Information ausblenden

The Cookies - In da club [Mixing]

Dieses Thema im Forum "Mischmaschine" wurde erstellt von BLUE-S-MAN, 08.02.21.

  1. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    19.749
    19749
    Ich erlebe es hier so gut wie nie, dass jeder seinen Mix als den besten bezeichnet oder in irgendeiner Form beleidigt ist, wenn Feedback kommt. Feedback ist eben immer sehr subjektiv, deshalb nimmt man sich etwas für sich raus oder nicht.
    Manchmal wird hier sehr viel Rückmeldung gegeben, manchmal kaum - aus verschiedensten Gründen.
     
    leary, 24.02.21
    #21
    Danny-BSF, gyn und BLUE-S-MAN bedanken sich.
  2. Synophon

    Synophon Tonmensch

    Registriert seit:
    19.09.14
    Punkte:
    7.762
    7762
    Was heißt denn hier "wie vom Profi"?!! :smil451c7211b9e19:
    Danke auf jeden Fall für das Kompliment und die Kritik weiter oben!
    Habe da aber wesentlich länger drangesessen; die ganzen unentgeldlichen Mischungen hier sind super Material, um ein Haufen neuer Sachen zu testen.

    Tut mir leid. Aber meine Kick und Snare ist zumindest stark durch ein Sample enhanced; bei der Kick sogar durch zwei. ¯\_(ツ)_/¯
    Leider findet man nur wenige gute Close-Mic Aufnahmen in den hier verlinkten Multitracks. Mittlerweile mag ich das Arbeiten mit Samples. Ich bin aber nachwievor kein Fan davon, irgendwelche Trommeln komplett zu ersetzen. Und schon gar nicht mit irgendwelchen In-Your-Face Hyper-Punchy Fat-Snares, die dann im musikalischen Kontext so fake klingen wie ein Instagram-Filter aussieht. [breathing intesifies]
     
    Synophon, 24.02.21
    #22
    gyn, altessockenfach und BLUE-S-MAN bedanken sich.
  3. gyn

    gyn Boxen-Luder

    Registriert seit:
    13.06.17
    Punkte:
    12.274
    12274
    Naja - klar, ich bin froh über Feedback, ich hab zwar schon einige Mixe hier abgeliefert im Laufe der Zeit, seh mich bzw. bin halt immer noch ein Rookie, der lange nicht die Skills und die Erfahrung hat wie die ganzen alten Hasen hier, die das schon meistens Jahrzehnte machen. Deshalb tu ich mich auch mit Feedback schwer, ich weiß nicht, ob ich das wirklich gut und treffend beurteilen kann, war hier in der MiMa präsentiert wird. Ich schreib höchstens mal was, wenn ein Mix meiner Meinung nach wirklich heraussticht oder mir was ganz grobes auffällt, ansonsten halte ich mich eher zurück, bin da immer unsicher. Ist auch so bei mir, daß mir z. B ein Mix beim ersten Hören nicht gefällt oder er mir zu trocken oder zu nass ist, und beim nächsten Hören ist es dann genau umgekehrt. :D Dann gefällt er mir doch und ich denke dann "gut, daß du nix dazu geschrieben hast, wär nur Blödsinn dabei herausgekommen". :(

    Schwieriges Thema.
     
    gyn, 25.02.21
    #23
    BLUE-S-MAN bedankt sich.
  4. flipnaut

    flipnaut Tonmensch

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    14.350
    14350
    Gestern auch mal angefangen, aber keine Samples genutzt: Snare ist im Grunde super. BD hat bisschen zu wenig Pfeffer und klingt nach Basketball. Kann man aber dennoch mit arbeiten. Vocals müssen noch und viele Details...



    Edit: Hier nun noch die Feinheiten:

    -> allerdings hat der PSP Oldtimer die Offenheit zerstört auf der Summe. Gefällt mir nicht so richtig. Der macht schon sehr dick. Klingt aber auch etwas wärmer dadurch.

