Information ausblenden

The Void - Melodic Djent (all fake bis uff snare)

Dieses Thema im Forum "Mischmaschine" wurde erstellt von electrisizer, 29.05.20.

  1. mfx

    mfx Groupie

    Registriert seit:
    23.06.16
    Punkte:
    6.503
    6503
    Danke dir.
    Ich werd das morgen mal mit Referenzen probieren und den Shakira-Ton suchen. :)
     
  2. Loftone

    Loftone

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    12.850
    12850
    Ich habe bei 100Hz und 220 abgesenkt, dann bei 4,7KHz etwas. Die Frequenz mit den S-Lauten muß ich morgen nennen wenn ich das im Softeq sehe, habs nicht mehr im Kopp.
    In der ersten Version nur bei 100Hz was abgesenkt, aber das hat mir später nicht mehr gefallen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.06.20
  3. electrisizer

    electrisizer Themenersteller

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    3.527
    3527
    lol genau die (110Hz) hatte ich am master EQ zum schluß reingedreht :) leider ist der 1084 nicht gestept und als master EQ eigentlich zu grob. wenn ich so richtig mit mühe mische gleiche ich den mit nem sinus L/R ab und schaue dass der boost nicht so dolle ist. mir gefällt aber auch wie dein multiband auf der summe arbeitet.
     
    Loftone bedankt sich.
  4. Decapitator

    Decapitator

    Registriert seit:
    24.01.18
    Punkte:
    2.127
    2127
    @muffy hat eigentlich schon alles wesentliche erwähnt.... gesamthaft fehlt es dem Mix untenrum... ist ziemlich mid-rangy. Punch ist da... aber der subbereich ist zu arg beschnitten. Aber sonst schon mal 'n guter Ansatz find ich.

    Shakira-Frequenz... :D :D :D
     
    mfx bedankt sich.
  5. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    47.527
    47527
    Wegen OHs, mal als Eq Vorschlag

    upload_2020-6-3_13-29-34.png

    Ich nehme Kick und Snare via Filter (@240Hz, 18dB/Oct) einfach mal großzügig raus. Die Beule bei so 500 ist, um eventuelle Snare Resos / Obertöne zu ziehen, gerne Dynamisch.

    Je nach Ätzfaktor Hicut durchaus bis 12, 10kHz runter, ggf. noch dynamisch um 7-8kHz dippen, je nachdem wo es besonders ätzt.

    Dem ganzen mit einem flachen Hishelf wieder Glanz zurück geben. Nicht komprimieren (außer via Drumbus).
     
    mfx bedankt sich.
  6. mfx

    mfx Groupie

    Registriert seit:
    23.06.16
    Punkte:
    6.503
    6503
    Das mit dieser "Shakira" finde ich ja nach wie vor etwas mysteriös.
    Ich hab zwar so gewisse Störfrequenzen ausmachen können, aber die haben mich eher an mongolischen Obertongesang erinnert (nur ohne das Gegrummel untenrum).
    Meinen wir überhaupt das Gleiche? ... irgendwo zwischen 2k und 3k Hz?

    Auf jeden Fall bin ich euch sehr dank für eure Tipps, die waren m.M.n. Gold wert.
    Die Umsetzung, naja... hört selbst



    Momentan nerven mich vor allem Snare- und Gitarrensound. Mir fehlt einfach der stetige Blick auf's große Ganze, und Übung sowieso...
    Aber ich bin dran. Neuer Rechner läuft zumindest schon mal stabil, das macht Mut. :)
     
    muffy bedankt sich.
  7. Decapitator

    Decapitator

    Registriert seit:
    24.01.18
    Punkte:
    2.127
    2127
    Völlig normal... was da hilft ist nicht zu sehr in die Einzelspuren (Solo mode) Bearbeitung reinzurutschen und die Bearbeitung eher im Gesamtkontext zu machen.
     
    mfx bedankt sich.
  8. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    47.527
    47527
    Klingt deutlich besser. V.a. das Gezischel ist weg. "Shakira Ton" meint, dass manche Sänger, v.a. im Kontext der jeweiligen Aufnahme einen wenn man will stehenden Ton erzeugen, der Nasenbluten erzeugt. Bei Shakira ist es dieser Ziegenjodler, bei Rhianna so ne Art knarzende Tür, bei dem Kollegen hier so um 2kHz, ein Ton der immer rausschiesst. Aber haste gut eingefangen.

