Verlatten von Steinwollepaketen

  • Ersteller synthpark
  • Erstellt am

synthpark
synthpark
Registriert
11.11.09
Beiträge
26.096
Reaktionen
9.858
Punkte
56.627
Hallo,

ich würd gerne ein paar Pakete verlatten. Schlitzbreite kann ich variieren, da bin experimentierfreudig.

Aber was die Latten selbst angeht:

Was nehmt ihr am besten? Laminat oder Wandpanele? Wahrscheinlich egal, aber:
Ich hab nur eine Sorte Panele gesehen., welche nicht diesen häßlichen Click-Rand haben.
Sägt ihr den ab?

Damit die Folie richtig arbeitet, muss man da einen gewissen mm Abstand zwischen Panele
und Absorbermaterial sicherstellen?

(Die Kamera (Samsung S4) geht in die Reparatur. So eine Schweinerei mit dem Focus.)

Es kommen noch 2 Pakete drauf, jeweils zwei Lagen werden mit Brettern verstärkt.
Schimmel wird ignoriert, ist ne Innenwand zwischen Zimmern. Vielleicht noch Schrankrückwand.


mfg
Synthpark
 

Anhänge

  • 20140113_130134.jpg
    20140113_130134.jpg
    69,2 KB · Aufrufe: 402
DaVogi
DaVogi
Registriert
08.06.06
Beiträge
8.489
Reaktionen
1.974
Punkte
14.513
gibt auch HDF platten (= bekannt als schrankrückwand) die du dir zurechtsägen lassen kannst in verschiedenen beschichtungen und günstiger als laminat usw.

da es hier um einen hochtonreflektor für einen porösen absorber geht spielt der abstand zum absorber keine rolle.

wird ja kein schlitzplattenreso….
 
synthpark
synthpark
Registriert
11.11.09
Beiträge
26.096
Reaktionen
9.858
Punkte
56.627
gibt auch HDF platten (= bekannt als schrankrückwand) die du dir zurechtsägen lassen kannst in verschiedenen beschichtungen und günstiger als laminat usw.

da es hier um einen hochtonreflektor für einen porösen absorber geht spielt der abstand zum absorber keine rolle.

wird ja kein schlitzplattenreso….

ich überlege, die Front eher so zu lassen und von innen zu verkleiden. Schrankrückwände sind nett, aber unstylisch, außer man macht da Stoff drauf :).

Was den Abstand angeht ... die Folie muss ja ungehindert schwingen können, und da braucht sie Fläche. Bei sehr kleinen Schlitzen ist sie eingespannt, und könnte es eventuell Probleme geben und die Folie ist nicht mehr transparent für den Bass.

Hab ich halt noch nicht ausprobiert, kann man ja messen.

Interessant ist halt, was man mit dem Click-Rand macht.
 
SGW1
SGW1
Registriert
29.10.13
Beiträge
448
Reaktionen
154
Punkte
943
Interessant ist halt, was man mit dem Click-Rand macht.
Mit einer gerade ziehenden Stichsäge und einer ruhigen Hand ist der Rand in 30sec/Bett ab.
 
Jotka
Jotka
Registriert
31.01.13
Beiträge
735
Reaktionen
167
Punkte
1.266
zum gerade ziehen waere ne guenstige methode 2 schraubzwingen und ne gerade latte oder besser aus alu

wenn es aber sauber und gerade werden soll nehme ich mein holz zum schreiner um die ecke und der macht das fuer ein paar mark fuenfzig
 
synthpark
synthpark
Registriert
11.11.09
Beiträge
26.096
Reaktionen
9.858
Punkte
56.627
Ja Alulatte drüber und dann zusammen einspannen ... könnte klappen :)
 
Jotka
Jotka
Registriert
31.01.13
Beiträge
735
Reaktionen
167
Punkte
1.266
Noch Besser schreiner )
 
Heiner66
Heiner66
Registriert
07.01.08
Beiträge
538
Reaktionen
131
Ort
Bielefeld
Punkte
1.064
Ich glaube, DaVogi meint MDF (mitteldichte Holzfaserplatte), diese typische Schrankrückwand. Damit werde ich auch meine Decke beplanken und zwar gibt es die mit einer glatten, weißen Beschichtung, die völlig neutral aussieht. Das ist übrigens auch das preiswerteste, was es gibt.

Die Malerfolie dient nur als Rieselschutz, oder?

Gruuuß,
Heiner
 
synthpark
synthpark
Registriert
11.11.09
Beiträge
26.096
Reaktionen
9.858
Punkte
56.627
Die Malerfolie dient als Rieselschutz.

Ich glaub, er meint schon HDF, nicht MDF.

