Information ausblenden

Tonhöhe abfallen lassen

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von fabianzauberer, 29.07.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. fabianzauberer

    fabianzauberer Themenersteller

    Registriert seit:
    23.12.10
    Punkte:
    637
    637
    Hey Recorder,

    Wie kann ich in Cubase die Tonhöhe eines Audiofiles abfallen lassen?

    Man hört sowas ja ständig im Electro\Dubstep bereich.


    Vielen Dank

    Fabian
     
    fabianzauberer, 29.07.12
    #1
  2. Manoloco

    Manoloco Außensaiter

    Registriert seit:
    20.01.12
    Punkte:
    21.055
    21055
    Schliesse das Audiofile in dein Auto und lass es an Dir von links nach rechts vorbeifahren.

    Mic ned vergessen und danach Panorama ausgleichen oder gleich Mono arbeiten und dann die Volumen Hüllkurve anpassen.
     
    Manoloco, 29.07.12
    #2
    DrownedInTrance bedankt sich.
  3. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.850
    141850
    nee meinst das jetzt ernst? :D



    Ich würd das Audiofile einfach in einen Sampler laden und dann das Pitchrad bedienen.
     
    Ari, 29.07.12
    #3
  4. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    41.494
    41494
    Gibt in Cubase etliche Möglichkeiten dazu. (ohne zusätzliche Tools wie n Sampler usw.)

    z.B. Audio-Event auf den neuen Tape-Algorithmus (im Pool oder Audioeditor) schalten, dann einfach in Tempospur einzeichnen.

    oder:
    Elastique Pro Tape Algorithm


    oder:
    Audio, Effekte, PitchShift = (frei einzeichenbare Hüllkurve!)

    [​IMG]
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    rkdk, 29.07.12
    #4
    Saurus bedankt sich.
  5. fabianzauberer

    fabianzauberer Themenersteller

    Registriert seit:
    23.12.10
    Punkte:
    637
    637
    Is ja doch nicht so einfach wie ich dachte!


    Ah! rkdk, habs grad ausprobiert (variante 2) und funktioniert super!



    Vielen Vielen Dank

    Fabian
     
    fabianzauberer, 29.07.12
    #5
  6. Manoloco

    Manoloco Außensaiter

    Registriert seit:
    20.01.12
    Punkte:
    21.055
    21055
    Ist auch zugegeben etwas Advanced das, macht uns beiden aber so schnell niemand nach :D
     
    Manoloco, 29.07.12
    #6
  7. fabianzauberer

    fabianzauberer Themenersteller

    Registriert seit:
    23.12.10
    Punkte:
    637
    637

    Warum einfach wenns auch schwer geht! ;)
     
    fabianzauberer, 29.07.12
    #7
  8. Manoloco

    Manoloco Außensaiter

    Registriert seit:
    20.01.12
    Punkte:
    21.055
    21055
    Wenn immer möglich, sollte man natürliche Artefakte der digitalen Misshandlung vorziehen !!
    Das Ambiente zählt am Schluss :)
     
    Manoloco, 29.07.12
    #8
  9. richie

    richie

    Registriert seit:
    31.10.08
    Punkte:
    6.043
    6043
    Oder soo. ;)

    &feature=related

    Der "berühmte" Tapestop Effekt ist auch dabei.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    richie, 29.07.12
    #9
    Saurus bedankt sich.
  10. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    41.494
    41494
    Nein, das Plugin "Glitch" ist nicht das Gleiche. Dort kann man zwar eine Art "Scratch"-Modus einstellen, aber ein wirkliches kontinuierliches Abfallen in der Tonhöhe ist das leider ja nicht.
    (Wenn Scatch-Plugins, könnte man das Audiofile auch gleich in Cubase 6.x in den LoopMash 2 drag/droppen, der hat auch gute Scratch-Live Buttons...)
    Aber mit o.g. Massnahmen hat mal nun mal viel mehr Kontrolle, auch in Bezug auf Quantisierungs/Taktgenauigkeit (!) Direkt mit dem PitchEffekt einrechnen lassen,
    das Warp-Tool mit dem Tape-Algo (siehe Video),

    oder eben einfaches Einzeichnen in die Tempospur, der Tape-Algo in Cubase zieht da mit und richtet sich hiernach: so wie früher die alten Sampler: langsamer = tiefere Tonhöhe (=Plattenspieler/"Tape" stop, usw.)
     
