Information ausblenden

Tipps und Empfehlungen Mastering-Studio

Dieses Thema im Forum "Mastering" wurde erstellt von DarkV, 26.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. DarkV

    DarkV Themenersteller

    Registriert seit:
    26.01.05
    Punkte:
    363
    363
    Hallo ihr,

    demnächst habe ich drei Songs aus einer Produktion fertiggemixt, die ich gerne mastern lassen möchte.

    Ich weiß, wieviel Erfahrung man zum Mastern braucht und ich trau mir selber so ne Aufgabe aufgrund mangelnder Erfahrung auch nicht zu (wahrscheinlich würde ich alles nur verschlimmbessern, lach) und letztendlich sollte auch mehr dazugehören, als nur die Lautstärke anzuheben.

    Deshalb wollte ich euch fragen, ob ihr evtl. Empfehlungen aus eigener Erfahrung für mich habt, in welche guten Hände ich meine drei Schätzchen geben kann ohne mich finanziell zu ruinieren, lach.
    Also das Budget beschränkt sich auf max. 100€ pro Song (das längste Stück ist 6:02 min lang) und da muss ich schon schlucken, auch wenn ich weiß, dass das wohl schon eher unterer Standard ist.
    Ein Studio, das gute Referenzen hat und der Engineer bei meinem Budget nicht lachend auf dem Boden rollt wäre mir natürlich am liebsten.
    Berlin wäre nett, muss aber nicht (gibt ja die Post).

    Vielleicht könnt ihr mir aus eurem Erfahrungsschatz noch schreiben, wie lange die Zeitspanne von Abgabe des Materials bis zum fertigen Master so durchschnittlich dauern kann (natürlich muss ich da dann nochmal spezifisch im entsprechenden Studio nachfragen, hängt bestimmt stark von der Auftragslage ab) - nur um ne ganz ganz ganz grobe Richtung zu haben, weil ich mich da wirklich nicht auskenne.

    Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!

    LG
     
    DarkV, 26.09.08
    #1
  2. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.703
    16703
    wir haben unser album um 500€ mastern lassen (7 tracks, 67min) bei kai blankenberg: www.skyline-tonfabrik.de - ist allerdings in düsseldorf.

    ich würds auch ein wenig von der musiksparte abhängig machen.

    für 3 tracks wirst du das ganze am nächsten tag wieder in händen halten.

    ich bin immer gern persönlich vor ort beim mastering, erstens weil ich dadurch dazulerne, zweitens weil die kommunikation schneller und einfacher geht und drittens weils bisher abends immer spaß mit den mastering-engineers gab :)

    lg
    flox
     
    floxe, 26.09.08
    #2
  3. naseweis

    naseweis

    Registriert seit:
    29.09.05
    Punkte:
    14.527
    14527
    sehr wichtig! find ich zumindest..
     
    naseweis, 26.09.08
    #3
  4. Slinky

    Slinky

    Registriert seit:
    25.11.02
    Punkte:
    55
    55
    Hi,

    meistens kann man sich vorab Testmaster machen lassen. Zumindest machen das die meisten Mastering-Studios und dann kannst du gucken, was den eigenen Geschmack am besten trifft.

    Wir hatten für unser Album damals u.a. auch bei Kai Blankenberg angefragt. Der macht sehr viel im deutschen Raum. Michael Schwabe (monoposto) genauso, der sitzt ebenfalls in Düsseldorf, und bei dem sind wir dann gelandet. 11 Songs haben von früh 10Uhr bis abends 18Uhr gedauert, dann war alles fertig. Preis lag glaub ich bei 700-800 Euro.
    Ein schönes Testmaster mit gutem Sound hatten wir auch von der musicsupportgroup München. Das kam allerdings zu spät und da mußte das Album schon fertig sein.

    Wie die anderen schon geschrieben haben solltest du auch gucken, wer in deiner Musikrichtung unterwegs ist. Auf den websites der Studios findet man oft auch Referenzen.

    Grüße
    slinky
     
    Slinky, 26.09.08
    #4
  5. gslam

    gslam

    Registriert seit:
    30.11.06
    Punkte:
    1.287
    1287
  6. cort1983

    cort1983

    Registriert seit:
    28.03.06
    Punkte:
    677
    677
    Wir haben unser Album in den IGUANA Studios mastern lassen und waren sehr zufrieden!
    Christoph, der das ganze betreibt, ist sehr nett, schickt dir ein Probemaster zu und macht faire Preise!

    Grüße,
    Cort
     
    cort1983, 26.09.08
    #6
  7. DarkV

    DarkV Themenersteller

    Registriert seit:
    26.01.05
    Punkte:
    363
    363
    Danke euch allen für eure vielen Tipps!

    Ich muss mir das die nächsten Tage alles durchlesen und die Studios schon mal online abchecken...hatte gerade nen 14 Stunden Tag und meine Füße bringen mich um, lach....

    Der Sound ist ne Mischung aus Funk und langsamem Jazz (echt schwierig zu beschreiben), aber mit Standardinstrumentierung - Drums, Bass, Gitarre, Gesang, also keine großen Hämmer, lach.

    Jedenfalls bin ich dann wohl mit meinem Budget dabei*puh*

    @floxe
    Und da lassen sich die Mastering-Engineers willigerweise auf die Finger schauen?
    Vielleicht hätte ich ja auch so viel Glück, das werde ich nachfragen - man lernt nie aus :)

    Vielen Dank jedenfalls für eure Tipps, dann muss ich jetzt nur noch ganz schnell die Songs fertigbekommen und bin schon mal schlauer :)
     
    DarkV, 26.09.08
    #7
  8. Biff

    Biff

    Registriert seit:
    16.08.08
    Punkte:
    174
    174
    lächel :)
     
    Biff, 26.09.08
    #8
  9. naseweis

    naseweis

    Registriert seit:
    29.09.05
    Punkte:
    14.527
    14527
    diese adresse würde ich erst in betracht ziehen, wenn du einen namen hast. sonnst passierts schnell mal, dass ein sehr unbefriedigendes ergebniss rauskommt - vorallem auf den preis bezogen. es gibt nämlich da auch bimbos..
     
    naseweis, 26.09.08
    #9
  10. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.703
    16703
    also ich war beim mastering immer dabei. in meinen fällen wars den engineers auch immer recht so, weil man wie gesagt besser miteinander kommunizieren kann in welche richtung es gehen soll bzw. wenn etwas nicht nach wunsch ist.
    ist natürlich nicht so, dass ich dann die ganze zeit daneben sitze und den wichtigen spiele - immer wieder mal reinhören und sonst bei der arbeit ruhig hinten auf der couch lungern und lernen :D

    lg
    flox
     
    floxe, 26.09.08
    #10
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.