Information ausblenden

und ich dachte nun geht alles ;)

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von sorumo, 04.07.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. sorumo

    sorumo Themenersteller

    Registriert seit:
    04.07.12
    Punkte:
    28
    28
    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier und habe mich auch schon in einigen Themen belesen, habe aber auf meine Frage noch keine Antwort bekommen. Ich möchte in das Thema Recording usw. einsteigen und habe mir folgende Dinge zugelegt:

    Midi-Keyboard Axiom 61 (2nd)
    Native Instruments Maschine

    Nun habe ich derzeit mein Keyboard per USB mit dem Rechner verbunden. Nur Ableton (ist ne Demo) hat noch leichte Schwierigkeiten einen Ton auszugeben. Vermutlich habe ich es aber noch nicht richtig konfiguriert. Meine Frage ist aber eine andere:

    Ich habe immer wieder von MIDI-Interfaces gelsen, die man per USB an den Rechner anklemmt und an dieses Interface kommt dann das Keyboard, wenn ich das richtig verstanden habe. Ist dem so? Macht so ein Midi-Interface Sinn? Bekomme ich da auch die Maschine dran? Ich möchte halt mit Keyboard und Maschine in einer Recording-Software Aufnahmen machen und möchte natürlich alles tun um Latenzen usw. bestmöglich zu vermeiden. Wenns diesbezüglich ne Kaufempfehlung gäbe (so dass man künftig vielleicht auch mal noch ein weiteres Gerät anschließen kann), wäre das echt klasse.

    Ich danke Euch schonmal!
     
    sorumo, 04.07.12
    #1
  2. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Dein Axiom besitzt ein internes Midi-Interface, welches die Verknüpfung via USB bzw. die Ausgabe von Midi-Daten überhaupt erst ermöglicht. Von daher: Eher nicht sinnvoll.

    Maschine hat doch auch USB, oder?

    Du kannst die Midi-Daten in der DAW (in dem Fall Live) an Maschine routen und somit hast du alles, was du brauchst =)
     
    stefangeidel, 04.07.12
    #2
  3. sorumo

    sorumo Themenersteller

    Registriert seit:
    04.07.12
    Punkte:
    28
    28
    Okay, also wenn ich das Keyboard Problemlos mit dem USB-Kabel am PC betreiben kann, dann scheint es also eine Sache der Konfiguration zu sein, dass ich noch kein Signal bekomme. Ich hatte aber auch erst 10 Minuten investiert :) Aber es ist gut zu wissen, dass es so gehen muss :)
    Danke Dir.
     
    sorumo, 04.07.12
    #3
  4. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    Die MIDI-Vrbindungen haben selten wirklich relevante Latenzen. Manche USB-Ports tun vielleicht nicht si richtig zackig, aber da kann man dann ja schlicht andere nehmen, ein Recner hat ja mehrere normalerweise.

    Die Latenzen treten vorzugsweise im Audiobereich auf, also natürlich auch da, wo so ein Sequenzer mittels der jeweiligen aktivierten VSTi Sound machen muss. Das VSTi bekommt zwar MIDI-Daten verpasst, damit es weiss, welche Töne und wie hoch und lang da was klingen soll, es macht dann aus den Daten eben Audio, und das ist meist mehr oder weniger latenzbehaftet.

    Du wirst Dir für Dein Onboardkarte ASIO4ALL besorgen müssen oder ein Audiointerface kaufen, welches mit ASIO-Treibern ausgestattet ist.
     
    tubeless, 04.07.12
    #4
  5. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Hast du denn ein Instrument geladen? Der Axiom ist ja ein reines Master-Keyboard (ohne Sounds)...
     
    stefangeidel, 04.07.12
    #5
  6. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    Im weitesten Sinne, ja....
    Du musst natürlich auch noch ein Instrument in Live einbauen, welches dann den Krach fabrizieren soll. MIDI macht keinen Krach.... :D
     
    tubeless, 04.07.12
    #6
  7. chrk

    chrk

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    4.487
    4487
    Mit beiden Geräten, die Du da hast, geht sowohl als auch. Sie haben Standard-MIDI-Anschlüsse und eben USB. Über das zweite erscheinen sie nach Treiberinstallation (ggf. auf der Website des Herstellers nach der aktuellen Version schauen) als jeweils eigenes MIDI-Interface in Lives Voreinstellungen für MIDI.

