Studiengang Ton und Bildtechnik


N
NULL
Guest
Macht irgendjemand den Studiengang Ton und Bildtechnik an der FH bzw. RSH in Düsseldorf?
Wie sieht es da mit der Aufnahmeprüfung aus? Was muss man da leisten?
Für den praktischen Teil gibt die Information im Internet eigentlich relativ ausführliche Auskunft. Nur wie siehts mit der Theorie aus, und vor allem weiss irgendjemand was über den Tonträger den man einschicken muss? Was erwarten die da??????
 
N
NULL
Guest
:-( :-( :-( Weiss denn garniemandnicht Bescheid (schnief) :-( :-( :-(
 
frankye
frankye
Registriert
03.09.02
Beiträge
10.417
Reaktionen
154
Ort
Waldorf
Punkte
12.719
Hi

also ich weis snur soviel von einem Kollegen der es auch versucht hat.

Die ganze Ausbildung ist sehr theroribezogen...und vor allem auf klassische Musik .
Aufnahmeprüfung...da hat er beim Vorspielen schon komplett versagt!! OBWOHL..er hatte 12 jhre klassischen Klavierunterricht hatte, selber Klavierlehrer und absolut fit ist (nebenbei auch Chorleiter mit einigen Preisen). Er hat sogar bei Jugend Musiziert gewonnen und sich ein Jahr auf die Aufnahmeprüfung vorbereitet.
Er war ziemlich gefrustet...auch deswegen weil das eigentliche Interesse am Thema Tontechnik nicht sonderlich relevant war. Genauso auch bei der Aufnahmeprüfung des WDR für ne Ausbildunsgstelle zum Tontechniker.....da sollte er u.a erklären wie ein Fahrrad funktioniert an Hand einer zuvor gezeigten "Sendung mit der Maus"!!!!

Aber mehr kann ich dazu nicht sagen...jeder ist seines Glückes Schmied..vielleicht ist es ja genau das Richtige für Dich!!..Es ist halt ne deutsch Hochschule..da darf man bezüglich Aktualität oder Flexibilität leider nicht viel erwarten.......
Auch ne feuine Anekdote eines Kollegen ..er hat ein grosses Musikstudio und suchte nen Tonining bzw. Tontechniker. Da stellte sich dann ein Dipl. Ing und Abslvent der Düsseldorfer Fh vor. Er wollte direkt ein richtig dickes gehalt weil ja Dipl. Ing und so und redete die ganze zeit von seiner Ausbildung und seinem (zu recht) grossen Fundus an Theorie-Wissen. Da meinte mein Kollege dann, dass am nächsten tag ein produktion mit einer bekannten Kölkner band anstünde und er sgerne hätte, dass dieser Dipl. Ing diese aufnhemen und mischen solle um zu zeigen, was er denn so drauf hat. Der hat direkt nen Rückziher gemacht mit der BEgründung, er habe so etwas während seines Studiums nie gemacht....halt nur klassische Aufnahmen und Mikrofonierung etzc sind halt Tonassistenten Jobs......jo ist nicht unbedingt repräsentativ aber ich fnad das schon lustig..spiegelt halt irghednwie auch den Stand der deutschen Hochschulen in so einer modernen und schnell lebigen Branche dar.......andere Länder sind da etwas schneller..in USA gibt es hunderte von Schulen wie die SAE,,,,nur mit deutlich höherem Niveau, dementsprechenden preisen aber auch mit staatlicher Anerkennung...
 
RaZZmaTaZZ
RaZZmaTaZZ
Registriert
04.11.02
Beiträge
30
Reaktionen
0
Punkte
35
@frankye
auch deswegen weil das eigentliche Interesse am Thema Tontechnik nicht sonderlich relevant war. Genauso auch bei der Aufnahmeprüfung des WDR für ne Ausbildunsgstelle zum Tontechniker.....da sollte er u.a erklären wie ein Fahrrad funktioniert an Hand einer zuvor gezeigten "Sendung mit der Maus"!!!!

also die snedung mit der maus finde ich gut :-D. aber ich kapiere nicht, was das mit einer ausbildung zum tontechniker soll.
weißt du vieleicht, ob diese ausbildung eine staatlich anerkannte ausbildung ist? will da nicht mit lehren händen stehen (zitat mutti: du mußt was in den händen haben).naja und wie lange dauert die ausbildung?
hab im internet nichts gefunden. selbst beim arbeitsamt ist die information sehr dürftig. oder ich bin blind *g*.
Wollte mich evt. beim ndr in hamburg bewerben. allerdings muß ich erstmal vom standpunkt null runter kommen :-D . aber jeder hat da ja mal angefangen. nun bin ich schon 21 hab abitur und muß erstmal ab februar meinen zivi ableisten. also bin evt. schon recht alt um eine ausbildung anzufangen, die dann nicht mal anerkannt ist. und vorher einen beruf lehrnen würde mich auch nochmal 3 jahre kosten.
 