    Mal ne Frage: Was macht man mit den Claps? Mein Ansatz wäre jetzt nur eine davon nehmen und diese mit der Snare alignen?

    Bei mir ist der Bass glaube ich manchmal im Wandler-Clipping. Muss ich neu machen. Dieser Dinger brauchen immer etwas Headroom wie es scheint.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.02.21
    flipnaut, 26.02.21
    #24
    Synophon und BLUE-S-MAN bedanken sich.
  5. flipnaut

    flipnaut Tonmensch

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    14.350
    14350
    Ja etwas besser. Zerrt immer noch - zB auf BD und Bass. Ich vermute mal Limiter zu hart angefahren. Insgesamt auch leicht zu laut. Ich versuche immer so, dass der Limiter maximal 4db Transienten abtötet.
     
    flipnaut, 26.02.21
    #25
    BLUE-S-MAN bedankt sich.
  6. flipnaut

    flipnaut Tonmensch

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    14.350
    14350
    Der Mix ist irgendwie nicht so offen auf Kopfhörern. Oben rum fehlt mir definitiv bisschen Clarity - auf Vocals minimal aber nur (oder es ist zu wenig Compression?)- als auch auf Overheads. Eigentlich haben die Cymbals einen sehr schönen Sound. Hier gehen die Cymbals bissel unter bei Dir. Insgesamt klingt es dadurch muffled, weil die Konzentration sehr auf ein dickes Lowend gerichtet zu sein scheint, owbohl es in dem ganzen Song eher um Punch und Präzision der Transienten geht - eben den Groove.

    Ich habe die Cymbals in den Höhen angehoben, dann in einen buzz SOC-20 geschickt mit rund 4 GR und ne recht lange Release, dann noch Overstayer MAS drauf für Harmonic-Reichhaltigkeit. Bringt natürlich auch Einiges an Fülle. Aber auch das Rightbecken wird dadurch in Schach gehalten. Ich bin sicher, dass das mit AA Plugins und vl. etwas Soundtoys ebenso erreichbar ist.

    BD scheint ein Sample zu sein? Ich würde dennoch nen LC setzen, auch auf den Bass - einfach für den Punch.
     
    flipnaut, 27.02.21
    #26
    BLUE-S-MAN und altessockenfach bedanken sich.
  7. flipnaut

    flipnaut Tonmensch

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    14.350
    14350
    Auf Kopfhörern hört sich der Mix völlig anders an. Hat definitiv zu viel Bass. Auf den Speakern klang das gut, weil ich ein massives Bassloch habe :D Der könnte durchaus einige Dezibel leiser. Dann brauchst Du auch keine 2 Samples für eine BD, die sich ultra fett gegen den Bass durchsetzt.

    "Im Bass" musste ich die Bassgitarre auch nirgends andicken - allerdings kenn ich die EQ Kurven nicht bei mir... mag auch sein, dass die was angehoben haben. An sich ist die ja bereits ultra fett und trägt den gesamten Mix. Stattdessen in den unteren Mitten bei around 250 habe ich was reingedreht. + ein Lowcut bei 40 Hz. Dann ist der Bass schonmal knackiger und präziser. BD hat dann etwas Platz. Wobei der Druckpunkt dieser BD ja bei 100 Hz liegt. Das geht, weil die Snare nicht so dick aufträgt bei 200.

    Wenn man allerdings einen dicken Sub haben will... klar dann muss man samplen etc. Die Aufnahme gibt das nicht her. Aber die Frage ist, ob das das Ziel dieser Nummer war? Glaube da geht es eher um schnelle knackige Transienten.