    Um das grundsätzlich zu konfigurieren, schau Dir mal den eingebauten Live Kurs "Einrichten Ihrer MIDI-Hardware" unter Hilfe -> Hilfeansicht an.

    Ein separates MIDI-Interface macht meistens nur Sinn, wenn man Geräte hat, die keinen USB-MIDI-Anschluss haben, außerdem bringen viele Audiointerfaces auch MIDI-Interfaces mit. Um mehr Geräte daran anzuschließen, könntest Du sie in Reihe schalten, - das erhöht aber die Latenzen des MIDI-Signals und kann zu Timing-Fehlern führen. Oder Du würdest Dir gleich ein MIDI-Interface anschaffen, dass mehrere Ports hat.

    Kommt das MIDI-Signal denn schon mal an? - Anzeige ist das kleine Quadrat ganz oben rechts neben der Auslastungs-Anzeige. - Du brauchst eine Midispur, in der ein Instrument geladen ist, und die Spur muss scharfgeschaltet (=aufnahmebereit) sein, damit Du etwas hörst.
     
    chrk, 04.07.12
    #7
  8. sorumo

    sorumo Themenersteller

    Registriert seit:
    04.07.12
    Punkte:
    28
    28
    Phuuu... wie viele Antworten. Da hab ich ja was losgetreten :)
    Also erstmal Danke an alle für die vielen Antworten.

    Also ja, ich habe mal eine Midispur angelegt und ein Instrument reingeladen, aber es kam noch immer nix. Ich habe auch keinen Pegel gesehen. Es ist aber vermutlich so, dass ich in den Voreinstellungen noch nicht das richtige eingestellt habe. Ich habe mit der mitgelieferten CD einen Treiber installiert und nun taucht das Keybord mit irgendwelchen Directlink-Angaben in Ableton auf. Aber das gibts ja einiges an Ein- und Ausgängen und ich bin nicht sicher, wo ich ein An und wo ich ein AUS machen muss. Das ist mir echt ein Rätsel. Ich fürchte, da muss ich mich durchprobieren. ;/ Aber ihr habt mir schon seeeeeehr geholfen.
     
    sorumo, 04.07.12
    #8
  9. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    Ja, sowas bleibt nicht aus. :D
     
    tubeless, 04.07.12
    #9
  10. chrk

    chrk

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    4.487
    4487
    Siehe oben, ich hab da noch mal was hervorgehoben.

    Außerdem ist das Handbuch eins der verständlicheren in der Branche.

    Wenn Du Dich und Deine Live-Lizenz bei Ableton registriert hast, hast Du dort einen persönlichen Downloadbereich, der Dir den passenden Download für Deine Programmversion (Live Lite, nehme ich an) anbietet.

    Erst gestern hat es ein Update auf 8.3.2 gegeben - das Handbuch wird mit installiert, Zugriff aus dem Programm über Hilfe -> Die Live Anleitung lesen.
     
    chrk, 04.07.12
    #10
  11. sorumo

    sorumo Themenersteller

    Registriert seit:
    04.07.12
    Punkte:
    28
    28
    Also ihr lieben,

    ich habe mich nun doch eine gaaaaanze Weile damit auseinandergesetzt und ... tadaaa... ich bekomme einen ton heraus und verstehe so langsam auch das ganze Prinzip. Aber ist schon sehr... naja... undurchsichtig für einen nackten Laien :)

    Also Fakt ist, dass ich 2 Geräte habe, die jeweils über MIDI in eine Anwendung gehen.
    Kann es sein, dass jede der Anwendungen den Ausgang für sich schnappt? Ich habe gerade mal Cubase ausprobiert. Wenn das gestartet ist, kann die MASCHINE keinen Ton mehr von sich geben und in der Konfiguration der Maschine sind die Angaben zum Ausgang verschwunden. Es stehen dann nunmehr nur noch die Digitalen Ausgänge der Soundkarte drin, an der nix hängt :)
    Umgekehrt ist es so... wenn ich die MASCHINE konfiguriere, damit sie funktioniert, geht Cubase nicht mehr.
    Ich kann zwar in Cubase die Einstellung setzen, dass die Hostanwendung nicht exclisiv alleinig die Geräte verwenden kann, so dass also mehrere die Geräte nutzen können, aber dann kann ich nirgends mehr einen Anschluss als Ausgang angeben, weil mir der dann fehlt.
    Ich blick das irgendwie nicht so ganz :)

    Hat jemand ne einfach ausgedrückte Idee?
     
    sorumo, 05.07.12
    #11
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.