Information ausblenden

U-He RePro One Controller

Dieses Thema im Forum "Hardware- & Software-News" wurde erstellt von Rec0rder, 04.04.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Rec0rder

    Rec0rder Themenersteller One Take Wonder

    Registriert seit:
    31.10.16
    Punkte:
    4.518
    4518
    geiles Ding die wollen uns wohl alle im Studio einsperren..

    Controller für RePro One

    329 Steine ab Juni erhältlich preorder now
    weitere Controller beim Hersteller

    more Infos:
    http://sound-force.nl/
     
    Rec0rder, 04.04.19
    #1
    Rob_u-he, Glutamatjunkie und dreem bedanken sich.
  2. suboptional

    suboptional

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    8.796
    8796
    Die Regler scheinen ja nicht motorisiert zu sein(?), heisst bei jedem preset Wechsel oder Laden eines Projekts hab ich erstmal Parametersprünge, weil die Regler nicht synchronisiert nicht.
     
    suboptional, 05.04.19
    #2
    rkdk und Sascha Franck bedanken sich.
  3. hybridmax

    hybridmax

    Registriert seit:
    19.04.15
    Punkte:
    665
    665
    ...das mit den Parametersprüngen wird wohl so sein...aber für den Preis, find ich das Ding trotzdem super.....ich überlege schon....
     
    hybridmax, 05.04.19
    #3
  4. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    22.243
    22243
    Parametersprünge werden auf Dauer nerven.
     
    SilentWarrior, 05.04.19
    #4
  5. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    14.579
    14579
    Glutamatjunkie, 05.04.19
    #5
  6. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.080
    36080
    Wenn man die Steuerung auf "Werte abholen" stellen kann, gar nicht mal so sehr.
    So ist das bei meinem K-5000 eingestellt und ich komme gut damit klar.

    Das Problem besteht schon ein 40 Jahren mit allen Synths die Regler und Presets anbieten.
    Man muss die Kiste halt kennenlernen. Dann weiß man, wo man den jeweiligen Wert zu erwarten hat.
    Das hat auch bei Live-Performances schon immer funktioniert.
    Im Studio beim Soundschrauben ist das (zumindest nach etwas Eingewöhnung) entspannter.

    Trotzdem finde ich den Preis happig.
    Bei einem Universal-Controööer kann man alle Regler für alle Synths ähnlich einrichten. Z.B. die Hüllkurven immer auf den Fadern, im ersten Set (der 8 Encoder) sind die Basis-Einstellungen (Filter, Resonanz, evtl. Wellenformen)

    Man merkt sehr schnell, dass man Live eigentlich schon mit diesen wenigen Reglern klar kommt.
    Die Frage ist, ob man für jeden Synth eine individuelle, optisch hübsche Oberfläche braucht, oder ob man lieber für alle Synths eine ähnliche Bedienung will.
    Mir ist letzteres lieber.

    Aber es ist bestimmt auch witzig, einen Schubladenschrank mit 5 Controllern für die 5 Lieblingssynths zu haben. Upps - Plugins vergessen.
    Nagut, auf der anderen Seite noch'n Schubladenschrank :p
     
    clemenserwe, 05.04.19
    #6
    AndiPaulo bedankt sich.
  7. Rob_u-he

    Rob_u-he

    Registriert seit:
    28.05.14
    Punkte:
    917
    917
    Für Repro-5 haben sie schon länger einen, beide davon kann man auf der bevorstehenden Superbooth bei uns ausprobieren. :)
     
    Rob_u-he, 05.04.19
    #7
    Glutamatjunkie bedankt sich.
  8. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    14.579
    14579
    Ich will Beweise! Fotos her!
     