    rkdk, 29.07.12
    #10
  11. Beatback

    Beatback Außensaiter

    Registriert seit:
    13.03.08
    Punkte:
    15.516
    15516
    Doch das geht mit Glitch und etwas Feinarbeit beim Automatisieren des 1.Reiters (TapeStop).
    Habe ich hier in diesem Track von mir mit Glitch gemacht:
    http://soundcloud.com/beatback/slick-beat

    Das erste mal bei 0:19 .
     
    Beatback, 31.07.12
    #11
  12. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    41.494
    41494
    Oh, danke f. d. Info, Beatback! Ich habe Glitch wieder heruntergenommen, da ich das mit anderen Mitteln realisiere. Soweit ich mir aber erinnert habe, konnte man eher nur kürzere Scratches umsetzen, oder? etwa Tonhöhe in größerem Umfang über mehrere Oktaven und über einen (oder mehrere) Takte kontrolliert komplett abfallend, geht das damit? (möchte das Plugin eigentlich ja nicht wieder installieren)
     
    rkdk, 31.07.12
    #12
  13. Beatback

    Beatback Außensaiter

    Registriert seit:
    13.03.08
    Punkte:
    15.516
    15516
    Ja geht, indem du die Slow Down Zeit veränderst und im Glitch Sequencer nur auf den den ersten Block vom Takt Triggerst und den Roten Block bis zum ende durchziehst und nicht zwischendurch noch mal triggerst(durch kleinere Blöcke).
    Er geht dann über den gesamten Takt im Speed runter.
    Das kann man auch noch schön automatisieren ;-) .
     
    Beatback, 31.07.12
    #13
  14. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    41.494
    41494
    Na dann... ;-)
    Diese verd... Blöcke gingen mir im Glitch knapp auf den Keks. Richtig intutitiv fand ich das jedenfalls nicht, eh man da alles am Start hat. Aber das Teil hat klar Potential. Wobei ich das Meiste davon kaum bis nicht benötige. Kann man ja abschalten. Ich bin mehr so der Reaktor-Frickler. ;-)
     
    rkdk, 31.07.12
    #14
  15. einfachmarc

    einfachmarc

    Registriert seit:
    03.07.11
    Punkte:
    157
    157
    ich empfehle sugar bytes effectrix! ;) da kann man auch super mit pattern arbeiten!
     
    einfachmarc, 31.07.12
    #15
  16. Beatback

    Beatback Außensaiter

    Registriert seit:
    13.03.08
    Punkte:
    15.516
    15516
    Dann geht natürlich auch The Finger sehr gut von der Hand ;-)
     
    Beatback, 31.07.12
    #16
  17. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    41.494
    41494
    Pattern rulen, stimmt! THX! ;-)

    The Finger rult sowieso! :)

    P.S: eigentlich könnte man doch den LoopMash2 in diese Richtung biegen? das wär doch was, Potential hat das Teil. Dann vielleicht als Effekt im Insert nutzbar?
     
    rkdk, 01.08.12
    #17
  18. Beatback

    Beatback Außensaiter

    Registriert seit:
    13.03.08
    Punkte:
    15.516
    15516
    LoopMash ist nen VSTi und kann nicht als InsertFX benutzt werden.
    Du kannst aber die betreffende AudioSpur als Drag and Drop draufziehen.

    Mit dem elastiquePro -Tape Modus geht das aber mit Audiofiles auch sehr gut.
    Einfach betreffende Audiofies auf den TimestretchAlgo umstellen und dann im Sampleeditor im AudioWarptab den Musikmodus einschalten.
    Dann Tempospur erzeugen und einschalten.
    Du kannst jetzt die Tempospur auf Linear umschalten und eine Kurve für das Tempo einzeichnen.
    Das Audio wird dann wie bei einem Tapeband verlangsamt oder beschleunigt.
    Im Video oben war leider nur die Warp bearbeitung zu sehen.
     
    Beatback, 01.08.12
    #18
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.