Information ausblenden

Studio One 4.5.2 ist online

Dieses Thema im Forum "Studio One" wurde erstellt von Can, 11.07.19.

  1. Can

    Can Themenersteller Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    34
    Punkte:
    86.634
    86634
    Das neueste S1-Wartungsupdate ist da.

    Version 4.5.2 Release Notes (July 11, 2019):

    The following issues have been improved:

    ● [Fat Channel] Support for increased Q value on parametric EQ for Series III mixers*
    * This affects Q automation in songs created in previous versions. Make sure to render / bounce affected tracks before updating.
    ● [Project Page] Added “Normalize Track” function
    ● [Project Page] Added an inplace inspector for tracks
    ● [Project Page] Track commands are now assignable
    ● [Project Page] Streamlined digital release dialog
    ● [Macros] New menu items are now inserted at the end of the list
    ● “Edit Macro” and “Duplicate Macro” are now available for menu items
    ● Transform tool in instrument editor now keeps selection
    ● Added "Time Lock" & "Edit Lock" Parameters to Event Inspector
    ● Input selectors in groups are not linked anymore
    ● Added a group color bar in track controls

    The following issues have been fixed:

    ● Pipeline not working after transforming audio
    ● Layout issues with Japanese strings
    ● Layout issues in video export dialog
    ● Unable to change the color of selected channels in certain cases
    ● Sample position shift with ARA plugins
    ● "Normalize Audio" command should toggle
    ● Default Plug-in Manager window is too large
    ● Certain plug-in thumbnails not showing
    ● Crash on applying macro to split at marker
    ● DDP image created when cancelled with [Esc] key
    ● Cut-off strings in localized quantize panel

    ● [Ripple Edit] Dragging Audio Events from other tracks doesn’t ripple subsequent events
    ● [Ripple Edit] Duplicating with keyboard command doesn’t ripple subsequent events if there is space
    ● [Ripple Edit] Marker deletion is prevented
    ● Nested groups cause faders to jump when full group is re-enabled
    ● [Impact XT] Can't replace sample by drag and drop from browser
    ● Console Shaper won’t audition on mono bus
    ● Missing note-off for Note FX when switching track
    ● Melodyne level changes with 64-bit process precision
    ● Potential crash on video export
    ● Change instrument no longer affects all selected tracks
    ● Transform back to Instrument Track doesn't restore Note FX automation
    ● Hidden plug-ins still shown in certain areas
    ● Wrong first frame displayed when exporting video in loop range
    ● Potential crash extracting audio from certain AVI video files

    ● Crossfade shape at the end of events not following correctly when tracks are grouped
    ● “Trim Start/End To Cursor” won't work with (Edit) Groups
    ● [Windows 7] Erratic behavior when importing certain .m4a files
    ● [Windows 7] Export video fails for certain formats
    ● Dragging parts from Scratch Pad to Groove produces incorrect result
    ● Navigation with arrow keys stops on nested track folders
    ● [Windows] Holding mouse down on chord block moves chord events
    ● Track notes are removed when transforming track to rendered audio
    ● Zooming selected automation track should not affect parent track
    ● Embedded AAF files exported from Studio One get truncated in Pro Tools
    ● [External Instruments] Labels CC71 and CC74 are swapped
    ● [Audio Batch Converter] Metadata not copied during processing
    ● [Audio Batch Converter] Potential freeze with plug-ins having more than one input
    ● Reverse sidechain selection - Alt/Option+mouse click to select all / none is not working as expected

    ● GUI issues in Chord Picker
    ● [Macros] Renaming a copy is followed by an error message
    ● Deleting a Scratch Pad sometimes causes hanging / freezing
    ● Bend marker editing on stretched part not correctly redrawn
    ● Paste to locked track creates new track
    ● Visual group aids missing on grouped channel duplicate
    ● Potential crash on closing a song w/ imported data
    ● Copying automation between parameters won't work
    ● Waveform not updated when recording into layers on an external FAT device
    ● Resolution and timebase not stored in template
    ● Solo (S) key command not working with groups
    ● Editing clip gain and fades won't work in (edit) groups
    ● Note events in loop mode shouldn't be quantized when IQ is off

    ● Renamed Macro loses its shortcut
    ● Chord Preview preset path shouldn't show "User Presets"
    ● Adding new Instrument Track makes hidden mixer bus channels visible
    ● Master bus pre/post metering incorrect
    ● [macOS] Double-clicking a .song file opens the Start Page instead
    ● MIDI velocity decreasing by 1 on import
    ● Windows audio stops sound if using 64-bit process precision
    ● Commands are interpreted in wrong focus area when application is in background
    ● Potential freeze when triggering macros via touch interface
    ● Simple command macros not working
    ● Potential crash on writing automation on multi-out channel
    ● Potential crash on “Import Song Data”

    ● [Macros] "Show in Explorer / Finder" has no effect when "Select in Pool" was executed before
    ● "Clear Pattern" in detached Quantize Panel of editor clears Q-pattern in Arrangement
    ● Moving multiple Arrangement sections might delete time signatures
    ● Selection-based groups not changing the inputs for all selected tracks
    ● “Distribute Notes” ignores first note
    ● Wrong event focus when switching layers
    ● Swing notes not divided correctly when painted
    ● Level Meter stops updating when switching modes
    ● [Project Page] Crash on Right-/Ctrl+click in empty timeline
    ● Musical Editor selection issues

    ● Deleting Scratch Pad/s might delete adjacent tempo node/s
    ● Deleting entry from download list also deletes selected event in arrangement
    ● Exporting video between loop will lose orientation information
    ● File rename should contain the current file name
    ● Randomize Notes - note length entry requires trailing space
    ● Suspending a group is not undoable
    ● RSS feed takes too much time to load

    Original-Thread im PreSonus-Forum:
    https://forums.presonus.com/viewtopic.php?f=151&t=35662

    Und am Ende noch was Kleines und lange (um leicht zu untertreiben :D) Erwartetes, das ich einfach mal aus dem Original-Thread verlinke:

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.07.19
    statusquofan, Norro, andreee und 5 andere bedanken sich.
  2. Can

    Can Themenersteller Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    34
    Punkte:
    86.634
    86634
    Das ist übrigens mein Update-Highlight: Damit kann man die Velocities ausschließlich selektierter Noten verbiegen. Bisher hat das Transform-Werkzeug immer den kompletten Bereich der Selektion bearbeitet. Sehr praktisch für alle, die viel Noten editieren.
     
    R-Kelly bedankt sich.
  3. Summerhunter

    Summerhunter Individualist

    Registriert seit:
    04.07.18
    Punkte:
    716
    716
    Das "Kleine" ist ja mal eine schöne Überraschung - dachte noch beim Durchlesen der Liste: "Das wird nie was mit dem Manual, so viel wie dauernd noch neu dazu kommt".
     
  4. R-Kelly

    R-Kelly

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    3.906
    3906
    na das sind aber ganz schön viel Issues die da gefixt worden sind..

    so Kleinigkeiten wie Markers einfärben oder Playlisten, Trackversions bzw. Ebenen für den Chordtrack hätten dem Update auch noch ganz gut getan.

    Ein Chord Midi Note Strum per Klick wäre auch noch ganz hilfreich gewesen für alle die viel mit der Pianorolle rumhandtieren, statts jede Note einzeln leicht zu verrücken. Ihr wisst schon wenn man den Akkord so spielt das es grrrrrring macht :)
     
    pitto bedankt sich.
  5. Can

    Can Themenersteller Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    34
    Punkte:
    86.634
    86634
    Ja, stimmt. Mir wäre es auch lieber gewesen, wenn in dem Update nicht so viele Bugs gefixt worden wären. Ich hoffe, das S1-Team nimmt sich die Kritik zu Herzen und wird in Zukunft mehr Fehler ungefixt lassen 8-)

    Öh. Welchen Teil des Wortes Wartungsupdate hast du nicht verstanden? ;-) Und was du hier als Kleinigkeiten bezeichnest, sind Features, die eher in einem Major Update (Studio One 5.0, Studio One 6.0 etc.) kommen würden als in einem x.x.x-Update.
     
  6. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    4.977
    4977
    :D....man hätte es nicht besser beschreiben können!
    Das war eher unglücklich ausgedrückt, ich habe mich auch erschrocken wie viele Bugs da in der letzten Version wohl drin waren,...merkt man ja nicht unbedingt.:rolleyes:
    ...wie lange braucht eigentlich so ein deutsches Handbuch?...und ich denke da nicht an mich,
    sondern an Newbies!o_O
     
    R-Kelly bedankt sich.
  7. R-Kelly

    R-Kelly

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    3.906
    3906
    Werter Kollege Can,

    selbst in einem Wartungsupdate kommen hin und wieder mal neue Fuktion dazu oder? Siehe dein angepriesenes Update-High Light. Ok ist zwar nicht komplett neu aber immerhin eine neue Funktion dazu gekommen.

    Mir wär's noch viel lieber wenn erst gar nicht soviele Bugs gefixt werden müssten und man bereits vor dem Release neuer Updates bessere Qualitätskontrollen durchführt. Aber lassen wir das.. sonst kommt wieder der Einwand wie hoch komplex die Programmierung sei und Presonus ist ja nur ne kleine Firma die sich sowas nicht leisten kann und bla..
    Nicht falsch verstehen, möchte nicht immer alles schlecht reden aber wie NothernDecay schon passend schrieb, war ich einfach nur erschrocken wie verbugt man die Vorversion released hat und ich habe in der Tat schon oft einige merkwürdige Dinge während dem Betrieb bei mir auch selbst schon festgestellt, die nicht reproduzierbar sind und die in früheren Versionen so nicht aufgetreten sind.
     
  8. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    4.977
    4977
    Was man aber Presonus zu gute halten muss ist, dass sie nicht jede Systemkonfiguration der Welt durchexerzieren können. Und ungefähr zum Release von S1 4.5.1 kam ja auch noch Windows 1903 heraus!
     
    Decimort bedankt sich.
  9. Decimort

    Decimort

    Registriert seit:
    14.05.19
    Punkte:
    1.065
    1065
    Und dann auch noch für PC und Mac...wo ja bekanntlich unterschiedliche Bugs auftreten können.
    Wenn ich mir die Bugs so ansehe, sind sicher weit über die Hälfte so gut wie unrelevant für mich und meine Arbeitsweise.
    Von Bugs wie "[Impact XT] Can't replace sample by drag and drop from browser", hab ich nie was unter Win10 bemerkt, es funktionierte.
    Möglicherweise haben Bugs auch noch damit zu tun, ob man seine DAW als Admin startet, oder nicht.
    Also letztendlich liest sich das viel und natürlich waren die Programmierer fleißig, nur sehe ich das nun keinesfalls dramatisch.
    Ich hab mit der letzten Version an mehreren Projekten gearbeitet und es hat mit dieser "vollkommen verbugten Version" ausgezeichnet funktioniert. Bin übrigens auch bereits auf Windows10 1903.
     
  10. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    4.977
    4977
    gyn bedankt sich.
  11. musikertimo

    musikertimo

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    3.558
    3558
    Das hatte Can mit seinem Bild beim ersten Beitrag als letztes schon leise angemerkt. ;):D Muss man nur schauen wo der Haken gesetzt ist, dort steht "Studio One 4 German Reference Manual".
    Schön das es Presonus jetzt geschafft hat. Hoffentlich wird das auch weitergepflegt, damit es bei V5 nicht wieder so lange dauert.​
     
  12. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    4.977
    4977
    hmmmm, sollte ich das übersehen haben, oder wurde das nachträglich eingefügt!?o_O...egal, Hauptsache da!
     
  13. Can

    Can Themenersteller Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    34
    Punkte:
    86.634
    86634
    Wie viele dieser Bugs in dieser langen Liste haben dich denn persönlich betroffen? Ein großer Teil der Bugs in den Release Notes sind irgendwelche Grenzfälle, die die große Mehrheit der User gar nicht wahrgenommen hat und vermutlich sogar nie bemerkt hätte, weil viele bestimmte Funktionen gar nicht nutzen oder zumindest nicht so wie im Test-Case.

    Insofern find ich es ziemlich müßig, über die langen Bugfix-Listen zu gucken und zu sagen "krass, wie viele Bugs es gab". So, als würde man erstmal abwarten, bis die Bug-Anzahl auf 0 runtergegangen ist um dann endlich anfangen zu können, das Produkt zu benutzen :) Ich persönlich benutze meine DAW lieber zum Musik machen anstatt Bugs zu zählen. (Gut, ich tue beides, aber der Fokus ist relativ klar ;-) )

    Das sind dann kleine Verbesserungen, die es vielleicht in das letzte Feature-Update nicht mehr geschafft haben. Aber was du da erwähnst... Playlists, Track Versions... alles andere als Kleinigkeiten.

    War von Anfang an da, ich hab nicht gemogelt. Ischhwör :D
     
    NorthernDecay bedankt sich.
  14. danam

    danam

    Registriert seit:
    18.04.15
    Punkte:
    433
    433
    Jo, die Anzahl an gefixten Bugs geht doch noch. Das ist ganz normal in der Software-Entwicklung. Zumal die kritischen Sachen ja innerhalb einer Woche gefixt wurden. Alles im grünen Bereich IMO, von den genannten Problemen ist mir (fast) keines bisher über den Weg gelaufen.

    Schade nur, dass man die neue Checkbox "Normalisieren" im Projekt nicht konfigurieren kann. Hätte da gerne "-23 LUFS" einstellen können....

    Handbücher schreiben ist so eine Sache heutzutage:
    - Die Developer/Tester/Manager haben mehr als genug andere Sachen zu tun
    - Wenn man einen Drittanbieter und/oder ein Übersetzungsbüro anheuert kostet das richtig Asche, die lediglich auf der Minusseite verbucht werden kann, da das Handbuch als selbstverständlich angesehen wird (Stichwort Rechtsanspruch). Gleichzeitig sollte es jemand machen, der die Software auch kennt.... gilt auch für die Übersetzungen. Das muß also auch begleitet werden. Nicht zu vergessen die ganzen ständigen Aktualisierungen
    - Ein gutes Handbuch verkauft keine einzige Lizenz zusätzlich
    - Nicht zu vergessen: Niemand liest Handbücher....
     
  15. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    28.163
    28163
    Find ich mal ein echt klasse Posting, Can!
    Diese Worte müsste man auch hier in all den anderen DAW-Foren in großen leuchtenden Lettern an die Wand nageln...
    Nicht wenige Leute lesen heutzutage irgendwelche Panikpostings oder solche Bugfixlisten in den Internetforen und glauben sofort, es beträfe auch ihr System und ihre DAW und ihren persönlichen Workflow, obwohl sie davon nicht mal ansatzweise betroffen sind. Auch ein fragwürdiger Trend in diesen digitalen wie überängstlichen Zeiten.
     
    NorthernDecay und Can bedanken sich.
  16. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    4.977
    4977
    Ja, nörgeln ist ein Trend scheint aber auf die allgemeine Unzufriedenheit zurückzuführen zu sein.
    Ich habe aber Verständnis dafür, ist so eine Art "Druck ablassen", weil man sich nicht mehr auf das Wesentlich konzentrieren kann!
    Mein Tipp: macht Mucke und schmeißt die Nachrichten und die Social Medien aus euren Lesezeichen und Gedanken!
     
    rkdk bedankt sich.
  17. Can

    Can Themenersteller Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    34
    Punkte:
    86.634
    86634
    Ja. Würd ich sofort unterschreiben.
     
    NorthernDecay bedankt sich.
  18. R-Kelly

    R-Kelly

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    3.906
    3906
    Ich bin viel lieber mit Mucke Machen beschäftigt als mich über irgendwas aufzuregen, mich in Foren rumzutreiben oder Bugs zu zählen glaubt mir! Aber wenn ich ernsthaft produktiv arbeiten möchte und irgendwas funktioniert nicht richtig oder nach nem Update zumindest nicht so wie vorher dann krieg ich echt die Kriese! Und ich denke da bin ich ich sicher nicht der einzige der hier solche Szenarien kennt..
     
  19. Decimort

    Decimort

    Registriert seit:
    14.05.19
    Punkte:
    1.065
    1065
    Vermutlich bist du ein Vollprofi, der erfolgreich vom produzieren lebt, bzw. es sich so ausgesucht hat. Dein Terminkalender ist sicherlich voll und du hast deine Abgabetermine, welche dringend einzuhalten sind. Du bist enorm auf deine Technik angewiesen, mit der du "ernsthaft produktiv arbeiten" (Zitat) willst (eigentlich auch "musst"). Daher brauchst du zwingend zuverlässige, erprobte Technik, inklusive einer DAW, welche funktioniert. Ich finde das absolut verständlich. Du bist schließlich kein Beta-Tester und deine Existenz hängt daran.
    Wobei ich Producer kenne, welche mit zb. einem Raven System und S1 arbeiten und scheinbar recht erfolgreich sind.

    Für Andere (vermutlich die absolute Mehrheit) ist das alles weitaus weniger dramatisch, denn im Prinzip ist es vollkommen egal, ob das Projekt heute, oder in 2 Wochen fertig wird, denn letztendlich landet es ja sowieso nur auf zb. YT, oder Soundcloud und wird wenns gut geht 100 Zuhörer finden, wobei nicht wenige von dieser Zahl "100" eher träumen.

    Zugegeben hast du mich neugierig gemacht und ich frage mich, wer nun dieser "R-Kelly" wirklich ist. Vermutlich willst du aber deine Anonymität lieber bewahren. Der große R. Kelly? Eher äußerst unwahrscheinlich. Jemand aus der Kelly Family?
    Zumindest würde ich anhand deiner Ausrüstung vermuten, dass du ein recht erfolgreicher Producer bist. Mehrere DAWs, Komplete Ultimate, UAD-2, Genelec 8050 usw.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.07.19
  20. Navar

    Navar

    Registriert seit:
    07.11.07
    Punkte:
    1.268
    1268
    Echt, ich dachte, dass das Raven System S1 nur quasi "nativ" supported, also alles was man mit einem Multi Touch eh schon lange machen konnte oder haben die das noch weiter aufgebohrt? Ich wäre echt neugierig ob da noch mehr möglich ist.