Umfrage E-Gitarren und moderne Technik

  • Ersteller Saitentom
  • Erstellt am

S
Saitentom
Registriert
10.03.09
Beiträge
27
Reaktionen
0
Punkte
31
Hallo Leute!

Bin neu hier und könnt eure Hilfe gebrauchen!

Die Sache ist so....

Ich studiere Industrial Design und möchte für mein Diplomprojekt eine neuartige E-[g=422]Gitarre[/g] entwickeln.
Während sich in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung im Bereich Computergestützter Musikproduktion und der Digitalen Technik vollzogen hat, sind die meisten E-Gitarren immer noch mehr oder weniger auf dem Stand von 1950. Wie könnte sich eine E-[g=422]Gitarre[/g] im Hinblick auf die neuen Möglichkeiten heutiger Technologien weiterentwickeln?

Deine Meinung ist mir wichtig. Ich wäre dir sehr Dankbar wenn du mir folgende Fragen beantworten könntest.

1) Heutzutage werden zu Aufnahmezwecken und Soundgestaltung immer mehr Computer eingesetzt. Welche Veränderungen wären deiner Meinung nach bei einer E-[g=422]Gitarre[/g] sinnvoll, um sie im Zusammenspiel mit Software besser, produktiver nutzen zu können?

2) Oder bist du der Meinung dass die E-[g=422]Gitarre[/g] am besten so bleiben soll wie sie momentan ist?

3) Brauchst du den Computer lediglich für die Aufnahmen oder auch zur Klangbearbeitung des Gitarrensignals?

Angenommen eine [g=422]Gitarre[/g] bietet Controllermöglickeiten am Gerät zur Steuerung von internen oder extern Parametern. (Effektgeräte,Computersoftware)

5) Wo wären diese Controller deiner Meinung nach am besten platziert?

6) Welche Art von Controllern würdest du bevorzugen?
(z.B. Drehknopf, Joystick, Taster, Fader, Touchpad oder was anderes)

7) Welche Parameter wären Sinnvoll um diese von der [g=422]Gitarre[/g] aus anzusteuern?
(z.B. Verzerrung, Echo,Volume, Effektparameter, Aufnahme starten usw.)

8) Gibt es noch andere Bereiche abgesehen von der Klanggestaltung welche nützlich, wünschenswert sein könnten. (z.B. Selbststimmende Gitarren, Aufnahmefunktion)

9) Wo macht es deiner Meinung nach keinen Sinn, dass ein Transfer auf das Instrument stattfindet? (z.B. Multieffekt auf der [g=422]Gitarre[/g], [g=32]MIDI[/g] Tonabnehmer)

10) Persönliches Statement zum Thema? Wünsche? Bedürfnisse?

Vielen Dank für dein [g=94]Feedback[/g]!
 
B
bollich
Registriert
30.01.17
Beiträge
1.067
Reaktionen
0
Punkte
1.085
Kennst du die Synth-Axe (oder wie das Ding hieß) - die spielte Lee Ritenour eine Weile.
 
holgi
holgi
Moderator
Teammitglied
Registriert
11.09.05
Beiträge
21.695
Reaktionen
11.109
Punkte
59.713
Meine perfekte E-[g=422]Gitarre[/g] für den Rechner wäre jene, welche stimmstabil und störungsfrei, digitale Signale sendet, die dann wiederum so herausragend sind, dass man nachträglich im Rechner via Ampsimulation so gut wie jeden Sound kreieren kann.

