Information ausblenden

TeK59 - Einzelkampf (Rap)

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von der-eine-sprach, 03.01.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. der-eine-sprach

    der-eine-sprach Themenersteller

    Registriert seit:
    29.07.08
    Punkte:
    3.489
    3489
    Hello Friendos.

    Ein frohes neues wünsch ich Euch. Zur Einstimmung ins neue Jahr, hab ich mal wieder meine DAW vergewaltigt und ihr neue Tunes aufgezwungen. Wie so oft, entstand alles in Eigenregie. Habet Spaß damit.



    Beat, Rap, Mix, Master: TeK59
     
    der-eine-sprach, 03.01.19
    #1
    Dodo_I bedankt sich.
  2. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    18.326
    18326
    super track, guter flow, guter text. volle punktzahl.

    vll kannst du noch was sagen zum recording - mikro, bearbeitung etc.?
     
    leary, 03.01.19
    #2
    der-eine-sprach bedankt sich.
  3. der-eine-sprach

    der-eine-sprach Themenersteller

    Registriert seit:
    29.07.08
    Punkte:
    3.489
    3489
    danke dir.
    zum recording: mein equipment besteht seit 10 Jahren aus nem se z5600a mkii und nem goldmike spl 9844. das hängt an nem günstigen m-audio interface, welches ich nur für die a/d wandlung brauche.
    mixtechnisch ist es hauptsächlich etwas eq und comp auf den spuren. hier und da reverb und delay.
    manche sounds hab ich mit dem fabfilter volcano verfremdet.
    das hauptsample ist ein kostenloses, das ich noch auf meiner platte hatte. die anderen instrumente sind mit rob papens predator2 und der ein oder anderen kontakt library eingespielt.
     
    der-eine-sprach, 03.01.19
    #3
    leary bedankt sich.
  4. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    52.794
    52794
    Den Wechsel zum Refrain finde ich holprig, nicht ganz so passend bzw. geschmeidig.
    Ansonsten solide; was mir immer gut gefällt, ist, dass dein Gesang verständlich ist.
     
    Kosaken-Kaffee, 04.01.19
    #4
    der-eine-sprach bedankt sich.
  5. Audiotic

    Audiotic Sample Schubser

    Registriert seit:
    11.07.14
    Punkte:
    5.618
    5618
    Wie eigentlich immer von dir mal wieder ein gekonnter Raptrack.
    Deine Technik ist offensichtlich schon sehr formidabel, die Stimme angenehm. Der Beat, wenn auch Standarkost, ist gefühlvoll abgeschmeckt und variiert auch genug (für die kurze Laufzeit). Die Drums könnten ausgearbeiteter sein.
    Dem Mix fehlt es noch an Transparenz, auch die Vocals könnten noch etwas knackiger rausgeholt werden.

    Wie meist bei der Art von Rap habe ich aber am Ende das Gefühl, dass 3min gesprochen wurde ohne wirklich was gesagt zu haben. Hier geht's einigermaßen klar, wegen der hoffnungsgebenden positiven Thematik, bleibt aber letztendlich großteils Wortklauberei.
     
    Audiotic, 04.01.19
    #5
    der-eine-sprach und Dodo_I bedanken sich.
  6. der-eine-sprach

    der-eine-sprach Themenersteller

    Registriert seit:
    29.07.08
    Punkte:
    3.489
    3489
    danke euch beiden fürs feedback.
    @Audiotic welche frequenzen würdest du denn anheben, damit das von dir gewünschte soundbild entsteht? also das knackige.
    @Kosaken-Kaffee auch dir danke. ich werde mir demnächst mehr mühe geben, was die übergänge angeht.
     
    der-eine-sprach, 04.01.19
    #6
    Kosaken-Kaffee bedankt sich.
  7. Audiotic

    Audiotic Sample Schubser

    Registriert seit:
    11.07.14
    Punkte:
    5.618
    5618
    @der-eine-sprach
    Nach meinem Geschmack, gehört der Bass noch etwas komprimiert, der drückt zT ein bisschen.
    Sonst ist es weniger einfach Frequenzen anheben, sondern mehr noch Präsenz in den Höhen/hohen Mitten schaffen, durch Dopplung und ggf. Saturation.

    Gerade solche Vocals dopple ich ganz gerne mit Haas delay (leicht zeitlich versetzt hart links und rechts mit dritter mittlerer Spur).

    Aber ist alles Geschmackssache. Nach nochmaligem durchhören klingt das schon echt ordentlich so. Bin eher gewöhnt richtung "bombast" sound zu gehen, ist in dem Genre aber eig gar nicht nötig, bzw. gibt es die Instrumentierung nicht her.
     
    Audiotic, 04.01.19
    #7
    der-eine-sprach bedankt sich.
  8. der-eine-sprach

    der-eine-sprach Themenersteller

    Registriert seit:
    29.07.08
    Punkte:
    3.489
    3489
    danke dir. die meisten punkte sind eigentlich drin, nur wahrscheinlich für deine ohren zu dezent eingesetzt. doppeln tu ich halt nur einzelne stellen und nicht die ganze spur. das mag ich nicht. ich halte es da lieber natürlicher. ansonsten sind sowohl delay als auch ein saturator drauf aber, wie gesagt, nur sparsam.
     
    der-eine-sprach, 04.01.19
    #8
    Audiotic bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.