Information ausblenden

Suche Groovebox oder Drumcomputer

Dieses Thema im Forum "Keyboards & Synthesizer" wurde erstellt von tut_nix, 09.07.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. tut_nix

    tut_nix Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    421
    421
    Also,wie´s der Titel schon verrät such ich eine (vorzugsweise) Groovebox oder nen Drumcomputer für bis circa 1000€.Musikalisch beweg ich mich wohl am ehesten im Minimal/House Gegenden.
    Bisher dachte ich an

    -Vermona DRM1 in Kombination mit ner Jomox MBase

    oder

    -Yamaha DX200 in Kombination mit ner Jomox Mbase

    oder

    -Electron Monomachine(geht leider nochma über 1000€)

    oder

    -MFB 503

    Die MBase hab ich mir einfach schon immer mit dazu gedacht,weil die Vermona mir n zu soften Kick macht und ich bei der DX200 ehrlich gesagt einfach davon ausgehe,dass die BD nicht zu gebrauchen ist.
    Bei der 503 bin ich noch nich wirklich überzeugt, da die Cymbals(so wie ichs verstnaden hab) Samples sind und ich ansonsten pro Instrument lediglich 4 Regler habe. Von daher befürchte ich,dass die 503 relativ starr ist.

    Nun ist meine Frage, was gibts denn theoretisch noch für Alternativen?
    Am liebsten hätte ich ja ne Groovebox, des Sequencers wegen. Einzelausgänge hätt ich auch noch gerne.Und n Kaffee....
     
    tut_nix, 09.07.08
    #1
  2. tut_nix

    tut_nix Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    421
    421
    ach ja, die Jomox 909/808 scheiden für mich auch beide aus,irgendwann muss ja auch ma schluss sein mit 808/909 =)
     
    tut_nix, 09.07.08
    #2
  3. SoulOne1982

    SoulOne1982 Gesperrter User

    Registriert seit:
    04.10.07
    Punkte:
    275
    275
    darf deine zukünftige groovebox auch samplen dürfen? is ja heute eh standard.
    dann biste nich so an die internen sounds gebunden.

    die teile von roland und korg fallen mir da spontan ein.

    gruss
     
    SoulOne1982, 09.07.08
    #3
  4. -HP-

    -HP-

    Registriert seit:
    04.06.08
    Punkte:
    2.807
    2807
    hast du mal die Dinger ausprobiert? Da kommen noch ganz andere Sounds raus! Man kann sogar Samples laden und in 8 Bit abspielen! Wahnsinn. =)

    Im Prinzip ist ne BD/Snare/Hihat eben ne BD/Snare/Hihat. Und da sind die Jomox Geräte stark.

    Der Druck ist da.
     
    -HP-, 09.07.08
    #4
  5. soundanders

    soundanders

    Registriert seit:
    20.11.02
    Punkte:
    1.427
    1427
    eigentlich die üblichen verdächtigen... electribes, mpc...

    die vermona-lösung ist recht luxuriös, aber das teil hat keinen sequenzer... so sitzt man am ende doch wieder vor dem monitor, um die drums zu programmieren. es könnte sogar sein, daß cc weder empfangen, noch gesendet wird, midi also rein zum antriggern da ist - hatte mal was in der art gelesen, bin mir aber nicht sicher.

    die mfb hab ich mal zwischen meinen wurstfingern gehabt und fand sie gut, klasse kick, ansonsten aber recht limitiert, bedienung ist teils suboptimal.

    spontan fiel mir noch die neue linn-box ein http://www.rogerlinndesign.com/products/linndrum2/, die ist aber noch ein ungelegtes ei, die "große" version dürfte allerdings keine wünsche offen lassen (abgesehen von einem bezahlbaren preis).
     
    soundanders, 09.07.08
    #5
  6. kingke

    kingke

    Registriert seit:
    30.01.08
    Punkte:
    168
    168
    also wenn du ne richtig geile kiste für minimal sound suchst ,dann kann ich dir nur die Elektron Machinedrum UW ans herz legen . gebraucht solltest du die für nen 1000der bekommen.
    da machst du nichts falsch mit.

    möglichkeit 2; für 1000 euro würdest du auch Korg Sx und MX bekommen
    die beiden zusammen sind auch nicht schlecht, Sample funktion von der SX plus die ganzen synths der MX. wäre eine überlegung wert.

    Machinedrum UW killer
     
    kingke, 09.07.08
    #6
  7. tut_nix

    tut_nix Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    421
    421
    @ -hp- ja hatte mal mit rumgespielt,kick fand ich gut,den rest aber nicht so großartig.Die Tatsache,dass man damit samplen kann ist natürilch super,für mich glaub ich aber eher unwichtig,da ich nich wirklich mehr aufs samplen steh´. Such halt nach was,wo ich wirklich zugriff auf die Drums hab und startpunkt verschieben,effekte drauf is mir einfach zu wenig.
    @soundanders:ja ,so wie ichs verstanden hab, ist bei der vermona midi ausschließlich fürs triggern da,cc´s gibts nich,da alles analog.is schon n bisl schade.

    hat eigentlich mal wer von euch die analogue solutions drummodule getestet?wäre ja sonst vllt auch noch ne möglichkeit,sich zusätzlich zu holen und per trigger anzuspielen...sozusagen als extra.

    von den electribes halt ich persönlich ja nix,die verarbeitung ist nicht wirklich die beste,cc mäßig war da mein ich auch nicht wirklich was,da die electribes fast alles als nrpns ausgeben. hab aber bisher auch nur die ES1 und die ESX in den Händen gehabt.

