Information ausblenden

Tipps für mein Midi Routing

Dieses Thema im Forum "Anschlusstechnik & Routing" wurde erstellt von JoeAL, 28.01.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. JoeAL

    JoeAL Themenersteller

    Registriert seit:
    16.01.14
    Punkte:
    48
    48
    Hallo Ihr, habe mir in der letzten Zeit recht viel midifähige Synths zugelegt und möchte diese in meine DAW einbinden und dennoch die Möglichkeit haben sie direkt anzusteuern.
    Da alles schriftlich darzulegen arg schwierig wäre habe ich mal ein Schema erstellt. (siehe Anlage)

    Meine Frage ist folgende. Kann ich die Geräte bezügl. Midi Channel Zuweisung so konfigurieren, dass ich ohne die Einstellungen zu verändern:
    - Mit den Masterkeyboards weiterhin VST´s einspielen kann?
    - Die ext. Klangerzeuger spielen kann?
    - Midi über die DAW von den ext. Klangerzeugern ausgeben lassen kann?

    Geräte sind bis auf das Beatstep soweit vorhanden (das ist denk ich noch schwieriger einzubinden). Aber auch nur mit dem Doepfer und den Akai als Input kommt es derzeit zu Midiproblemen wo bei den Klangerzeugern oft nur noch Aus-/Anschalten hilft da nicht alle Geräte ne Panikfunktion haben. Bräuchte also Tipps wie ich zumindest so Sachen wie Feedbackschleifen durch Midi Einstellungen vermeiden kann.

    Ich hab keine Ahnung ob das jetzt verständlich genug war... bei mir herrscht grad Midi-Chaos im Kopf xD ihr wärt sozusagen mein Panik-Knopf...
    Grüße
    Joe
     

    Anhänge:

    JoeAL, 28.01.19
    #1
  2. HarrySH

    HarrySH

    Registriert seit:
    03.06.10
    Punkte:
    6.172
    6172
    HarrySH, 30.01.19
    #2
    brausebaer und JoeAL bedanken sich.
  3. JoeAL

    JoeAL Themenersteller

    Registriert seit:
    16.01.14
    Punkte:
    48
    48
    Das würde einiges erleichtern... allerdings wollte ich das setup halt mit den vorhandenen Geräten realisieren...
     
    JoeAL, 01.02.19
    #3
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.