    Vorteil der Samples ist natürlich, dass man jeden Doppelschlag hören kann. Die natürliche BD geht manchmal unter, selbst bei viel Compression.
     
    flipnaut, 27.02.21
    #27
    BLUE-S-MAN und Synophon bedanken sich.
  8. altessockenfach

    altessockenfach

    Registriert seit:
    16.12.12
    Punkte:
    21.353
    21353
    Die Bassdrum ist ohne Sample, sind alles die Originalspuren. Finde aber @Synophon s Snare sehr gut gelungen, funktioniert gut mit dem Sample.
    Die Drums sind bewusst so dunkel, ist viel Saturation, Tape etc. drauf, ich find das in mellow eig ganz geil, gerade auch wegen des Oldschool-Hiphopteils da später. Aber man kann es bestimmt auch mit mehr Shimmer mischen und ein bisschen mehr Glanz auf der Summe hätte wahrscheinlich nicht geschadet. Hätte vieleicht eher den Purple-Highshelf als den Baxter-Shelf nehmen sollen. :)
    Bassdrum und Bass sind auch beide mit Lowcut, aber der Bass spielt geile Sachen, der muss laut. :cool:

    Hör dir mal ein paar Tracks von Harry Styles oder The Weekend an, der Bass ist teilweise übertrieben laut, finde das funktioniert bei Synophon schon gut.

    Bei deinem Mix find ich den Bass übrigens deutlich vordergründiger als bei Synophon, weil du ihn höher angesetzt hast, find er maskiert dadurch ein bisschen, vor allem im Rapteil ist er dann sehr laut.
    Die Seiten könnten bei dir ein bisschen lauter, vor allem die Gitarren im Rapteil.
    Dein Schlagzeug hat zwar mehr Glanz, dafür ist es aber ein bisschen dünn find ich.
    Aber trotzdem ganz guter Mix :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.02.21
    altessockenfach, 27.02.21
    #28
    BLUE-S-MAN bedankt sich.
  9. flipnaut

    flipnaut Tonmensch

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    14.350
    14350
    Hör einfach mal bei 1:20 rein. Erst den Mix von mir. Dann den Synophon. Du merkst sofort, dass bei ihm der Bass lauter im Mix liegt. Das Vordergründige könnte ggf. ein Effekt des Eqings sein: Der Bass ging bei mir durch den Electrodyne 511 mit dickem Cinemag. Der dickt enorm an und setzt sich im Mix fassungslos gut durch, obwohl der Bass gar nicht so laut ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.03.21
    flipnaut, 27.02.21
    #29
    BLUE-S-MAN bedankt sich.
  10. altessockenfach

    altessockenfach

    Registriert seit:
    16.12.12
    Punkte:
    21.353
    21353
    Ich hab ja auch vordergründiger und nicht lauter geschrieben ;)
    Durch die Mittenanhebung sitzt er weiter vorne, auch wenn er vielleicht weniger Level hat als bei Synophon.
     
    altessockenfach, 27.02.21
    #30
    BLUE-S-MAN und flipnaut bedanken sich.
  11. flipnaut

    flipnaut Tonmensch

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    14.350
    14350
    ja, das finde ich auch. Besonders zu Beginn des Songs merkt man - verglichen mit meiner - ist bei ihm mehr Schmackes. Man muss sich aber auch fragen ist das wirklich nötig für den Hörer? Muss das Verfälschen sein oder stört es nicht?

    Ich mein, selten hat man solche geil klingende Snares:


    Das Signal macht schon Spaß....

    Und warum soll ich die dann ersetzen oder übertünchen? Nur damit es überall exakt gleich laut ist? Oder etwas dicker? Wenn ich ein geiles Signal habe, will ich eigentlich nicht samplen.

    Bei der BD hatte ich überlegt... aber mit einigen vielen Eq Fahrten ging es dann irgendwann. Wobei ich diesen BD-Nachall nur rauskriegen würde mit einem Gate. Hah... das habe ich ganz vergessen ich Depp :D Das holt nämlich nochmal was raus.
     
    flipnaut, 27.02.21
    #31
    BLUE-S-MAN bedankt sich.
  12. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    25.140
    25140
    Ich kenne die Spuren nicht, aber was mir spontan bei allen Mixen auffällt ist dieser kleine Raum der auf einer Percussion? Spur drauf ist.

