Umzug in den Keller, grausame Resonazen

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von gfmo, 14.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. gfmo

    gfmo Themenersteller

    Registriert seit:
    25.02.05
    Punkte:
    640
    640
    Grüss euch Gott,

    Benötige kurz mal akkustische Hilfe von euch. Ich produzierte meist bei einem Freund in einem grossen, natürlich akkustisch gut optimierten, Regieraum. Arbeitete dort auch schon auf meinen [p=534]Samson Rubicon 6a[/p]. Dort wummste es auch schön ordenlich und ich hatte nie Probleme mit der Wiedergabe von druckvollen Sachen.

    Jetzt bin ich von dort mit meinen Sachen in meinen umgebauten Keller umgezogen und habe hier riesengrosse akkustische Probleme.

    Benötige nun eure Hilfe. Hier einmal die Skizze meines Regieplatzes:
    [​IMG]

    Probleme:
    - Bei 130 Hz und bei einem gespielten D gibts eine extreme Resonazen.
    - Es fehlt der Druck... Da fehlt ständig was im Subbereich
    - Die mittleren Mitten fehlen auch teilweise

    Wände:
    Das Hellgrüne auf der Skizze sind Betonwände,
    Die dunkelgrünen Striche sind alles Gibskartonwände, mind. 15cm dick, dazwischen Isolierwolle.
    Das Rote ist 4cm Akkustikschaumstoff

    Boden:
    Parkettboden, inkl. Trittschalldämmung

    Es gehört was gemacht, nur was, das weiss ich nicht... :nonono:
    Vielen Danke für die Hilfe

    Gruß gfmo
     
  2. Janis

    Janis

    Registriert seit:
    31.07.05
    Punkte:
    98
    98
    hm... ist die idee abwegig, dass das sofa die tiefen rausnimmt? also die hauen ja zuerst auf die rückwand, dann vllt. an die schräge wand also immer wieder durchs sofa oder?

    vllt. erwischst du bei 130hz die eigenfrequenz von irgendwas in dem raum oder was meinste damit?
    kp was das sein könnte...

    viel kann ich dir leider auch nicht helfen, vermute es liegt an der raumform in kombination mit dem sofa (also das mit den mitten und bässen) sry.....

    Grüße Janis :|
     
  3. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    11.864
    11864
    hi,
    ist kein wunder, weil du in so einer art nische bist...
    drehe dein arbeitsplatz mit dem linkem eck ZU DEM RAUM, so dass die schräge wand dir hinter den rücken ist...
    so wird sich deine raumakustik verbessern...
    vg
    dia
     
  4. ReinerReibach

    ReinerReibach

    Registriert seit:
    29.12.03
    Punkte:
    1.535
    1535
    ja oder tausch einfach mal die plätze von couch und abhöre
     
  5. gfmo

    gfmo Themenersteller

    Registriert seit:
    25.02.05
    Punkte:
    640
    640
    Danke erstmal vielmals...

    Durch das Sofa wurde die Situation nur erheblich besser und nicht schlechter...

    Hab nun zwei ca. 10cm dicke Matrazen hinter den Monitoren stehen, dies lindert die Resonanz nochmals, aber nicht das Fehlen des Basses. Ich werde versuchen irgendwann einmal alles um- und auf dem Kopf zu stellen. Ist aber nicht so einfach da ein haufen equipment herumsteht. Und wirklich Zeit habe ich nicht.

    Für weitere Tips bin ich trotzdem immer offen. :D

    Wie wärs mit BassTraps, Wavepanels, Diffusoren, Absorber???

    THX & Gruß
    gfmo
     
  6. Janis

    Janis

    Registriert seit:
    31.07.05
    Punkte:
    98
    98
    vllt. weil das sofa die tiefen frequenzen rausgenommen hat?
     
  7. gfmo

    gfmo Themenersteller

    Registriert seit:
    25.02.05
    Punkte:
    640
    640
    Das klangbild blieb eigentlich recht gleich. Resonanzen blieben und das Bass-Fundament war auch vor der couche noch immer nicht da.

    Kann es sein das sich die Tiefen gegenseitig auslöschen? :|

    THX & Greetz
    gfmo
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.