Tuningfrage an PC-Freaks

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von KoolKolle, 15.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. KoolKolle

    KoolKolle Themenersteller

    Registriert seit:
    01.06.03
    Punkte:
    60.262
    60262
    Ich habe da ein Windowstuning Programm namens Tweak Power, kennen bestimmt manche hier. Ich habe nicht viel Ahnung, von daher wäre meine Frage an die Vollfreaks hier, in wie fern wirkt es sich aus die IRQ Prioritäten zu erhöhen? ISt es wirklich vorteilhaft?

    Ich habe mal den IRQ von "CMOS/Echtzeituhr"(wie empfohlen) von meiner Grafikkarte und von meiner Soundkarte (bin ja schließlich Musiker...) erhöht. Einen Unterschied in der Performance spüre ich nicht wirklich, von daher wird er nicht groß sein. ich habe hier mal einen Screenshot gemacht, damit ihr genau seht was ich meine

    [​IMG]


    Meint ihr meine Einstellungen sind ratsam? oder soll ich da lieber ganz die Finger von lassen????

    :| :| :|
     
  2. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Never change a running system.
     
  3. 4damind

    4damind

    Registriert seit:
    19.10.05
    Punkte:
    8.540
    8540
    Habe noch nie was davon gehört das man die IRQ-Prioritäten ändern kann... Nunja, möglich ist anscheinend alles :)

    Ich denke es bringt mehr (wenn man unbedingt will) im Taskmanager Cubase eine höhere Prozessing-Priorität zu geben als solche Sachen. Dazu noch die Optimierung auf Hintergrunddienste und gut ist.

    Ich halte von diesen "Tunings" wie auch diese Programme äusserst wenig. Da gibts ja die dollsten Tricks mit abschalten von Diensten und ändern von Schlüsseln in der Registrierung und haste nicht gesehen...
    Wegen vielleicht 2% mehr Leistung haben die Leute nachher oft ein System was total instabil läuft oder wo einige Sachen dann gar nicht mehr laufen. Ich würde da echt die Finger von lassen und mich auf die normalen Optimierungen beschränken.

    Die wirklich "Optimierung" ist halt immer noch mehr RAM, schnellere Festplatte und/oder aktuellere CPU. Oder generelle eine angepasste Arbeitsweise an das System was man besitzt... Wenn nicht mehr geht muss man halt bouncen oder exportieren... Ob man das nun nach 20 oder 23 Plugins machen muss ist doch nicht sooo entscheidend.
     
  4. Digit_AL

    Digit_AL

    Registriert seit:
    09.10.03
    Punkte:
    6.225
    6225
    Tunigtools gibts viele, ich verwende keines. Generell hab ich nur die Standardtipps berücksichtigt, also Onboardsound aus und die Einstellungen die im Cubasehandbuch stehen. Und wenn es so läuft...never change an running system, wie schon oben gesagt.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.