    @gyn hat versucht dieses Problem zu lösen in dem er dieser Spur einen Hall spendiert, aber auch da kommt immer noch dieser kleine Raum durch.

    Würde ich jetzt das Ding mischen, dann würde ich versuchen das alle Spuren sich dieser Spur anpassen. Dieser kleine Raum ist so präsent (wird die Aufnahme sein) das es immer eine verkehrte Wahrnehmung der Tiefenstaffelung verursacht.
     
    SilentWarrior, 27.02.21
    #32
    BLUE-S-MAN bedankt sich.
  13. flipnaut

    flipnaut Tonmensch

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    14.350
    14350
    ja es gibt eine Raumspur der Drums... Mono. Aber besonders klein klingt der Raum jetzt nicht... Ich hatte auch kein Bedürfnis, mich dem Raum anzupassen. Benutzt habe ich die Spur trotzdem für etwas Tiefe und Natürlichkeit.

    Es gibt aber einen "Nachhall" der Bassdrum. Der klingt mies und klein :)
     
    flipnaut, 28.02.21
    #33
    BLUE-S-MAN bedankt sich.
  14. Synophon

    Synophon Tonmensch

    Registriert seit:
    19.09.14
    Punkte:
    7.762
    7762
    Gefällt mir gut! Klingt zwar etwas nach LoFi, aber ist schön dicht und transparent. Vor allem die Klangfarbe der Stimme kommt gut! Die Bass-Gitarre ist aber auch bei dir recht laut; kein Plan, was du da bei mir gehört hast. Die Bassdrum hast du gut hinbekommen, obwohl auch hier ein Sample mit knackigem Tiefbass den Rhythmus wahrscheinlich etwas präsenter machen würde. Für solche Enhancements eignen sich übrigens super One Shot Samples aus dem Bereich House oder Minimal-Techno, bei denen ich dann einfach die Mitten und Höhen mit einem Low-Pass wegflexe.

    Fühlst du dich mit den neuen ATCs wohl? Mischen in der neuen raumakustischen Umgebung macht mehr Spaß? Also wie sich das anhört, kommst du mit deiner jetzigen Abhörsituation wesentlich besser zurecht.

    Den Fokus leicht auf den Rhythmus gelegt, was gut zum Song passt. Klangfarbe eher vintage mäßig, vor allem bei den Drums. Passt auch gut zum Song und natürlich dem Jazz-Teil. Insgesamt ist aber ziemlich viel 5kHz drin, hauptsächlich bei der oder durch die Snare. Zusätzlich sind die S-Laute auf der Stimme etwas zu stark. Beides wirft dann den Hochton leicht durcheinander. Ich zeig dir mal, was ich meine:

    Original


    Processed


    Gutes Leveling! Klingt allerdings etwas belegt, Drums wirken roh. Da fehlt irgendwie einiges and Kompression. Mir gefallen aber die Effekte sehr gut! Welches Delay hast du für die Gitarre benutzt?

    Balance, Dichte, Power. Alles top! Und verdammt, wie bekommst du nur immer den Bassbereich so geil hin?! Komm, jetzt sag halt einfach... :smil451c7211b9e19:
    Aber hier, das Snare-Sample passt wirklich nicht. Gerade am Anfang klingt das richtig fake.

    Top Mix. Keine Mängel, Frequenzen optimal, perfekt. 11/10

    Ja, zerrt vor allem durch die Kickdrum. Die ist einfach viel zu laut und irgendwie auch zu fett, obwohl mir das im HipHop-Teil eigentlich echt gut gefällt. Nur halt nicht den ganzen Song lang. Außerdem zerrt es abundzu auch noch woanders; wahrscheinlich auf dem Master.
    Insgesamt konzentriert sich dein Mix sehr auf den Grundtonbereich. Da ist alles schön laut und warm, was dann allerdings den Rest maskiert. Scheint mir fast so, als wäre deine Abhörsituation nicht optimal. Ansonsten eigentlich ein ganz cooler Mix!
     
