Information ausblenden

Track nachgebaut, ist das erlaubt?

Dieses Thema im Forum "Musikrecht und -finanzen" wurde erstellt von alleskoenner, 17.02.21.

  1. alleskoenner

    alleskoenner Themenersteller Auskenner

    Registriert seit:
    06.03.19
    Punkte:
    99
    99
    Hallo zusammen

    Ich habe einen Psytrance Track nachgebaut. Der Aufbau ist ziemlich identisch. Der Style auch, es werden ähnliche Instrumente verwendet. Der Grundton ist aber ein anderer. Es wird die selbe BPM verwendet. Den Track den ich etwas kopiert habe, hat 200 Likes auf SoundCloud. Jetzt mache ich mir Gedanken ob ich den Releasen kann?

    Ab wann kann man von einer Kopie sprechen? Ich habe ja keine Melodien oder so kopiert. Nur ähnliche Instrumente, ähnliche Genre und fasst identisches Aufbau.

    Würde mich über Antworten freuen!

    LG
     
    alleskoenner, 17.02.21
    #1
  2. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    6.729
    6729
    Würdest du denn selbst sagen, man erkennt eine (große) Ähnlichkeit?
     
    moon-dog, 17.02.21
    #2
    alleskoenner bedankt sich.
  3. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    58.511
    58511
    Hängt vom Einzelfall ab.

    Ohne die beiden Nummern im Vergleich zu hören, wird eine fundierte Antwort schwierig.
     
    Kosaken-Kaffee, 17.02.21
    #3
    Loftone Soundfactory und alleskoenner bedanken sich.
  4. alleskoenner

    alleskoenner Themenersteller Auskenner

    Registriert seit:
    06.03.19
    Punkte:
    99
    99
    Schwierig zu sagen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.02.21
    alleskoenner, 17.02.21
    #4
  5. Underground Sounds

    Underground Sounds Gruftie

    Registriert seit:
    10.05.20
    Punkte:
    1.823
    1823
    Gib mal Link zum Track, einiges aus dem Psy Bereich mag ich (aber eher 90er bzw. bis 2005) kann ja sein, Deiner ist ne Ausnahme
     
    Underground Sounds, 22.02.21
    #5
  6. ollo123

    ollo123

    Registriert seit:
    13.04.14
    Punkte:
    2.711
    2711
    Solange keine Melodien nachgespielt wurden ist das okay denke ich. Wenn dann sogar noch der Grundton ein anderer ist, bist du wohl auf der sicheren Seite, wirklich beurteilen kann man es aber wohl nur, wenn man beide Tracks hören kann.

    Psy-Trance hat ja zum größtenteil immer die typischen Basslines, die indischen oder in letzter Zeit indianischen Samples und Instrumente und vom Genre her eine Range der BPM, von daher gibt es viele Überschneidungen.
     
    ollo123, 21.03.21
    #6
  7. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    45.378
    45378
    Die Frage ist ja vielmehr, was versprichst du dir davon? Würdest du es gut finden, wenn man deine Songs 1:1 komplett nachbaut? denke nicht. Und so ergeht es sehr oft den Urhebern nachgebauter Sounds oder auch Songs.
    Ich würde von Nachbauten strengstens abraten.
    Lieber eigene Tracks machen - einfach mal kreativ werden. Dass manches sich ggf. hier und da sich mal decken wird, ist klar, man hat ja seine musikalischen Wurzeln.
    Nun, wir haben heutzutage doch so unendlich viele Möglichkeiten in unseren modernen DAWs um mit wunderbaren VSTis wirklich Neues zu erschaffen.
    :)
     
    rkdk, 21.03.21
    #7
  8. Eiermann

    Eiermann Holz Ohren

    Registriert seit:
    29.08.20
    Punkte:
    1.894
    1894
    Songstrukturen dürfen übernommen werden, ist ja auch fast immer gleich, Breaks lassen es schon mal anders wirken ist aber nicht geschützt.
    Harmonien dürfen auch übernommen werden ist auch nicht geschützt.
    Wäre das so gäbe es nur jeweils eine Handvoll Songs in jedem Genre :D

    Melodien dürfen nicht übernommen werden, die ersten zwei Töne bzw zwei Noten sind da meine ich ausgenommen.
    Bei Arpeggien wird es schwammig, da so einige das auch schon als Melodie bezeichnen, was totaler Blödsinn ist, es gäbe keine Lizenz freien Midi CDs mehr
    Wo es zum Problem kommt, ist, wenn die Melodie ist in der Arpeggio Linie mit enthalten ist, dann Finger weg.

    Bei Elektronischer Musik wird es schwer nachzuweisen ob etwas geklaut wurde.

    Am besten so anderes übernehmen das dein Zeug am Ende komplett anders klingt bzw sich Charakterlich sehr unterscheidet.
    Es werden aber auch Dinge angespielt zb ein Sound der einem sofort an den Song X erinnern soll, das ist so ne Psycho Sache ist aber nicht geklaut oder geschützt, wenn dem so wäre müsste man zb den Nexus sofort einfrieren und dürfte nicht mehr vermarktet werden.

    Mal davon ab, was sich ein Song ändern kann ist schon enorm wenn man mal nur die Drums und den Basslauf etwas von der Spielweise ändert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.03.21
    Eiermann, 21.03.21
    #8
  9. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    54.976
    54976
    Songs nachbauen um zu lernen ist ok für mich, den Nachbau veröffentlichen finde ich, jenseits der rechtlichen Aspekte, doof. Geld damit verdienen zu wollen wäre wohl ein Fall für die Rechtsabteilung, irgendwo :)

    warum nicht einfach selber was basteln? spart Stress und man entwickelt sich weiter
     
    holgi, 21.03.21
    #9