Information ausblenden

Studio (elektronische musik)

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Mnml, 05.05.07.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Mnml

    Mnml Themenersteller

    Registriert seit:
    05.05.07
    Punkte:
    3
    Hallo,
    bin schon seit einiger Zeit als Dj (Minimal, Techhouse) tätig und möchte mich nun langsam mal etwas ans produzieren eigener Tracks in selbiger Richtung wagen.
    Habe bisher mal ne weile auf FruityLoops rummgebastelt jedoch verlor ich da schnell den Spaß an der Sache.
    Was würdet ihr mir für Equipment für den Beginn empfehlen, bzw. was brauche ich alles für die ersten Schritte?
    Ich denke, dass ich zunächst meinen Kopfhörer (Sony MDR-V700) für das Monitoring verwenden werde. Außerdem besitze ich ein Korg KaossPad 3, welches ich mit Sicherheit auch einbinden kann, oder?

    Bin um jede Hilfe dankbar.
    Grüße :)
     
  2. eLectroherd

    eLectroherd

    Registriert seit:
    07.12.06
    Punkte:
    477
    477
    es wäre gut, zu wissen warum du an fl den spaß verloren hast..
    nur um mal abzuewegen
     
  3. tobias

    tobias

    Registriert seit:
    09.11.05
    Punkte:
    1.181
    1181
    Hallo Mnml !!!

    Wilkommen an Board.

    Das erste was du benötigen wirst, ist ein Sequencer, bei dem du den Spaß nicht so schnell verlierst.
    Dann bräuchtest du für den Anfang eigentlich nur ein einfaches Midikeyboard z.B. SOWAS
    das kannst du einfach via USB anschliessen, so das du auch keine besondere Soundkarte mit Midi-Anschlüssen brauchst.

    VST's denke ich bekommst du am Anfang genug aus dem Netz (Freeware)

    Gruß

    Tobias
     
  4. Audiosonic

    Audiosonic

    Registriert seit:
    25.04.07
    Punkte:
    319
    319
    was du brauchst sind anständige Monitore oder zumindest Stereo Lautsprecher. Über Kopfhörer kann man keine Musik machen.
     
  5. eLectroherd

    eLectroherd

    Registriert seit:
    07.12.06
    Punkte:
    477
    477
    da du am rechner schnell den spaß verlierst, was ich verstehen kann, hätte ich gedacht du besorgst dir lieber was zum anfassen und machst dich schlau zum thema groovebox, sequenzer, synthesizer-um nur ein paar stichwörter zu nennen

    für "anfänger" empfiehlt sich doch immer eine groovebox wie die electribe, oder auch nen netten sampler, wobei ich glaube, dass das erschrauben des klanges viel spaß macht, also lege ich dir mit gutem gewissen, etwas mit eigener klangerzeugung ans herz


    zB einen synthesizer, wobei du natürlich auch einen sequenzer brauchst, um deine kompositionen zu automatisieren(was jemandem, der live auftritt sicherlich zu gute kommt) und aufzunehmen, wobei laptop-setups jedoch sehr unsicher und instabil sind

    oder einen softsynth ala reason(bald 4.0)
    der hat schon Klangerzeuger,Sequenzer, sehr brauchbare Filter und Effekte, und meiner bescheidenen Meinung nach sehr nette Mastering-Tools mit an Bord
    außerdem läuft es standalone extrem stabil und ist sicherlich auch für liveanwendungen geeignet
    der spaßfaktor ist extrem hoch und das ganze ist sehr einsteigerfreundlich
    auf www.propellerheads.se gibt es eine demo und auch videotutorials die du dir loaden kannst...einfach antesten

    eine auch sehr spaßige alternative bietet, wie oben schon beschrieben eine groovebox..damit kann man immer schnell und sicher grooves erstellen und das macht einfach am meisten spaß
    und mit deinem kaosspad hinten dran kannst du deine grooves natürlich noch in echtzeit verfrickeln und verschrauben wie du lustig bist


    mein vorschlag:

    groovebox
    oder
    synthesizer/rompler+sequenzer
    oder
    VSTis+Sequenzer


    meine empfehlung(meiner meinung nach die einfachsten varianten):

    electribe
    oder
    reason

    edit:
    oder
    beides!
    :D
     
  6. XXX_XXX

    XXX_XXX

    Registriert seit:
    05.05.07
    Punkte:
    112
    112
    + hypersonic
     
  7. eLectroherd

    eLectroherd

    Registriert seit:
    07.12.06
    Punkte:
    477
    477
    ach ja nochwas

    von reason aus kannst du leider keine MIDI Signale senden, das heißt, dass du keinen externen klangerzeuger, wie vst instrumente oder halt synthesizer, fernsteuern kannst

    du kannst lediglich reason mit einem midicontroller fernsteuern, das heißt, wenn du ne schöne drehbank mit vielen potis und ein midikeyboard hast,
    hast du schon zwei prächtige synthesizer(die zu allem überfluss auch noch beliebig oft in das "reasonrack" ladbar sind), die du praktisch wie einen echten bedienen kannst, dann bleibt das mausgefummel weg

    und audio aufnehmen kannst du mit reason auch nicht


    gute nacht
     
  8. brigitte_ruecklicht

    brigitte_ruecklicht

    Registriert seit:
    04.04.07
    Punkte:
    126
    126
    für minimal und techno allgemein find ich ja ableton live am schickste,arbeitest direkt auf loop ebene und kannst alle effekte,lautstärken,etc. dir auf midi controller legen.controller box is auch super,die behringer bcr 2000(129€ neu) oder so heißt die glaub ich,is zwar häßlich aber hast ganz viel encoder und n paar knöppis für spuren an ausschalten(z.B.). synthie is schwierig,mein lieblingsherzsynths sind grad clavia nord lead(800-900€?oder so),access virus(noch n bisl teurer) oder für n bissl weniger geld waldorf micro q(gibts ab 290€ neu).falls du erstma eher bock auf software hast, dann vllt. den NI massive,gaaaanzz evtl. novation v-station.
    ums kaoss pad beneide ich dich(schmelz).ditte is super.klar einfach spuren oder den master durchschleifen und super is.
    was noch super wär als info is die frage,ob du erstma einfach zu hause rumdaddeln willst oder später live spielen willst.
    p.s.:hab grad mia(substatic) geguckt.sehr sehr nett die musik
     
  9. exsess

    exsess

    Registriert seit:
    21.03.03
    Punkte:
    529
    529
    hi,

    ich verkaufe gerade einen kleinen Synthesizer, welcher auch als controler und Soundkarte dient ( Novation Xiosynth ) - zum Anfang glaub ich, waren da sogar 2 Sequenzerprogramme dabe (Ableton Live und Cubase) wenn nicht, glaub ich hab ich da noch 2 Original Lightversionen rumliegen, die ich dir mitgeben könnte...

    bei Interesse oder mehr Infos einfach ne Message hinterlassen - Preis ist 250eur, da der synth nicht mal ein halbes Jahr alt ist - ich hab ihn nur für einen Auslandsaufenthalt gebraucht

    greets XS
     
  10. Mnml

    Mnml Themenersteller

    Registriert seit:
    05.05.07
    Punkte:
    3
    So, erstmal danke für euere Anteilnahme hier.
    Werde wohl auf Ableton umsteigen und teste mich momentan noch durch eine Demoversion.
    Benötige ich eigentlich eine Soundkarte bzw. ein Audiointerface?

    @exsess: ich werde mir dir Sache mal durch den kopf gehen lassen und mich gegebenenfalls bei dir melden.

    @brigitte_ruecklicht: zuerst möchte ich erst etwas "rumdaddeln" :) was aber nicht heißen soll, dass ich später mal nicht auch liveacts spielen will.
    Ach, Substatic ist echt ne feines Lable, kauf ich fast lind
     
  11. JABBA

    JABBA

    Registriert seit:
    24.11.05
    Punkte:
    610
    610
    Benötige ich eigentlich eine Soundkarte bzw. ein Audiointerface?

    Komische Frage! Willst Du nun Musik machen oder nicht. Oder mach eine Excel-Tabelle, da brauste kein Audiointerface. :D
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.