    Jetzt fällt auf, dass das ganze doch ziemlich heftig ins Limiting geht, kann das sein?
     
    mfx bedankt sich.
  9. Decapitator

    Decapitator

    Registriert seit:
    24.01.18
    Punkte:
    2.127
    2127
  10. Decapitator

    Decapitator

    Registriert seit:
    24.01.18
    Punkte:
    2.127
    2127
    doppelpost...
     
  11. mfx

    mfx Groupie

    Registriert seit:
    23.06.16
    Punkte:
    6.503
    6503
    Das mit dem Limiting find ich ja echt interessant.
    a) höre ich es selbst nicht so drastisch und b) sind es zumindest auf dem Masterbus max. 2-3 db Spitzenschneiden, verteilt auf 2 verschiedene Limiter. Ist das "worst practice"?
    Ich nehm mir das am WE aber nochmal in aller Ruhe vor, auch endlich mal mit Referenzhören (inkl. eurer Mixe). ;)
    Ich schätze, mein Fehler liegt eher woanders? Bissl Tape, Compression (lange Attacks) und HG-2 ist ja auch noch im Spiel, EQ sowieso. Ma kieken.. :)
     
    Decapitator bedankt sich.
  12. Decapitator

    Decapitator

    Registriert seit:
    24.01.18
    Punkte:
    2.127
    2127
    Meld dich, falls du detailliertere Fragen dazu hast. No problem
     
    mfx bedankt sich.
  13. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    47.527
    47527
    Nee, völlig ok. Welche Limiter sind das?^^
     
  14. mfx

    mfx Groupie

    Registriert seit:
    23.06.16
    Punkte:
    6.503
    6503
    Etwas Kritik, nachdem ihr mir so schön mit eurem Feedback geholfen habt.(Disclaimer vorweg: Objektivität könnte schwierig werden, da selbst involviert)


    Wirkt rund und kompakt. Von den Leveln her auch so, wie ich es mir persönlich vorstelle.
    Du hast MIDIs und DIs verwendet, gell? Gitarensound hat so eine unaufgeregte Crunchiness, das finde ich ziemlich nice.
    Snaresound evtl. eine Idee zu trocken/eindimensional?
    Für "quick mix" ist das auf jeden Fall ziemlich krass guter Stuff.


    Hmm... *grübel*
    Soll nicht undankbar wirken, aber ich muss ehrlich gestehen, dass mir der Mix nicht so richtig zusagt. Kick ist mir zu clicky, Gitarrensound zu mittig und BG Vox (viel) zu leise.

    Nichtsdestotrotz hast du sehr gutes Gehör bewiesen, als du meine Überlimitierung bemerkt hast.
    Limiter 1 (Oxford) war nämlich leicht overstressed. Ich ging die ganze Zeit davon aus, dass er zu 98% nur enhancen würde. (Aber weit gefehlt).
    Limiter 2 (Pro-L) hatte dementsprechend wenig zu tun. :D

    Das ist der "korrigierte" Stand von heute.. und auch der letzte, weil keen Bock mehr:
     
    muffy bedankt sich.
  15. Decapitator

    Decapitator

    Registriert seit:
    24.01.18
    Punkte:
    2.127
    2127
    Danke für deinen Kommentar. Ja ich habe die Drums und die Gitarren ausgewechselt. Für Drums habe ich mal wieder die richtig olle Metal Foundry von Toontrack rausgeholt... komischerweise habe ich die seit Jahren verschmäht obwohl die richtige gute sounds hat? Na ja... jetzt ist sie wieder aus dem Leichenkeller rausgeholt.. mal sehen für wie lange. :D Gitarren sind ein Blend aus dem Neural Cali und Nembrini 8180.

