Information ausblenden

Tips für DIY-Strat erbeten

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von voodoochile, 18.06.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. voodoochile

    voodoochile Themenersteller

    Registriert seit:
    17.10.04
    Punkte:
    1.116
    1116
    Tach auch.

    Einige Leute aus diesem Theater haben ja schon mal eine Gitarre selbst zusammengeschraubt.
    Vielleicht hat der eine oder andere ein paar Tips worauf man achten sollte (für das Baukastenprinzip aus fertigen Einzelteilen).

    Danke
    Stefan
     
  2. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.080
    35080
    Hast Du den "Baukasten" schon, sprich geht es um das reine To-Do oder willst Du Dir erst was zusammensuchen ? Wenn letzteres wieviel Budget hast Du denn insgesamt dafür eingeplant ?
     
  3. voodoochile

    voodoochile Themenersteller

    Registriert seit:
    17.10.04
    Punkte:
    1.116
    1116
    Nein, ich habe noch nichts. Nur bei Warmoth ein wenig umgeschaut.
    Interessant wären z.B. ein einteiliger Korpus (Swamp Ash ?), der spezielle Warmoth-Hals mit 6105er-Frets, Pickups gänzlich offen, aber 3 Singlecoils.
    Als Summe hatte ich vor einiger Zeit etwa 850 Euro zusammengerechnet.
    Nett wäre es, eine Gitarre mit langem Sustain zu bekommen.
    Das Schwierigste dürfte sein, den Hals richtig einzustellen ?
     
  4. capridriver

    capridriver

    Registriert seit:
    04.04.07
    Punkte:
    195
    195
    Kommt drauf an ;-)...wenn Du den richtigen, sprich mit passender Mensur aussuchst, sollte das funzen. Ich hab' schon einige selbst gebaut und hatte sogar mit Ebay-Billig-Hälsen noch keine gravierenden Probleme. Kann sein, dass Du Halsfuß oder -tasche etwas nacharbeiten musst, evtl. auch den Ansatzwinkel, aber ansonsten hatte ich wirklich noch nie Probleme.

    Zum Thema Vorschlag:

    Mein nächstes Projekt soll eine andere Schaltung bekommen, sprich ich wollte den konventionellen Fünfwegschalter gegen etwas anderes tauschen, vielleicht Miniswitches, die erlauben ja dann zwei Pickup-Schaltungen mehr (alle und Hals+Steg). Oder einen Mega-Switch von Eyb o.ä. .
    Was ich bei der letzten Strat gemacht habe und (für mich) als sinnvoll erachte: Das Tonpoti für den Halspickup brauche ich eigentlich nie, dafür habe ich mir für den Stegpickup immer eines gewünscht, also habe ich das umgelötet. Und Du kannst mal mit versch. Kondensatoren an den Pickups experimentieren, um die Resonanzfrequenz zu verschieben...bin gespannt, wie Dein Projekt im Endeffekt aussehen/klingen wird! Viel Spaß beim bauen, Gruß Alex.

    P.S.: Kannst ja nach erfolgtem Bau Bilder hier einstellen, bin immer neugierig!
     
  5. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    15.031
    15031
    in diesem fall ist ein eingeleimter hals haushoch den angeschraubten überlegen.
    das weisst du aber selber...
    beim strat kriegt man mehr sustain durch elektronik-tricks.
    gilmour aktive schaltung

    oder ein tipp von dem strat-spieler: eine lage furnier in die halstasche unter den hals legen.
    für den stabilität des halses sehr gut, aber für sustain - nicht arg viel.
    es schadet nicht aber...

    vg
    dragan
     
  6. capridriver

    capridriver

    Registriert seit:
    04.04.07
    Punkte:
    195
    195
    ...mitunter bekommt man auch Mahagony-Strat-Korpusse (Korpi?!Korpura?!), was prinzipiell einem besserem Sustain ja auch nicht im Wege stehen soll...habe einmal auf einer Bach-Strat mit Mahagony-Body (ah! Plural von Korpus= Bodies ;-)!) gespielt, aber ehrlich gesagt keinen Unterschied zu meiner Fender bemerkt...
     
  7. stevo

    stevo

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    3.683
    3683
    Vielleicht kannst Du ja auf das Vibratosystem verzichten und eine "String through body" Konstruktion vorsehen.

    Gruß Stephan
     
  8. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.080
    35080
    Für den typischen Strat-Sound würde ich beim Korpusholz bei Erle bleiben, beim Hals Ahorn nehmen und klassisch verschrauben. Bei Warmoth sitzt der Hals im Korpus ab Werk so passgenau, daß man da an dieser Stelle nichts mehr nacharbeiten muß. Wenn Du gerne einen obertonreicheren Sound hast kannst Du überlegen für das Griffbrett auf Ebenholz zu gehen.

    Ich habe bei meiner Warmoth damals einen Erlekorpus (die normale, nicht die leichte Version) mit Ahorndecke sowie einen Ahornhals mit Griffbrett aus Rio-Palisander kombiniert (Warmoth-Pro mit 6150ern). Im Direktvergleich stinkt meine 88er Fender Strat Plus nur noch ab, das Sustain ist der Hammer (dafür wiegt das Baby aber auch mehr), die Axt hat vor allem auch untenrum mächtig Druck und die Obertöne kippen richtig smooth in die Rückkopplug...

    Das Gilmour-Set hab ich noch nicht getestet, bei mir werkeln Seymour-Duncan STK4 neben einem SH11 (HB kommt aber für Dich nicht in Frage).
     
  9. holgmann

    holgmann

    Registriert seit:
    08.03.05
    Punkte:
    5.602
    5602
    Moin Moin,

    wurde ja schon einiges geschrieben...

    Zwei Tips hätte ich noch:

    1.: Versuch mal die Leosound Pickups!
    Unglaublicher Klang für den Preis, besonders das Roadhouse Set klingt toll!

    2. Ich bin ein Fan von Stahlblock Tremolos, z.B. dem Callaham Vintage Vibrato. Das findet (bzw. fand) man z.B. bei www.proguitar.de

    Naja als dritten Tip würde ich noch zu Locking Mechaniken raten... ;)

    Elvira:

    Mehr Sustain kann man auch durch festsetzen des Tremolos mit einem Holzblock erreichen!

    Vorteil: Der Klang bleibt Strat typisch. Bei Strats mit festen Brücken und durchgezogenen Saiten habe ich immer das Gefühl das da was fehlt... :roll:
     
  10. voodoochile

    voodoochile Themenersteller

    Registriert seit:
    17.10.04
    Punkte:
    1.116
    1116
    Ok, danke an alle.
    Das ist schon mal einiges - was die Entscheidungsfindung nicht gerade leichter macht...
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.