde ich mir jemanden kommen lassen, der sowas kann.

    das ist nicht mein metier.

    ich bin songwriter:D, liebe aber trotzdem die hobbymässige studioarbeit und ständige weiterentwicklung bezüglich wissen und equipment.

    aber einen raum ausmesse? - nee. das macht jemand, der weiss, was er warum tut:)
     
    Ewert, 29.08.08
    #15
  16. HippieGriller

    HippieGriller

    Registriert seit:
    02.01.08
    Punkte:
    542
    542
    Hmm, liest man die aktuellen Freds, scheinen heute einmal wieder viele Läuse über zahllose Lebern gelaufen zu sein.

    M.E. ist die Platzierung des Woofers streng genommen egal, es klingt bei mir konkret am besten, wenn das Teil unterm Schreibtisch in der Mittel steht. Und da muss ich nicht rumlaufen und messen, obs hinten links wummert, denn da sitze ich nicht.
     
    HippieGriller, 29.08.08
    #16
  17. He-vey

    He-vey

    Registriert seit:
    22.02.06
    Punkte:
    2.570
    2570
    You made my day ... ;-)

    - Du bist schon informiert, was eine Trennung bei 80 Hz mit der Ortung (im Rahmen) macht?
    - Du liest hier schon mit und verstehst, dass der Subwoofer bei KEINEM einzigen Vorschlag symmetrisch in der Mitte steht?
    - Du warst schon mal in einem echten Studio und hast in die Wand eingelassene Main-Monitore gesehen?
    - Du schaffst die Transferleistung, dass es sich bei den großen Speakern um Subwoofer in Ohrenhöhe (oder knapp darunter) handelt?

    Oder du hörst einfach damit auf, Sachen zu lesen, die inhaltlich für dich zu umfangreich sind ;-)




    Frank
     
    He-vey, 29.08.08
    #17
  18. -HP-

    -HP-

    Registriert seit:
    04.06.08
    Punkte:
    2.807
    2807
    was ist eigentlich, wenn man den Sub an die Decke über einen hängt?

    Statt der Lampe, so als Audiodusche?
     
    -HP-, 29.08.08
    #18
  19. psyKo

    psyKo

    Registriert seit:
    31.05.06
    Punkte:
    527
    527
    dann ist es:

    a) dunkel

    b) musst du dir dann nen neuen platz für die lampe suchen um a) entgegenzuwirken

    :)


    p.s. sorry für ot
     
    psyKo, 29.08.08
    #19
  20. -HP-

    -HP-

    Registriert seit:
    04.06.08
    Punkte:
    2.807
    2807
    das ist kein OT. Ich glaube, ich hab da was ganz tolles erfunden ...
    einen Decken-Sub mit eingebauter Lampe. :p
     
    -HP-, 29.08.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.