Information ausblenden

Suche tips um nebengeräusche zu beseitigen

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von paulgilberto, 09.07.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. paulgilberto

    paulgilberto Themenersteller

    Registriert seit:
    06.04.08
    Punkte:
    20
    20
    Hallo erstmals,

    ich bin ja ein homerecording beginner und benutze meine gitarre durch einem preamp zu pc is kla... und wie jeder andere hier auch hab ich dabei bekanntschaft mit der sogennante brummschleife bzw. erdungsproblem der guitarre gemacht was ich gar nicht so schön finde.....
    das geht ja etwas weg wenn man die hand drauf hält aber egal ich wollte das irgendwie beseitigen also holte ich mir eine di box von behringer di20 ultra , wegen diese funktionen mit dem signalen symmetrisch zu machen und ground schalter der dieses problem eigentlich löst.
    naja jetzt hab ich mir das ding geholt angeschlossen und merke das sich das gar nicht gebessert hat, sondern eher verschlimmert hat denn selbst wenn ich auf der guitarre drückte ging das brummen nicht weg...
    jedoch per zufall berührte ich das ding mit meinem fuss und merkte wenn ich die guitarre und die di box gleichzeitig berühre das diese geräusche verschwinden.

    tja und jetzt will ich nur noch von euch eine bestätigung von das es nicht normal ist um das ding morgen zurück zu schicken

    außerdem hab ich das ganze inet abgesucht nach tipps umd diese ganze nebengeräusche los zuwerden, jedoch hab ich nur sehr wenig gefunden vielleicht wisst ihr ja was...

    gruß miguel
     
  2. randy

    randy

    Registriert seit:
    16.12.02
    Punkte:
    44.733
    44733
    Hi!

    Gitarren sind analoge Instrumente und machen nun mal Geräusche. Im diese zu minimieren mache folgendes:

    - Schirme deine Gitte sauber ab (INNEN!) oder lass das vom Händler machen
    - Nimm mit tft-Monitoren auf und nicht mit CRTs
    - Nimm weniger Gain - ist eh meist besser beim Recording
    - Alter Trick asu der Mottenkiste: Nimm ein altes Kabel und klemme eine Seite an die Saiten am Headstock und die andere dir um den Arm- oder halt an andere Stellen. Dann ist da Brummen weg.

    Damit du dich nicht grillst, musst du vorher deine Elektrik checken. Steck nur das ein, was du für die Aufnahme wirklich brauchst - keine Dimmer im Licht und keine Neoröhren etc ...
    Und sorge für eine Saubere Masseführung in deinem Studio, das ist lebenswichtig!

    Viele Erfolg!
    Randy
     
  3. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    Da der Fehler trotz DI auffällt, ist es wahrscheinlich, dass er bereits an der Gitarre entsteht. Ich denke auch, dass Randy den richtigen Riecher hat. Die Gitarre nimmt elektromagnetische Strahlungen von z.B. Neonlicht, Monitorkabeln, Monitor, DECT- Telefonen und Telefonstationen, Handys, Trafos, Hobbyfunk, Computer, Babyphonen, u.s.w. auf. Es kann sein, z.B. dass der Verbund der Masse mit der Gitarrenhardware nur an einem winzigen Faden hängt, die Gitarre von innen nicht durch metallische Lacke und Metallfolie abgeschirmt ist, schlechte Lötstellen hat, defekte Potis, oder ganz miese Tonabnehmer, u.s.w.

    In dem Falle wandere mal mit der Gitarre rum, ohne Berührung mit den Metallteilen zu haben, Du kannst so evtl. sogar die Haupt- Strahlungsquelle ausfindig machen und durch Deine Sitzposition schon einiges verbessern.

    Desweiteren ist es auch möglich, dass der Fehler sich durch die Elektrik einschleicht, z.B. Fehlerströme auf der Masse- Leitung durch defekte Geräte oder Fehler in der Hausverkabelung, Baumarkt- Steckdosen zu 1,90 €, u.v.m. Beheben kanns ggf. nur ein erfahrener Elektriker. Solltest Du, falls Du den Fehler nicht findest, auch wahrnehmen, denn es könnte u.U. auch Gefahr für alle Deine Geräte und im schlimmsten Fall auch Lebensgefahr entstehen.
     
  4. paulgilberto

    paulgilberto Themenersteller

    Registriert seit:
    06.04.08
    Punkte:
    20
    20
    kk danke, hab alle tipps erstmals zur kenntnisse genommen.

    Zuerst hab ich getestet, ob ich von irgendwo signale empfange mit meine gitarre, hab aber jedoch nichts gefunden.
    Hab ich es nun immer noch nötig meine gitarre abzuschirmen obwohl nix denn signal stört in meiner umgebung?

    was die elektrik angeht benutze ich ein multisteckdose mit drei schutzkontacktsteckdose( is doch das große runde oder..?), ich weiss aber nicht ob das jetzt hilft, falls die steckdose an der wand kaputt sein sollte.

    ich benutze ein tft monitor und ja weniger gain könnte ich machen,
    jedoch dachte ich, dass die di-box wenigstens irgendwas verändert...
    ob die di box nicht richtig funktioniert könnt ihr mir nicht sagen oder?
    ich meine das ding funktioniert ja nur wenn ich meine gittare und die di box berühre, ist denn sowas normal? müsste das wissen dammit ich die di box möglichst schnell zurück schicken kann.

    gruß miguel
     
  5. sazci

    sazci

    Registriert seit:
    13.04.07
    Punkte:
    1.169
    1169
    es kann auch sein das es an deinem kabel liegt oder einfach an deinem klinke stecker an der gitarre
     
  6. stevo

    stevo

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    3.683
    3683
    Schau mal, ob sich das Kabel der Abschirmung Deiner Gitarre gelöst hat.

    EDIT: ...denn eigentlich sollte die Abschirmung der Gitte und das Gehäuse der DI das gleiche Potenzial haben. Wenn dem aber erst so ist, wenn Du die Saiten der Gitarre und die DI gleichzeitig berührst, stimmt meiner Auffassung nach etwas mit der Abschirmung der Gitarre nicht, von daher meine obige Vermutung.

    Gruß Stephan
     
  7. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Wie hast du denn die DI Box angeschlossen?

    Also Gitarre, Monoklinke in DI Box und dann?

    Noch was: Ist das ein Mikpreamp oder ein Gitarrenpreamp?
    Ist die DI Box aktiv oder mit Uebertragern?
     
  8. paulgilberto

    paulgilberto Themenersteller

    Registriert seit:
    06.04.08
    Punkte:
    20
    20
    Also ich hab gerade ein paar tests gemacht und komme zu merkwürdige ergbnisse:

    da ich zwei mittelklassen gitarren (ibanez rg350dx und cort z22) habe, mit guten PUs, (eine hat neh tonezone und neh air norton und die andere eine yjm und bridgemuss ich noch ändern) sollte kein großer unterschied sein, wenn ich mit beide gitarren dieses problem austeste.

    In der tat war dieses problem bei beiden gitarren vorhanden, jedoch ist mir jetzt aufgefallen das es zwei verdammt ähnliche geräusche vorhanden sind, eins von der gitarre wenn ich die seiten nicht berühre und eins von der di box die nicht weggeht wenn ich sie berühre.

    Allerdings als ich die di-box von boden entfernt habe und es auf mein preamp abgelegt habe war das störgeräusch weg, kp wieso, aber wenn ich das wieder auf den boden ablege ist die sch**** wieder da.Also musst die di box defekt sein oder?

    wie gesagt, schließe ich meine gitarre an mein Gitarrenpreamp an und nach dem preamp stecvk ich die di box an und verbinde es letztendlich mit mein soundkarte emu-0404.Alle kabeln sind mono und die dibox ist aktiv.

    und welcher kabel ist denn die abschirmungskabel in der gitarre?
    Also bewirkt das jetzt etwas, wenn ich meine gitarre abschirmen lasse, obwoghl kein gerät in der nähe die gitarren-signal stört?oder hab ich das falsch verstanden?

    gruß miguel
     
  9. Vandring

    Vandring

    Registriert seit:
    15.08.07
    Punkte:
    736
    736
    Ich push den thread mal um weitere Antworten zu hören, hab nämlich genau das selbe Problem, im Prooberaum muckt mein Verstärker rum und erzeugt unerträgliche Pfeifgeräusche, kein mormales spielen ist mehr möglich und zuhause geht das ding erste Sahne.....

