Information ausblenden

Trigger Grenzflächenmics über DI Box?

Dieses Thema im Forum "Live- & Bühnentechnik" wurde erstellt von JanMoser, 25.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. JanMoser

    JanMoser Themenersteller

    Registriert seit:
    05.11.07
    Punkte:
    490
    490
    Hallo zusammen...

    ich hab folgendes Problem:

    wir benutzen auf der Bühne selbergebastelte Perkussionselemente, welche wir über Grenzflächenmics via Trigger auf einen Drumsynth routen...so weit so gut, doch mein Drummer hatte irgendwie Progleme mit dem Monitoring und machte sich immer lauter, was sich schlussendlich auf den FOH Mix sehr negativ durchschlug....nun meine Frage:

    kann ich die Grenzflächenmics für die Trigger über DIs ins Outboard Rack beim Mischpult routen und von dort aus in den Trigger2MIDI rein? rein von der Technik her sollte das doch gehen, da der Trigger ja einfach auf Signale mit einer gewissen Amplitude reagiert und den entsprechenden MIDI Befehl auslöst oder nicht?

    vielen Dank für Eure Hilfe!
     
    JanMoser, 25.11.08
    #1
  2. Ran

    Ran

    Registriert seit:
    02.08.02
    Punkte:
    3.878
    3878
    Also irgendwie raff ich das nicht ganz....

    Dienen die Grenzflächenmics als Trigger?
    Was macht der Drummer denn lauter und was hat das mit dem FOH Mix zu tun?
     
    Ran, 25.11.08
    #2
  3. JanMoser

    JanMoser Themenersteller

    Registriert seit:
    05.11.07
    Punkte:
    490
    490
    ich versuchs zu erklären:

    wir haben uns aus versch. Metallteilen futuristische Perkussion zusammengeschweisst....und die nehmen wir dann ab mit minigrenzflächenmics, die wir auf einen Trigger leiten, der die Signale dann in MIDI Signale umwandelt....diese legen wir auf meinen Drumsynth (Korg Electribe Es-1), der dann den entsprechenden Ton ausgibt....jetzt hat sich der gute Herr zu wenig gehört und die entsprechenden Parts der Electribe immer lauter gemacht, was dazu führte dass das Verhältnis der Drumparts untereinander immer übler wurde....um dem vorzubeugen möchte ich den Drumsynth von der Bühne nehmen und ihn beim Mischer hinten platzieren...so dass alleine er bei Bedarf noch im Mix nachkorrigieren könnte (der Electribe hat nur einen Stereoausgang)
     
    JanMoser, 25.11.08
    #3
  4. Ran

    Ran

    Registriert seit:
    02.08.02
    Punkte:
    3.878
    3878
    einfach hinter dem elektribe eine di-box platzieren (bzw für Stereo 2), so daß der bühnenmix über den parallel out gemischt werden kann und das Symetrische signal zum FOH senden.
    Grüße,
    Randy
     
    Ran, 25.11.08
    #4
  5. JanMoser

    JanMoser Themenersteller

    Registriert seit:
    05.11.07
    Punkte:
    490
    490
    das hatten wir so :)...ich will eigentlich dem Drummer die Electribe von der Bühne nehmen....einfach formuliert *G*...
     
    JanMoser, 25.11.08
    #5
  6. Ran

    Ran

    Registriert seit:
    02.08.02
    Punkte:
    3.878
    3878
    müßte wohl gehen. warum auch nicht... ;)
    Das einzige was passieren könnte (was ich aber für sehr unwahrscheinlich halte) ist, daß aufgrund der Kabellänge und dessen Widerstandes die Triggerempfindlichkeit neu eingestellt werden muss, da der Pegel ja mit der Kabellänge abnimmt.
    Wenn die Schwellwerte sehr exakt eingestellt sind, könnte daß evtl Probleme geben. Versuch macht klug.
     
    Ran, 25.11.08
    #6
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.