    Synophon, 01.03.21
    #34
    BLUE-S-MAN, Chris41, flipnaut und eine weitere Person bedanken sich.
  15. flipnaut

    flipnaut Tonmensch

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    14.350
    14350
    Hmm das ja. Es klingt mit weniger Nachhall alles besser. Aber der FG ist bei 15db und rund gefühlten 3 sbir Löchern nicht so, dass es mischbar ist... Trotz immens viel Steinwolle. Aber scheint dennoch zu funktionieren. Vielleicht weil die Spuren hier schon als Ausgangspunkt gut passten. Zwischen 70 und 120 ist bei mir eher Blindflug. Muss halt sbir Rücken durchführen und beten, dass noch was passiert....

    Bislang wurde der FG durch die Maßnahmen im vorderen Bereich eher noch schlechter als besser. Aber es liegt alles am sbir. Nachhall ist besser geworden. Reverb einstellen macht enorm Spaß, denn so detailliert habe ich das noch nie wahrgenommen. Auch die Lautstärke bd zu bass ist nun easy einstellbar. Man weiß ob es passt or not.
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.03.21
    flipnaut, 01.03.21
    #35
    BLUE-S-MAN und Synophon bedanken sich.
  16. Chris41

    Chris41 Bedroomproducer

    Registriert seit:
    01.10.20
    Punkte:
    364
    364
    Danke fürs Feedback Synophon! Sind 2 Effekte vom Echoboy, ein leichter Chorus und auf der gegenüberliegende Seite hatte ich auch nochwas gepannt. Falls ich das Projekt noch finde, kritzel ich dir hier nachträglich noch die genauen Patches rein.
     
    Chris41, 01.03.21
    #36
    BLUE-S-MAN und Synophon bedanken sich.
  17. altessockenfach

    altessockenfach

    Registriert seit:
    16.12.12
    Punkte:
    21.353
    21353
    Danke dir! Hast Recht, ist besser so, wie du es gemacht hast! :)

    Mir ist das im Nachhinein auch aufgefallen, als ich aufm Heimweg auf meinen In Ears gehört hab, vor allem die S-Laute, aber ich habs dann nicht mehr korrigiert. Ich glaube, die 5k kommen auch von der Gitarre, die bei mir in der Mitte liegt, hätte ich bisschen besser ausbalancieren müssen.

    Probiere momentan relativ viel neue Sachen aus, hab bei dem Song in jede Spur den Viridian-Pre von Acustica reingeladen und vor dem richtigen Mix reingerendert, dadurch wird es schon deutlich farbiger und vintagemäßiger und wenn man das direkt mal mit den Neve-, API- und anderen Pres vergleicht, hört man auch mal wirklich einen Unterschied, das ist schon erhellend.
    Zusätzlich bin ich auch grad im Kush Audio-Modus, überall wird gesättigt, was das Zeug hält :D
     
    altessockenfach, 01.03.21
    #37
    BLUE-S-MAN, Synophon und flipnaut bedanken sich.
  18. electrisizer

    electrisizer

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    4.515
    4515
    super spuren und schon schöne mixe hier.

    musste auch mal auf die schnelle, hochmitten sind so an der grenze, aber geht noch.

     
    electrisizer, 01.03.21
    #38
    BLUE-S-MAN bedankt sich.
  19. Danny-BSF

    Danny-BSF

    Registriert seit:
    27.12.13
    Punkte:
    1.295
    1295


    Hatte beim HipHop-Teil kein Bock mehr:rolleyes:
     
    Danny-BSF, 02.03.21
    #39
    BLUE-S-MAN bedankt sich.
  20. LittleJoe

    LittleJoe

    Registriert seit:
    13.02.16
    Punkte:
    438
    438
    Sehr coole Nummer.
     
    LittleJoe, 02.03.21
    #40
    BLUE-S-MAN bedankt sich.