    Gruß Vandring
     
  10. anthe

    anthe

    Registriert seit:
    13.08.08
    Punkte:
    6.057
    6057
    Wenn es tats wie randy vermutet an der Umgebung liegt, waere es
    doch das einfachste mal an einer anderen Oertlichkeit anzustecken ?!
     
  11. Ewert

    Ewert

    Registriert seit:
    05.09.04
    Punkte:
    6.422
    6422
    ähm....also e gitarre ist jetzt nicht sooo mein fachgebiet, deswegen nur ganz kurz:

    ich war bei fmo zu besucht, und stellte fest, dass er seine egit und seinen ebass mit silberfolie unten am korpus umwickelt hat. daran war ein draht befestigt, wenn ich mich richtig erinnere...

    von daher ist meine antwort eher als halbe frage zu verstehen: was hat der da gemacht?!:)
     
  12. paulgilberto

    paulgilberto Themenersteller

    Registriert seit:
    06.04.08
    Punkte:
    20
    20
    @ Ewert
    vielleicht ein ganz korpus abschirmung???
    aber müsste man das nicht nur von innen machen...?

    @anthe
    ich kann nur mein preamp woanders einstecken, das ganze pc zeugs... muss nicht sein oder?

    egal ich mach das jetzt..

    gruß miguel
     
  13. anthe

    anthe

    Registriert seit:
    13.08.08
    Punkte:
    6.057
    6057
    Ich gestehe, ich hab mir das auch nicht naeher ueberlegt.

    Mein Gedanke ( als NichtFachmann ) war rein logischer Natur: wenn es evtl an der
    Umgebung ( Stoereinfluesse ) liegt, wechsle ich sie testweise eben.

    Ja, Minimalkonfig auf Deine Frage. E-Gitarre - Preamp - (Interface) Kopfhoerer/Abhoere
     
  14. paulgilberto

    paulgilberto Themenersteller

    Registriert seit:
    06.04.08
    Punkte:
    20
    20
    hab es umgesteckt aber hat nichts gebracht...ich glaube letztendlich ist de di-box einfach kapputt ich werde das ding morgen zurück schicken und eventuell meine gitarre abschirmen, wenn mir irgend einer bestätigen kann, dass das gegen störgeräushe hilft( geräusche die nicht durch andere elektro geräten versursacht wird, sondern nur geräusche der gitarre selbst).
     
  15. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.080
    35080
    Wenn Du das Teil abschirmst nimm am besten selbstklebende Kupferfolie, achte darauf die Übergänge zwischen den einzelnen Schnipseln bzw. Lagen ordentlich zu verlöten und dann den Schirm mit einem Massepunkt (oft laufen die Masseverbindungen zur Rückseite eines Potis) zu verbinden.
    Bei der Gelegenheit auch kontrollieren ob die Saiten geerdet sind, d.h. es sollte da ein Kabel z.B. an den Halter der Tremolofedern oder die Verschraubung vom Steg gehen. Wenn nicht dann diese Verbindung herstellen. Danach sollte die Gitarre i.d.R. relativ unempfindlich sein (gut, bei SCs bleibt immer ein bisserl Brumm übrig).
    Mit der DI20 hab ich übrigens die Erfahrung gemacht, daß das Teil ziemlich rauscht. Probier mal alternativ eine passive Palmer PAN01, wenn Du die Behringer eh zurückschickst.
     
  16. paulgilberto

    paulgilberto Themenersteller

    Registriert seit:
    06.04.08
    Punkte:
    20
    20
    @ tomric
    kk dann mach ich mich morgen auf dem weg zum baumarkt und hol mir die selbstklebende kupferfolie, aber es muss keine besondere sein oder..?

