Information ausblenden

Studiologic Sledge

Dieses Thema im Forum "Keyboards & Synthesizer" wurde erstellt von Haeges, 25.02.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Haeges

    Haeges Themenersteller

    Registriert seit:
    07.01.13
    Punkte:
    358
    358
    Hallo an alle,

    ich überlege mir seit geraumer Zeit einen neuen Hardware Synthi zu kaufen.

    Hellhörig wurde ich beim Studiologic Sledge, da ich den Blofeld vom Klang her schon ganz cool fand, mir jedoch die Menüführung (Doppelbelegung, Untermenüs, ...) teilweise etwas frickelig vorkommt.

    Da er ja noch recht neu ist, wollte ich mal fragen wer das gute Stück schon im Einsatz hat (hab auch so bisher noch keinen Tröt zu dem Teil gefunden) und ob ihr damit zufrieden seid.

    Auch würden mich die Einsatzgebiete interessieren. Durch die Waldorf Engine dürfte das ja ein ziemlicher Allrounder sein?! Außerdem würde mich interessieren ob es nen Editor für den PC gibt oder gar ein VST Plugin ähnlich wie bei dem Virus Ti.

    Gruß Oli
     
    Haeges, 25.02.13
    #1
  2. miniak2012

    miniak2012

    Registriert seit:
    20.02.13
    Punkte:
    128
    128
    Ich bin auch gerade auf der Suche nach einem Hardware-Synth und habe, auf lange Sicht, eine Kombination aus Blofeld und Prophet 08/ oder Mopho x4 im Auge.
    Da habe ich mir natürlich auch schon einige Reviews zum Sledge angesehen und gelesen, leider konnte ich ihn noch nicht in Natura ausprobieren.

    Persönlich scheint er mir dann doch etwas zu pricey und doch um einiges begrenzter als der Blofeld,
    wobei natürlich die Bedienelemente ein großes Plus sind.


    In der Anleitung findet man eine MIDI-Implementations-Tabelle:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    miniak2012, 26.02.13
    #2
    Haeges bedankt sich.
  3. Haeges

    Haeges Themenersteller

    Registriert seit:
    07.01.13
    Punkte:
    358
    358
    Hab jetzt schon diverse Videos angeschaut. Was mir bisher nicht so gut gefällt sind die Filter. Die hören sich ziemlich billig an. Vielleicht täuscht das in den Videos auch...

    Mir gefiel halt ursprünglich die einfache Bedienung mit den vielen (nicht doppelt belegten, großen) Knöpfen ala Analog und den sauber eingeteilten Sektionen. Da habe ich bisher bei keinem der günstigeren Synthies gesehen. Aber hilft ja alles nichts wenn er scheiße klingt...

    Momentan tendiere ich als "Everyday-Synth" zum Access Virus Ti 2 in der Desktop Variante (Midi Keyboard hab ich ja schon). Klar ist das noch einmal eine andere Liga, aber der ist eigentlich genau das was ich suche. Lässt sich sauber in die DAW integrieren und die Sounds und die Möglichkeiten sind schier unbegrenzt.

    Weitere Infos zum Synthi würden mich trotzdem interessieren ;)

    Gruß Oli
     
    Haeges, 26.02.13
    #3
  4. miniak2012

    miniak2012

    Registriert seit:
    20.02.13
    Punkte:
    128
    128
    Naja , du hast dann immer noch ein 1000€ Controlpanel. :)
    Aber da täte es wohl auch ein Subphatty :p

    Aber ich kann das schon verstehen,
    dass was mir an Software am meisten fehlt sind Hardwareregler,
    das ersetzt auch kein Standard-MIDI-Controller.


    Darum für mich (hoffentlch bald) -> Prophet
     
    miniak2012, 26.02.13
    #4
  5. Haeges

    Haeges Themenersteller

    Registriert seit:
    07.01.13
    Punkte:
    358
    358
    Hehe... Da weiß ich mein Geld besser auszugeben :D

    Genau das ist der Punkt. Hab zwar genügend Knöpfe und Co durch die ganzen Controller Sachen hier, aber das blöde mappen geht mir auf den Senkel...

    Den 08er oder den 12er?
     
    Haeges, 27.02.13
    #5
  6. miniak2012

    miniak2012

    Registriert seit:
    20.02.13
    Punkte:
    128
    128
    Einen Prophet 08 oder Mopho x4 (+Tetra), ich habe mich einfach verliebt und ich habe sowieso nur ein "billiges" Masterkeyboard, da ist dann auch eine bessere Tastatur willkommen,
    obwohl der 12er auch interessant wäre und soundmäßig vl. um ein Eck interessanter ist, weil er neues bringt,
    aber wird ja hoffentlich davon mal eine 4- oder 6-stimmige Variante geben.
    Wobei, wenn ich so überlege ...
    Das geht ja beim Prophet 12 gar nicht, weil die Oszillatoren ja digital sind,
    da ist das die Polyphonie sicher fast kein Kostenfaktor. :-(

    Vl. wirds ja beim Gewinnspiel was. [​IMG]
     
    miniak2012, 27.02.13
    #6
    Haeges bedankt sich.
  7. Haeges

    Haeges Themenersteller

    Registriert seit:
    07.01.13
    Punkte:
    358
    358
    Nach einem ausführlichen Test beim Musikhändler des Vertrauens, kann ich jetzt definitiv sagen, dass es nicht der Sledge wird. Wie bereits vermutet klingen die Effekte (nicht die Filter wie ich eingangs schrieb, die sind okay) teilweise sehr billig. Da ich Effektklänge aber besonders liebe, ist die Sache für mich daher gegessen. Klar die Bedienung ist toll, aber letztendlich kommt mir es auf den Klang an.

    Der Virus (mein ursprünglicher Favorit) ist mir momentan einfach zu teuer...

    Im Shop durfte ich noch viele andere VA Synths testen. Letztendlich habe ich mich nun für den Roland Gaia entschieden. Ein richtig guter Kompromiss in Sachen Bedienung, Umfang und Sound. Als ich dann noch den Preis gesehen habe, war klar -> den muss ich haben :D

    Den optionalen Editor brauch man nicht (ist glaube ich so oder so aufpreispflichtig). Soundschrauben geht wunderbar am Gerät selbst (hat nicht mal ein Display, was wirklich für die einfache Bedienung spricht) und die eigenen Presets lassen sich auf nem USB Stick abspeichern. Sound und MIDI-Daten gehen per USB an den Rechner. Bin echt begeistert von dem Teil.

    Gruß Oli
     
    Haeges, 04.03.13
    #7
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.