    Tja. da sieht man halt einfach wieder das Mixing neben den technischen Aspekten halt auch viel Geschmackssache ist. Mir hat der Mix von El Muffo Grande sehr gut gefallen. Ist halt viel mehr "Metal" als meiner.. somit brachialer.. was mir persönlich halt gut gefällt. Aber über Geschmack lässt sich nun mal selten streiten.. und das ist auch gut so... Einheitsbrei will doch niemand, right? :)

    Dein Mix hat gute Fortschritte gemacht. Lowend ist jetzt da (eventuell jetzt einen touch too much for my taste), die Balance ist auch besser und die fiesen Shakira-Frequenzen hast du auch gut gebändigt. Im Gesamtkontext fühlt sich der Mix für mich noch ein bisschen zuwenig "direkt" an.. ich denke es liegt wohl daran, dass du die Original-Gitten genommen hast... die klingen schon von sich aus recht schwammig.. ich habs selber gar nicht versucht damit.. aber ich denke, da müsste man sogar mit zusätzlicher Saturation arbeiten um den Gitarren den nötigen Biss und Präsenz zu verleihen...mir gefällt der Original-Mix zum Beispiel persönlich gar nicht. Aber wie gesagt haste gute Fortschritte gemacht im Mix meiner Ansicht nach. Weiter so!
     
    mfx und muffy bedanken sich.
  16. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    47.527
    47527
    Die Kick ist definitiv sehr klicky, eine Klickdrum quasi.^^ Ich habe etwas mit One-Shots rumprobiert, kann sein, dass dadurch etwas zu pointy geworden ist.

    Bei Gitarren - alles ist Geschmacksfrage - bin ich bei diesen tiefen Tunings der Überzeugung - und so machen es auch andere - dass die Gitarren Mid-Range stark sein muss, da im Low-End bereits Bass und Kick wüten. Wenn ich jetzt so ne 90er Crossover Nummer in Drop-D Tuning hätte, würde ich die Gitarren auch deutlich mehr scoopen, so dieser klassische Dual Recto Godsmack Sound.

    Backings: auch hier die Frage des Ansatzes: wenn die Backings wie eine Art Chor sind, also klar wird, dass eine Gruppe von Menschen, die nicht der Sänger sind, zB beim Chorus einsteigen, würde ich das auch lauter und je nach Sound breiter mischen. In diesem Fall sah ich die BGVs eher als Stützvocals, die die Hauptstimme während des Refrains über die Gitarren trägt. Daher ist das Panning enger und die Levels leiser. Ich mache auch teilweise BGVs so "Lofi", d.h. telefonartig und schiebe es nur leicht dazu, dass man son bisschen mehr Hochmitten reinkriegt, aber es sonst nicht in den Weg kommt.
     
    mfx bedankt sich.
  17. mfx

    mfx Groupie

    Registriert seit:
    23.06.16
    Punkte:
    6.503
    6503
    Danke für deine Erläuterungen.
    Ich wollte übrigens nicht, dass du dich genötigt fühlst dich rechtfertigen zu müssen.
    Ich kann auf jeden Fall deine Punkte nachvollziehen.
    Heute, nachdem ich etwas aus der Soundbubble meines eigenen Mixes raus bin, kann ich mit deiner Version auch gleich viel mehr anfangen. Vor allem, was Gitarrensound und Kick betrifft.

    Ist auf jeden Fall alles immer auch Geschmackssache. Ich kann beispielsweise mit einigen neueren Mixen des hochgelobten Jens Bogren nicht all zu viel anfangen ... letzte Sepultura, Psychotic Waltz ... sind sicherlich technisch einwandfrei und "funktionieren" gut, mir aber doch etwas zu kühl und "unbauchig". Oder bei der letzten Amorphis sägen mir die Gitarren wiederum nicht genug, wirken etwas steril. (ich hoffe, ich bring nix durcheinander, und die Alben sind auch alle von ihm :D )
    Aber das wiederum sage ich rein aus Konsumentenperspektive, selbst würde ich solche Produktionen nie hinkriegen. ;)

    Ich muss mal bissl mehr mischen üben, däts for sure..
     
    muffy bedankt sich.
  18. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    47.527
    47527
    Kein Thema, kam in keiner Weise unrund hier an, wollte halt ggf. die Entscheidungen für dies und das erläutern.

    Geht mir ähnlich, wobei ich den Mix für Psychotic Waltz im Vergleich zu deren früheren Alben überraschend krass finde. Aber die Musik lässt mich leider komplett kalt, außer Devils & Angels.

    Your best mix is yet to come.

    Fab. :D
     
    mfx bedankt sich.