Verkabelung des Heimstudios


N
NULL
Guest
Hallo zusammen!

Ich bin fürchterlich verwirrt. Ich weiß nicht so recht, wie ich mein Equipment verkabeln soll. Hier mein Vorhaben: Ich habe Hardware-Synths und Software-Synths. Beiden möchte ich es ermöglichen, meine Sherman-Filterbank und die Filter meines MS-20 verwenden zu können. Ich habe ein MX8000 Mischpult, wo alle Hardware-Synths drinstecken und die Filterbank über FX-Sends angesprochen wird. Ich habe mir jetzt ne Delta1010 gekauft, meine erste Multi-IO-Karte. Ich habe mir nun gedacht, das ich dessen Ausgänge in das Mischpult stecke und die Subouts des Mischpults auf die Eingänge der Karte route. Abhöre an die Summe des Mischpults. Wenn ich ein VSTi nun aus out1+2 der Karte zur Filterbank schicken möchte, kann ich es ja nicht wieder in die ins1+2 der Karte schicken, oder? Das ergibt doch ne Schleife. Ich muß doch dann das Signal auf andere ins der Karte routen. Ist das so richtig? Ist das so für meine Vorhaben am günstigsten? Wie macht man es sonst?
Würde mich freuen, wenn mir jemand helfen könnte.

Bis dann,

Flesby
 
F
Flesby
Registriert
13.12.02
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Punkte
9
GAST = registered FLESBY

Bis denne!
 
N
NULL
Guest
ICh weiß nicht obs dir hilft, aber ich kann erzähl einfach mal wie es bei mir ist:

vergleichbar bzw. vereinfacht:
eingang 1 im Mixer: synth Lineout
eingang 2 : Filterbox (micro modular) Output
eingang 3: Computer Output

Bus out: geht in die Filter Box (Eingang)

So dann lasse ich z.B. im Cubase einen Loop laufen und will den dann durch den Filter meines Micro Modulars schicken. Dafür stelle ich am mixer ein, das eingang 3 zu Bus out geschickt wird, aber nicht zum Master (wichtig, sonst würde es eine Rückoplung geben). Wie man das an deinem Mixer einstellt weiß ich nicht, bzw. ob das geht. Sollte aber, bzw. machste ja vielleicht schon.

Dann gehe ich noch mit den Master in Computer, um das auch recorden zu können (läuft dann quasi nur eingang 2). Auch hier muß ich wieder den eingang stummschalten damit es keine Rückoplung gibt-> Aber diesmal im Rechner bei meiner Soundkarte. (monitor für Eingang der SOundkarte auf stummgestellt). Zwar höhre ich dann nicht, was am rechner passiert, aber ich höhre das signal vorher schon im Mixer -> Stereoanlage (in deinem Fall Monitor Boxen) am mixer angeschlossen und nicht am Soundkarten ausgang.

War das jetzt so ähnlich, wie das was du machen willst, oder hab ich das falsch verstanden ?
Gruß Zolomusic
 
F
Flesby
Registriert
13.12.02
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Punkte
9
Die Situation ist noch komplizierter geworden. Wie ich feststellen mußte gehen meine B-Kanäle direkt zur Hauptsumme des Mischpults.
Jetzt muß die Hauptsumme auch irgendwie in einen der Eingänge meiner Soundkarte. :-?

Was soll ich tun? Wie kriege ich mein Vorhaben realisiert? Biiiiiiteeeee helfen!

Flesby
 

Ähnliche Themen

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben