Information ausblenden

Suche Tonstudio in Hamburg

Dieses Thema im Forum "Jobs" wurde erstellt von Bruno742, 04.09.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Bruno742

    Bruno742 Themenersteller

    Registriert seit:
    05.03.11
    Punkte:
    26
    26
    Hallo,

    ich bin Schriftsteller, Sänger und Songtexter. Ich arbeite mit einem professionellen Produzenten und Komponisten für Industrial, EBM und Synthiepop in Paris zusammen (unter Vertrag mit Label "Alfa Matrix", Belgien). Unsere Arbeitsweise: Er schickt mir per Email seinen Produktionen zu, ich betexte und besinge diese. Da ich zu Hause jedoch nur sehr spärliche Möglichkeiten habe, ordentliche Aufnahmen zu machen (auch wegen der Nachbarn unter mir), bin auch auf der Suche, nach einem Studio IN UND UM HAMBURG mit optimalen bzw. einfach nur besseren Aufnahme- Bedingungen.

    Für diesen Service würdest du/ihr 40% meines Songwriter-Anteils bekommen.

    Freue mich über Interessierte.

    greetz
    bruno
     
    Bruno742, 04.09.12
    #1
  2. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Signalschwarz, 09.09.12
    #2
  3. MonsterMind

    MonsterMind

    Registriert seit:
    07.01.13
    Punkte:
    1
    MonsterMind, 07.01.13
    #3
  4. McCoy

    McCoy

    Registriert seit:
    15.04.07
    Punkte:
    2.438
    2438
    ~> http://www.nullviernull.de/6.html
    (dieser Inhaber des Studios und die dort Mitwirkenden sind übrigens nicht grad unbekannt)

    Übrigens - Professionalität:
    Für Studioaufnahmen gibt man in der Regel keine Anteile von Urheberrechtsanteilen ab (bei Produzentenanteilen handelt es sich nämlich um reine Leistungsschutzrechte die üblicherweise bei entsprechenden Vereinbarungen über GVL laufen), sondern man bezahlt die Studioaufnahmen entweder nach einer Aufnahmepauschale (die zuvor vereinbart wird), oder aber nach Festpreis (wenn die Studioinhaber keinen Pauschalpreise machen möchten).
    Urheberrechtsanteile nach Prozenten abtreten, macht man in der Regel NUR bei Abschluss von Verlagsverträgen, die dann auch für die entsprechenden Veröffentlichungen die Gegenleistungen eines Verlegrs zu erbringen haben.
     
    McCoy, 07.01.13
    #4
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.