Ich warte :D
 
petaod
petaod
Registriert
30.08.06
Beiträge
2.543
Reaktionen
439
Punkte
3.894
Als Nicht-Gitarrist werfe ich mal ein paar, möglicherweise auch unkonventionelle, Ideen ein:
1) Heutzutage werden zu Aufnahmezwecken und Soundgestaltung immer mehr Computer eingesetzt. Welche Veränderungen wären deiner Meinung nach bei einer E-[g=422]Gitarre[/g] sinnvoll, um sie im Zusammenspiel mit Software besser, produktiver nutzen zu können?
Die [g=422]Gitarre[/g] braucht eine [g=32]Midi[/g]-Schnittstelle. Wahrscheinlich reicht dafür das momentane [g=32]Midi[/g]-Protokoll nicht aus, um Effekte und Spieltechniken wie Sweeping, [g=51]Tremolo[/g], Sliding, Bending, Hammering und was es sonst noch gibt, abzubilden.
Also: extendedMIDI definieren.
Angenommen eine [g=422]Gitarre[/g] bietet Controllermöglickeiten am Gerät zur Steuerung von internen oder extern Parametern. (Effektgeräte,Computersoftware)
5) Wo wären diese Controller deiner Meinung nach am besten platziert?
6) Welche Art von Controllern würdest du bevorzugen?
(z.B. Drehknopf, Joystick, Taster, Fader, Touchpad oder was anderes)
Die [g=422]Gitarre[/g] hat nicht genug Platz, um einen Controller vernünftig zu steuern.
Also: ein externer Bildschirm, der nach Manier einer Nintendo Wii gesteuert wird. Um versehentliche Fehlsteuerung zu unterbinden, kann der Steuermechanismus durch einen Schalter am Korpus aktiviert/deaktiviert werden.
Und vielleicht noch 2-3 Preset-Knöpfe für Schnellumschaltung.
Das könnten aber auch Bodentreter erledigen.

So, jetzt höre ich aber auf, bevor ich von den Profi-Gitarristen gesteinigt werde ;)
 
FIXXXER
FIXXXER
Registriert
25.11.05
Beiträge
9.786
Reaktionen
609
Punkte
12.331
also das einzig sinnvolle was mir grad einfällt wäre ein ultra sensibel und 100%ig korrekt funktioonierenderer, latenzfreier guitar to [g=32]MIDI[/g] converter.
klar sowas gibt es schon, aber es funktionieiert ei weitem net zufriedenstellend!:D

mfg
Torn
 
B
bluebubbler
Registriert
29.11.07
Beiträge
278
Reaktionen
10
Punkte
1.825
hm... also das gibts doch schon so in etwa...

boss hat so ne [g=422]gitarre[/g] die glaub via [g=32]midi[/g] einiges emuliert

sogar open tunigs dan via computer

hab ich mal gehört bei nem workshop, klang schon fett


ansonsten verweise ich an muse...
der gitarrist und sänger hat auch ein chaospad in einer [g=422]gitarre[/g] eingebaut
da hat man ja dann gleich mehrere effekte + via matrix steuerbar (wie auch immer er das macht)
 
Leopold
Leopold
Registriert
24.02.06
Beiträge
2.228
Reaktionen
137
Punkte
3.357
Mal was ganz einfaches, eine [g=422]Gitarre[/g] die wie eine Gibson oder eine Fender
klingt(bitte aber original!!) je nach Wunsch, aber wirklich ganz sauber getrennt, mit einem Schalter da steht Gibson drauf und unten Fender,
wenn Du das hinkriegst werde ich ein Fan von Dir! :D
 
mix4munich
mix4munich
Registriert
21.03.07
Beiträge
413
Reaktionen
44
Punkte
568
...
2) Oder bist du der Meinung dass die E-[g=422]Gitarre[/g] am besten so bleiben soll wie sie momentan ist?

3) Brauchst du den Computer lediglich für die Aufnahmen oder auch zur Klangbearbeitung des Gitarrensignals?

Angenommen eine [g=422]Gitarre[/g] bietet Controllermöglickeiten am Gerät zur Steuerung von internen oder extern Parametern. (Effektgeräte,Computersoftware)

5) Wo wären diese Controller deiner Meinung nach am besten platziert?
...
8) Gibt es noch andere Bereiche abgesehen von der Klanggestaltung welche nützlich, wünschenswert sein könnten. (z.B. Selbststimmende Gitarren, Aufnahmefunktion)

9) Wo macht es deiner Meinung nach keinen Sinn, dass ein Transfer auf das Instrument stattfindet? (z.B. Multieffekt auf der [g=422]Gitarre[/g], [g=32]MIDI[/g] Tonabnehmer)

10) Persönliches Statement zum Thema? Wünsche? Bedürfnisse?
...