LG
 
DaVogi
DaVogi
Registriert
08.06.06
Beiträge
8.489
Reaktionen
1.974
Punkte
14.513
meine HDF ja… das ist die schrankrückwand, typischerweise 3-5mm im baumarkt anzutreffen (schwarz bzw. weiß beschichtet ist der klassiker ja, gibts aber glaub ich auch in holzoptik)

ist aber die selbe holz-familie/herstellungsart… ob man HDF oder MDF dazu sagt bestimmt die dichte: http://de.wikipedia.org/wiki/Mitteldichte_Holzfaserplatte
 
Heiner66
Heiner66
Registriert
07.01.08
Beiträge
538
Reaktionen
131
Ort
Bielefeld
Punkte
1.064
Ok, dann mein ich wohl eigentlich HDF, wenn das die typische Schrankrückwand ist.
smil451c71f7edf7c.gif


Im Baumarkt sagte man mir, dass es sich um MDF handele...
 
halmaC
halmaC
Registriert
25.09.11
Beiträge
105
Reaktionen
23
Punkte
175
MDF = Mitteldichte Faserplatte, ist günstiger
HDF = Hochdichte Faserpaltte, stabiler, teurer
 
SGW1
SGW1
Registriert
29.10.13
Beiträge
448
Reaktionen
154
Punkte
943
Bei den Federn an einer Laminatplate braucht man keine Führungsschiene befestingen.
Mit "gerade ziehend" meinte ich, dass es einige Billigsägen gibt, die sehr leicht verwinden und dann Kurven fahren. Auch schon mal bei leichten Belastungen.
Mit einer Stichsäge also, die einigermaßen gut geradeaus laufen kann, ist das wirklich kein Hexenwerk, da die Federn so leicht abspringen, dass man kaum in Gefahr gerät, in das eigentliche Material zu sägen.
Hilfreich sind die Sägeblätter von Bosch (blau). Die flattern sehr wenig und somit kann man wunderbar fein schneiden.
 
Black_Bender
Black_Bender
Registriert
16.11.09
Beiträge
9.451
Reaktionen
2.861
Punkte
37.370
also die Verkleidungsvarianten sind extrem vielfältig

laminat

odolayqd49.jpg


feuchtraumpanele

vnlzwort39.jpg


GK Lochplatten

ypjwsolm21.jpg


leimholz naturbelassen oder lackiert

mubmruag13.jpg


eavqhrmz47.jpg


crfoxmto38.jpg


gefräste MDF platten lackiert

udekkphg96.jpg


rauspund

xuyzozxk11.jpg



was nut und feder angeht
wenn man die schlitze so zwischen 1-2cm breit lässt und alles ordentlich baut dann fällt das garnicht negativ auf.

und was die folie betrifft sollte darüber nochmal stoff. denn es kann passieren dass irgendwo ein element resoniert und die folie dann "raschelt/flattert"
damit so eine folie einen echten relevanten akustischen effekt erzielt müsste es schon eine schwerfolie sein.

normale folien bis dicke einer dampfbremse haben keinen relevanten effekt auf die akustik.
hab ich noch nie erlebt dass die da einen gewichtigen einfluss hat der akustisch erwähnenswert wäre. (EDIT ... IM BASSBEREICH !!!)

lg
 
synthpark
synthpark
Registriert
11.11.09
Beiträge
26.096
Reaktionen
9.858
Punkte
56.627
hey Bender. Tolle Bilder, vor allem das mit der weissen DIffusor Decke :D

Mal schauen, wie ich das hinbekomme mit der Verkleidung. Hab noch Stoffreste.die können auch von Innen an die Latten getackert werden, wenn die Front abnehmbar ist.
 
synthpark
synthpark
Registriert
11.11.09
Beiträge
26.096
Reaktionen
9.858
Punkte
56.627
Bei den Federn an einer Laminatplate braucht man keine Führungsschiene befestingen.
Mit "gerade ziehend" meinte ich, dass es einige Billigsägen gibt, die sehr leicht verwinden und dann Kurven fahren. Auch schon mal bei leichten Belastungen.
Mit einer Stichsäge also, die einigermaßen gut geradeaus laufen kann, ist das wirklich kein Hexenwerk, da die Federn so leicht abspringen, dass man kaum in Gefahr gerät, in das eigentliche Material zu sägen.
Hilfreich sind die Sägeblätter von Bosch (blau). Die flattern sehr wenig und somit kann man wunderbar fein schneiden.

SGW1, danke für die Tips.
 
Jotka
Jotka
Registriert
31.01.13
Beiträge
735
Reaktionen
167
Punkte
1.266
Baumarktware wird meist umsonst zugeschnitten und schneller und besser geht es kaum zuhause- allerdings ist es meist so das dass material mindestens 10 cm haben
 
synthpark
synthpark
Registriert
11.11.09
Beiträge
26.096
Reaktionen
9.858
Punkte
56.627
Laminat wird nicht zugeschnitten
 
 

Kürzlich beantwortet


Oft gelesene Themen

Oben