Information ausblenden

Synth-Folk?

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von stoman, 02.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. stoman

    stoman Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.731
    21731
    Ich habe die internetfreie Zeit genutzt und ein neues Stück gebastelt, das stilistisch in dieselbe Richtung geht wie das letzte. Also ein bisschen Synth-Retro und ein bisschen Folk.

    Hörst Du hier: Merlin

    Ahoi,
    Steffen
     
    stoman, 02.03.06
    #1
  2. Ewert

    Ewert

    Registriert seit:
    05.09.04
    Punkte:
    6.422
    6422
    hey stoman,
    ich hab versucht, mir dein stück anzuhören, bin aber im "privilegierten/premium bereich"gelandet. entweder ich hab´n fehler gemacht, oder dein link funzt nich...
     
    Ewert, 04.03.06
    #2
  3. stoman

    stoman Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.731
    21731
    Doch, doch, der Link funktioniert. Du musst auf "Free" klicken, nicht auf "Premium".

    Hier ist aber noch alternativ ein Direktlink: Merlin (Direktlink).

    Boah, ist das ätzend, mit ISDN-Geschwindigkeit zu surfen. :(

    So, nu aber los. Bin dann mal kurz wech. ;)

    Ciao,
    Steffen
     
    stoman, 04.03.06
    #3
  4. Cos

    Cos

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    7.442
    7442
    Das Arrangement find ich grundsätzlich gar nicht schlecht.
    Insgesamt könnte man allerdings noch mehr Details einbauen und das Arrangement damit sozusagen "veredeln". Ansatzpunkte wären z.B. die Drums, bei denen mehr passieren darf (mehr HiHats, Ghostnotes, etc.).
    Ein paar eingestreute FX-Sounds kann man auch gut zum Auflockern des Arrangements benutzen.

    Was mir nicht gefällt sind die verwendeten Sounds. Das klingt mir oft zu sehr nach Workstation-Presets eines älteren Romplers. Welche Instrumente kamen denn da zum Einsatz?

    Grüße
    Cos
     
    Cos, 04.03.06
    #4
  5. KoolKolle

    KoolKolle Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    01.06.03
    Punkte:
    61.523
    61523
    Was mir gut daran gefällt: ich fühle mich sofort in meine nintendo Rollespielzeit zurück versetzt - am meisten erinnert es mich aber an Sachen wie Final Fantasy VII. So von den Melodien her und so echt schön. Der Sound ist jedaoch auch wie bei diesen Rollesnpielen. Irgendwie ist alles so dünn und wirkt nicht so frisch und lebendig wie es durch die melodien eigentlich müsste. Versuche doch mal mit besseren Hallgeräten zu arbeiten (natürlich nicht übertrieben) und mehr mit Panorama. Manch ein Instrument könntest du auch mit Chorus oder besser noch mit einem Doubler ein bisschen auffrischen. Die DrumSamples sind auch so ein bisschen für die Füße - nimm doch welche die ein bisschen echter klingen.

    Wenn du Mixtechnisch/Soundtechnisch noch ein bisschen was daran machst könnte es mir richtig gut gefallen. Das ist jedenfalls meine Meinung.

    Gruß Kolle
     
    KoolKolle, 04.03.06
    #5
  6. stoman

    stoman Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.731
    21731
    Zunächst mal danke für die Kommentare! :)


    @Cos:

    Ich würde in der Tat gerade im Hinblick auf das Schlagzeug noch gerne mehr Variation einbauen, allerdings fehlen mir für die Wünsche, die ich habe, die nötigen Klänge. BTW: Wer kann mir denn mal eine vernünftige Software für Schlagzeugklänge nennen (die aber bitte auch bezahlbar ist)?

    Die sonstigen Instrumentenklänge stammen allesamt von Freeware-VSTi-Plugins (z.B. Richman, Triangle II, SampleTank Free). Ich mag diese Sounds sehr, weiß aber wohl, dass das "moderne Ohr" andere Klänge wünscht. Nur gefallen die mir wiederum meist nicht. Ich bin halt ein Dinosaurier. ;)

    An welche Art von Effekten denkst Du?

    @KoolKolle:

    Ja, der Mix ist bei mir immer ein Problem. Leider kann ich beim Kreieren meiner Musik nur mit billigen PC-Boxen und einen miesen Soundkarte abhören (ich sollte mir mal einen Adapter für die Terratec besorgen, anstatt die eingebaute Soundkarte für die Wiedergabe zu nutzen). Darum ist der Mix für mich generell ein Blindflug, und erst auf meinem Player höre ich, ob es gut klingt oder mies.

    Darüber hinaus bin ich mixtechnisch auch noch absolut grün hinter den Ohren. Für Tipps in diese Richtung wäre ich daher immer dankbar.

    Zu den Drums sagte ich ja schon etwas. Die sind ebenfalls Freeware, und etwas Besseres habe ich momentan nicht. Tipps werden auch hier gerne und dankend entgegengenommen.

    Schöne Grüße,
    Steffen
     
    stoman, 04.03.06
    #6
  7. francesco

    francesco

    Registriert seit:
    11.11.04
    Punkte:
    203
    203
    Hi,

    prinzipiell find ich die Synthi Sounds gut, wenns denn so sein soll, dass das ganze nach späten 80igern klingen soll. Nur die Drum Programmierung sollte noch besser werden vor allem die Bassdrum nervt, ist mir zu laut. Grad für Folk vielleicht noch ein paar Percussions rein. Auch würde ich noch atmosphärisch ein wenig am Stück arbeiten, bessere Pad-Sounds und, wie schon angemerkt, bessere Reverbs.
    Musikalisch gefällt mir das Stück.

    Gruss, Frank
     
    francesco, 04.03.06
    #7
  8. francesco

    francesco

    Registriert seit:
    11.11.04
    Punkte:
    203
    203
    francesco, 04.03.06
    #8
  9. stoman

    stoman Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.731
    21731
    Schönen Dank auch an Dich, Frank!

    Unbedingt! Wenn ich diese Assoziation bewirke, habe ich schon ein Teil meines Ziels erreicht. :)

    Ich liebe die Synthesizer-Klänge der Achtziger. Überhaupt mag ich Musik aus dieser Zeit (und früher). Die musikalische Entwicklung, die Anfang/Mitte der Neunziger begann, spricht mich nicht mehr an.

    Dass der Gesamtklang bei "Merlin" etwas dünn geraten ist, ist mir auch aufgefallen. Leider bin ich noch nicht dahintergekommen, wie ich den sinnvoll aufwerten kann. Das Schlagzeug ist sicherlich ein Ansatzpunkt, aber ich bin skeptisch, ob sich aus dem Freeware-Sound viel mehr herausholen lassen wird.

    Mit Pad-Klängen werde ich mal herumexperimentieren.

    Ciao,
    Steffen
     
    stoman, 04.03.06
    #9
  10. francesco

    francesco

    Registriert seit:
    11.11.04
    Punkte:
    203
    203
    Hi Steffen,

    weiter oben schreibst Du, dass Du über PC-Boxen abhörst und mischt. Das solltest Du zuerst unbedingt ändern, falls Du ein wenig Geld investieren willst/kannst. Meine Empfehlung:
    Der musicstore in Köln hat zur Zeit die Tannoy Reveal für 88€/Stück im Angebot, dazu noch ein Hifi-Amp oder ne Endstufe und Du wirst merken um wieviel einfacher es wird abzumischen weil Du dann eine Chanche hast das zu hören was Du machst!

    Gruß, Frank
     
    francesco, 04.03.06
    #10
  11. KoolKolle

    KoolKolle Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    01.06.03
    Punkte:
    61.523
    61523
    Also, ich mach hier mal eine kleine zusammenstellung für dich weil ich denke dass es sich bei dir lohnen würde wenn du mehr aus deinen Sachen machst:

    das Nsfreekit kennst du ja jetzt. Hier noch ein Freedrumkit, welches eigentlich für HipHop gemacht ist, aber das kann dir ja egal sein, denn die Sounds sind echt gut und würden meiner Meinung nach eine interessante Würzung in deine Stücke machen... Leider brauchst du eine E-Mail Adresse wenn du es runterladen willst und bekommst dann ab und zu Newsletter - die einzige Bedingung dass du es runterladen darfst. Nimm einfach eine Zweitemailadresse (z.B. auf web.de).
    Klick

    Hier eine interessante Samplesammlung for Free mit Ethnikpercussion welche sehr gut klingt:
    Doru Malaia
    Auf der Seite sind noch Demopakete von käuflichen Sample CDs zum runterladen, auch natursounds und Drumkits dabei -Empfehlung: schnapp sie dir alle, die sind für Demos recht umfangreich und die meisten klingen echt gut. Alles zips mit Samples im Waveformat.

    Hier ein sauguter Hall for Free:
    GlaceVerb

    Hier gleich eine ganze Sammlung von PlugIns in guter Qualität - ein weitere guter Hall, Psyvhoakkustische 3DRaumsimulationen, Multidynamics und mehr!
    WaveArts

    Hier ein Thread wo du einen guten Soundfont runterladen kannst und gleich den dazu passenden Soundfontplayer für sf2 Samples:
    Guggemada

    So, das sollte erstmal reichen, viel Spaß damit!
     
    KoolKolle, 04.03.06
    #11
  12. stoman

    stoman Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.731
    21731
    Hmnja... Da gibt es gleich mehrere Gründe, die dagegen sprechen:

    - Ich habe gerade 800 EUR für Musiksoftware ausgegeben.
    - Eventuell folgen noch weitere ca. 100 EUR.
    - Für meinen jüngst vollzogenen Umzug gingen ca. 3000 EUR drauf.
    - Ich habe nicht den Platz, um Monsterboxen auf meinem Schreibtisch unterzubringen ;) (könnte sie aber notfalls an die Wand hängen).
    - Früher hatte ich hier eine Stereoanlage, auf der ich abgehört habe. Die habe ich bewusst entfernt, um weniger Kabelgewirr zu haben.

    Aber Spaß hätte ich ja schon an vernünftigem Equippment...

    Danke jedenfalls für den Hinweis!

    Ciao,
    Steffen
     
    stoman, 04.03.06
    #12
  13. KoolKolle

    KoolKolle Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    01.06.03
    Punkte:
    61.523
    61523
    Was hast du dir denn eigentlich geholt an Software?
     
    KoolKolle, 04.03.06
    #13
  14. stoman

    stoman Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.731
    21731
    Vielen Dank, das probiere ich mal aus. :) Allerdings muss ich damit noch warten, bis mein DSL-Anschluss wieder richtig funktioniert. Mit 14 kBit/s Spitze sauge ich nicht 200 MB.

    Ciao,
    Steffen
     
    stoman, 04.03.06
    #14
  15. stoman

    stoman Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.731
    21731
    EastWest/Quantum Leap Symphonic Orchestra Gold (noch nicht eingetroffen) + Cubase SX 2.0. Eventuell wird noch Steinbergs "The Grand" folgen.

    Tschö,
    Steffen
     
    stoman, 04.03.06
    #15
  16. stoman

    stoman Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.731
    21731
    Toooolll! :)

    Sehr nett, danke! Grummel, ich will das jetzt sofort ausprobieren. Los, DSL, funktioniere! :)

    Tschö,
    Steffen
     
    stoman, 04.03.06
    #16
  17. KoolKolle

    KoolKolle Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    01.06.03
    Punkte:
    61.523
    61523
    WoW!!

    Das waren auf jeden fall investitionen die sich bezahlt machen werden!!! ;)
     
    KoolKolle, 04.03.06
    #17
  18. stoman

    stoman Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.731
    21731
    Das denke ich auch. Das Symphonic Orchestra ist genial. Ich bin darauf gekommen, weil Simon Daum (siehe MOM) mit der Silver Edition schon m.E. phantastische Musik macht.

    Ciao,
    Steffen
     
    stoman, 04.03.06
    #18
  19. Utz

    Utz

    Registriert seit:
    27.04.05
    Punkte:
    980
    980
    Hm, kann so die alte-rollenspiel-atmosphäre bestätigen, vor allen dingen wenn de rsound kurz böse kommt *gg*

    Imho solltest du nicht versuchen den sound zu veredeln sondern ganz im gegenteil in simplifiziern lassen damit das ganze mehr nach videospiel klingt.... oder beides machen ;) musikalisch ists aber gut.
     
    Utz, 04.03.06
    #19
  20. Ewert

    Ewert

    Registriert seit:
    05.09.04
    Punkte:
    6.422
    6422
    jepp, da kann ich koolkolle nur recht geben, is´n echter roots atari-sound und das mein ich positiv!
    ich hab mich allerdins dabei ertappt, wie ich kurz abgeschaltet hab, so nach´ner guten minute. ich mag die harmonien dieses stücks, obwohl mich etwas stört,daß es für mich teilweise so´nen "please hold the line,dadadaa"charakter hat - will sagen: es könnte wirklich etwas mehr dynamik haben, das ganze, ich finde, es driftet teilweise ab in die beliebigkeit...
    ich könnte mir sehr gut vorstellen, daß du mit´n paar gezielten disharmonien ne ganze menge mehr druck erzeugen könntest und dementsprechend dem harmonie-süchtigem ohr nach der spannung die ent-spannung bietest.
    ich finde sehr gelungen is dir die reprise des hauptthemas gegen ende des stücks, es schafft nen gelungenen "rahmen"und führt den spannungsbogen zu´nem fühl-und hör-baren ende.
    ansonsten is es gelungen!
     
    Ewert, 04.03.06
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.