USB Sound Controller


N
NULL
Guest
Ich möchte mir ein Soundmodul zulegen. Da ich auch über ein Notebook verfüge, wäre mir ein Controller, wie z.B. der Tascam US-224 USB Controller, sehr Recht. Jetzt traue ich diesen Kisten, was die Leitsung angeht, aber nicht so richtig über den Weg.

Denn aus meinem Verständnis heraus, könnte es Latenzprobleme geben, da die USB 1.0 - Schnittstelle ja nicht die Schnellste ist.

Hat Jemand Erfahrungen? Und sind solche Controller tatsächlich eine echte Alternative zu Soundkarten a la EWS 88MT von Terratec oder die Kisten von Hoontech?

Bitte um Erfahrungsberichte und Tips.

[ Geändert von Jens am 01.10.2002 15:29 ]
 
HaSBACHMeSBACH
HaSBACHMeSBACH
Teilzeitmusiker
Registriert
28.04.02
Beiträge
1.053
Punkte Reaktionen
2
Ort
Hamburg
Punkte
1.381
Hi!

Laut meinem schlauen Buch hat USB eine Bustransferrate von 1,5MB/s, während PCI bei 528MB/s. Für beide Bussysteme gilt, daß sie die Transferraten mit allen angeschlossenen Geräten teilen müssen. (Zum Vergleich: ISA hat 16,7MB/s)
 
N
NULL
Guest
hallo.
ich bin der "gast" der in dem anderen thread das tascam zur sprache gebracht hatte. wir haben damit die komplette band aufgenommen.
schlagzeug, bass, 2xgitarre, turntables und sind jetzt beim gesang angekommen. wir sind jetzt ohne gesang bei 13 spuren angegommen und das teil arbeitet echt absolut zuverlässig.
wegen der latenz: du kannst die supr, die du aufnimmst nur über den monitorweg mit abhören, da ansonsten ein echo zu hören ist, das hat aber in der praxis eigentlich keinen nachteil.
ich kann das gerät echt absolut empfehlen, ich denke die demoaufnahme die wir gerade machen wird echt ganz gut. allerdings habe ich das gerät bisjetzt nur an meinem iBOOK benutzt....zum pc kann ich nix sagen, ausser das ichs mal an meinen p4 1600 rangesteckt habe und es auf anhieb funktioniert hat.

ich hoffe das hilft ein wenig weiter.
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
0
Aufrufe
7K
M
 

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben