Studiologic SL88 vs Komplete Kontrol S88


V
Valnar
Produzent
Registriert
24.05.21
Beiträge
38
Reaktionen
11
Punkte
76
Hey Leute, ich such nach nem Midi Controller mit Hammermechanik und bin auf diese beiden Geräte gestoßen.
Jemand bei Youtube und die Leute im Native Instruments Forum meinten dass die Klaviaturen die gleichen waren (beide das selbe Modell von Fatar) während der Thomann Mitarbeiter am Telefon meinte dass Fatar für NI was spezielles angefertigt hat, wer von den beiden hat Recht?

Bei den Thomann Rezensionen von Studiologic scheinen sich viele drüber beschweren dass die Tasten nach ner Weile klappern...? Kein Plan, ich kann mir nichts drunter vorstellen, hört sich jedenfalls nicht angenehm an.
Einer schrieb dass man Glück haben muss n richtiges Modell zu kriegen und dass Studiologic die Tasten nicht sauber einbaut und/oder es Probleme nach ner Weile gibt weil die anfällig für Staub sind also werd ich das Teil immer verdecken wenn ich's nicht brauch.

Ich bin halt irgendwie echt überfragt, vor allem weil alle Läden zu haben und man nix vor Ort probieren kann, jetzt heißt es Notfalls 10+ Kg zurücksenden -.- na toll.... würd gern eure Meinung zu dem ganzen wissen.
 
T
TheSarge
Individualist
Registriert
11.03.13
Beiträge
7.408
Reaktionen
3.710
Ort
Azeroth
Punkte
18.925
also bei meinem S88-Mk1 verhalten sich C3 und C7 (also die äusserste Taste) mittlerweile auch leicht anders als die restlichen Tasten. Klappern trifft es zumindest bei der C7 ganz gut, die C3, zumindest mein Eindruck, federt schneller als andere Tasten wieder hoch, d.h. der Druckpunkt/Widerstand scheint sich abzunutzen
von einer "echten" Fatar wie in den Studiologics hab ich sowas noch nicht gelesen
:schulterzuck:

also werd ich das Teil immer verdecken wenn ich's nicht brauch.
da freut sich jedes Keyboard/Piano drüber, daß hat nichts mit Fatar zu tun

und die Sache mit falsch/schlecht einbauen hab ich bisher nur von Arturia-Keyboards gelesen und von halt den ganz günstigen. aber noch nie bei den NI oder gar Studiologic!
 
V
Valnar
Produzent
Registriert
24.05.21
Beiträge
38
Reaktionen
11
Punkte
76
Mit Test kommst du doch mittlerweile fast überall rein.
Bringt nix wenn die ihre Filiale dicht gemacht ham wegen Corona (Ich mein damit nicht Thomann sondern JustMusic in Berlin), naja ich ruf da Morgen nochmal an vielleicht hat sich die Lage geändert ._.

also bei meinem S88-Mk1 verhalten sich C3 und C7 (also die äusserste Taste) mittlerweile auch leicht anders als die restlichen Tasten.
Wie lange benutzt?
 
Froschkapitaen
Froschkapitaen
Registriert
19.04.13
Beiträge
1.819
Reaktionen
957
Punkte
4.719
SL88 Grand hier. Keine Probleme, bin zufrieden bis auf das (dazu gekaufte) 3 Fach Pedal, dass musste ich zweimal zurückschicken.
Die Sticks taugen nicht wirklich als Controller, Pitch Bend benutzbar, mehr aber auch nicht.
Mit klappernden Tasten gibt es keine Probleme, aber natürlich macht so eine (Fake) Hammermechanik Geräusche.
 
rkdk
rkdk
Registriert
26.06.12
Beiträge
19.504
Reaktionen
11.343
Punkte
54.075
Bei den Thomann Rezensionen von Studiologic scheinen sich viele drüber beschweren dass die Tasten nach ner Weile klappern...? Kein Plan, ich kann mir nichts drunter vorstellen, hört sich jedenfalls nicht angenehm an.
Die Studiologic Teile mochte ich überhaupt nicht. Irgendwie träge, schwammig, klapprig, null pianeskes Spielgefühl. Für mich.
Nimm lieber ein gutes Stagepiano mit Hammermechanik...
 
T
TheSarge
Individualist
Registriert
11.03.13
Beiträge
7.408
Reaktionen
3.710
Ort
Azeroth
Punkte
18.925
bis vor Jahren waren Studiologic und Doepfer doch Standard als Masterkeyboard, wenn man die "modernen" AKAI und Novation mal unberücksichtigt lässt
aber nicht jeder kommt mit der selben Tastatur klar, logisch, und somit kommen halt unterschiedliche Erfahrungen/Aussagen zustande
 
rkdk
rkdk
Registriert
26.06.12
Beiträge
19.504
Reaktionen
11.343
Punkte
54.075
Es gab bis vor Jahren halt nichts anderes in dieser kompakteren Masterkeyboard-Form. Das heisst dennoch gleichfalls lange nicht, dass diese Klaviaturen um Fatar, Studiologic, Doepfer etc. ein supertolles Spielgefühl ermöglichten. Da waren zu dieser Zeit schon so manche E-Pianos und Stagepianos viel weiter und spielbarer. Kein Wunder, sind diese schliesslich Letztere rein aufs Pianistische und auch auf deren Samplepianosounds abgestimmt.
 
V
Valnar
Produzent
Registriert
24.05.21
Beiträge
38
Reaktionen
11
Punkte
76
Die Studiologic Teile mochte ich überhaupt nicht. Irgendwie träge, schwammig, klapprig, null pianeskes Spielgefühl. Für mich.
Nimm lieber ein gutes Stagepiano mit Hammermechanik...
Hm, zu spät jetz, das Paket is bereits unterwegs, aber falls ich die Meinung bald teilen werd: Welches Stagepiano würdest du mir denn empfehlen?
 

Ähnliche Themen

 

Oft gelesene Themen

Oben