Ad 2) Yep, das meine ich

Ad 3) Am liebsten würde ich über große Mischpulte in alte 2 Zoll/24-Spur Bandmaschinen aufnehmen

Ad 5) Am besten gar nicht auf der [g=422]Gitarre[/g], sondern wenn, dann über Fußpedale steuerbar - gleichzeitig [g=422]Gitarre[/g] spielen (man braucht ZWEI Hände dazu) und an den Controllern zu basteln, wäre nicht mein Ding

Ad 8) Selbststimmende [g=422]Gitarre[/g] (oder schnell ein alternatives Tuning einstellen) gibt es von Gibson, nennt sich meines wissens "Robo Guitar" - gute Idee, das!

Ad 9) Fast überall. Wie gesagt, man braucht zwei Hände meistens zum Spielen, aber die Füße sind ja noch frei ...

Ad 10) Sorry, falls ich Dich enttäuscht habe. In Sachen Gitarrismus bin ich wohl ein ziemlich Konservativer. Ich denke, Dein Projekt dürfte was sehr Spezielles ergeben - d.h. nix für die breite Masse der Gitarristen, aber für einige wenige vielleicht genau das Richtige. Ich wünsche Dir, dass Du einige von den wenigen hier findest!

Viele Grüße
Jo
 
Z
zehnvorsechs
Registriert
30.01.17
Beiträge
4.506
Reaktionen
1.172
Punkte
10.508
zu 1.) Ja, symmetrische Übertragung und [g=15]XLR[/g] Buchsen für alle ! Weniger Einstreuungen, keine ranzenden Potis mehr, die schwer zu erreichen sind, keine Pickup- Wahlschalter, die irgendwann ausleiern und nicht alle sinnvollen Kombinationen bieten.
zu 2.) im Großen und Ganzen sollen Gitarren so bleiben, wie sie sind. Eine Verbesserung der Bedienbarkeit der vorhandenen Schaltmöglichkeiten wäre eine sinnvolle Aufgabe für einen Designer.
zu 3.) sowohl als auch. Allerdings ist live für mich ein Computereinsatz keine Alternative.
zu 4.) dann stellt sich natürlich die Frage, wie man das bedienen soll, denn i.d.R. kann man mit Hängen und Würgen die Volumen- Potis und die Pickup- Wahlschalter irgendwie während des Spielens bedienen, je nach [g=422]Gitarre[/g] mal leicher oder mal schwerer. Weitere Knöpfe sind kontraproduktiv.
zu 5.) direkte Gedankenübertragung, bloße Willenskraft. Bloß keine weiteren Knöpfchen ;) Die vorhandene konventionelle Technik könnte man mal neu überdenken, sprich irgendwas, mit was man Pickups kombinieren und anders verschalten kann. Die Verschaltung selbst sollte dann aber trotzdem voll analog erfolgen. Elektronik nur zum Herstellen der elektrischen Verbindung. zu 6.) yeah, ein Joystick, mit denen man sämtliche Pickups beliebig verschalten und ganz fein kombinieren und überblenden kann, aber nur in sinnvollen Kombinationen, das wäre eine feine Sache ;)
zu 7.) gar keine.
zu 8.) selbststimmende [g=422]Gitarre[/g]. Utopia läßt grüßen. Ich wäre niemals mit einem solchen System einverstanden, denn es gibt auf dieser Welt nicht einmal ein Stimmgerät, das es so tut, wie ich es gerne möchte. Wie soll die Analyse aussehen, wie die Mechanik, die die Saiten exakt so stimmt, wie sie sein sollen und das schneller, als ich es kann ?
zu 9.) Multieffekt. Aus einer [g=422]Gitarre[/g] hat [g=422]Gitarre[/g] rauszukommen. Nicht Multieffekt, das kann man hinterher viel besser versauen ;) Wer [g=32]Midi[/g] aus seiner [g=422]Gitarre[/g] rausquetschen will, o.k. Aber bis heute gibt es kein latenzfreies System, das mit einem Hexa- Tonabnehmer und einem externen Modul 100% tracked und genau das wiedergibt, was man möchte. Also ist auch das Utopie, das komplett in der [g=422]Gitarre[/g] abzuwickeln. Zumal sich das dann nicht bei Bedarf auf andere Gitarren übertragen läßt.
zu 10.) die Rockmusik erfindet keiner neu, genausowenig wird man Gitarren neu erfinden müssen. Gitarren müssen zum Anwender passen, deshalb gibt´s so viele und so verschiedene und alle haben ihre Vorzüge und Nachteile.
 
