Information ausblenden

Stromgeneratoren + Laptop

Dieses Thema im Forum "Live- & Bühnentechnik" wurde erstellt von ksoa, 07.12.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. ksoa

    ksoa Themenersteller

    Registriert seit:
    17.07.09
    Punkte:
    3.270
    3270
    Hi,
    können billige Stromgeneratoren, wie sie auf Privat-Partys auftreten, einen Laptop/Netzteil schädigen?
     
    ksoa, 07.12.12
    #1
  2. Nordwest7

    Nordwest7

    Registriert seit:
    01.09.11
    Punkte:
    2.079
    2079
    Ja.

    Generell ist PA-Betrieb am Generator etwas schwierig, da die PA eine ziemlich schwankende Last ist. Da tut sich jeder Generator mit der Regelung schwer, vor allem wenn die rechte Schwungmasse fehlt.
    Und so eine versagende Regelung kann dann Überspannung liefern, das mag kein Netzteil. (Moderate Überspannung ist eines der am schwersten zu beherrschenden "Power Fail" Probleme, denn eine Auslegung für maximal 400V AC (die helfen würde) ist halt gleich deutlich viel teurer. )

    "Grundlast" schafft Abhilfe, wenn die meiste Last von (dauernd leuchtenden!) Glühbirnen kommt, dann fällt der Lastwechsel durch den Bassbumms nicht mehr so doll auf.

    Das ganze kann übrigens auch völlig problemlos laufen, da kommt es auf die Details an.
    (Speziell halt, wie der individuelle Generator mit der individuellen Last (Schaltnetzteilendstufen sind was anderes als solche mit Trafo...) klar kommt. )
     
    Nordwest7, 07.12.12
    #2
    ksoa bedankt sich.
  3. ksoa

    ksoa Themenersteller

    Registriert seit:
    17.07.09
    Punkte:
    3.270
    3270
    Hm wie könnte man empfindliche Endgeräte schützen? Reicht ein normaler Überspannungsschutz?
     
    ksoa, 07.12.12
    #3
  4. Nordwest7

    Nordwest7

    Registriert seit:
    01.09.11
    Punkte:
    2.079
    2079
    Gar nicht. (Theoretisch mit einer Online USV (normale USV reicht nicht!). Dann geht schlimmstenfalls die USV kaputt und nicht das Gerät. )

    Das Laptopnetzteil ist auch nicht besonders empfindlich - und der Schaden ist überschaubar. (Nur das Netzteil. )
    (Die Schaltnetzteile von Endstufen sind z.B. genau so empfindlich und gehen demzufolge auch schon mal kaputt, wenn es dumm läuft. )

    Völlig witzlos. (Die Dinger fangen bestenfalls Reste von Blitzeinschlägen ab, die sind nur gegen *kurze* und *hohe* Überspannungen. )
     
    Nordwest7, 07.12.12
    #4
  5. vicinity

    vicinity

    Registriert seit:
    06.10.11
    Punkte:
    750
    750
    vicinity, 07.12.12
    #5
  6. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    Ist ne ziemlich teure Batterie (Was jetzt allerdings nicht heissen soll, dass das Gerät nicht taugt oder für den Einsatzzweck ungeeignet wäre).

    Da kommt ne Autobatterie mit Laptop-Netzteil fürs Fahrzeugnetz billiger - selbst dann, wenn man sich noch ein Ladegerät fürs Auto dazukaufen muss.
     
    tubeless, 07.12.12
    #6
  7. vicinity

    vicinity

    Registriert seit:
    06.10.11
    Punkte:
    750
    750
    Naja aber 1000Watt Ausgangsleistung bei einer Autobatterie? Da musst Du dann aber ordentlich oft nachladen. Die Teile verwenden wir hauptsächlich für unsere spannungsempfindlichen Studioblitzgeräte im Outdoorbereich, wofür ich mich trotz Spannungswandler, nicht unbedingt für ne Autobatterie entscheiden würde. Da wäre mir die Leistung und das Risiko für evtl. Schäden einfach zu hoch. Kommt halt immer darauf an für was man den benutzt. Im Bereich Fotografie ist der Walimex schon im untersten Preissegment.

    Preislich wäre aber auch bei dem noch was drin.
     
    vicinity, 07.12.12
    #7
  8. dryman

    dryman

    Registriert seit:
    19.03.12
    Punkte:
    1.000
    1000
    Du musst auch auf die wichtigen technischen Angaben achten. Da ist in diesem Fall die Kapazität und die liegt bei der Powerstation bei 30Ah. Eine Autobatterie hat da locker das doppelte an Kapazität. Da die verbauten Akkus vermutlich auch nur 12V liefern, hast Du Deine 1000W also rein rechnisch 20 Minuten lang. Wobei ich das mit den 1000W auch eher in Zweifel ziehen möchte. Laut der technischen Daten der Powerstation ist dort auch nur ein Bleigel-Akku verbaut. Die liegen preislich etwas höher als normale Bleiakkus, sind jetzt aber nicht so teuer.

    Blitzgeräte sind als Verbraucher ja etwas anders gelagert, als z.B. ein Laptop. Ein Laptop erzeugt in eine relativ konstante Last. Ein Blitzgerät erzeugt ja nur kurzzeitig eine Last, wenn die Kondensatoren wieder aufgeladen werden müssen. Beim Laptop würd ich aber auf einen Spannungswandler verzichten und statt dessen ein KFZ-Laptop-Netzteil an einem Bleigel-Akku verwenden.
     
    dryman, 07.12.12
    #8
  9. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    @ vicinity
    Autobatterie fürn Golf3: 77 Ah, 12 Volt, liefert im Falle des Falles ca 400 A Strom. 400 x 12 = 4800 Watt.
    Batterie für zB MAN F2000, nicht grade ein grooses Auto in seiner Klasse:
    150 Ah, 12 Volt, liefert ungefähr 1000 Ampere im Falle des Falles, macht dann mal eben schlappe 12 kW.
    Durdschnittliche Anlassermotoren für PKW liegen so bei 1 bis 3 kW, Dieselmotoren in LKWs sind deutlich grösser und haben auch deutlich höhere Anlasserleistungen verbaut. Und diese Leistung kommt aus den Batterien........

    Das war ja nun überhaupt nicht gefragt. Ein Laptopnetzteil zu versorgen ist doch mal ne ganz andere, und sicherlich weitaus anspruchslosere Sache als Profiblitzgeräte mit hohem Ladestrom zu versorgen.

    @dryman

    Das sind auch Spannungswandler. Ein Laptop heutiger Machart läuft doch gar nicht mit 12 Volt.
     
    tubeless, 07.12.12
    #9
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.