Paul
Paul
Registriert
02.11.02
Beiträge
115
Reaktionen
0
Punkte
157
frankye schrieb:
Aufnahmeprüfung...da hat er beim Vorspielen schon komplett versagt!! OBWOHL..er hatte 12 jhre klassischen Klavierunterricht hatte, selber Klavierlehrer und absolut fit ist (nebenbei auch Chorleiter mit einigen Preisen). Er hat sogar bei Jugend Musiziert gewonnen und sich ein Jahr auf die Aufnahmeprüfung vorbereitet.

Was heisst hier komplett versagt. Hat er einfach in der Nervosität scheiße gespielt, oder hat er das richtig gerockt und das war denen trotzdem zu schlecht?

Paul
 
frankye
frankye
Registriert
03.09.02
Beiträge
10.417
Reaktionen
154
Ort
Waldorf
Punkte
12.719
Nun ja er war den Kollegen nicht gut genug! Trotz dessen er richtig fit war..... Nervös war de rnicht..der hatte schon massig Auftritte vor taused leuten also das war nicht das Problem.
ist halt was schwer, denn da sitzen auch Professoren von der Msuikhochschule...

Zur Ausbildung beim WDR..ja die ist anerkannt und das im Rundfunkbereich sogar sehr! Auch staatlich anerkannt...mit diesem Sendung mit der Maus - Fahrrad - Spiel wollte man testen ob er Zusamenhänge physikalisch technischer Natur richtig erkennen und erklären kann......Wofür?? keine Ahnung..er musste auch in ner Gruppe mit anderen Leuten ähnliche Aufgaben lösen...aber alles hatte nix mit Tontechnik zu tun. Da ging es nur drum sein teamwork etc zu testen...in der engere Auswahl wurde dann mehr Tontechnik behandelt..jedoch auch nur physikalsiche und mathematische Hintergründe...er hat´s dann irgendwann aufgegeben weil er keine Lust mehr hatte....
Aber macht eure eigenen Erfahrungen...allerdings sieht es alles andere als rosig aus momentan!! Eine Festanstellung als Techniker ist so selten wie ein sechser im Lotto...und freie Leute gibbet genug. Ich würde erstmal was "solideres" machen..was kaufmännisches und dann vielleicht noch ne tontechnische Ausbildung + Praktika....dann hat man nämlich buisnestechnisch den Durchblick..den daran scheitern viele Musiker und Produzenten!!
 
RaZZmaTaZZ
RaZZmaTaZZ
Registriert
04.11.02
Beiträge
30
Reaktionen
0
Punkte
35
hm... das klingt ja sehr vielversprechend... :-( :-x
was denn mit einer ausbildung in einem tonstudio?
oder kann man es komplett vergessen tontechniker zu lernen?
 
Paul
Paul
Registriert
02.11.02
Beiträge
115
Reaktionen
0
Punkte
157
Also, ich hab gestern mit dem Verantwortlichen in Düsseldorf telefoniert, und der meinte, das von 200 Bewerbern nach dem musikalischen Vortrag direkt 100 raus sind und von denen dann 20 einen Studienplatz bekommen.
Also, so richtig vielversprechend scheinen die Aussichten da wirklich nicht zu sein...
 
N
NULL
Guest
Ist ja der Hammer, Paul! Dazu kommt noch das man das Studium nur zum Wintersemester beginnen kann, das hiesse ja das die alle 2 Semester nur ca. 20 Leute nehmen!!! :-o
Wenn man sich die im Internet erhältlichen Informationen durchliest klingt alles so harmlos. Hat sonst noch jemand irgendwelche Erfahrungen damit gemacht??? :-?
 
Paul
Paul
Registriert
02.11.02
Beiträge
115
Reaktionen
0
Punkte
157
Ja, ich hab auch erst mal kräftig geschluckt und dann den Traum fast wieder aufgegeben... Fast aber nur - probieren werd ich's trotzdem!
Ruf doch mal selbst da an, Name und Tel.Nr. kannst du bei Interesse von mir als PM kriegen, dann sparst Du Dir das Rumtelefoniere mit Sekretariats und Auskünften...
 

Ähnliche Themen

tim_heinrich
    • Danke
  • Artikel
Antworten
2
Aufrufe
3K
tim_heinrich
tim_heinrich
tim_heinrich
Antworten
2
Aufrufe
4K
tim_heinrich
tim_heinrich
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
1
Aufrufe
8K
Obsolet
O
tim_heinrich
    • Danke
  • Artikel
Antworten
3
Aufrufe
8K
Manu84
M
 

Kürzlich beantwortet


Oft gelesene Themen

Oben