T
tango1955
Registriert
10.06.08
Beiträge
93
Reaktionen
0
Punkte
121
Hallo Saitentom,
es gibt doch heute schon genug elektronischen Krempel durch den eine [g=422]Gitarre[/g] nach sonstwas klingen kann, sogar Schlagzeug kann man damit spielen.
Ich habe ein paar Gitarren und Verstärker und da fehlt mir nichts.
Außer vielleicht ein paar Fingerübungen.
Aber vielleicht kannst Du ja erfinden wie man damit telefonieren kann oder die Fernsehprogramme umschalten, oder bügeln.
Vielleicht ein Druckknopf dass unten Bier herauskommt oder so..
Aber ohne dass man es erst oben einfüllen muss!
Das würde sicher nicht nur mir gefallen.
Also mach mal los.

Ach ja, selbst stimmen könnte sie sich schon, das wäre ganz gut, so mit 6 Motörchen am Kopf, und blauen LEDs, zur Kontrolle.
Und wenn sie ein anderer als ich in die Hand nimmt müsste der eine gefackelt bekommen, so mit 15000 Volt etwa.

Gruß,
T1955
 
O
Obsolet
Registriert
18.05.06
Beiträge
2.212
Reaktionen
83
Punkte
2.767
Es gibt doch bereits diese Gibson [g=422]Gitarre[/g] mit FireWire Audio Interface (6 Kanäle für jede Saite):

http://www2.gibson.com/products/electric-guitars/les-paul/gibson-usa/darkfire.aspx

Ich würde sowas mal gerne probieren, habe aber bis dato niemals wirklich danach gesucht.
Technisch würde es mir tatsächlich reichen, wenn ich ein hochwertiges Signal in den PC bekomme, wenig / keine Einstreuungen und die Sache mit dem ollen Pickup Wahlhebel mal in den Griff zu bekommen, wäre auch nett. Aber, aber...wo bleibt dann das ganze Gefühl, was man bekommt, wenn man mit einer E-Gitarren vor einem Fullstack das Fiepen nur so um die Ohren gehämmert bekommt und ggf. noch der Flipper der Kneipe in deine Pickups reinknarzt? ;-)

Gruß
Obsolet

EDIT: ich korrigiere mich grad mal: ich glaube, die kann nicht Audio Out per FireWire, wie ich glaubte. Nun verstehe ich das Konzept der Klampfe nicht mehr...ich lese mich mal ein..
 
H
HipHopMacher
Gesperrter User
Registriert
30.09.08
Beiträge
3.158
Reaktionen
2
Punkte
3.206
Eine [g=422]Gitarre[/g] sollte sich von selbst stimmen. (Gibson Robot)
[g=32]Midi[/g]-Output und Digital-Output sollten nicht fehlen.
Und natürlich komplett drahtlos.

Das gibt es aber wie gesagt schon längst.
 