    Was die di box angeht schick ich auf jedenfall morgen auch zurück, aber bist du dir sicher, dass man für gitarre und bass ein passiven di box nehmen kann? hab gehört das es eher weniger geeignet ist weil das irgendwie den signal schwächt oder so, irre ich mich?

    gruß miguel
     
  17. Vandring

    Vandring

    Registriert seit:
    15.08.07
    Punkte:
    736
    736

    Bringt nichts, hab ich im Proberaum auch versucht, das funktioniert dann im ganzen haus nich, ABER hoffentlich liest du das bevor du die DI box weggeschickt hast falls du die brauchst...
    geh mla zu nem Kumpel anchhause deiner Familie oder weiss ich wo und bau mal da alles auf, wie gesagt mein verstärker geht im Proberaum auch nichmehr aber zuhause eins a, probier es mal bitte damit, ich bin 99% sicher das es dann wieder geht (danach gehts aber zuahuse trotzdem nich besser =( ).

    Mfg Vandring
     
  18. randy

    randy

    Registriert seit:
    16.12.02
    Punkte:
    44.733
    44733
    Thema Geräusche:

    Poste mal ein Klangbeispiel. Die DI ist nicht kaputt - die ist nur nicht für das geeignet, was du brauchst. Der Groundlift macht derartige Probleme nicht wett. Du musst deine Saiten erden.
    Noch mal die Bitte: wenn du dich da unsicher fühlst, lass nen Fachmann ran. mit Strom und Erdung etc. spielt man nicht!


    Thema Pfeifen:
    Bist du beim Proben lauter oder hast einen anderen Amp? das Pfeoffen kommt im Allgemeinen von schlecht gewachsten PUs ...

    Grüße, Randy
     
  19. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.080
    35080
    Du irrst Dich nicht, das fällt aber nur bei wirklich schwachen Tonabnehmern ins Gewicht. Habe selbst (und z.B. auch Floxe) die PAN01 im Einsatz und die funktioniert bisher einwandfrei. Für passive Abnehmersystemen an der Akustikgitarre würde ich bspw. eine aktive DI verwenden.
    Wenn Du die aktive Variante vorziehst ist die PAN02 ganz ordentlich, falls es ins Budget passen sollte würde ich eine höherwertige (z.B. ist die BSS sehr gut oder halt gleich Radial) nehmen.
     
  20. paulgilberto

    paulgilberto Themenersteller

    Registriert seit:
    06.04.08
    Punkte:
    20
    20
    @Randy
    Keine panik ich hab ein schraubendreher womit ich testen kann ob die saiten unter strom stehen, was in diesem fall sehr nützlich wären, allerdings wäre eine anleitung um dies zu machen gar nicht mal so schlecht, habe aber nur diesen workshop gefunden:

    http://www.griffbrett.de/workshops/abschirmung/index.html

    also wenn ihr noch tipss hättet oder eine besere seite kennt, dann nur her dammit ;)


    ich nehme gleich ein klangbeispiel auf und poste das dann auch, aber glaub mal die di box kann nicht in ordnung sein wenn die selber geräusche versursacht. Trotrzdem warte ich dann bis montag um das ding zurück zu schicken, sicherheitshalber.

    Naja mein budget beträgt momentan 100 euro und ich glaube, dass ich ein aktiven di box brauche weil ih eine akustik gitarre habe und einer meiner e-gitarre denn dimarzio YJM, der als low output singlecoil gilt, hat und die andere eine mid-output, die air norton, was ich aber für kein großes problem halte.
    Ich hab aber eine BSS in ebay usa gesehen die umgerechnet ca 100 euro kosten würde, stellt sich aber nur die frage ob das ding zu empfindlich ist für so eine lange reise...


    gruß miguel


    Edit: Hier könnt ihr euch das mal runterladen

    http://www.divshare.com/download/4922772-aa4

    zuerst hört ihr die störgeräusche wenn ich nix berühre dann berühre ich die gitarre und dann berühre ich die di box
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.