Information ausblenden

USB Audiointerface Wahl - VST / USB Controller Latenzen

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Bu22d00d, 28.11.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Bu22d00d

    Bu22d00d Themenersteller

    Registriert seit:
    28.11.12
    Punkte:
    4
    Guten Tag alle zusammen !

    Joa, da ich schon länger nach Audio Soft- & Hardware im Inet recherchiere,
    hatte ich als gute Infoquelle dieses Forum schon von anfang an aufm Radar !
    Jetzt hab ich mich halt angemeldet und hoffe, dass ich in Zukunft
    selbst einigen Forenmitglieder mit Erfahrung & Wissen weiterelfen kann :)

    Zum Thema:
    Derzeit bau ich Schritt für Schritt ein kleines Sound-Studio auf.
    Aktuell steht die Wahl / Kauf des Audiointerface an ... (Budget bis max. 200€)

    Ziele:
    Ich habe vor, mit USB Controller(Pads / Keys/ Knobs usw), "live" samples und VSTi abzuspielen / einzuspielen und per Mikrofon (Hauptsächlich Geräusche, Percs usw..) oder auch mal von "Line" (Diktiergerät, Plattenspieler usw..) was aufzunehmen.
    Verwendet werden auch VST Plugins (EQ / Compressor usw...)

    Das alles mit Ableton Live 8...


    Aktuell sind ja verschiedene USB 2.0 interfaces mit netten Anschlussmöglichkeiten bestückt und sollen ja fürs "Home-Studio" ausreichende bis sehr guten klang zum abhören bieten.
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Kleine Recherche im Inet für passende "USB 2.0" Audiointerfaces im Preissegment bis 200€ ergab erstmal folgendes:

    - Focusrite Scarlett 2i2
    - Presonus Audiobox 22VSL
    - Infrasonic Amon
    - Tascam US-200
    - Terrasoniq Phase X64 USB Audio Interface
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    GLEICH VORWEG: APOGGE UND RME BABYFACE IS LEIDER MOMENTAN NICHT ERSCHWINGLICH FÜR MICH !


    Jetzt zum Kasus Knacktus ^^
    Welche dieser, oder andere Interfaces bringt genug Performance (Vllt vom Treiber her) geringe* Latenzen zu realisieren, mit denen ein sauberes, direktes, nahezu verzögerungsfreies VSTi / Sample abspielen mit USB Controllern wie z.B. AKAI MPD 32 / ALESIS QX 49 möglich ist ?? Oder liegts erfahrungsgemäß an der PC Performance ?

    * Was "geringe" Latenzwerte sind kann ich nich so wirklich einschätzen.. ich denke so 5ms?

    Danke im voraus,
    Bu22d00d

    INFO:

    PC:
    AMD PHENOM X3 - 2,8GHz
    GIGABYTE - AM3 BOARD MIT ONBOARD SOUND
    ^^
    4 GB RAM
    WD 500GB FESTPLATTE
    AKTUELL: WINDOWS XP SP3
     
    Bu22d00d, 28.11.12
    #1
  2. schoeni

    schoeni Außensaiter

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    8.806
    8806
    Es ist eine Mischung aus mehreren Faktoren, Soundkarte, deren Treiber und PC-Performance.

    Ich würd dir das Focusrite oder Presonus ans Herz legen, damit haben hier relativ viele Leute im Forum gute Erfahrungen gemacht. Aso und nebenbei, Apogee funktioniert nur auf nem Mac ;)
     
    schoeni, 28.11.12
    #2
    Bu22d00d bedankt sich.
  3. Bu22d00d

    Bu22d00d Themenersteller

    Registriert seit:
    28.11.12
    Punkte:
    4
    Muchas gracias schoeni !

    Dann werd ich mir mal des Scarlett & die neue Audiobox genauer anschauen.
    PC Performance müsste meiner meinung nach "ausreichend" sein, bald wirds
    aber auch nen neuen intel (IVY) geben..

    ...Das Apogee MAC Only ist wusst ich garnich .. War auch iwie überhaupt nicht ersichtlich aus den Webshops bei denen ich geschaut hab .. Thnx 4 info !

    Bis dahin ... Recherche
     
    Bu22d00d, 29.11.12
    #3
  4. Bu22d00d

    Bu22d00d Themenersteller

    Registriert seit:
    28.11.12
    Punkte:
    4
    So...

    Das Focusrite solls sein und ist so gut wie bestellt !
    Ich werde später hier Berichten, ob das alles so rund läuft mit dem Dingen :)

    Bis denne !
     
    Bu22d00d, 30.11.12
    #4
  5. AliceD

    AliceD

    Registriert seit:
    30.12.09
    Punkte:
    359
    359
    Bin schon gespannt auf den Bericht, ich werde mir das Gerät auch warscheinlich bestellen, aber erstmal schauen wies hier so ankommt...
     
    AliceD, 03.12.12
    #5
  6. basspartout

    basspartout

    Registriert seit:
    07.08.11
    Punkte:
    665
    665
    Für das scarlett 2i2 möchte ich zu Bedenken geben, daß der Instrumenten Eingang den (Humbucker) Output vieler Gitarren nicht verträgt. Also (E-) Gitarristen aufgepasst! Hat sich wohl mittlerweile ziemlich rumgesprochen und Focusrite hat den Bug im 2i4 wohl behoben.
    Ich hab mir vorgestern das 2i2 gekauft und werde es wg. eben genannten Fehler entweder gegen das 2i4 oder die Presonus Audiobox22 VSL umtauschen, evtl. kommt noch ein Line6 UX2 in die engere Wahl.
    Abgesehen von dem Input Problem ist es ein sehr gut klingendes Interface. Lediglich der Kopfhörerausgang ist ein wenig schwachbrüstig. (Soll aber auch beim 2i4 verbessert worden sein). Latenzen waren sehr gut (WIN7 64 bit, AMD Phenom XII 1045 mit Studio One 2 64 bit und Reason Essentials getestet). Installation kein Problem und Verarbeitung super.
     
    basspartout, 03.12.12
    #6
  7. PierreSonality

    PierreSonality

    Registriert seit:
    28.09.12
    Punkte:
    82
    82
    was hast du dir denn jetzt eigentlich bestellt??

    das focusrite scarlett 2i2?
     
    PierreSonality, 03.12.12
    #7
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.