FIXXXER
FIXXXER
Registriert
25.11.05
Beiträge
9.786
Reaktionen
609
Punkte
12.331
wäe wäre es mit einer saitenlosen [g=422]gitarre[/g]!?
also ne art saiten soll schon vorhanden sein nur keine aus metall,
kunststoff etc.

ich denke da eher an eine art saite aus licht die
wie ein bewegungssensor reagiert,
oder... ähm...ich gehe jetzt schlafen! :D

mfg
Torn
 
H
HipHopMacher
Gesperrter User
Registriert
30.09.08
Beiträge
3.158
Reaktionen
2
Punkte
3.206
Gibt es auch schon.
Zwar nicht als [g=422]Gitarre[/g], aber als Harfe ...
 
Brainsaw
Brainsaw
Registriert
24.11.03
Beiträge
3.838
Reaktionen
4
Punkte
3.997
Ich denke, dass Gitarren (und Bässe) im Wesentlichen so bleiben sollen, wie sie sind. Verbesserungsmöglichkeiten seh ich bei folgenden Punkten:

- digitale Schnittstellen (S/PDIF oder so)
- symmetrische Übertragung wenns analog bleiben soll
- vielleicht eine Möglichkeit, die [g=422]Gitarre[/g] "fernzusteuern": Pickupwahl und Einstellungen von Volume/Tone Poti (oder EQ bei meinem aktiven [g=118]Bass[/g]) von ausserhalb steuern. So, dass es Teil der Einstellungen am Multieffekt ist. Nur so eine Idee ;)
 
tylerhb
tylerhb
Registriert
26.07.04
Beiträge
5.441
Reaktionen
1.927
Ort
Bremen
Punkte
11.329
der neueste Hi End Versuch:

-B0ZTtJ0&eurl=http://line6direct.blogspot.com/2009/02/adrian-belew-parker-signature-[g=422]gitarre[/g].html

Finde ich extrem geil, nur leider zu teuer.

Solange die elektronischen Bauteile nicht die akustischen Eigenschaften verschlechtert bin ich solchen Sachen durchaus aufgeschlossen.

Ich hätte gerne (In dieser Reihenfolge):

- Eingebaute (und unsichtbare) [g=32]Midi[/g] Converter.
- Nen digitalen Übertrager des normalen Pickup Signals, am besten in 6 Einzelkanälen), damit endlich störungsfreie Übertragung und wesentlich weniger Rauschen im Hi [g=105]Gain[/g] Bereich
- Piezo Steg für Akustik Sounds
- Modeling Technologie wie bei der Variax

Das alles verpackt in einen Mahagoni Body mit Spalted Maple Decke und eingeleimtem unbehandelten Ibanez Wizard I Ahorn Hals :D
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
L
lito
Registriert
30.01.17
Beiträge
342
Reaktionen
1
Punkte
362
da ich ein unverbesserlicher Nostalgiker bin, sollen die Gitarren so bleiben wie schon seit den 1950ern ! Es gibt eh schon soviel digitalen Krempel.
 
FIXXXER
FIXXXER
Registriert
25.11.05
Beiträge
9.786
Reaktionen
609
Punkte
12.331
HipHopMacher schrieb:
Gibt es auch schon.
Zwar nicht als [g=422]Gitarre[/g], aber als Harfe ...

weist du wie das teil genau heisst!?

mfg
Torn
 
H
HipHopMacher
Gesperrter User
Registriert
30.09.08
Beiträge
3.158
Reaktionen
2
Punkte
3.206
Das ist jetzt so lange her.
Wenigstens 10 Jahre oder so ...
Wurde mal in der Keys vorgestellt.
 

Ähnliche Themen

moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Line6 HX Stomp
Antworten
3
Aufrufe
182
DocM.M
D
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Yamaha MODX6
Antworten
7
Aufrufe
325
Can
Can
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Roland TR-8S
Antworten
5
Aufrufe
141
kaikes
K
twinnpeaks
  • Artikel
Testberichte Test: Bitwig Studio
Antworten
2
Aufrufe
81
twinnpeaks
twinnpeaks
twinnpeaks
  • Artikel
Testberichte Test: Roland Boutique
Antworten
3
Aufrufe
49
momo30163
M
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben