Information ausblenden

UVI Shade - Einführungspreis 79,00 €

Dieses Thema im Forum "Deal of the Day" wurde erstellt von Bentone, 24.09.20.

  1. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    29.066
    29066
    Du hast gerade Lebenszeit verschwendet!
     
    Schlumpfpeter, 26.09.20
    #21
  2. Steinwurst

    Steinwurst

    Registriert seit:
    14.09.20
    Punkte:
    41
    41
    Nö, ich habe deine Aussage unter Nennung von nachvollziehbaren Fakten kritisiert, und dafür nehme ich mir gerne Zeit. Ich würde so etwas aber auch schreiben, wenn ich im Nachhinein keine Argumente habe. Oben stehen ja nur ein paar genannte Beispiele, was den Funktionsumfang von Shade im Vergleich zum EQ+ von Bitwig angeht. Du hättest es mir gleich tun können, und ebenfalls sachlich Argumente nennen können, statt dich in diesem polemischen Einzeiler zu verlieren. Also, Schlumpfpeter, noch einmal von vorne: Kann der EQ+ das, was Shade kann - ja oder ein? Ich habe EQ+ und Shade gerade offen.

    Und für die Allgemeinheit: Unter Ableton Live ist er mittlerweile ebenfalls zweimal abgestürzt (Windows 10 Version 2004). Tolles Teil, aber leider noch nicht so recht stabil. Ich hatte noch einen UVI-Gutschein über, aber wer ihn kaufen und produktiv einsetzen mag, sollte vielleicht noch ein wenig warten.

    Edit: Was ebenfalls noch ein Bug ist, ist das Manko, dass bei angezeigtem Shade teilweise die grafische Oberfläche von anderen Plugins nicht mehr aktualisiert wird (z.B. Aveneger, Icarus 2 etc.).
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.09.20
    Steinwurst, 26.09.20
    #22
    cauerpower und Norro bedanken sich.
  3. BonesLazy

    BonesLazy Schrauber

    Registriert seit:
    03.01.13
    Punkte:
    843
    843
    Was Shade kann, kann man zu 92,5% mit Bitwig leicht erreichen. Shade ist in der Modulation etwas besser und hat mehr Filtertypen. Ich vermute aber, dass dem EQ+ von Bitwig nach und nach mehr Filter hinzugefügt werden (müssen). Shade ist komfortabler als Bitwig M/S- und Stereomode muss man bei Bitwig mit anderen Modulen "zusammenfrickeln". Braucht man aber nur einmalig machen und als Preset abspeichern.

    Ich bin großer Fan von der Qualität der UVI-Produkte und vermute, dass die bei UVI die Probleme alle noch beheben werden.
     
    BonesLazy, 27.09.20
    #23
    dhinda und pitto bedanken sich.
  4. Steinwurst

    Steinwurst

    Registriert seit:
    14.09.20
    Punkte:
    41
    41
    Sorry, dass man nicht so stehen lassen. Was die Modulationsmöglichkeiten anbelangt, stimme ich dir zu. Das kannst du auch so in Bitwig hinbekommen - relativ einfach. Nur: Das, was hinten rauskommt, ist in großen Teilen mit Bitwig derzeit absolut nicht möglich, weil eben schlicht und einfach diese ganzen Filtertypen, die Shade für den ein oder anderen Anwender interessant machen können (und das ist Ansichtssache, ob das gut klingt, man es braucht oder auch nicht), fehlen. In Shades sind ca. 35 teilweise wirklich verrückte Filtertypen dabei, die man absolut nicht mit simplen Low / High Cut-, Shelf-, Notch- und Bell-Filtern erreichen kann. Für diese 35 Filtertypen zahlt der Kunde sein Geld, und diese baut niemand mal so "einfach" kurz in der Mittagspause zusammen.

    Und "einfach" ist relativ. Ich kann viele Dinge nachbauen, klar. Nur muss man sich die Frage stellen, ob man Musik machen oder sich technischen Dingen widmen möchte. Soll heißen: Die einen sammeln Plugins, testen den 100. Kompressor, layern 20 Kicks, aber am Ende des Jahres ist kein einziger Song fertig (für mich das Hauptproblem, was heute viele haben). Erinnernt mich an den Herrn hier am Ende der Straße: Er tunt Autos und besitzt keinen Führerschein :)

    Ohne euch auf die Füße treten zu wollen: Shade ist schon ein wenig mehr, als ein herkömmlicher EQ, und eure Argumentation zielt viel zu sehr auf den Vergleich Modulation bzgl. Shade und Bitwig ab. Und es ist niemanden damit geholfen, dass Bitwig vielleicht irgendwann einmal mehr Filtertypen nachreicht (ein Glaskugelargument, sorry).

    So einen Vergleich kann man vielleicht anstellen, wenn es hier z.B. um MidiShaper von Cableguys ginge, um die Modulationsmöglichkeiten seiner DAW aufzubohren. Wenn da jemand sagt: "Brauche ich absolut nicht, habe Bitwig", dann ja.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.09.20
    Steinwurst, 27.09.20
    #24
  5. Steinwurst

    Steinwurst

    Registriert seit:
    14.09.20
    Punkte:
    41
    41
    Hier noch ein ähnliches Produkt, was stabil läuft, etwas weniger Ressourcen verbraucht, ebenfalls MS beherrscht, etliche Modulationsmöglichkeiten und zusätzliche Filtertypen hat und günstiger ist (69 EUR):

    https://www.apulsoft.ch/apqualizr2/

    Version 1 habe ich lange auch als ganz normalen EQ verwendet. Bietet sich ebenfalls für jene Menschen an, die eben in ihrer DAW nur eingeschränkte Modulationsmöglichkeiten haben.
     
    Steinwurst, 27.09.20
    #25
    Beyolie bedankt sich.
  6. BonesLazy

    BonesLazy Schrauber

    Registriert seit:
    03.01.13
    Punkte:
    843
    843
    Dem kann ich voll und ganz zustimmen. Diese Menge an Filtertypen fehlt in Bitwig. Genau das macht den Shade besonders und hebt ihn von anderen EQs ab.
     
    BonesLazy, 27.09.20
    #26
  7. sidera

    sidera Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    14.10.16
    Punkte:
    277
    277
    So wie ich UVI kenne, wird das lange dauern.
     
    sidera, 28.09.20
    #27