    Glutamatjunkie, 05.04.19
    #8
  9. Rob_u-he

    Rob_u-he

    Registriert seit:
    28.05.14
    Punkte:
    917
    917
    Beweise und Bilder gibts doch auf der Soundforce-Website genug?
    Den SFC-1 haben wir noch nicht hier, aber die 5er haben wir schon ne Weile.
    sfc-5.jpg
    Ich kann keine Aussage treffen wie gut sie sich bedienen, konnte noch nicht damit herumspielen, aber ich hab so ein Gefühl dass sie ziemlich geil klingen... höhö. ;)
     
    Rob_u-he, 05.04.19
    #9
    Glutamatjunkie bedankt sich.
  10. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    14.579
    14579
    Oh sorry ich missverstand den Kontext. :kopfwand:
    Ich dachte ihr hättet was eigenes entwickelt. :oops:
     
    Glutamatjunkie, 05.04.19
    #10
  11. Rob_u-he

    Rob_u-he

    Registriert seit:
    28.05.14
    Punkte:
    917
    917
    Er ist da, yay!
    Gerade damit rumgespielt und es ist eine Freude. Bus powered (keine Wandwarze), gebaut wie ein Panzer, echtes Holz an den Seiten (wichtig für den Klang!), die Schalter klicken schön fest, die Potis reagieren schnell aber drehen sich sahnig und fest.

    SFC-1_SFC-5.jpg

    Nope, keine Zeit dafür, leider.

    Sind nicht motorisiert, nein.

    Ja, das ist leider so. Die Potis sind absolut, also nicht kontinuierlich, d.h. die Werte springen wenn man zwischen Presets umschaltet.

    Aber wenn man Bauqualität, Stückzahl, Preis und die Anzahl der Knöpfe und Schalter bedenkt, dann finde ich (ganz persönlich) das durchaus okay. Würde man sich preislich in einer deutlich höheren Lage bewegen, vierstellig vielleicht schon, und/oder würde es sich um ein massengefertigtes Produkt vom Fließband handeln, dann würde ich allerdings auch Feedback auf dem Controller erwarten.

    Ein Wermutstropfen: die Werte springen zwar, aber man weiß immer wie weit man einen Knopf noch drehen kann bzw. wieviel Range noch übrig ist. Das ist durchaus auch was wert.

    "Jedem Tierchen" und so. :)

    Es ist durchaus simpler, hinsichtlich der Anzahl benötigter Gerätschaften und USB/MIDI-Anschlüssen, wenn man nur einen Controller hat der alle Plugins beherrscht, so wie Native Instruments das mit ihrem Komplete Kontrol machen. Es ist schon genial, wenn man für Live-Auftritte nur einen einzigen Controller braucht, und wenn man sich nach dem Klang für ein Preset entscheiden kann, statt nach dem mitgelieferten Preset-Content des Synths den man gerade sowieso offen hat.

    Aber es hat schon auch was Ästhetisches und Natürliches, wenn man nicht erst überlegen muss ob bei Synth 1 im Preset 216 der Filter Cutoff auf Bank 7 Knopf 3 lag oder doch Bank 1 Knopf 8. Wenn man auf dem Bildschirm "oben mittig" einen Knopf sieht, und der in jedem Preset dieses Synths auch auf dem Controller "oben mittig" zu finden ist, dann macht das die Arbeit mit diesem Synth schon etwas direkter und intuitiver.
     
    Rob_u-he, 18.04.19
    #11
    Glutamatjunkie bedankt sich.
  12. Rainer_Hain

    Rainer_Hain

    Registriert seit:
    23.12.11
    Artikel:
    2
    Punkte:
    4.354
    4354
    Ich habe bei mir den Mode-Machines Professor im Einsatz. Der war ursprünglich mal für den NI Pro 53 (und den Messiah) gedacht, aber mit Repro-5 funktioniert der auch prima.

    Es ist schon edel, den Repro auf diese Art zu bedienen. Es klingt dann nicht nur wie die Hardware, es fühlt sich auch so an. Soundprogrammierung geht auch einfach viel schneller als mit der Maus. Bei einem generischen Controller würde ich (der mich mir wechselnde Belegungen noch nie merken konnte) permanent suchen, wo denn der Parameter eigentlich ist. Solche spezielle Controller kann man dagegen mit geschlossenen Augen bedienen. Bei mir beschleunigt das die Sounderstellung wirklich massiv.
     
    Rainer_Hain, 18.04.19
    #12
    AndiPaulo und Rob_u-he bedanken sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.