    Die Roland Grooveboxen hab ich tatsächlich noch nie in Betracht gezogen,dachte immer,die hätten nur für so geilen Ghettorap Sounds=)
     
    tut_nix, 09.07.08
    #7
  8. tut_nix

    tut_nix Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    421
    421
    Kann man mit der Machinedrum eigentlich ausschließlich drums machen oder bekommt man da auch noch was anderes raus?sprich bass,bells?
     
    tut_nix, 09.07.08
    #8
  9. tut_nix

    tut_nix Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    421
    421
    *up
     
    tut_nix, 10.07.08
    #9
  10. Loftone

    Loftone Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    15.203
    15203
    spar noch a biserl mehr und zieh dir nen gebrauchten Radical Technologies Spectralis

    www.sequencer.de/syns/radikal/Spectralis.html

    Die von dir genannten Tools sind recht dünn im Klang (DJX kenn ich net) und bedürfen ne anständige Aufbreitung um sie aufzublasen

    Der Spectralis scheppert schon ganz fett Die Korgs und Rolands GrooveDinger find ich fast alle scheisse

    Viel Erfolg
     
    Loftone, 10.07.08
    #10
  11. acerhannover

    acerhannover

    Registriert seit:
    10.03.08
    Punkte:
    695
    695
    was ist den mit den akai geschichten mpc 1000 oder 500 oder den alten 2000xl
     
    acerhannover, 10.07.08
    #11
  12. Loftone

    Loftone Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    15.203
    15203
    stimmt die sind auch sehr geil, da kannst du herlich eigene Kits reinladen und bleibst innerhalb des Budgets
     
    Loftone, 10.07.08
    #12
  13. Anti-Struktur

    Anti-Struktur

    Registriert seit:
    17.02.06
    Punkte:
    350
    350
    Morjen,

    ich weiss nicht warum alle was gegen die Tribes haben. Es gibt KEIN Gerät was so flexibel ist im Liveeinsatz wie die kleinen Kisten.
    Mit dem Budget von 1000 € bekommt man beide und hat absolut zufriedenstellende Möglichkeiten.

    Der Specki wäre mir zu kompliziert, er hat nur einen synth u. der rest is nur samplekrams (dafür aber ordendlich druck, gebs ja zu)
    Mónomaschine allein kann man nicht verwenden
    und maschinedrum würden mir die samples fehlen
    was bleibt übrich???

    SX & MX
     
    Anti-Struktur, 10.07.08
    #13
  14. Anti-Struktur

    Anti-Struktur

    Registriert seit:
    17.02.06
    Punkte:
    350
    350
    sry MD kann ja doch samples raushauen, aber passt halt nicht ins budget
     
    Anti-Struktur, 10.07.08
    #14
  15. tut_nix

    tut_nix Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    421
    421
    der spectralis klingt auch jeden fall ganz witzig,sowohl von der technik als auch von den mp3s.wobei ich grad nicht rauslesen konnte,ob die drums per sampling enstehen oder auch per synthese(also subtraktiv,fm, etc.....nennt man das dann wol einfach "synthese"?)?
    ach verdammt,2000euro=(

    mpc´s fallen für mich alle komplett raus,weil die halt nur samplen können und mir sampling einfach zu wenig ist.da kann ich auch gleich n software sampler benutzen,hab dann zwar nicht die gleiche oberfläche,würd ich aber ner mpc vorziehen.
    electribes fallen für mich einfach raus,weils zwar nette spielkisten sind,aber irgendwie nicht mehr=(.

    sprich bisher gibts grad noch :
    -machinedrum(n bissl übern budget)
    -spectralis(n bissl mehr übern budget)
    -vermona+mbase(aus sympathie=) )

    warum is der markt eigetlich so klein,irgendwie gibts so "billige" kleine drumcomputer relativ viel, für die zielgruppe hip hop/r´n´b gibts auch richtig viel...nur so richtig gute maschienen,die nicht nur mit schnöden samples um sich schießen können gibts irgendwie echt wenig.naja,vllt kommts ja noch
     
    tut_nix, 10.07.08
    #15
  16. -HP-

    -HP-

    Registriert seit:
    04.06.08
    Punkte:
    2.807
    2807
    also Kingke hat recht. das Demo hier klingt recht lustig:



    EDIT: echter Hammer!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    -HP-, 10.07.08
    #16
  17. soundanders

    soundanders

    Registriert seit:
    20.11.02
    Punkte:
    1.427
    1427
    die machinedrum spielt allerdings auch nur samples ab...
     
    soundanders, 10.07.08
    #17
  18. -HP-

    -HP-

    Registriert seit:
    04.06.08
    Punkte:
    2.807
    2807
    dke kannste schön manipulieren! das geht mit der MPC so nicht.
     
    -HP-, 10.07.08
    #18
  19. tut_nix

    tut_nix Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    421
    421
    @soundanders: oh echt?verdammt,dachte dis wär wie bei der monomachine
     
    tut_nix, 10.07.08
    #19
  20. x2mirko

    x2mirko

    Registriert seit:
    07.08.07
    Punkte:
    2.496
    2496
    die machinedrum ist ein drum- und percussionsynth! punkt. sie kann seit der UW-Fassung AUCH samplen.
     
    x2mirko, 10.07.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.